21.8 C
Stuttgart
Montag, 17. Juni , 2024

Verkehrshinweise zum Spiel Deutschland – Ungarn am Mittwoch

Stuttgart.| Das Team der deutschen Nationalmannschaft steht...

Traumstart: 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Maß ins...
StartPolizeiPolizei-Report StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 22

Polizei-Report Stuttgart | Woche 22

PolizeiPolizei-Report StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 22

Quelle: ots

Stuttgart-Ost: Gesuchter Straftäter leistet bei Festnahme Widerstand – Zwei Polizisten leicht verletzt – Zeugen gesucht
Bei der Festnahme eines 21-jährigen Deutschen am Samstag (01.06.2024) gegen 14.20 Uhr am Ostendplatz erlitten zwei Polizeibeamte leichte Verletzungen. Die Streifenbesatzung hatten den polizeibekannten Mann, gegen den insgesamt vier Haftbefehle vorlagen, am Ostendplatz erkannt und ihm die Festnahme erklärt. Hierauf rannte er sofort davon, konnte aber eingeholt werden, woraufhin er die Beamten mit gezielten Schlägen attackierte. In dem folgenden Gerangel stürzten die drei Personen zu Boden und dem 21-Jährigen gelang es, einen Einsatzstock der Polizisten zu ergreifen. Dieser konnte ihm aber mit einfacher körperlicher Gewalt wieder abgenommen werden. Mit Hilfe von zwei unbekannten Passanten gelang es, den weiterhin widersetzlichen Randalierer bis zum Eintreffen weiterer Einsatzkräfte auf dem Boden festzuhalten. Eine 32-jährige Polizeibeamtin und ihr 28 Jahre alter Kollege zogen sich dabei u.a. Schürfwunden an den Armen und Beinen zu. Da sich der Festgenommene möglicherweise ebenfalls Verletzungen zugezogen hatte und sich übergeben musste, wurde ein Rettungswagen angefordert. Der 21-Jährige wurde in einem Krankenhaus untersucht und verblieb dort stationär unter Bewachung durch Polizeibeamte bis Sonntagmorgen. Nachdem ein Arzt die Haftfähigkeit bescheinigt hatte, wurde der Festgenommene gegen 08.30 Uhr in den Polizeigewahrsam eingeliefert und soll dem Haftrichter vorgeführt werden. Zeugen des Geschehens am Ostendplatz, insbesondere die beiden helfenden Passanten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189903500 mit dem Polizeirevier 4 Ostendstraße in Verbindung zu setzen.

Stuttgart-Zuffenhausen: Pkw ins Schleudern geraten – Zeugen gesucht
Ein Leichtverletzter und zirka 40.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht zum Sonntag (02.06.2024) in Zuffenhausen ereignet hat. Ein 18-jähriger Mann befuhr mit seinem schwarzen Mercedes C220 gegen 02.25 Uhr die Zabergäustraße in Fahrtrichtung Rotweg und geriet auf regennasser Fahrbahn vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Hierbei kollidierte er zunächst mit einem geparkten Fiat Punto, anschließend mit einer Betonmauer und beschädigte noch einen abgestellten Anhänger. Der 18-Jährige wurde durch die Kollision leicht verletzt und durch Rettungskräfte am Unfallort medizinisch versorgt. Das Unfallfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zeugen des Verkehrsunfalls sowie zur vorrangegangenen Fahrweise des Mercedes werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Süd: Von Fahrbahn abgekommen – Zeugen gesucht
Etwa 65.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagabend (31.05.2024) in Stuttgart-Süd ereignet hat. Ein 19-Jähriger befuhr gegen 22.20 Uhr mit seinem schwarzen BMW den Heslacher Tunnel in stadteinwärtiger Richtung, verlor kurz vor dem Tunnelausgang zum Marienplatz die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der rechten Tunnelwand. In der Folge wurde er nach links in den Gegenverkehr abgewiesen und prallte gegen einen entgegenkommenden Skoda, der von einem 70 Jahre alten Mann gelenkt wurde. Obwohl die Airbags beider Fahrzeuge auslösten, wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903300 an das Polizeirevier Gutenbergstraße zu wenden.

