Polizei-Report Kreis Ludwigsburg und Rems-Murr 09.07.2012

0
437

Polizeidirektion Ludwigsburg:

Zwei Todesopfer bei Verkehrsunfall auf der B 10
Vaihingen/Enz: Zwei Todesopfer, einen Schwer- und einen Leichtverletzten hat ein schwerer Verkehrsunfall am Montagabend auf der B 10, Ortsumfahrung Vaihingen/Enz gefordert. Gegen 17:10 Uhr wollte der 18-jährige Fahrer eines VW Golf von der L 1125 nach links auf die B 10 in Richtung Pforzheim einfahren. Dabei übersah er einen aus dieser Richtung heranfahrenden Renault. Der 32jährige Fahrer des Renault versuchte auszuweichen und streifte dabei den VW Golf. In der Folge geriet er ins Schleudern und stieß auf der linken Fahrbahnseite mit dem entgegenkommenden Lkw eines 41-Jährigen zusammen. Der 32-Jährige und sein in einem Kindersitz mitfahrender vierjähriger Sohn zogen sich beim Aufprall so schwere Verletzungen zu, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben. Während der Lkw-Fahrer mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste, kam der 18-Jährige mit leichten Verletzungen davon. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.
Für die weiteren Unfallermittlungen hat die Polizei einen Sachverständigen hinzugezogen. Die B 10 war im Bereich der Ortsumgehung Vaihingen/Enz in beiden Richtungen gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Dieb festgenommen
Bönnigheim: Am Sonntag gegen 18.30 überraschte ein Zeuge auf dem Gelände eines Autohauses im Schmiedsberger Weg einen 24-jährigen Mann beim Aufwuchten der Tür an einem Münzstaubsauger. Dabei hatte dieser den Sammelbehälter bereits an sich genommen und flüchtete beim Erkennen des Zeugen zu einer gegenüberliegenden Firma. Dort versteckte er sich in einem Lichtschacht, konnte jedoch von dem Zeugen entdeckt werden, der ihn zur Tatörtlichkeit zurückbringen wollte. Dabei riß sich der 24-Jährige los und flüchtete in Richtung Kirchheimer Straße. Auf Grund der guten Personenbeschreibung konnte er von einer Polizeistreife entdeckt und vorläufig festgenommen werden. Der aus der Ukraine stammende Tatverdächtige ist ohne festen Wohnsitz. Er wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn beim Haftrichter des Heilbronner Amtsgerichts vorgeführt. Dieser setzte den beantragten Haftbefehl in Vollzug und wies den Mann in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Polizei sucht Messer zu versuchtem Mord
Ludwigsburg: Wie bereits berichtet, wurde ein 48-Jähriger am vergangenen Freitag wegen versuchten Mordes in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen, nachdem dieser am Donnerstag mit einem Messer auf seinen Vorgesetzten eingestochen und diesen schwer verletzt hatte. Die Ludwigsburger Kriminalpolizei, Tel. 07141/189, sucht nun nach dem Tatmesser, das der 48-Jährige möglicherweise auf seiner Flucht weggeworfen hatte. Dazu werden Zeugen gesucht, denen das ältere, goldfarbene und 15 Zentimeter lange Butterflymesser im Bereich der Hermann-Löns-Straße/Mühlhäuser Straße bzw. Holsteiner Straße/Brandenburger Straße oder am Fahrradweg in Verlängerung der Kornwestheimer Straße aufgefallen ist.

Sachbeschädigung
Kornwestheim: Sachschaden von rund 1.500 Euro richtete ein unbekannter Täter am Gebäude des Polizeireviers Kornwestheim in der Nacht zum heutigen Montag gegen 02.45 Uhr an. Er hatte eine Bierflasche gegen das Polizeileuchtschild und eine Wodkaflasche gegen das Sicherheitsglas der Haupteingangstür geworfen. Der Täter flüchtete anschließend in Richtung Gerokstraße. Mehrere Polizeibeamte nahmen die Verfolgung auf, verloren ihn jedoch im Bereich der Johannes-Brahms-Straße aus den Augen. Als Beschreibung des Täters liegt lediglich vor, dass er groß und dunkel gekleidet war. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Kornwestheim, Tel.: 07154/1 31 30, entgegen.

Einbrüche und Diebstähle
Kornwestheim: Von einem Zeugen wurde am Montag kurz vor 04.30 Uhr ein 46 Jahre alter Mann überrascht, der auf dem Gelände des Golfplatzes in der Aldinger Straße unberechtigt Paletten auf einen Lastwagen lud. Der Mann konnte veranlasst werden, das Diebesgut im Wert von über 400 Euro wieder abzuladen. Zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 46-Jährige von der Polizei festgenommen und mit auf die Dienststelle genommen.

