22.1 C
Stuttgart
Montag, 17. Juni , 2024

Verkehrshinweise zum Spiel Deutschland – Ungarn am Mittwoch

Stuttgart.| Das Team der deutschen Nationalmannschaft steht...

Traumstart: 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Maß ins...

Antonia Stautz wird Stuttgarterin!

Die deutsche Nationalspielerin wechselt vom Ligakonkurrenten SC...
StartPolizeiPolizei-Report EsslingenPolizei-Report Kreis Esslingen | Woche 21

Polizei-Report Kreis Esslingen | Woche 21

PolizeiPolizei-Report EsslingenPolizei-Report Kreis Esslingen | Woche 21

Quelle: ots

Esslingen: Nach Auseinandersetzung in Haft
Unter dem dringenden Verdacht, am Freitagabend (24.05.2024) im Zuge einer Auseinandersetzung einen 21-jährigen Bekannten schwer verletzt zu haben, ist ein 42 Jahre alter Mann von der Polizei vorläufig festgenommen worden. Der Tatverdächtige befindet sich wegen des Vorwurfs des versuchten Totschlags bereits in Untersuchungshaft.
Den derzeit vorliegenden Ermittlungsergebnissen der Kriminalpolizeidirektion Esslingen zufolge hielten sich die beiden alkoholisierten Männer gegen 23.00 Uhr in einer Arbeiterunterkunft in der Zeppelinstraße in Esslingen auf. Aus noch unbekannter Ursache sollen die beiden in eine körperliche Auseinandersetzung geraten sein. Im weiteren Verlauf des Streits, bei dem ein spitzer Gegenstand im Spiel gewesen sein soll, soll der 42-Jährige seinem Kontrahenten schwere Verletzungen zugefügt haben. Der 21-Jährige musste daraufhin nach einer Erstversorgung vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert und notoperiert werden, er befindet sich außer Lebensgefahr.
Der tatverdächtige 42-Jährige, der bei der Auseinandersetzung augenscheinlich leichte Verletzungen erlitten hatte, wurde am Tatort angetroffen und vorläufig festgenommen.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der 42-jährige rumänische Staatsangehörige am Sonntagvormittag (26.05.2024) beim Amtsgericht Esslingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Mann wurde im Anschluß in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.
Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen, insbesondere zum Auslöser des Streits, dauern an.

Wendlingen: Arbeiter durch Stromschlag verletzt
Leicht verletzt wurde ein 31-jähriger Arbeiter bei einem Unfall am Samstagnachmittag in der Albstraße. Der Mann führte gegen 13.50 Uhr Arbeiten an einer Zimmerdecke durch und bekam hierbei einen Stromschlag von einem nicht isolierten Kabel. Der Mann verletzte sich leicht und wurde zur weiteren Untersuchung durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

Kirchheim unter Teck: Bank- und Busfahrkarte geraubt
Ein 23-Jähriger ist am Sonntagmorgen auf dem Marktplatz Opfer eines Raubüberfalles geworden. Der Geschädigte wurde gegen 03.00 Uhr von vier unbekannten Männern angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Die Täter schlugen den Mann dann gemeinschaftlich zu Boden und traktierten ihn dort weiter. Einer der Tatverdächtigen entnahm dem Geschädigten seinen Geldbeutel aus der Hosentasche und aus diesem eine Bankkarte sowie eine Busfahrkarte. Dem 23-Jährigen gelang es sich in eine nahegelegene Bar zu flüchten, nachdem er kurz zuvor den Gelbeutel wieder an sich genommen hatte. Der Geschädigte wurde durch den Angriff verletzt, benötigte jedoch keine medizinische Versorgung. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft insbesondere ob es zwischen den Tätern und dem Opfer möglicherweise eine Vorbeziehung gibt.