Stuttgart-Feuerbach: Bei Auseinandersetzung Geld gestohlen – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Mann hat am Donnerstag (30.05.2024) bei einer Auseinandersetzung in einem Hotel an der Heilbronner Straße mehrere Tausend Euro Bargeld gestohlen und ist unerkannt geflüchtet. Ein 26 Jahre alter Mann wollte von dem Unbekannten Kryptowährung kaufen und verabredete sich mit ihm über einen Messenger Dienst im Restaurant des Hotels. Nachdem der Unbekannte das Geld gegen 18.35 Uhr zum Zählen ausgehändigt bekommen hatte, versuchte er zu flüchten. Als der 26-Jährige sich dem Tatverdächtigen in den Weg stellte, entwickelte sich eine Auseinandersetzung, von der der 26-Jährige leichte Verletzungen davontrug. Kurz darauf flüchtete der Unbekannte. Er ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, zirka 180 bis 185 Zentimeter groß und schlank. Er hat eine dunkle Hautfarbe und schwarze Haare, die seitlich rasiert und oben etwas länger waren. Er sprach hochdeutsch und trug einen weißen Pullover mit Prada-Logo auf der Brust, eine blaue Jeanshose und hatte eine Umhängetasche der Marke Armani dabei. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Mitte: Mutmaßlichen Exhibitionisten vorläufig festgenommen – Zeugen und weitere Geschädigte gesucht
Polizeibeamte haben am Mittwochabend (29.05.2024) einen 62 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, eine 45 Jahre alte Frau in der Urbanstraße sexuell belästigt zu haben. Die Frau beobachtete gegen 18.50 Uhr, wie der 62-Jährige am Spielplatz im Bereich des Urbansplatzes onaniert haben soll und sprach ihn an. Der Mann ergriff kurze Zeit später die Flucht. Polizeibeamte nahmen den 62-Jährigen im Rahmen der Fahndung im Bereich der Schützenstraße vorläufig fest und setzten ihn nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Plieningen: Pedelec gestohlen – Zeugen gesucht
Unbekannte haben am Mittwoch (29.05.2024) am Wollgrasweg ein Pedelec gestohlen. Ein 66 Jahre alter Mann stellte sein Pedelec der Marke Specialized bei einem Supermarkt auf Höhe der Hausnummer 23 ab. Gegen 12.30 stahlen unbekannte Täter das unverschlossene Pedelec im Wert von 2500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903300 an das Polizeirevier Gutenbergstraße zu wenden.

Stuttgart-Zuffenhausen: Mit Stadtbahn zusammengestoßen
Bei einem Unfall mit einer Stadtbahn am Mittwochmittag (29.05.2024) in der Haldenrainstraße ist ein Schaden von rund 10.000 Euro entstanden. Ein 81-jähriger Opelfahrer war gegen 11.45 Uhr in der Haldenrainstraße in Richtung Ludwigsburger Straße unterwegs. Am Kreisverkehr vor der Haltestelle Kelterplatz missachtete der 81-Jährige ersten Ermittlungen zufolge das Rotlicht und stieß mit der, in der gleichen Richtung fahrenden Stadtbahn der Linie U 7 zusammen, die in Richtung Ostfildern unterwegs war.

Stuttgart-Sillenbuch: Autofahrer vor Kontrolle geflüchtet – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben am Dienstagabend (28.05.2024) einen 29-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der versucht haben soll, vor einer Verkehrskontrolle zu flüchten. Die Beamten wollten den Fahrer gegen 19.30 Uhr an der Mittleren Filderstraße kontrollieren, als dieser beschleunigte und durch ein Wohngebiet flüchtete. Bei seiner Flucht soll er ein Kleinkind, das mit seiner Mutter in der Straße Am Eichenhain unterwegs war, gefährdet haben. Als die Polizisten ihn in der Mendelssohnstraße anhalten wollten, soll er gegen ein Polizeimotorrad gefahren sein. Anschließend nahmen ihn die Beamten fest. Hier stellte sich heraus, dass der Mann nicht nur mutmaßlich unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand und ohne Fahrerlaubnis unterwegs war, sondern auch der Versicherungsschutz des schwarzen Audis erloschen war und am hinteren Kennzeichen ein gefälschter Zulassungsstempel angebracht war. Nachdem der Tatverdächtige eine Blutprobe abgegeben hatte, setzten ihn die Beamten wieder auf freien Fuß. Die Polizisten beschlagnahmten sein Auto. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903400 beim Polizeirevier 4 Balinger Straße zu melden.

