Polizei-Report Kreis Ludwigsburg und Rems-Murr 19.07.2012

0
473

Polizeidirektion Ludwigsburg:

Brandstiftung an Kfz.
Ludwigsburg: Am Donnerstag, gegen 01.20 Uhr, meldete die Besitzerin eines Skoda bei der Polizei, dass sie beobachtet habe, wie ihre Nachbarin ihr Fahrzeug anzündete. Die verständigte Feuerwehr löschte das Fahrzeug, an dem ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstanden war. Wie sich herausstellte, hatte die polizeibekannte, 49-jährige Nachbarin einen Grillanzünder oder ähnliches auf den hinteren Reifen gelegt und angezündet. Die Fahrzeugbesitzerin unternahm darauf erste Löschmaßnahmen mit einer Wasserflasche. Die 49-Jährige konnte nach der Tat an ihrer Wohnanschrift nicht angetroffen werden. Die Ermittlungen der Ludwigsburger Kriminalpolizei dauern an.

Entblößter Mann
Hemmingen: Gegenüber einer 43-jährigen Joggerin zeigte sich ein bislang unbekannter Mann am Dienstag, gegen 16.00 Uhr mutmaßlich in unsittlicher Weise. Die Frau, die im Gewann “Eulenberg” unterwegs war, nahm den Mann, der sich am Wegrand mit Blickrichtung zu der Joggerin aufhielt, neben einem dort abgestellten, roten Quad wahr. Möglicherweise handelt es sich um das Fahrzeug des mutmaßlichen Sittenstrolchs. Ein Kennzeichen liegt nicht vor. Bei dem Mann soll es sich um einen etwa 30-Jährigen handeln mit dunkelblonden Haaren und normaler Statur, der komplett grau oder blau gekleidet gewesen sein soll. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigsburg, Tel.07141/189, entgegen.

Hilflose Person gemeldet
Bietigheim-Bissingen: Am Mittwoch, um kurz vor 23.00 Uhr meldeten besorgte Zeugen im Bereich der Heilbronner Straße eine hilflose Person in einem Gebüsch. Vor Ort stellte sich heraus, dass es der 26-jährige Mann aufgrund seines Alkoholkonsums vermutlich nicht mehr nach Hause geschafft hatte und etwa hundert Meter vor seinem Wohnhaus im dortigen Gebüsch eingeschlafen war. Der Betrunkene wurde durch die Polizisten geweckt und schließlich von Angehörigen abgeholt und heimgeführt.

Fahrzeuge beschädigt – Festnahme
Bietigheim-Bissingen: Am Mittwoch, gegen 18.00 Uhr meldete eine Zeugin der Polizei eine Person, die an zwei, in der Lessingstraße geparkten Fahrzeugen die Außenspiegel abgetreten hatte. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der mutmaßliche Täter anhand der Personenbeschreibung in der Bahnhofstraße festgenommen werden. Der alkoholisierte 24-Jährige bestritt die Tat. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor.

Sachbeschädigung an Kfz.
Benningen am Neckar: Unbekannte beschädigten in der Nacht zum Mittwoch drei in der Alemannenstraße geparkte Pkw, indem sie jeweils gegen den linken Außenspiegel traten oder schlugen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Am 18.07.12, meldeten Zeugen gegen 02.18 Uhr mehrere alkoholisierte Jugendliche am Benninger Bahnhof, die randalierend in Richtung Unterführung gingen und dabei unter anderem einen Schaukasten beschädigten. Zu den Sachbeschädigungen sucht das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/9000 Zeugen und bittet diese, sich zu melden.

Fahrzeugscheibe eingeschlagen
Ludwigsburg: Am Mittwoch, zwischen 19.00 Uhr und 20.00 Uhr schlug ein Unbekannter an einem, in der Schwieberdinger Straße geparkten Mini eine Seitenscheibe ein und nahm aus dem Inneren eine Sport- und eine Handtasche an sich. Wertgegenstände befanden sich nicht in den Taschen. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor. Die Polizeidirektion Ludwigsburg weist darauf hin, möglichst keine Gegenstände, wie Jacken oder Taschen sichtbar in Fahrzeugen zurückzulassen.

Verkehrsunfälle
Ludwigsburg: Ein 11-Jähriger, der am Mittwoch, gegen 12.30 Uhr in der Grönerstraße hinter einem losfahrenden Linienbus hervor rannte, wurde vom Fahrzeug eines 23-Jährigen erfasst und auf dessen Windschutzscheibe geschleudert. Der Junge kam schließlich schwer verletzt auf der Fahrbahn zum Liegen. Dem VW-Fahrer gelang es noch abzubremsen, konnte einen Aufprall jedoch nicht mehr verhindern. Der 11-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem VW entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/185353 zu melden.

Ludwigsburg: Zwei Fußgänger im Alter von 40 und 18 Jahren waren am Mittwoch, gegen 15.45 Uhr auf dem Gehweg der Schwieberdinger Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs, als ein Fahrzeug aus einer Firmenausfahrt heranfuhr. Der 22-jährige Fahrer hielt zwar an. Als die beiden Fußgänger vor dem Fahrzeug vorbei liefen, fuhr der 22-jährige Fahrer plötzlich los und stieß mit den beiden Personen zusammen, wobei beide leicht verletzt wurden. Die Fußgänger erstatteten erst später eine Anzeige bei der Polizei. Ob an dem Fahrzeug ein Sachschaden entstanden ist, ist nicht bekannt.