Kirchheim/Teck: Zwei Pedelec-Lenker frontal zusammengestoßen
Schwere Verletzungen erlitten hat eine Pedelec-Lenkerin bei einem Verkehrsunfall, welcher sich am Freitagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, auf einem Radweg zwischen Kirchheim/Teck und dem Stadtteil Schafhof ereignet hat. Die 80 Jahre alte Lenkerin befuhr den Rad- und Fußweg parallel zur Straße “Zu den Schafhofäckern” in Fahrtrichtung Schafhof. Auf Höhe der Bushaltestelle beim Schlossgymnasium geriet sie mit ihrem Pedelec nach links und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden, 83 Jahre alten Lenker eines Pedelecs. Die beiden Personen stürzten hierbei von ihren Zweirädern. Während der 83-Jährige unverletzt blieb, erlitt die 80-Jährige bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Sie wurde vom Rettungsdienst, welcher mit einem Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und vorsorglich auch mit einem Rettungshubschrauber vor Ort war, in eine Klinik gebracht. Die beiden Pedelecs wurden durch die Kollision beschädigt, die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Esslingen: Unfall mit leichtverletzter Person
Am Freitagabend ist es an der Kreuzung Esslinger Straße/Zollbergstraße/Ruiter Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 22.15 Uhr befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Opel Corsa die Esslinger Straße in Fahrtrichtung Zollbergstraße. An der dortigen Kreuzung befuhr zeitgleich ein 32-Jähriger von Esslingen herkommend mit seinem Mercedes den Linksabbiegestreifen, um in Richtung Berkheim abzubiegen. Hierbei kam es zur Kollision der beiden PKW. Der Mercedes-Fahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Kreuzung zeitweise gesperrt werden, weshalb es zu leichten Verkehrsbehinderungen kam. Über die Höhe des Sachschadens kann noch keine Aussage getroffen werden.

Esslingen: Polizeieinsatz nach häuslichen Streitigkeiten
Zu einem größeren Polizeieinsatz nach familiären Streitigkeiten, bei denen es zu Bedrohungen gekommen und auch mit einem Messer hantiert worden sein soll, ist es am Donnerstagabend, gegen 21.45 Uhr, im Stadtteil Oberesslingen gekommen. Bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten hatte sich die Situation soweit beruhigt, dass sich nur noch der 39 Jahre alte und erheblich alkoholisierte Familienvater in der Wohnung aufhielt. In der Folge konnten die Einsatzkräfte mit dem Mann Kontakt aufnehmen und ihn dazu bewegen, die Wohnung zu verlassen. Er wurde widerstandslos in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Verletzt wurde niemand. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leinfelden-Echterdingen: Mit Motorrad gestürzt
Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen ist es am Donnerstag nach einem Verkehrsunfall auf der L 1208 gekommen. Ein 29-Jähriger war kurz vor 16 Uhr mit seiner Kawasaki auf der Landstraße von Steinenbronn herkommend in Richtung Echterdingen unterwegs. In einer Linkskurve rutschte ihm sein Motorrad vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn weg und der Biker stürzte. Im Anschluss rutschte er mitsamt seiner Maschine in den Grünstreifen. Hierbei wurde die Kawasaki beschädigt und Kraftstoff sowie Öl liefen aus. Fatalerweise fuhren mehrere Verkehrsteilnehmer durch die ausgelaufenen Betriebsstoffe und verteilten diese über einen größeren Bereich. Deswegen musste im Anschluss die L 1208 von der Einmündung K 1227 bis zum Wanderparkplatz beim Sportzentrum Echterdingen für die Reinigung der Straße bis 19.30 Uhr voll gesperrt werden. Hierzu war eine spezielle Kehrmaschine vonnöten. Der Schaden an dem Kraftrad wird auf 3.000 Euro geschätzt. Der 29-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst.

Weilheim: Wanderin verunglückt
Einer verunglückten Wanderin mussten die Rettungskräfte am Donnerstagnachmittag unterhalb der Limburg zu Hilfe kommen. Die 74-Jährige war gegen 15.30 Uhr alleine auf einem Wanderweg am Weilheimer Hausberg unterwegs. Vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache stürzte sie im Wald mehrere Meter in ein unwegsames Gelände hinab. Ein Zeuge hörte ihre Hilferufe und verständigte den Rettungsdienst. Der Bergwacht gelang es im Anschluss sehr schnell, die Verunglückte ausfindig zu machen und sie zu retten. Anschließend kümmerte sich der Rettungsdienst sowie ein Notarzt um die Seniorin. Danach wurde sie mit einem Rettungswagen mit Verletzungen bislang unbekannten Ausmaßes zur medizinischen Versorgung in eine Klinik gebracht.

