11.3 C
Stuttgart
Dienstag, 28. Mai , 2024

Urteil des Oberverwaltungsgerichts bestätigt Einstufung der AfD als “Verdachtsfall“

Stuttgart.| Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg...

Bundestrainer Nagelsmann gibt Kader für Heim-EM bekannt

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat am heutigen Donnerstag...

Grafing erneut Deutscher Meister U20

Der TSV Grafing hat bei der Deutschen...
StartPolizeiPolizei-Report StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 20

Polizei-Report Stuttgart | Woche 20

PolizeiPolizei-Report StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 20

Quelle: ots

Stuttgart-Mitte: Kontrolle über Fahrzeug verloren
Ein 28-jähriger Pkw-Lenker hat am Samstagabend (18.05.2024) einen Schaden in Höhe von rund 40.000 Euro verursacht. Nachdem der BMW-Fahrer gegen 21.50 Uhr zunächst das Rotlicht einer Lichtsignalanlage auf Höhe des Hauptbahnhofs missachtet hatte, verlor er bei der Weiterfahrt von der Schillerstraße in die Friedrichstraße, mutmaßlich wegen stark überhöhter Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit zwei geparkten Pkw, einem Renault Twingo und einem Mercedes Vito. Durch den Aufprall wurde der Vito gegen einen abgestellten E-Scooter und letztlich gegen einen Baumschutzbügel geschoben. Der Verursacher wurde hierbei leicht verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Straßenraub
Ein 59-jähriger Mann ist am frühen Sonntagmorgen (19.05.2024) hinterrücks überfallen worden. Der alkoholisierte Mann ging gegen 01.20 Uhr die König-Karl-Straße entlang, als er unvermittelt von zwei bislang Unbekannten von hinten niedergeschlagen und seines Mobiltelefons, seines Rucksacks, seiner Geldbörse sowie seiner VfB-Fanjacke beraubt wurde. Bei der Nachsuche in der Nähe wurden das zerstörte Mobiltelefon sowie seine Schlüssel wieder aufgefunden. Die Abgabe einer Täterbeschreibung war dem 59-Jährigen nicht möglich. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 in Verbindung zu setzen.

Stuttgart-Mitte: Rabiater Ladendieb festgenommen
Polizeibeamte haben am Freitag (17.05.2024) um 11.45 Uhr einen 55-jährigen mutmaßlichen Ladendieb festgenommen, der in einem Bekleidungsgeschäft in der Königstraße nach Entfernen der Sicherungsetiketten, Oberbekleidung im Wert von 230 Euro anzog und ohne zu bezahlen den Laden verlassen wollte. Als ein 59-jähriger Detektiv den Mann festhalten wollte, riss sich dieser aus dem Griff los und versuchte zu flüchten. Ein Passant stellte dem Flüchtenden in der Folge ein Bein, woraufhin dieser stürzte und durch den Detektiv bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden konnte. Der Niederländer wurde am Samstag (18.05.2024) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt, welchen dieser aufgrund eines festen Wohnsitzes außer Vollzug und den Mann auf freien Fuss setzte.

Stuttgart-Zuffenhausen: Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer schwer verletzt
Ein schwerverletzter Motorradfahrer und rund 13.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag (17.05.2024) um 12.15 Uhr an der Kreuzung Zabergäu-/Kirchtalstraße ereignet hat. Ein 60-jähriger Fahrer eines Pkw Ford Ka, der auf der Kirchtalstraße unterwegs war, missachtete vermutlich trotz einer Stoppstelle die Vorfahrt eines auf der Zabergäustraße fahrenden 48 Jahre alten Motorradfahrers. Durch die Kollision geriet der Krad-Lenker auf die Gegenfahrbahn und streifte zunächst einen Kleintransporter eines 19-Jährigen. Danach stürzte der 48-Jährige und schlitterte mit seiner BMW in einen Pkw Opel Astra einer 58 Jahre alten Fahrerin. Nach Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Schwerverletzte mit einem Rettungswagen in eine Klinik verbracht.

