Bulldogs erkämpfen mühsam ein Unentschieden

0
735

Bei strahlend blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen traf das U19-Team der Ludwigsburg Bulldogs auf die SG Ravensburg Razorbacks / FSV Hammers. Die Vorzeichen standen eigentlich recht gut für die Bulldogs, hatten sie doch das Heimspiel mit einem 6:36 (0:30) recht deutlich in Villingen-Schwenningen letzte Woche gewonnen.

Die Bulldogs begannen das Spiel völlig unkonzentriert und wurden kalt erwischt. Nachdem Kickoff benötigten die SG Ravensburg Razorbacks / FSV Hammers nur fünf Spielzüge zum 0:6. Der Ludwigsburger Angriff wollte die Scharte auswetzen, leider ohne Erfolg. Mitte des zweiten Viertels machte es sich die Offense noch schwer indem man auf Grund einer Strafe kurz vor der eigenen Endzone Stand. Aus einer ungünstigen Feldposition war das Glück nicht auf der Seite der Bulldogs. Der Ball ging verloren, Fumble und Touchdown für die SG Razorbacks / Hammers, 0:12. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause kamen die Bulldogs deutlich konzentrierter auf den Platz und kämpften um jeden Ball. Mit einem hervorragendem Pass schickte Quarterback Jannik Renke Jan Schweizer in die Endzone zum 6:12. Der Versuch eine Two-Point-Conversion blieb erfolglos. Beide Mannschaften ließen in den folgenden Minuten nicht viel Raumgewinn zu.

Zum Anfang des vierten Viertels was es Kevin Kistermann, der sich mit einem schönem Lauf in die Endzone durchsetzte, 12:12. Erneut blieb der Versuch einer Two-Point-Conversion erfolglos. Dann wurde es noch einmal so richtig spannend. Es waren nur noch 34 Sekunden auf der Uhr. QB Jannik Renke bediente Kevin Kistermann, der nur zwei Yards vor der gegnerischen Endzone gestoppt wird. Noch 20 sec., 2. Versuch. Erneut sucht Jannik Renke Kevin Kistermann, incomplite pass. 9 sec., 3. Versuch, Fehlstart Bulldogs, Raumverlust von 5 Yards. Noch 4 Sekunden zu spielen. Die Bulldogs 8 Yards vor der gegnerischen Endzone und der vierte und letzte Versuch. Jannik Renke bedient Marvin Oldehaver dieser wird von einem Gegenspieler ins Aus gedrängt und der Touchdown nicht gegeben. Es bleibt beim 12:12 Endstand.

“Die Mannschaft bewies starken Teamgeist in der zweiten Hälfte des Spiels indem sie erfolgreich den Rückstand aufholte und ausgleichen konnte.” so Coach Simon Riegraf nach dem Spiel. “Ich denke das Spiel zeigte auf der einen Seite deutlich den starken Willen des Teams, auf der anderen Seite wurden manche technischen Defizite erkennbar, die in folgenden Trainingseinheiten beseitigte werden müssen.”

Die Punkte für die Bulldogs erzielten: Jan Schweizer (6) und Kevin Kistermann (6).

Das nächste Spiel der U19 ist wieder ein kleines Highlight. Am 23.06. dürfen sie erneut vor den Seniors im Ludwig-Jahn-Stadion spielen. Dann ist der Gegner die SG Ostalb Highlanders / Kuchen Mammuts. Eine durchaus lösbare Aufgabe, hatten doch die Bulldogs bei typischen Kuchener Wetter das Hinspiel mit 12:0 gewonnen. Kickoff ist um 11:30 Uhr.