Benningen a. N.: Nachdem ein unbekannter Täter zwischen Freitag und Sonntag an einer Tür und zwei Fenstern am Kindergarten in der Straße “In den Hofäckern” gewuchtet hatte, konnte er ein drittes Fenster gewaltsam öffnen und durch dieses einsteigen. Im Inneren öffnete er die Schränke und durchwühlte die Schubladen mehrerer Schreibtische. Durch ein Fenster verließ er die Örtlichkeit, wobei Erkenntnisse über das Diebesgut noch nicht vorliegen. Der Täter hatte Sachschaden von rund 3.000 Euro angerichtet.

Sachbeschädigung von Fahrzeugen
Gemmrigheim: Mit Bauschaum besprühten unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag drei Fahrzeuge, die vor einem Wohngebäude in der Ottmarsheimer Straße standen. In Mitleidenschaft gezogen wurden ein Fiat Dublo und zwei Mercedes, wobei sich in einem davon Bauschaum im Auspuff befand. In welcher Höhe Sachschaden am Lack der Fahrzeuge entstand, steht noch nicht fest. Die polizeilichen Ermittlungen gegen zwei verdächtige Männer, die vor der Tat mit Bauschaumdosen auffielen, dauern an. Einer Polizeistreife fielen zudem eine besprühte Flächen an einer Steinmauer an der Ecke Ottmarsheimer-/Wilhelmstraße sowie auf der Straße vor dem Rathaus auf.

Verkehrsunfall
Kornwestheim: Zwei Verletzte und Sachschaden von rund 15.000 Euro sind die Bilanz eine Unfalls zu dem es am Sonntag kurz vor 23.50 Uhr an der Zufahrt zur Bundesstraße 27 in Richtung Stuttgart gekommen war. Ein 38 Jahre alter Renault-Fahrer hatte an der Stoppstelle angehalten und wollte auf die Bundesstraße einfahren, als kein Fahrzeug zu sehen war. Zeitgleich fuhr eine nachfolgende 19-jährige Citroen-Fahrerin offensichtlich ohne auf die Stoppstelle zu achten an dem Renault vorbei, worauf es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. Die 19-Jährige und deren 21-jähriger Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Führerschein der Unfallverursacherin wurde beschlagnahmt.

Polizeidirektion Waiblingen:

Bandendiebstahl: 2 Tatverdächtige in Haft
Backnang: Eine rumänische Diebesbande hat vergangenen Mittwoch in einem Einkaufsmarkt in der Sulzbacher Straße in Backnang mehrere SIM-Handykarten und Zigaretten im Wert von rund 370 Euro entwendet. Die drei Täter gingen arbeitsteilig vor: Während ein Täter die Ware entnahm, hatte der Andere die Artikel übernommen und der Dritte „Schmiere“ gestanden. Die Diebe wurden hierbei vom Ladendetektiv beobachtet. Ihm gelang es zwei Täter festzuhalten, dem Dritten gelang die Flucht. Die beiden Rumänen, im Alter von 36 und 51 Jahren, bewohnten in Schwäbisch Gmünd ein Zimmer in einer Gaststätte. Die Durchsuchung des Zimmers führte zum Auffinden weiteren Diebesguts. Die Rumänen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ. Sie wurden in umliegenden Justizvollzugshaftanstalten eingeliefert. Der dritte Dieb ist noch flüchtig. Er hat kurze Haare, ist schlank und ungefähr 30 – 35 Jahre alt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Backnang, Telefon: 07191/909-0, entgegen.

Alkoholisierte Fahrerin gefährdete Verkehrsteilnehmer
Leutenbach: Am 23.06.2012, gegen 20.20 Uhr, hatte eine 38-jährige Opel Astra-Lenkerin auf der Landesstraße 1127 zwischen Winnenden und Weiler Kreisel mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet , weil sie in ihrem alkoholisierte Zustand mehrfach auf die Gegenfahrbahn geriet (bereits berichtet am 24.06.2012). Zwischenzeitlich wurden mehrere Zeugen als auch Geschädigte zu  dem Vorfall vernommen. Diesen Aussagen zufolge sucht die Polizei Winnenden, Tel: 07195/694-0, noch einen weiteren Geschädigten der vermutlich mit einem BMW unterwegs war und ebenfalls durch die Opel-Fahrerin gefährdet wurde.

Einbruch in Firmengebäude
Kernen-Rommelshausen: In der Nacht zum Sonntag ist ein unbekannter Täter in Büroräume einer Firma in Rommelshausen eingebrochen. Der Täter hebelte ein Fenster und im Gebäude mehrere Bürotüren auf. Gestohlen wurde, nach bisherigem Kenntnisstand, lediglich 100 Euro Bargeld aus einer Geldkassette. Der Schaden liegt, wie sie oft, weitaus höher und wird auf circa 3.000 Euro beziffert.