Stuttgart-Degerloch: Fußgängerin von Taxi touchiert – Zeugen gesucht
Ein bislang unbekannter Taxifahrer ist am Freitagvormittag (17.05.2024) in der Karl-Pfaff-Straße Ecke Löwenstraße mit einer 59 Jahre alten Frau zusammengestoßen. Die 59-Jährige war gegen 10.30 Uhr zu Fuß in der Karl-Pfaff-Straße in Richtung Jahnstraße unterwegs. Als sie die Löwenstraße überquerte, touchierte sie ein schwarzes Taxi. Nach einem kurzen Wortgefecht fuhr der Taxifahrer davon. Bei dem Taxi soll es sich um einen Van oder Kombi gehandelt haben. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903400 an das Polizeirevier 4 Balinger Straße zu wenden.

Stuttgart-Botnang: Seniorin überweist mehrere Hunderttausend Euro an Betrüger
Ein bislang Unbekannter hat in einem Zeitraum von über 20 Jahren eine 87 Jahre alte Frau um mehrere Hunderttausend Euro betrogen. Die Seniorin lernte den Unbekannten vor rund 20 Jahren kennen, welcher kurz darauf ins Ausland zog. Im Laufe der Jahre spielte der Unbekannte der Frau immer wieder Geldsorgen vor. So soll er zum Beispiel für angebliche ärztliche Behandlungskosten, politische Gelder oder Kautionen Geld benötigt haben. Als die Seniorin am Mittwochvormittag wieder eine Überweisung von mehreren Tausend Euro tätigen wollte, schöpfte ein aufmerksamer Bankmitarbeiter Verdacht, alarmierte die Polizei und konnte so eine weitere Überweisung verhindern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Gartenhaus abgebrannt – Zeugen gesucht
In einer Kleingartenanlage an der Zuckerbergstraße ist am Donnerstag (16.05.2024) ein Gartenhaus abgebrannt. Ein Zeuge entdeckte den Brand gegen 12.45 Uhr und setzte einen Notruf ab. Kräfte der Feuerwehr hatten den Brand gegen 13.35 Uhr gelöscht, es entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 10.000 Euro. Die Brandursache ist unklar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Mitte: Telefontrickbetrüger erbeuten Gold, Bargeld und Schmuck – Zeugen gesucht
Unbekannte haben am Mittwoch (15.05.2024) mit einem Schockanruf bei einem Ehepaar im Alter von 84 und 94 Jahren, Gold, Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren 10.000 Euro erbeutet. Ein unbekannter Mann rief das Ehepaar gegen 12.00 Uhr an und gab sich von der Staatsanwaltschaft Stuttgart aus. Er gaukelte dem Ehepaar vor, dass ihr Sohn einen Unfall verursacht habe, bei dem eine Person zu Tode kam. Durch geschickte Gesprächsführung gelang dem Mann, das Ehepaar davon zu überzeugen, dass sie eine Kaution zahlen müssten. Der Senior wurde dann kurze Zeit später durch den angeblichen Staatsanwalt in die Hohenheimer Straße gelotst und übergab dort die vereinbarte Kaution an einen unbekannten Abholer. Der Abholer ist etwa 45 bis 50 Jahre alt und zirka 165 Zentimeter groß. Er hatte kurze braune Haare und trug beige Oberbekleidung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Vaihingen: 70-Jährigen bestohlen – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Mann hat am Mittwochabend (15.05.2024) an der Straße Am Wildwechsel einen 70-Jährigen bestohlen. Der Senior war gegen 20.10 Uhr dabei, seine Haustür aufzuschließen, als der Dieb von hinten an den Mann herantrat und unvermittelt dessen Tasche, in der sich eine Geldbörse mit persönlichen Papieren aus der Hand riss. Als der 70-Jährige um Hilfe rief, flüchtete der Unbekannte über einen Fußweg Richtung Waldburgstraße. Alarmierte Polizeibeamte fahndeten nach dem Dieb, trafen ihn aber nicht mehr an. Er war etwa 20 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter groß und hatte blonde, kurzrasierte Haare. Zur Tatzeit trug er einen schwarzen Pullover ohne Kapuze, eine schwarze Jogginghose und eine schwarze Baseballkappe. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903400 beim Polizeirevier 4 Balinger Straße zu melden.