Kirchheim: Auseinandersetzung unter Nachbarn
Zu einer Auseinandersetzung in einem Mehrfamilienhaus in der Dettinger Straße sind Rettungsdienst und Polizei am Donnerstagabend ausgerückt. Nach derzeitigem Kenntnisstand war es gegen 21.40 Uhr aus noch ungeklärter Ursache zu einem Streit zwischen drei Nachbarn gekommen, der in einer Auseinandersetzung mündete. Dabei sollen auch Messer zum Einsatz gekommen sein. Alle drei Beteiligte erlitten leichte Verletzungen. Einer der Männer wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen wurde eine Machete sichergestellt. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen und dem genauen Ablauf der Auseinandersetzung aufgenommen.

Nürtingen: Betrunken von Fahrrad gestürzt
Glücklicherweise ohne größere Blessuren hat ein Mann am Mittwochnachmittag den Sturz von seinem Fahrrad überstanden. Der 71-Jährige war gegen 16.50 Uhr mit seinem Pedelec auf dem Fahrradweg neben der Inselstraße in Zizishausen unterwegs. Als er auf die Fahrbahn wechseln wollte, stürzte der Senior alleinbeteiligt von seinem Rad. Eine sich zufällig in der Nähe befindliche Streife des Polizeireviers Nürtingen eilte sofort zu Hilfe. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Mann erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von über zwei Promille. Der Radler musste sich im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen und sieht jetzt einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr entgegen.

Kirchheim: Mit Gabelstapler über Fuß gefahren
Schwere Verletzungen hat ein Mann bei einem Unfall am Mittwochmittag auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes in der Stuttgarter Straße erlitten. Ein 61-Jähriger entlud kurz nach 13.30 Uhr mit einem Gabelstapler einen Sattelzug an der Warenannahme des Marktes. Während des Entladevorgangs fuhr er mit dem beladenen Stapler vom Heck des Lkw rückwärts um das Fahrzeug herum. Hierbei überrollte er mit dem Gabelstapler den Fuß des 44 Jahre alten Lkw-Lenkers, der neben seinem Sattelzug stand. Der Verletzte musste im Anschluss mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 61-Jährige unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von über einer Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Kirchheim: Auseinandersetzung (Zeugenaufruf)
Nach einer Auseinandersetzung am Mittwochabend in der Max-Eyth-Straße ermittelt das Polizeirevier Kirchheim wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Zeugenangaben zufolge war es kurz vor 20.30 zwischen dem Postplatz und der Alleenstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen, die in der Folge teilweise in Richtung Einkaufszentrum flüchteten. Vor Ort trafen die alarmierten Beamten auf zwei 24 Jahre alte Männer, die offenbar im Zuge der Auseinandersetzung von mehreren Unbekannten mit Flaschen verletzt wurden. Beide Geschädigten wurden zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Eine eingeleitete Fahndung nach den dunkel gekleideten Beschuldigten verlief ohne Erfolg. Das Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu der Auseinandersetzung machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 07021/501-0 zu melden.

Neuffen: Zigarettenautomat gesprengt (Zeugenaufruf)
Einen Zigarettenautomaten in der Erlenstraße haben Unbekannte am frühen Donnerstagmorgen gesprengt. Gegen 3.30 Uhr waren Anwohner durch einen lauten Knall aufgeschreckt worden und sahen noch zwei männliche Personen in Richtung Nürtinger Straße wegrennen. Vor Ort fanden die Beamten den zerstörten und ausgeplünderten Automaten vor. Auch ein in der Nähe geparkter Audi wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Eine sofort nach der Alarmierung eingeleitete Fahndung, zu der neben mehreren Streifenwagen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, verlief bislang ergebnislos. Die beiden flüchtigen Täter werden als männliche Jugendliche, etwa 175 bis 180 cm groß und von normaler, sportlicher Figur beschrieben. Beide waren dunkel gekleidet, wobei einer von ihnen einen Kapuzenpulli getragen haben soll. Zum Schaden und zum Wert des Diebesgutes liegen noch keine Angaben vor. Die Kriminalpolizeidirektion Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711/3990-0 um Hinweise. Diese nimmt auch das Polizeirevier Nürtingen unter der Telefonnummer 07022/9224-0 entgegen.

