Polizei-Report Region Ludwigsburg – 22.07.2012

0
567

Diebstahl eines Motorrollers
Freiberg: Am Samstag, in der Zeit zwischen 0.30 Uhr und 11 Uhr entwendeten bislang unbekannte Täter einen vor dem Haus in der Bietigheimer Straße verschlossen abgestellten neuwertigen Peugeot-Motorroller in den Farben schwarz/orange. Der Roller hatte einen Wert in Höhe von etwa 2.200 Euro.

Gefährliche Körperverletzung
Bietigheim-Bissingen: Am Samstag gegen 22:30 Uhr gerieten zunächst ein 28-Jjähriger und ein 26-Jjähriger mit einer Gruppe Jugendlicher verbal in Streit. In diesem Verlauf kam es zu einem Handgemenge, wobei ein unbekannter Täter mit weiteren Tätern mittels eines Stehtisches, welcher vor einem Grillimbiss stand, auf die Geschädigten einschlug. Als die Geschädigten auf dem Boden lagen, traten weitere Unbekannte aus der Personengruppe auf diese ein. Beide Geschädigte wurden bei den Angriffen verletzt und mussten mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden

Sachbeschädigung an Kraftfahrzeugen
Bietigheim-Bissingen: In der Nacht von Freitag auf Samstag zerkratzte ein bislang unbekannter Täter acht Fahrzeuge auf dem Gelände eines Autohauses in der Gustav-Rau-Straße. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro.

Sachbeschädigung
Ditzingen: Unbekannte Täter warfen am Samstag gegen 23.15 Uhr eine Außenscheibe der Konrad-Kocher-Schule ein. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro.

Verkehrsunfälle
Bönnigheim: Am Sonntag, gegen 02.10 Uhr, befuhr ein 24 Jahre alter Mann mit seinem WV die Kirchheimer Straße in Bönnigheim in Richtung Hohenstein. In Hohenstein stieß er auf Grund alkoholischer Beeinflussung und weil er nebenher sein Handy bediente, ungebremst auf den Ford eines 62jährigen, der am rechten Straßenrand geparkt war. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Ditzingen: Am Samstag gegen 21.45 Uhr, fuhr ein 43 Jahre alter Mann mit seinem Audi A3 aus Unachtsamkeit auf den verkehrsbedingt auf der Bundesstraße 295, Höhe Siemensstraße,  stehenden Audi A6 eines 81jährigen auf. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

Kirchheim/Neckar: Am Samstag gegen 20.00 Uhr überquerte ein Fußgänger an der Lichtzeichenanlage in der Max-Eyth-Straße die Fahrbahn. Während er die Straße überquerte, verlor er seine Jacke, welche auf der Fahrbahn liegen blieb. Da sich der Fußgänger trotz zwischenzeitlich für ihn geltendem Rotlicht umdrehte und wieder auf die Fahrbahn trat, blieb der 52 Jahre alte Fahrer eines Audi  trotz Grünlicht vor der Fußgängerampel stehen. Dies bemerkte ein 49 Jahre alter Fahrer eines Opels zu spät und er fuhr auf den stehenden Audi auf. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Der Fußgänger, der den Unfall bemerkt haben musste, ging ohne sich um den Unfall zu kümmern einfach weiter.

Ludwigsburg: Am Samstag, gegen 08.50 Uhr,  fuhr eine 29-jährige Fiat-Fahrerin aus Unachtsamkeit einem verkehrsbedingt stehenden Mercedes auf Höhe eines Einkaufsmarktes in der Schwieberdinger Straße hinten auf. Der 32 Jahre alte Fahrer eines VW-Transporters, der ebenfalls nicht achtsam unterwegs war, fuhr mit seinem Fahrzeug noch auf den Fiat auf, wodurch dieser nochmals auf den Mercedes aufgeschoben wurde. Durch einen der beiden Verkehrsunfälle wurden die beiden Insassen des Mercedes, 37 und 39 Jahre alt, leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde mit 12.000 Euro angegeben.

Gemarkung Vaihingen/Enz: Am Samstag,  gegen 11.35 Uhr, befuhren die späteren Unfallbeteiligten die Bundesstraße 10 aus Richtung Mühlacker in Richtung Vaihingen/Enz. Der 56 Jahre alte Fahrer eines Skoda wollte zwischen der Abfahrt nach Aurich und dem Vaihinger-Eck nach rechts auf einen Feldweg abbiegen. Dies kündigte er rechtszeitig mittels Blinker an. Ein 21 Jahre alter Mann, der mit seinem Audi zwei Fahrzeuge hinter dem Skoda fuhr, konnte einen Zusammenstoß mit dem vor ihm abbremsenden Fahrzeug nur vermeiden, in dem er nach rechts auswich. Hierbei kam er in die dortige Wiese, überfuhr dabei ein Verkehrszeichen und stieß schließlich mit dem bereits auf dem Feldweg befindlichen Skoda zusammen. Durch den Verkehrsunfall wurde niemand verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.200 Euro.