Polizeidirektion Waiblingen:

Schwelbrand im Stihl Werk 6, keine Verletzten, Sachschaden ca. 10.000.- Euro
Waiblingen: Am späten Nachmittag entzündete sich aufgrund bislang unbekannter Ursache der Zwischenraum des Daches des Stihl Werkes 6 oberhalb von Büroräumen in der zweiten Etage. In diesem Bereich wurden im Laufe des Tages Dacharbeiten durchgeführt. Es kam zu einem Schwelbrand, wodurch die Büros stark verraucht wurden. Es hielten sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen im Büro auf, so dass zu keiner Zeit Personen in Gefahr waren. Daher sind auch keine Verletzten zu beklagen. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an. Der entstandene Gebäudeschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.
Die Feuerwehr Waiblingen war mit 7 Fahrzeugen und 45 Mann im Einsatz. Ein Rettungswagen wurde vorsorglich bereitgestellt.

Tier vor Unfalltod bewahrt, Fahrer schwer verletzt
Althütte: Weil ein 18 Jahre alter Citroenfahrer einem Tier auf der Fahrbahn ausweichen wollte, ist er in der Nacht zum Donnerstag, gegen 02:19 Uhr von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der junge Autofahrer hatte die Landesstraße von Althütte in Richtung Lutzenberg befahren. Kurz vor Ortsbeginn war ihm in einer leichten Linkskurve ein Tier in die Quere gekommen. Er wurde bei dem Aufprall am Baum schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. An dem Citroen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Der Pkw wurde abgeschleppt. Der Schaden am Baum wird auf 100 Euro beziffert.

Zwei Schwerverletzte und 14.000 Euro Schaden
Backnang: Aufgrund einer Unachtsamkeit kam ein 32-jähriger BMW-Fahrer auf der Eugen-Adolff-Straße in Fahrtrichtung Sachsenweiler auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Ford. Die 42-jährige Fahrerin und der 70-jährige Beifahrer des Fords wurden schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Es entstand Gesamtschaden von circa 14.000 Euro.

Bei Auffahrunfall leicht verletzt
Weinstadt-Beutelsbach: Eine Leichtverletzte und 13.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Mittwochnachmittag in Beutelsbach. Eine 23 Jahre alte Opelfahrerin hatte die Stuttgarter Straße ortseinwärts befahren und zu spät bemerkt, dass die vorausfahrenden Fahrzeuge bremsten. Sie fuhr auf einen Citroen auf, welcher auf einen Honda geschoben wurde. Die 42 Jahre alte Fahrerin des Citroen wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Kollision und Fahrerflucht von Zeugen beobachtet
Winnenden: Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte am Mittwochabend eine Unfallflucht in Winnenden schnell geklärt werden. Ein stark betrunkener 50-jähriger Opel-Fahrer war in der Bürger Straße beim Rangieren auf einem Parkplatz gegen einen BMW 3er gefahren und hatte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. An dem Fahrzeug war ein Schaden von circa 1.800 Euro entstanden. Der Zeuge gab den Beamten den entscheidenden Hinweis, sodass der Fahrer ermittelt werden konnte. Dieser wurde zuhause angetroffen. Er hatte eine Alkoholkonzentration von circa 3 Promille. Sein Führerschein wurde einbehalten, außerdem wurde eine Blutentnahme veranlasst.

12.000 Euro Schaden wegen Zigarettenkippe
Backnang: Ein 36-jähriger VW-Lenker verursachte am Mittwochabend einen Unfall mit zwei geparkten Autos. Eine brennende Zigarette sei dem Fahrer auf den Boden gefallen. Als er versuchte diese aufzuheben, geriet er gegen den linken Bordstein, wurde nach rechts abgewiesen und kollidierte anschließend mit einem Mercedes und einem Fiat. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 12.000 Euro.

Fahrzeugbrand in Plüderhausen
Plüderhausen: Eine 24-jährige Peugeot-Lenkerin bemerkte am Mittwochabend während der Fahrt zunächst Rauch im Innenraum ihres Fahrzeugs und dann sogar Flammen aus dem Motorraum. Sie hielt sofort an und alarmiert die Feuerwehr. Als Brandursache nimmt die Polizei einen technischen Defekt an. Beim Eintreffen der freiwilligen Feuerwehr Plüderhausen war das Feuer bereits aus, allerdings musste sie auslaufendes Öl abstreuen.

14 Gitterboxen entwendet
Backnang-Waldrems: In Waldrems haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch 14 Gitterboxen im Wert von 1.400 Euro gestohlen. Die Boxen hatten sich auf einem umzäunten, aber frei zugänglichen Gelände einer Firma befunden und sind jeweils 120 auf 80 cm groß. Da eine Box 85 Kilo wiegt, mussten die Täter einiges an Kraft aufbieten, um diese zu verladen. Hierzu wurde offensichtlich ein Lastwagen eingesetzt. Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Backnang, Telefon: 07191/909-0, entgegen.