Polizei-Report Kreis Ludwigsburg und Rems-Murr 12.07.2012

0
486

Polizeidirektion Ludwigsburg:

Verkehrsbehinderungen durch Pferde
A81/Möglingen: Zwei in Möglingen ausgebüxte Pferde haben am Donnerstagmorgen für Behinderungen im Berufsverkehr gesorgt. Sie hatten sich auf den Weg zur Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd gemacht, sich dort zunächst neben der Straße aufgehalten und waren schließlich auf die Fahrbahn gelaufen. Beim Lagezentrum der Polizeidirektion Ludwigsburg ging in der Folge eine Vielzahl von Notrufen ein. Nach Sperrung der A 81 in beiden Richtungen konnten Polizeibeamte mit Unterstützung von Verkehrsteilnehmern die Tiere zwischen mehreren Fahrzeugen festhalten und beruhigen, bevor sie schließlich in die schon bereitgestellten Anhänger der Besitzer verladen werden konnten. Als die Fahrbahnen gegen 07.30 Uhr wieder freigegeben wurden, hatte sich der Verkehr in Richtung Stuttgart bereits auf 10 km und in der Gegenrichtung auf 5 km gestaut.

Brand von Müllfahrzeug
Sachsenheim: Aus ungeklärter Ursache ist am Donnerstag, gegen 13:30 Uhr, in der Allmandklinge Rundmüll in einem Müllfahrzeug in Brand geraten. Der Fahrer des Müllwagens fuhr bis auf dem Platz vor dem Feuerwehrhaus in Hohenhaslach und kippte die Ladung dort ab. Die Feuerwehr Sachsenheim war nach Eingang der Brandmeldung mit 30 Kräften zur Stelle und zog den Müll mit einem Radlader auseinander. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Einbruch in Werkstatt
Ludwigsburg: Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag die Kellertür zu einem Werkstattgebäude in der Bodelschwinghstraße aufgehebelt. Im Haus durchsuchten die einen Büroraum, fanden aber offensichtlich nichts Stehlenswertes vor. In einem Nebengebäude wuchteten sie ein Tor auf, öffneten mit einem vorgefundenen Pickel gewaltsam eine Bürotür und ließen aus einer Geldkassette einen geringen Bargeldbetrag mitgehen. Nachdem sie nunmehr den Inhalt eines Feuerlöschers versprüht hatten, hebelten sie mit brachialer Gewalt eine weitere Bürotür auf und machten sich dort erfolglos an einem Tresor zu schaffen.
Personen, die im Bereich der Bodelschwinghstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Ludwigsburg-Oststadt, Tel. 07141/281011, in Verbindung zu setzen.

Baucontainer aufgebrochen
Korntal-Münchingen: In der Nacht zum Donnerstag hat ein Unbekannter in der Charlottenstraße die Tür eines Baucontainers aufgehebelt und daraus einen Hilti-Hammer und einen benzinbetriebenen Trennschleifer des Herstellers Stihl im Gesamtwert von etwa 3.000 Euro entwendet. Der Polizeiposten Korntal-Münchingen, Tel. 0711/839902-0, bittet um Hinweise.

Mehrere Vorkommnisse durch psychisch auffällige Person
P & R-Parkplatz Mundelsheim/Tamm/Ludwigsburg: Vermutlich infolge eine psychische Erkrankung ist ein 32-jähriger Mann am Mittwochnachmittag mehrmals aufgefallen. Zunächst war er mit seinem Audi gegen 12:55 Uhr auf den P&R-Parkplatz bei Mundelsheim gefahren. Dort trat er nach einem 32-jährigen, an dessen Fahrzeug ein ADAC-Mitarbeiter gerade damit beschäftigt war, ein Rad zu wechseln.  Im Anschluss drückte er eine Zigarette auf der Motorhaube eines VW Golf aus, stieg wieder in seinen Audi ein und fuhr weg. Dabei streifte er das Service-Fahrzeug, kümmerte sich jedoch nicht um den entstandenen Schaden.

Kurze Zeit später erreichte er den Parkplatz des Einkaufszentrums Breuningerland, streifte dort beim Abbiegen von der Heinkelstraße einen geparkten Audi und richtete dabei etwa 4.000 Euro Sachschaden an.  Ungeachtet dessen stellte der 32-Jährige sein Fahrzeug ab und ging zu Fuß davon.

Gegen 13.50 Uhr trat er in den Räumlichkeiten eines Autohauses in der Frankfurter Straße auf. Seine im Verkaufsraum gerauchte Zigarette drückte er auf  Unterlagen in der Werkstatt aus und entleerte den Inhalt seiner mitgeführten Taschen auf dem Boden.