Remseck/Neckar: Am Samstag um 11.30 Uhr stand ein 22-jähriger Fordfahrer in der Ludwigsburger Straße. Beim Anfahren vom Fahrbahnrand übersah er einen Opel, welcher von einer 72 jähren gelenkt wurde, wobei es zum Zusammenstoß kam. Durch den Aufprall wurde der Opel abgewiesen und auf einen weiteren geparkten BMW geschoben. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro.

Ludwigsburg: Eine 22-jährige Peugeotfahrerin und ein 68-jähriger VW Fahrer befuhren am Samstag um 15.50 Uhr die Porschestraße in Richtung Bundesstraße 27. Zirka 100 Meter vor der Kreuzung wechselte die 22 jährige unerwartet den Fahrstreifen, wobei es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 7.000 Euro.

Verkehrsunfallfluchten
A 81, Gemarkung Möglingen: Am Samstag, gegen 12.25 Uhr, befuhr ein 65 Jahre alter Mann mit seinem silbernen Peugeot 206 die Bundesautobahn A 81 aus Richtung Heilbronn kommend in Richtung Stuttgart. Kurz nach der Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd fuhr er auf die linke Spur, um ein auf der mittleren Spur fahrendes Fahrzeug zu überholen. Während des Überholvorganges zog dieser Pkw unvermittelt und grundlos ebenfalls auf die linke Spur, so dass der Peugeot-Fahrer abrupt nach links ausweichen musste. Der Peugeot kam hierbei ins Schleudern, kollidierte mit der Mittelleitplanke, schleuderte dann über alle drei Fahrstreifen und blieb schließlich quer zur Fahrbahn auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Durch den starken Aufprall mit der Leitplanke wurde die Batterie des Peugeot herausgerissen und blieb auf der Fahrbahn liegen wo sie von einem dritten Pkw, dem Golf eines 70 Jahre alten Mannes, überrollt wurde. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 7.500 Euro. Der Pkw, der den Unfall verursacht hatte, fuhr einfach weiter. Eine Beschreibung liegt nicht vor. Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder zum flüchtigen Fahrzeug Angaben machen können, werden gebeten, sich mit dem Autobahnpolizeirevier Ditzingen, Telefonnummer 07156 43500, in Verbindung zu setzen.

Erligheim: Am Sonntag befuhren um kurz nach 05:00 Uhr ein 16-Jähriger mit seinem Roller der Marke Motowell und ein 21-Jähriger mit seinem silberfarbenen Renault Clio hintereinander die Landesstraße 1107 von Bönnigheim Richtung Erligheim. Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und aufgrund Alkoholeinwirkung fuhr der 21-Jährige im Bereich einer unübersichtlichen Kuppe und einer leichten Rechtskurve auf den Roller auf, wobei der Rollerfahrer stürzte, ca. 20 m weit in den Grünstreifen geschleudert und hierbei lebensgefährlich verletzt wurde. Der 21-Jährige hielt kurz an, ließ zwei Mitfahrer aussteigen und entfernte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle. Weil bei dem Unfall das vordere Fahrzeugkennzeichen abgerissen worden war und noch am Unfallort lag, konnte er jedoch kurze Zeit später zuhause angetroffen werden. Das Fahrzeug hatte er inzwischen bereits im Industriegebiet von Sachsenheim abgestellt, wo es später von der Polizei gefunden wurde. Der Fahrer musste mit zur Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Der 16-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. An Roller und PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Das Polizeirevier Bietigheim-Bissigen bittet Zeugen, die den Unfall möglicherweise beobachtet haben, sich unter Telefon 07142/4050, zu melden.

Straßenverkehrsgefährdung
Gemmrigheim: Am Samstagmorgen gegen 09.10 Uhr wollte ein 70 Jahre alter Mann mit leichter Gehbehinderung den Zebrastreifen in der Hauptstraße überqueren, um zur dortigen Apotheke zu gehen. Als er sich schon mitten auf dem Fußgängerüberweg befand, fuhr ein schwarzer Hyundai Kleinwagen einfach vor ihm vorbei. Der Fußgänger ging davon aus, dass der Pkw ihn erfasst hätte, wenn er nicht stehen geblieben wäre. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Bietigheim, Telefonnummer 07142 4050, in Verbindung zu setzen.