Stuttgart-Ost: Unfall mit Streifenwagen – Zeugen gesucht
Bei einem Verkehrsunfall während einer Einsatzfahrt ist am Mittwoch (15.05.2024) ein Sachschaden von zirka 1000 Euro entstanden. Ein 28 Jahre alter Polizeibeamter fuhr gegen 18.30 Uhr mit dem Streifenwagen und eingeschaltetem Sondersignal in der Villastraße Richtung Cannstatter Straße. Hierbei fuhr er auf dem linken Fahrstreifen. Kurz vor der Cannstatter Straße kam es im Kurvenbereich zum Kontakt mit einem Mercedes Lastwagen eines 42 Jahre alten Mannes, welcher auf dem rechten Fahrstreifen in die gleiche Richtung fuhr. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Möhringen: Diebe erbeuten Kupferkabel im Wert von mehreren Tausend Euro – Zeugen gesucht
Unbekannte haben zwischen Mittwoch (08.05.2024) und Mittwoch (15.05.2024) von einer Baustelle an der Schelmenwasenstraße rund 170 Meter Kupferkabel im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutet. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise auf das Gelände der Baustelle, die sich entlang der Autobahn A8 erstreckt. Dort stahlen sie eine Kabeltrommel und eine Palette mit Kabeln. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Nord: Fahrausweisprüfer angegriffen – Polizei fahndet mit Lichtbildern nach Tatverdächtigen – Zeugen gesucht

Die Polizei fahndet mit Lichtbildern aus einer Überwachungskamera nach mehreren Männern, die im Verdacht stehen, am 05.04.2024 in der S-Bahn der Linie 4 zwei 22 und 23 Jahre alte Fahrausweisprüfer angegangen zu haben. Eine Fahndung nach den Flüchtigen verlief bislang ohne Erfolg. Einer der Tatverdächtigen hatte schwarze Haare und trug schwarze Schuhe mit weißer Sohle, eine Umhängetasche der Marke Adidas mit drei weißen Streifen, eine schwarze Daunenjacke und eine schwarze Hose. Ein zweiter hatte ebenfalls schwarze Haare, die seitlich rasiert waren und trug eine schwarze Hose, eine braune Jacke mit schwarzer Kapuze und schwarze Schuhe. Der Dritte trug eine schwarze Daunenjacke, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe. Ein weiterer Tatverdächtiger hatte eine weiße Mütze mit Aufdruck, eine schwarze Jacke mit Kapuze, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe mit weißen Sohlen an. Der fünfte trug einen schwarzen Pullover mit auffälligem weißem Aufdruck am Rücken, eine graue oder blaue Hose und hatte einen Rucksack dabei. Alle sollen etwa 18 bis 25 Jahre alt sein, einer der Tatverdächtigen soll einen blauen Gips am rechten Handgelenk getragen haben. Zeugen und Personen, die Hinweise zur Herkunft des Pullovers mit dem auffälligen Aufdruck auf dem Rücken geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 beim Raubdezernat zu melden. Die Fahndung ist unter folgendem Link abrufbar: https://t1p.de/in7of