Wieder zurück auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums versuchte er mehrere Fahrzeuge zu öffnen und stahl letztendlich aus einem Wagen eine Sonnenbrille und eine Lederjacke. Diese zog er an, nachdem er sein Polo-Shirt ausgezogen und unter die Scheibenwischer eines Wagens geklemmt hatte. An einem Wagen montierte er das Kennzeichen ab und legte es in dem zuvor geöffneten Fahrzeug ab. Weiterhin setzte er sich in das Auto eines älteren Ehepaares und holte aus dem Kofferraum einen Hammer und einen Gummistiefel. Im Einkaufszentrum selbst soll er einen Mann grundlos am Kragen gepackt haben. Kurz vor 15.00 Uhr setzten Polizeibeamte dem Treiben ein Ende und nahmen den 32-Jährigen in einem Geschäft vorläufig fest. Dabei widersetzte er sich und zeigte sich auch auf dem Weg zum Streifenwagen wenig kooperativ. Während der Fahrt trat er wild um sich und schlug mit dem Kopf gegen die Wand. Im Krankenhaus musste der 32-Jährige ebenfalls fixiert werden, bevor er letztendlich in fachärztliche Obhut übergaben wurde.

Möglicherweise wurden noch weitere Personen belästigt oder gar angegriffen. Sie werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, in Verbindung zu setzen.

Diebstahl aus Lastwagen
Kornwestheim: Unbekannte Täter haben am Mittwoch, vermutlich zwischen 05.50 und 06.45 von der Ladefläche eines in der Westrandstraße abgestellten, verplombten Lastwagens eine größere Menge Computerzubehör entwendet .   Der Gesamtwert des Diebesgutes konnte noch nicht beziffert werden.
Eine Zeugin beobachtete in der Westrandstraße einen Kleintransporter, der gegenüber dem polnischen Lastwagen geparkt war. In diesem könnten die Täter das Diebesgut verstaut haben. Weitere Hinweise von Zeugen nimmt das Polizeirevier Kornwestheim, Tel.: 07154/1 31 30, entgegen.

Sachbeschädigung an Fahrzeugen
Markgröningen: In der Nacht zum Mittwoch beschädigten unbekannte Täter zwei Fahrzeuge, die auf dem Gelände einer Autowerkstatt in der Grabenstraße standen. Sie traten gegen einen Außenspiegel und rissen eine Antenne ab. An einem weiteren Wagen entfernten  sie das vordere Kennzeichen samt Halterung. Angaben über die Höhe des angerichteten Sachschadens und der Wert des Diebesgutes liegen noch nicht vor.
Zeugen die entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Vaihingen/Enz, Tel.: 07042/94 10, zu melden.

Verkehrsunfall
Gerlingen: Ein Schwerverletzter und rund 8.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, zu dem es am Mittwoch kurz nach 22.30 Uhr gekommen war. Der 43 Jahre alte Fahrer eines Mercedes war aus Richtung Leonberg kommend auf der Abfahrt der Landesstraße 1180 unterwegs und hielt zum Überqueren der Panorama- in die Solitudestraße an der Stoppstelle an. Beim Einfahren übersah er einen von rechts kommenden 25 Jahre alten Motorradfahrer und stieß in der Kreuzungsmitte mit ihm zusammen. Beim Aufprall wurde der 25-Jährige nach rechts in die Solitudestraße abgewiesen und stürzte. Der Mercedes musste abgeschleppt werden.

Unfallflucht
Kornwestheim: Ein unbekannter Autofahrer stieß am Mittwoch gegen 22.40 Uhr gegen eine Straßenlaterne in der Mühlhäuser Straße. Die Laterne wurde dabei aus ihrer Verankerung gerissen. Ohne sich um den Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher. Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass das Unfallfahrzeug mit einem seitlichen Trittbrett ausgerüstet sein könnte. Zeugenhinweise auf den unbekannten Fahrzeugführer nimmt das Polizeirevier Kornwestheim, Tel.: 07154/1 31 30, entgegen.

Polizeidirektion Waiblingen:

Unfallflucht vor Bäckerei – Zeugen gesucht
Urbach: Eine Unfallflucht hat sich am Donnerstagmorgen, gegen 08:30 Uhr auf vor der Bäckerei Schulze in der Urbacher Ostlandstraße zugetragen. Ein bisher unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte beim Ausparken einen geparkten Citroen und verursachte einen Schaden von bisher nicht bekannter Höhe. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Eine Zeugin notierte sich zwar ein Kennzeichen und übergab dies dem Citroen-Besitzer, Ermittlungen der Polizei ergaben jedoch, dass offensichtlich ein Ablesefehler vorlag. Die Polizei bittet nun die Zeugin, welche sich das Kennzeichen notierte, aber auch andere Unfallzeugen, sich beim Polizeirevier Schorndorf, Telefon: 07181/204-0, zu melden.