Diebe kamen mit dem Lkw!
Waiblingen-Hohenacker: Zwanzig Gitterboxen im Wert von circa 2.000 Euro sind am vergangenen Wochenende vom Hofraum einer Firma in Waiblingen-Hohenacker entwendet worden. Hierzu hatten die Täter ein Vorhängeschloss aufgebrochen. Damit sie im Schutze der Dunkelheit handeln konnten, hatten sie zuvor zwei Neonröhren, welche den Hofraum ausleuchteten, zerstört. Um die insgesamt 1700 kg schweren Gitterboxen abtransportieren zu können, müssen die Täter mindestens einen Klein-Lkw benutzt haben. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 200 Euro beziffert. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Waiblingen-Hohenacker, Telefon: 07151/82149, entgegen.

Vorfahrt missachtet, drei Leichtverletzte
Fellbach: Am Sonntagabend sind bei einem Unfall an der Kreuzung Mozartstraße/Pfarrer-Sturm-Straße drei Personen leicht verletzt worden. Eine 34-jährige Audi-Lenkerin fuhr auf der Mozartstraße in Richtung Bahnhofstraße und missachtete an der Kreuzung zur Pfarrer-Sturm-Straße die Vorfahrt eines 29-jährigen Mannes der mit seinem VW-Bus mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Pfarrer-Sturm-Straße in Richtung Tainer Straße unterwegs war. Bei dem Unfall erlitten die Audi-Fahrerin, sowie der 29-jährige Mann und dessen Beifahrer leichte Verletzung. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro.

Auf die Gegenfahrbahn geraten, Citroen gesucht
Backnang: Am Sonntagabend, gegen 20.00 Uhr, ist ein 51-jähriger Mann mit seinem Mercedes AMG auf der Kreisstraße 1831 in Backnang von der Fahrbahn abgekommen. Der Mann fuhr von Oberschöntal in Richtung der Kreisstraße 1897 in Backnang. Etwa 200 Meter vor der Einmündung zur Kreisstraße 1897, am Beginn der dortigen Rechtskurve im Bereich der Murr-Brücke kam ihm auf seiner Fahrbahnseite eine noch unbekannte Pkw-Lenkerin entgegen. Um einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw zu verhindern, wich der 51-Jährige nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen aus und kam am steil abfallenden Murrufer zum Stillstand. Die unbekannte Frau, die dem Mann noch hinter her schaute, setzte ihre Fahrt unvermittelt fort. Durch das Ausweichmanöver entstand an dem Mercedes ein Schaden in Höhe von 1500 Euro, weil der Reifen sowie die Felge beschädigt wurden. Bei dem entgegenkommenden Fahrzeug handelte es sich vermutlich um einen hellblauen Citroen C1 oder C2 mit dem Teilkennzeichen, WN-MS ???. Die Fahrerin war circa 40 Jahre alt und hatte kurze dunkle Haare. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Backnang, Tel: 07191/909-0, entgegen.

Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet
Fellbach/Backnang: Ein 23-jähriger Mann hat am Sonntagmorgen gleich zwei Unfälle verursacht. Der BMW-Lenker befuhr zunächst in Fellbach die Cannstatter Straße in Richtung Stuttgarter Platz. Am Stuttgarter Platz wollte er nach rechts abbiegen, kam aber aufgrund seiner überhöhten Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Laternenmast. Obwohl der Vorfall von Zeugen beobachtet wurde, setzte er seine Fahrt unvermittelt fort. Auf der Bundesstraße 14 zwischen Backnang-Maubach und Backnang kam der BMW dann abermals wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinunter, streifte einen Baum und kam in einem Maisfeld zum Stehen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von über zwei Promille. Sein Führerschein wurde einbehalten. Insgesamt entstand bei den Unfällen ein Schaden von über 7000 Euro.

Einbruch im Mineralfreibad
Backnang: In der Nacht zum Sonntag sind unbekannte in das Mineralfreibad in Backnang eingebrochen und Gegenstände im Wert von 550 Euro entwendet. Die Einbrecher hatten die Scheibe des Kassenhäuschens eingeworfen und daraus blanko Saisonkarten und Wechselgeld entwendet. Am Kiosk warfen sie ebenfalls eine Scheibe ein und entwendeten Trinkgeld, Knabberzeug, Lutscher und Bier. Anschließend begaben sie sich noch in den Aufsichtsraum der Bademeister und entwendeten Bargeld. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 1.200 Euro beziffert. Der Einbruch hat sich vermutlich gegen 01:00 Uhr zugetragen, da zu diesem Zeitpunkt die Kasse bedient wurde. Zeugen, die verdächtige Bemerkungen in der Gartenstraße gemacht haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Backnang, Telefon: 07191/909-0, zu melden.