Stuttgart- Zuffenhausen: Hoher Sachschaden nach Unfall mit Transporter und zwei Lastkraftwagen
Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 150.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen (15.05.2024) ereignet hat. Ein 23 Jahre alter Fahrer eines Mercedes Sprinters fuhr gegen 05.10 Uhr auf Höhe der Neuwirtshauskreuzung auf die Bundesstraße 10 in Richtung Korntal auf. Kurz nach der Auffahrt stieß er gegen zwei Lastkraftwagen, die in einer Haltebucht geparkt standen. Mutmaßlich ragte das Führerhaus eines 44-jährigen Fahrers auf die Fahrbahn. Der 44-Jährige war zum Unfallzeitpunkt außerhalb seines Fahrzeuges zwischen Zugmaschine und Anhänger und wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Der Fahrer des Mercedes erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Der Mercedes und der Lkw des 44-Jährigen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Stuttgart-Hedelfingen: Kleinlaster umgekippt und Fahrer flüchtet
Ein bislang unbekannter Fahrer eines Kleinlasters hat am Dienstagnachmittag (14.05.2024) einen Verkehrsunfall in der Heumadener Straße verursacht. Der Unbekannte fuhr gegen 14.30 Uhr die Heumadener Straße Richtung Lederberg entlang, als er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und der Lastwagen auf die Seite kippte. Der Fahrer flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Hedelfingen und lies den 45 Jahre alten Beifahrer unverletzt zurück. Alarmierte Polizeibeamte fahndeten bislang erfolglos nach dem Fahrer. Es entstand ein Sachschaden von zirka 20.000 Euro. Während der Bergung des Kleinlasters kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen.

Stuttgart-Ost: Telefontrickbetrug – Zwei Tatverdächtige festgenommen
Polizeibeamte haben am Montagabend (13.05.2024) zwei Männer im Alter von 20 und 25 Jahren festgenommen, die im Verdacht stehen, bei der Betrugsmasche “Schockanruf” als Abholer beteiligt gewesen zu sein. Gegen 10.00 Uhr erhielt ein Ehepaar im Alter von 75 und 79 einen Anruf von einer angeblichen Polizeibeamtin. Diese suggerierte dem Paar, dass ihre Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und nun eine Kaution von mehreren Tausend Euro zu zahlen sei. Zunächst glaubte das Ehepaar den Betrügern und übergab einem angeblichen Mitarbeiter der Stadt mehrere Tausend Euro Bargeld und Münzen. Im Anschluss erhielten die beiden Senioren einen erneuten Anruf und die Betrüger forderten noch mehr Geld. Als das Ehepaar versuchte, in einer Bank Geld abzuheben, durchschauten die Beiden dank eines aufmerksamen Bankmitarbeiters den Betrug. Durch die geschickte Gesprächsführung des Ehepaars mit den Betrügern wurde ein Treffen für eine vermeintliche Geldübergabe an der Schönbühlstraße vereinbart. Hier nahmen die alarmierten Polizeibeamten die zwei Abholer gegen 18.15 Uhr fest. Die beiden 20 und 25 Jahre alten polnischen Staatsangehörigen werden im Laufe des Dienstags (14.05.2024) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