Neuhausen: Mit Gegenverkehr kollidiert
Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen an der Einmündung Esslinger- / Denkendorfer Straße entstanden. Ein 24-Jähriger befuhr gegen 7.50 Uhr mit einem Ford Transit die Esslinger Straße in Richtung Autobahn. Im Bereich der Einmündung zur Denkendorfer Straße schnitt er ersten Erkenntnissen zufolge die dortige Linkskurve und kollidierte mit dem entgegenkommenden Lkw eines 55-Jährigen. Dieser hatte sich seinerseits auf der Linksabbiegespur eingeordnet und noch versucht auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Verletzt wurde niemand. Der Ford musste abgeschleppt werden.

Leinfelden-Echterdingen: An Unfallfolgen verstorben (Zeugenaufruf)
Der in einem anfahrenden Linienbus am 11.04.2024 gestürzte Senior ist mittlerweile an den Folgen der hierbei erlittenen Verletzungen verstorben. Wie bereits berichtet, war der 84 Jahre alte Mann an dem Donnerstag, gegen 10.40 Uhr, an der Haltestelle Hirschstraße in der Echterdinger Hauptstraße in einen Bus der Linie 76 in Richtung Degerloch eingestiegen. Vermutlich stürzte der noch nicht auf einem Platz sitzende Senior als der 54-jährige Busfahrer losfuhr. Hierbei zog sich der ältere Mann schwere Verletzungen zu, denen er erlag. Die Ermittlungen hat mittlerweile die Verkehrspolizei Esslingen übernommen. Unter Telefon 0711/3990-420 werden mögliche Businsassen oder weitere Zeugen des Unfalls gebeten, sich zu melden.

Wendlingen: Brand in leerstehendem Firmenkomplex
Zu einem Brand in einem leerstehenden Firmenkomplex in der Wendlinger Heinrich-Otto-Straße sind am Dienstagnachmittag die Rettungskräfte ausgerückt. Kurz nach 16 Uhr bemerkten Zeugen Rauch aus dem Abrissobjekt aufsteigen und verständigten daraufhin die Feuerwehr. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Ersten Ermittlungen nach dürfte das Feuer im Bereich der Herrentoilette ausgebrochen und sich auf die Damentoilette ausgedehnt haben. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Der Polizeiposten Wendlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. Neben der Feuerwehr war der Rettungsdienst ebenfalls vorsorglich an den Brandort ausgerückt.

Esslingen: Heftiger Auffahrunfall
Ein heftiger Auffahrunfall hat sich am Dienstagnachmittag auf der K 1215 ereignet. Ein 65-jähriger Renault-Lenker war kurz nach 15.30 Uhr mit seinem Kangoo auf der Kreisstraße von Sirnau herkomend in Richtung Deizisau unterwegs. Auf Höhe des Hofwegs musste ein vorausfahrender, 29 Jahre alter Opelfahrer mit seinem Corsa abbremsen. Der Renault-Lenker bemerkte das Bremsmanöver zu spät und fuhr auf den Opel auf. Durch die Kollision zog sich der 29-Jährige leichte Verletzungen zu, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 6.000 Euro geschätzt. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, kamen Mitarbeiter der Straßenmeisterei zur Fahrbahnreinigung vor Ort.

