22 C
Stuttgart
Sonntag, 21. Juli , 2024

Vorsicht Zecken! Richtige Maßnahmen schützen.

Wenn Zecken stechen, können sie Krankheiten wie...

Lebensmittel nutzen statt verschwenden

Stadt Stuttgart fördert das Einrichten von Lebensmittel‐Fairteilern...

Letztes Fußballspiel in der Stuttgart-Arena

Polizei zufrieden mit dem Einsatzverlauf Stuttgart.| Das letzte...
StartRegionKreis EsslingenKreiswahlausschuss stellt Wahlergebnisse fest

Kreiswahlausschuss stellt Wahlergebnisse fest

RegionKreis EsslingenKreiswahlausschuss stellt Wahlergebnisse fest

Kreis Esslingen.| Der Kreiswahlausschuss hat in einer Sitzung am Mittwoch, 19. Juni das amtliche Endergebnis der Kreistagswahl sowie der Europawahl festgestellt und am Freitag, 21. Juni das amtliche Endergebnis der Regionalwahl im Landkreis Esslingen. Dabei musste das Gremium verschiedentlich über ungültig gewertete Stimmzettel entscheiden.

Unter dem Vorsitz von Landrat Heinz Eininger hat der Kreiswahlausschuss die Ergebnisse der Kreistagswahl sowie der Europa- und Regionalwahl festgestellt. Für die Kreistagswahl musste das Gremium über die Gültigkeit von insgesamt 29 Stimmzetteln entscheiden, die nach der Auffassung des Kreiswahlamts im Landratsamt Esslingen anders zu werten waren als von den Wahlvorständen bzw. den Gemeindewahlausschüssen in den Städten und Gemeinden gewertet.

Der Kreiswahlausschuss stellte für die Kreistagswahl schließlich folgendes amtliches Endergebnis fest: Freie Wähler 466.683 Stimmen; CDU 404.195 Stimmen; Grüne 289.959 Stimmen; SPD 248.313 Stimmen; FDP 100.766 Stimmen; AfD 191.247 Stimmen; Die Linke 69.067 Stimmen; L.E.Bürger 5.453 Stimmen. Das führt zu folgender Sitzverteilung: Freie Wähler 27 Sitze; CDU 22 Sitze (davon 3 Ausgleichssitze); Grüne 14 Sitze; SPD 13 Sitze; FDP 5 Sitze (davon 3 Ausgleichssitze); AfD 10 Sitze, Die Linke 3 Sitze (davon 2 Ausgleichssitze).

Bei der Kreistagswahl hatten von 406.320 Wahlberechtigten 252.965 Wählerinnen und Wähler ihre Stimmen abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 62,26 Prozent.

Bei der Europawahl im Landkreis Esslingen stellte der Kreiswahlausschuss folgendes amtliches Endergebnis fest: CDU 79.662 Stimmen; Grüne 36.301 Stimmen; SPD 29.648 Stimmen; AfD 32.511 Stimmen; FDP 18.204 Stimmen; Freie Wähler 12.664 Stimmen; Volt 5.164 Stimmen; BSW 10.128 Stimmen. Bei der Europawahl haben von 368.951 Wahlberechtigen 251.488 Wählerinnen und Wähler ihr Stimmrecht genutzt. Die Wahlbeteiligung lag bei 68,16 Prozent.

Bei der Regionalwahl im Landkreis Esslingen befand der Kreiswahlausschuss über vier als ungültig gewertete Stimmzettel. Das Gremium folgte dem Vorschlag des Kreiswahlamts und wertete die Stimmzettel als gültig. Somit entfielen auf CDU 70.164 Stimmen; Grüne 40.302 Stimmen; Freie Wähler 46.250 Stimmen; SPD 28.607 Stimmen, AfD 33.583 Stimmen; FDP 12.404 Stimmen; Die Linke 7.697 Stimmen. Wahlberechtigt waren 365.684 Wählerinnen und Wähler, 248.883 davon haben ihre Stimme abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 68,06 Prozent, so das amtliche Endergebnis.

Landrat Eininger dankte allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Landkreis für ihren Einsatz am Wahlsonntag: „Sie haben für ein kleines „Erfrischungsgeld“, wie die Aufwandsentschädigung bei der Europawahl heißt, Großartiges geleistet. So konnten die Wahlen bei uns im Landkreis reibungslos über die Bühne gehen.“


Weitere Artikel

Beliebte Artikel