Stuttgart-Degerloch: 40-Jähriger bei Kletterunfall tödlich verletzt
Ein 40 Jahre alter Mann hat sich am Dienstagabend (28.05.2024) beim Absturz in einer Kletterhalle am Friedrich-Strobel-Weg tödliche Verletzungen zugezogen. Ersten Ermittlungen zufolge kletterte der 40-Jährige gegen 21.20 Uhr in der Halle an einer Kletterwand und war dabei mit einem Seil gesichert. Aus unbekannten Gründen stürzte er dann etwa 14 Meter in die Tiefe und zog sich tödliche Verletzungen zu. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Stuttgart-Mühlhausen: Papiermülltonnen gehen in Flammen auf – Zeugen gesucht
Zwei Papiermülltonnen sind am frühen Mittwochmorgen (29.05.2024) am Nixenweg abgebrannt. Ein 52-jähriger Passant entdeckte die brennenden Tonnen gegen 03.25 Uhr und setzte einen Notruf ab. Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannten die Mülltonnen bereits lichterloh. Dabei wurde auch die Fassade eines Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen, es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Zuffenhausen: 23-Jährigen ausgeraubt – Zeugen gesucht
Zwei unbekannte Männer haben am Montagabend (27.05.2024) einen 23 Jahre alten Mann im Thomas-Münzer-Weg ausgeraubt. Die Täter sprachen den Mann gegen 20.45 Uhr an und einer der Unbekannten schlug ihm unvermittelt ins Gesicht. Sein Komplize zog dem 23-Jährigen die Jacke aus und nahm sich den Autoschlüssel aus der Jackentasche. Er ging zum Auto des jungen Mannes, durchwühlte das Handschuhfach und nahm einen Rucksack von der Rückbank an sich. Anschließend flüchteten die beiden Männer in Richtung Kornwestheim. Während der Flucht öffneten sie den Rucksack und leerten den Inhalt auf dem Feldweg aus. Einer der Täter ist zirka 18 Jahre alt und 180 Zentimeter groß. Er trug einen Kapuzenpullover mit Nike Aufdruck und weiße Schuhe. Sein Komplize ist gleich alt und ebenfalls 180 Zentimeter groß. Er trug dunkle Kleidung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 beim Raubdezernat zu melden.

Stuttgart-Süd: Bierflasche auf Auto geworfen – Zeugen gesucht
Unbekannte haben am Montagabend (27.05.2024) in der Böheimstraße eine Glasflasche auf einen vorbeifahrenden Citröen geworfen. Der 43 Jahre alte Citröen-Fahrer war gegen 22.30 Uhr in der Böheimstraße in Richtung Vaihingen unterwegs, als der Unbekannte an der Kreuzung Karl-Kloß-Straße eine volle Bierflasche auf das Fahrzeug warf. Die Flasche ging zu Bruch, am Auto entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903300 beim Polizeirevier 3 Gutenbergstraße zu melden.