Stuttgart-Hedelfingen: 13-Jährige sexuell bedrängt – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben am Montagabend (13.05.2024) einen 43-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, im Bereich der Bushaltestelle Hedelfingen ein 13-jähriges Mädchen sexuell bedrängt zu haben. Der Mann soll gegen 22.20 Uhr die 13-Jährige an sich herangezogen und ihr mehrere Küsse gegeben haben. Die 13-Jährige konnte sich daraufhin losreißen und rannte in Richtung der Stadtbahnhaltestelle Hedelfingen, wo sie bei einem Polizeibeamten, der privat unterwegs war, Hilfe suchte. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Mann in einer nahegelegenen Gaststätte fest. Der in einem anderen Verfahren zur Vollstreckung eines Haftbefehls ausgeschriebene 43-Jährige mit rumänischer Staatsangehörigkeit wurde am Mittwoch (14.05.2024) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, der den bereits erlassenen vorbenannten Vollstreckungshaftbefehl in Vollzug setzte. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Wangen: Mit Stadtbahn zusammengestoßen – Zeugen gesucht
Ein 24 Jahre alter Mann ist am Sonntagnachmittag (12.05.2024) mit seinem Mercedes in der Hedelfinger Straße mit einer Stadtbahn zusammengestoßen und hat sich dabei leichte Verletzungen zugezogen. Der 24-Jährige fuhr gegen 15.30 Uhr die Hedelfinger Straße entlang in Richtung Hedelfingen. Nach dem Kreisverkehr auf Höhe der Kemptener Straße musste er aufgrund einer gesperrten Fahrbahn umdrehen und fuhr entgegen der Fahrtrichtung in den Kreisverkehr ein. Dabei stieß er mit der Stadtbahn der Linie U 9 zusammen, die in Richtung Wangen unterwegs war. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von rund 18.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: 75-Jährige ausgeraubt – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Mann hat am Samstagabend (11.05.2024) eine 75-Jährige im Bereich der Überkinger Straße ausgeraubt und 100 Euro Bargeld erbeutet. Die 75-Jährige parkte gegen 18.00 Uhr ihr Auto und zählte ihr Geld, als der Mann an der Fahrerseite an die Fensterscheibe klopfte. Nachdem die Frau die Fensterscheibe heruntergelassen hatte, riss der Täter ihr einen 100 Euro-Schein aus der Hand und zerrte vergeblich an ihrer Halskette. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung. Der Mann war zirka 30 bis 40 Jahre alt, hatte braune Haare und trug ein blaues T-Shirt mit weißer Aufschrift. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Elfjährige sexuell bedrängt – Zeugen gesucht
Ein Unbekannter hat am Samstagabend (11.05.2024) in einem Discounter an der Waiblinger Straße ein elfjähriges Mädchen sexuell belästigt. Das Mädchen sah sich gegen 19.40 Uhr im Laden um, als der Unbekannte mit geöffneter Hose hinter ihr stand und sie bedrängte. Das Mädchen verständigte eine Mitarbeiterin, die sofort die Polizei alarmierte. Der unbekannte Mann flüchtete in Richtung Wilhelmsplatz. Er ist zwischen 19 und 22 Jahre alt, 190 Zentimeter groß und schlank. Er trug eine kurze beige Hose und ein weißes T-Shirt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: In Stadtbahn beleidigt und getreten – Zeugen gesucht
Unbekannte haben am Sonntagabend (12.05.2024) in einer Stadtbahn der Linie U6 drei Männer im Alter von 45, 48 und 50 Jahren beleidigt und den 45-Jährigen getreten. Die drei Männer stiegen am Pragsattel gegen 20.45 Uhr in die Stadtbahn der Linie U6 Richtung Gerlingen ein. Eine Frau und ein Mann begannen die Männer anzupöbeln und zu beleidigen. Dann verließ die unbekannte Frau die Stadtbahn an der Haltestelle Pragsattel. Der unbekannte Mann verblieb in der Stadtbahn und trat dem 45-Jährigen gegen das Knie. Ein Fahrgast ermahnte den unbekannten Mann, woraufhin sich dieser ruhig verhielt und an der Haltestelle Maybachstraße ausstieg. Zeugen, insbesondere, der Mann, der den Unbekannten mäßigte, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903800 an das Polizeirevier 8 Kärntner Straße zu wenden.

Stuttgart-Hedelfingen: Unfall mit Kran – Zeugen gesucht
Bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag (09.05.2024) auf den Otto-Hirsch-Brücken ist ein Schaden in Höhe von zirka 3000 Euro entstanden. Ein 37 Jahre alter Mercedes-Fahrer war gegen 17.00 Uhr auf den Otto-Hirsch-Brücken in Fahrtrichtung Obertürkheim unterwegs. Vor ihm fuhr der 44 Jahre alte Fahrer eines Mobilkrans in dieselbe Richtung. Nachdem der 37-Jährige den Kran überholt hatte, fädelte er sich wieder vor ihm ein. Kurz darauf fuhr der Kran aus bislang ungeklärter Ursache auf den Mercedes auf. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903500 bei den Polizeibeamten und Polizeibeamtinnen des Polizeireviers 5 Ostendstraße zu melden.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel