Sanierungsmaßnahmen an der Friedrich-Hölderlin-Schule

0
560

Asperg] In der Asperger Friedrich-Hölderlin-Schule sind aufgrund verschärfter Brandschutzvorschriften sowie PCB-Belastung umfangreiche Sanierungsarbeiten notwendig. In diesem Zuge werden auch zusätzliche Arbeiten an der Elektroinstallation des Gesamtgebäudes, sowie an der Sanitär- und Lüftungsinstallation durchgeführt. Die Umsetzung der Arbeiten ist auf mehrere Jahre angesetzt. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme liegen bei ca. 2,1 Millionen Euro. Weitere 300.000,- Euro fallen für den zeitgleichen Ersatz der vorhandenen PCB-haltigen Fugen zwischen den Betonfertigteile an.

Anlässlich eines Ortstermins am vergangenen Dienstag (10. Juli 2012) informierte sich der Gemeinderat sowie die Schulleitung vor Ort über die in diesem Jahr und den Folgejahren geplanten Maßnahmen. Vertreter des Architekturbüros Knecht, des Büros für Planung Elektrischer Gebäudetechnik Niermann und der Stadtverwaltung erläuterten die notwendigen Arbeiten anhand von Plänen und führten durch das Gebäude. Weitere bauliche Maßnahmen an der Gebäudesubstanz, der Haustechnik und für die Amoksicherung, die während der Nutzzeit des Gebäudes in Zukunft noch weiter anstehen werden, wurden ebenfalls angesprochen.

Für den dritten Bauabschnitt, der in diesem Jahr an der Friedrich-Hölderlin-Schule realisiert wird, fallen insgesamt ca. 800.000,- Euro an. Von den in der letzten Gemeinderatssitzung vergebenen Elektroinstallationsarbeiten und Arbeiten zur Sicherheitstechnik in Höhe von 820.000,- Euro werden hierfür anteilig ca. 300.000,- Euro verbraucht.

Die weitere Umsetzung des Sanierungskonzeptes an der Grund- und Werkrealschule ist vorbehaltlich der Bereitstellung der Haushaltsmittel in einer bis 2015 geplanten Bauzeit vorgesehen.