Stuttgart-West: Erfolgreiche Ermittlungen – Mutmaßliche Fahrraddiebe festgenommen
Polizeibeamte haben am Samstag (25.05.2024) drei Tatverdächtige im Alter von 24, 33 und 34 Jahren festgenommen, die im Verdacht stehen, Pedelecs gestohlen zu haben. Ein Zeuge beobachtete gegen 15.10 Uhr, wie der 33-Jährige an der Breitscheidstraße versucht haben soll, ein verschlossenes Pedelec zu stehlen. Dabei soll der 24 Jahre alte mutmaßliche Komplize Schmiere gestanden haben. Als die beiden Tatverdächtigen bemerkten, dass sie beobachtet werden, flüchteten sie ohne Beute. Ein weiterer Zeuge folgte den beiden Männern und sah, wie sie in einen BMW einstiegen, an dessen Steuer der 34-Jährige saß. Polizeibeamte fahndeten zunächst ohne Ergebnis nach dem BMW. Ein Anwohner aus der Bebelstraße beobachtete gegen 16.35 Uhr, wie der 24-Jährige und der 33-Jährige zwei Pedelecs in den BMW geladen haben sollen und wegfuhren. Alarmierte Polizeibeamte trafen kurz darauf den BMW, der zurückkam, auf dem Tankstellengelände an und nahmen den 34 Jahre alten Fahrer fest. Wenig später nahmen die Beamten auch seine beiden mutmaßlichen Komplizen nach einem Zeugenhinweis in der Nähe fest. Ermittlungen ergaben, dass die beiden Pedelecs, die bislang nicht gefunden wurden, ebenfalls aus Diebstählen an der Breitscheidstraße stammen. Die drei Männer stehen weiter im Verdacht, am Freitag (24.05.2024) gegen 12.40 Uhr ein Pedelec aus der Forststraße gestohlen zu haben. Auch hier dauern die Ermittlungen zum Verbleib des Pedelecs an. Die Tatverdächtigen mit rumänischer Staatsangehörigkeit wurden am Sonntag (26.05.2024) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, der die Haftbefehle in Vollzug setzte und die Männer in Justizvollzugsanstalten einwies.

Stuttgart-Mitte: 18 vorläufige Festnahmen nach Abbrennen von Pyrotechnik
Anlässlich der Meisterfeier eines türkischen Fußballvereins haben sich am Sonntagabend (26.05.2024) mehrere hundert Fußballanhänger im Bereich des Schlossplatzes versammelt. Auf den Straßen rund um den City-Ring bildete sich ein Autokorso mit mehreren Dutzend Fahrzeugen. Im Verlauf des Abends nahmen Polizeibeamte 18 Personen vorläufig fest, die im Verdacht stehen, Pyrotechnik abgebrannt zu haben. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen sprachen die Beamten den Tatverdächtigen Platzverweise aus und setzten sie auf freien Fuß. Gegen 23.00 Uhr bildete sich erneut ein Autokorso, der sich gegen 23.30 Uhr auflöste. Polizeibeamte regelten in dieser Zeit den Verkehr. Die Ermittlungen zu weiteren Tatverdächtigen dauern an.

Stuttgart-Mitte: 43-Jährigen geschlagen und schwer verletzt – Zeugen gesucht
Vier unbekannte Männer haben am späten Sonntagabend (26.05.2024) in der Stephanspassage auf einen 43 Jahre alten Mann eingeschlagen und ihn schwer verletzt. Ein 58 Jahre alter Zeuge beobachtete die Tat gegen 22.50 Uhr und setzte einen Notruf ab. Die Täter flüchteten in Richtung Kronenstraße. Alarmierte Polizisten fahndeten nach den Männern, trafen sie aber nicht mehr an. Rettungskräfte kümmerten sich um den Schwerverletzten und brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Zeuge beschrieb die Täter als etwa 180 Zentimeter groß mit dunklen Haaren. Einer hatte lange Haare und trug ein weißes T-Shirt. Ein zweiter trug einen weißen Kapuzenpullover und eine schwarze ärmellose Weste. Ein weiterer hatte ein dunkles Oberteil an. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903200 beim Polizeirevier 2 Wolframstraße zu melden.

Stuttgart-West: Mit Stadtbahn zusammengestoßen
Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagmittag (26.05.2024) in der Bebelstraße ereignet hat, ist ein Schaden von rund 15.000 Euro entstanden. Ein 77 Jahre alter BMW-Fahrer war gegen 13.00 Uhr in der Bebelstraße Richtung Schloßstraße unterwegs. Auf Höhe der Claudiusstraße bog er offenbar verbotswidrig nach links ab und stieß hierbei mit einer Stadtbahn der Linie U9 zusammen, die in Richtung Hedelfingen unterwegs war. Der 77-Jährige und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel