Jürgen Kessing für zweite Amtszeit verpflichtet

0
403

Regierungspräsident Schmalzl überreicht die Wahlprüfungsurkunde

von Michael Schau

Bietigheim-Bissingen, 11.06.2012.| Nach seiner erfolgreichen Wiederwahl am 4. März dieses Jahres hat Oberbürgermeister Jürgen Kessing nun seine zweite Amtsperiode vor sich. Der Bürger hat entschieden, er möchte dem allseits beliebten OB seine Stadt für weitere 8 Jahre in die Obhut geben.

Regierungspräsident Schmalzl bezeichnete es in seiner Ansprache als eine Pflicht, Ehre und Freude zugleich, die inzwischen 40 Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister im Regierungsbezirk bei ihrer Einführung oder Wiederverpflichtung in das Amt bzw. in die neue Amtszeit zu begleiten.

“Ich überbringe heute zuerst die Glückwünsche des Landes, unseres Herrn Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann sowie des Innenministers Reinhold Gall. Und gerne tue ich das natürlich heute Abend auch persönlich. Meine Glückwünsche verbinde ich zugleich mit einem herzlichen Dank für das gute Miteinander in den vergangenen Jahren. Ich freue mich sehr, diese gute Zusammenarbeit mit Ihnen auch in Zukunft fortsetzen zu können.” so der Regierungspräsident.

Die Wiederwahl mit 96,2% bezeichnete Schmalzl als einen eindrucksvollen Vertrauensbeweis der Bürgerschaft. Eine Zustimmung für die gute Arbeit in den zurückliegenden acht Jahren, zugleich ein klarer Auftrag an Jürgen Kessing, in den nächsten acht Jahren so weiter zu machen.

Vieles wurde erreicht, worauf andere Kommunen neidvoll blicken. Eine seit acht Jahren schuldenfreie Stadt ist der Erfolg einer sparsamen Haushaltsführung und vor allem einer klugen kommunalen Wirtschaftspolitik.

In seiner Rede äußerte Oberbürgermeister Jürgen Kessing “Sie alle haben mich nun mit vielen guten Worten begrüßt, mir für die Arbeit der letzten 8 Jahre gedankt, mir für das gute Miteinander Respekt gezollt und die gute Entwicklung unserer schönen Stadt während meiner ersten Amtszeit hervorgehoben. Eine schöne Redewendung lautet, dass man nie genug gelobt werden kann – aber ich denke, jetzt ist es genug. Heute trete ich ein Amt erneut an, das wahrlich nicht nur mit großen Herausforderungen verbunden ist, sondern mir vor allem auch viel Freude macht. Ich habe vor 8 Jahren die Chance ergriffen, auf die Entwicklung von Bietigheim-Bissingen Einfluss zu nehmen. Gegenwart wie Zukunft zu gestalten, das war mein erklärtes Ziel, als ich hierher kam, und dieses Ziel habe ich dann folgerichtig umzusetzen versucht.” Dass er dabei äußerst erfolgreich war, verdankt er seinem Fachverstand, aber auch der Kompetenz und Bürgernähe.

Doch Kessing weist auch darauf hin, dass man sich keineswegs auf dem bisher Erreichten ausruhen darf. Das Gemeinwesen steht vor weiterem Wandel und die Stadt muss sich im Wettstreit mit den Nachbarn gut positionieren. Der wirtschaftliche Wandel muss angemessen begleitet werden, auf die demografischen Umbrüche muss vorausblickend eingegangen werden. “Diese Aufgaben zu meistern erfordert Kompetenz und perspektivisches Denken – nicht allein von mir, sondern vom ganzen Team in der Stadtverwaltung wie auch im Gemeinderat,” so Kessing.

“Kommunalpolitik ist, um mit Fontane zu sprechen, ein weites Feld. Sie umfasst sowohl wirtschaftliche wie soziale als auch kulturelle und sportliche Belange. Sie hat im Grunde mit allem zu tun, was im Leben vorkommt. Und das macht eben auch ihren Reiz aus.”

Jürgen Kessing legt großen Wert auf Transparenz in der Lokalpolitik, deshalb sieht er hier auch eine große Chance, wenn sich die Bürger mit einbringen.

In seiner Ansprache bat Oberbürgermeister Jürgen Kessing die Mitglieder des Gemeinderats um ihre Unterstützung, gleichzeitig gab er die Hoffnung zum Ausdruck, dass man auch weiterhin den richtigen Weg über sachliche Auseinandersetzungen findet.

“Unsere Stadt ist es wert, dass wir gemeinsam nach dem Besten suchen. Ich bitte Sie alle in diesem Sinne auch weiterhin um Ihre Mitwirkung. Diese Aufforderung richte ich  ebenso an alle Vertreter von Schulen, Kirchen, sozialen, sportlichen, kulturellen oder sonstigen Vereinigungen. Wir haben die vergangenen 8 Jahre gut zusammen gearbeitet und ich möchte dies gerne weiterhin tun. Ich verspreche Ihnen, auch weiterhin meine ganze Kraft in den Dienst für diese Stadt zu stellen. Ich weiß, es lohnt sich. “

Bietigheim-Bissingen hat in Jürgen Kessing einen OB, der auch weiterhin viel bewegen wird. Darauf kann sich der Bürger schon heute einstellen. Kessing wird mit großer Sicherheit seinen Weg weitergehen und die Stadt auch in den kommenden 8 Jahren kontinuierlich zu einer modernen Kommune weiterentwickeln.