Fehler beim Fahrstreifenwechsel, Zeugen gesucht
Fellbach: Am Mittwochnachmittag, gegen 17.00 Uhr, kam es in Fellbach auf der Schorndorfer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 35-jährige Autofahrerin leicht verletzt wurde. Ein 41-jähriger Lkw-Lenker kam aus dem Stadttunnel und fuhr auf dem linken Fahrstreifen der Schorndorfer Straße. Die Frau befand sich auf dem mittleren Fahrstreifen der insgesamt drei Fahrspuren in Richtung Zubringer zur B14/B29. Beim Fahrstreifenwechsel übersah der Lkw-Fahrer die Renault-Lenkerin und es kam zum seitlichen Zusammenstoß. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 8000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Fellbach, Tel: 0711/5772-0, zu melden.

Nach Auffahrunfall leicht verletzt
Gemarkung Leutenbach: Ein 33 Jahre alter Ford-Fahrer wurde bei einem Unfall im Bereich des Kreisels Obere Schray leicht verletzt. Der Mann fuhr von Winnenden kommend in Richtung Affalterbach. Wegen eines abbiegenden Fahrzeugs musste er anhalten. Ein nachfolgender 57 Jahre alter Fahrer eines LKWs erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Ford auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro.

Vorfahrt missachtet, 30.000 Euro Schaden
Winnenden: Am Mittwochabend hat sich an der Kreuzung Backnanger Straße/Lilienstraße ein Verkehrsunfall ereignet bei dem ein erheblicher Sachschaden entstanden ist. Ein 52-jähriger Mercedes-Fahrer wollte von der Lilienstraße nach links in die Backnanger Straße einbiegen. Hierzu hielt er sein Fahrzeug an der dortigen Stopp-Stelle zunächst an. Beim Einfahren in die Kreuzung übersah er jedoch eine bevorrechtigte 24-jährige Ford-Lenkerin, die auf der Backnanger Straße in Richtung Backnang unterwegs war. Durch den Zusammenstoß waren beiden Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro.

Pkw-Aufbrüche in Parkhaus
Murrhardt: In der Nacht zum Mittwoch hat ein unbekannter Täter versucht insgesamt drei Fahrzeuge aufzubrechen, indem er die Türschlösser entfernte. In allen drei Fällen blieb es beim Versuch. Die drei PKWs waren in der dritten Etage im Parkhaus in der Grabenstraße abgestellt gewesen. Hinweise zu dem Vorfall, nimmt der Polizeiposten Murrhardt, Tel: 07192/5313, entgegen.

28-Jähriger bei Arbeitsunfall schwer verletzt
Backnang: Bei einem Arbeitsunfall auf der Baustelle des Kinoneubaus in der Sulzbacher Straße wurde ein 28 Jahre alter Arbeiter schwer verletzt. Der Mann wollte mit einem Kollegen zwei schwere Schalelemente von einem Deckenloch entfernen. Bei Wegziehen der Elemente stürzte er circa sechs Meter in die Tiefe und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. Er musste zur stationären Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden. Zur Klärung und Begutachtung des Sachverhalts wurde die Berufsgenossenschaft hinzugezogen.

Betrüger war beharrlich
Backnang: Beharrlich versuchte am Mittwoch, kurz vor Mittag, ein 31 Jahre alter Südosteuropäer eine  79 Jahre alte Frau im Seehofweg zu einer Spende bewegen. Er klingelte an der Haustür, und bat um eine Spende für ein angeblich krankes Kind. Die Frau verweigerte. Der junge Mann gab jedoch nicht auf und betrat gegen den Willen der Frau die Wohnung. Durch lautes Schreien wurde ein Mitbewohner aufmerksam, dem es gelang den Mann festzunehmen und der Polizei zu übergeben. Nach der Personalienfeststellung musste der beharrliche Mensch wieder entlassen werden. Die Polizei in Backnang fragt: Wo ist der Mann noch aufgetreten, hat er möglicherweise mit seiner Masche Spenden erhalten oder hat er vielleicht sogar einen Diebstahl begangen? Hinweise unter 07191/909-0.

Versuchter Einbruch in Friseurgeschäft
Backnang: In der Nacht zum Mittwoch versuchten Unbekannte in ein Frisörgeschäft in der Blumenstraße einzubrechen. Die Ladentür hielt jedoch stand. Es entstand aber ein Schaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Hinweise an die Polizei in Backnang, Tel.: 07191/909-0.