Deizisau: Vor Kontrolle geflüchtet
Vor einer Verkehrskontrolle hat am Dienstagabend ein 24-Jähriger versucht zu flüchten. Der Mann war gegen 22.30 Uhr mit einem 2er BMW auf der B10 in Richtung Göppingen unterwegs. Noch vor der Anschlussstelle Sirnau sollte er einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Zunächst befolgte der Fahrer auch die Anhaltesignale und fuhr hinter dem Streifenwagen auf dem Verzögerungsstreifen in Richtung Sirnau, bis er plötzlich wieder auf die Bundesstraße wechselte, stark beschleunigte und mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Göppingen weiterfuhr. Als der Mann an der Ausfahrt Deizisau von der Bundesstraße abfahren wollte, verlor er die Kontrolle über seinen BMW und krachte in die dortigen Leitplanken. Nachdem er seinen BMW zum Stehen brachte, versuchte er zunächst zu Fuß zu flüchten. Im Verlauf der Fahndungsmaßnahmen, zu der neben mehreren Streifenwagen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt worden war, konnte der Mann unweit der Unfallstelle in einem Gebüsch lokalisiert und in der Folge widerstandslos in Gewahrsam genommen werden. Wie sich herausstelle, war der 24-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Den Wagen hatte er ohne Befugnis des Fahrzeughalters in Gebrauch. Zudem ergaben sich Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln, weshalb eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Nachdem sich bei den weiteren Ermittlungen herausstellte, dass er in anderer Sache auch per Haftbefehl gesucht wurde, wurde er nach einer ambulanten Behandlung seiner bei dem Unfall erlittenen, leichten Verletzung vorläufig festgenommen. Der bei der Kollision mit den Leitplanken entstandene Sachschaden wird auf etwa 23.000 Euro geschätzt. Der nicht mehr fahrbereite BMW musste von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Esslingen: Nach Leichenfund in Neckar – tote Frau identifiziert
Die am 06.05.2024 tot aus dem Neckar in Esslingen geborgene Frau konnte zwischenzeitlich identifiziert werden. Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 46-Jährige, die zwei Tage später (08.05.2024) bei der Polizei als vermisst gemeldet wurde. Anhaltspunkte für eine Fremdeinwirkung liegen weiterhin nicht vor. Wie bereits berichtet, hatte eine Zeugin den Leichnam im Bereich des Landratsamtes in der Straße Pulverwiesen im Wasser entdeckt und die Polizei verständigt. Die Identität der Frau war zunächst unbekannt gewesen.

Neckartailfingen: Nach Unfall davongefahren (Zeugenaufruf)
Wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht ermittelt das Polizeirevier Nürtingen gegen einen unbekannten Radfahrer, der am Montagabend einen Verkehrsunfall in der Neckarallee verursacht haben soll. Gegen 18.30 Uhr befuhr der Radler mit einem grauen Mountainbike die aufgrund eines Festbetriebs gesperrte Neckarallee in Richtung Nürtingen. Dabei streifte er einen dreijährigen Fußgänger, worauf der Radler auf den Jungen stürzte. Das Kind zog sich dabei nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen zu. Der Radfahrer setzte seine Fahrt anschließend fort. Eine nach Anzeigenerstattung eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Der Radler wird als etwa 50 Jahre alter, kräftig gebauter und großer Mann beschrieben. Er hat schulterlanges, dunkles Haar und war mit einem dunklen, karierten Hemd bekleidet. Bei seinem Fahrrad dürfte es sich um ein graues Mountainbike gehandelt haben. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem gesuchten Radfahrer geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 07022/9224-0 beim Polizeirevier Nürtingen zu melden.

Bissingen/Teck: Vorfahrt missachtet
Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache eines schadensträchtigen Verkehrsunfalls, den eine 89-Jährige am Montagvormittag an der Kreuzung K 1249 / K1250 verursacht hat. Die Seniorin war gegen 10.15 Uhr mit ihrem Opel Corsa auf der K 1249 von Bissingen herkommend unterwegs und wollte an der Kreuzung nach links in die K 1250 einbiegen. Ohne auf die Verkehrszeichen zu achten, fuhr sie in den Kreuzungsbereich ein. Dabei kam es zur Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten Jeep Compass, der auf der K 1250 in Richtung Ochsenwang unterwegs war und dessen 62 Jahre alte Fahrerin keinerlei Chancen mehr hatte, zu reagieren. Beide Fahrerinnen wurden nach derzeitigen Erkenntnissen leicht verletzt. Während die Unfallverursacherin zur weiteren Untersuchung und Behandlung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste, konnte die Fahrerin des Jeep nachfolgend selbst einen Arzt aufsuchen. Beide Autos waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 45.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie zur Unfallaufnahme musste die K 1250 in beide Richtungen gesperrt werden, was zu teils erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt hat.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel