11.3 C
Stuttgart
Dienstag, 28. Mai , 2024

Urteil des Oberverwaltungsgerichts bestätigt Einstufung der AfD als “Verdachtsfall“

Stuttgart.| Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg...

Bundestrainer Nagelsmann gibt Kader für Heim-EM bekannt

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat am heutigen Donnerstag...

Grafing erneut Deutscher Meister U20

Der TSV Grafing hat bei der Deutschen...
StartPolizeiPolizei-Report StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 19

Polizei-Report Stuttgart | Woche 19

PolizeiPolizei-Report StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 19

Quelle: ots

Stuttgart-Weilimdorf: Von Fahrbahn abgekommen
Ein Leichtverletzter und etwa 20.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht zum Sonntag (12.05.2024) in Weilimdorf ereignet hat. Ein 32-jähriger Mann befuhr mit seinem VW gegen 00:45 Uhr die Pforzheimer Straße in Fahrtrichtung Feuerbach und geriet vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einem Laternenmast, geriet ins Schleudern und kam auf einem Absperrpfosten zum Stehen. Der verletzte 32-Jährige wurde durch den Rettungsdienst in ein Stuttgarter Krankenhaus verbracht. Das Unfallfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

A8 Stuttgart-Möhringen: Verkehrsbeeinträchtigung durch Bergungsmaßnahmen
Am Freitagvormittag (10.05.2024) kam es auf der Bundesautobahn 8 zwischen dem Flughafen und dem Autobahnkreuz Stuttgart zu Verkehrsbeeinträchtigungen.
Ein 26 Jahre alter Lkw-Lenker war gegen 7.40 Uhr auf dem Beschleunigungsstreifen kurz nach der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen unterwegs. Der Versuch, nach links auf die Durchgangsfahrbahn zu wechseln, scheiterte, da dort ein weiterer Lkw fuhr. Mutmaßlich, da der junge Fahrer daraufhin gegenlenkte, geriet er nach rechts in den Grünstreifen und kam dort zum Stehen. Von dort aus war es dem 26-Jährigen nicht möglich, mit dem Lkw wieder auf die Autobahn zu gelangen, sodass ein Abschleppdienst angefordert werden musste. Letztlich musste der Sattelzug mithilfe eines Krans wieder auf die Fahrbahn manövriert werden. An dem Lkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.
Der Beschleunigungsstreifen musste durchgängig, der rechte Fahrstreifen für den Zeitraum der Bergung mithilfe des Krans gesperrt werden. Kurz vor 13 Uhr konnten alle Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Der 26 Jahre alte Lkw-Lenker konnte seine Fahrt fortsetzen.

Stuttgart / Filderstadt: Vier mutmaßliche Rauschgifthändler in Haft, mehrere Kilo Rauschgift beschlagnahmt
Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen (08.05.2024) vier Männer im Alter von 21, 27, 30 und 34 Jahren festgenommen, die im Verdacht stehen, unerlaubt mit Cannabis und Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Die Tatverdächtigen sollen seit November 2023 im großen Stil mit Rauschgift gehandelt haben. Umfangreiche Ermittlungen führten auf die Spur der Tatverdächtigen. Gegen 09.00 Uhr durchsuchten die Beamten die Wohnungen der Tatverdächtigen in Stuttgart und Filderstadt. Hier beschlagnahmten die Ermittler 12,7 Kilogramm Marihuana, 3,7 Kilogramm MDMA, 2,4 Kilogramm Amphetamin, etwa 900 Gramm Haschisch, 370 Gramm Kokain, rund 200 Gramm Ecstasy-Tabletten und mehrere Zehntausend Euro Bargeld. Die 21, 27 und 30-jährigen deutschen Staatsangehörigen sowie der 34-jährige griechische Staatsangehörige wurden am Donnerstag (09.05.2024) einem Haftrichter vorgeführt, welcher Haftbefehle erließ und die Tatverdächtigen in eine Justizvollzuganstalt einwies.

Stuttgart-Feuerbach: 44-Jährigen ausgeraubt – Zeugen gesucht
Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag (10.05.2024) einen 44 Jahre alten Mann im Bereich der Stadtbahnhaltestelle Sportpark geschlagen und im weiteren Verlauf Bargeld gefordert. Der 44-Jährige stand um kurz nach Mitternacht an der Haltestelle, als ihn die drei unbekannten Männer ins Gesicht schlugen und gegen das Schienbein traten. Gegen 00.15 Uhr stiegen die Täter, als auch der 44-Jährige in die Stadtbahn der Linie U13 in Richtung Feuerbach bis zum Bahnhof Feuerbach. Dort angekommen folgten die unbekannten Täter dem Mann bis in die Siemensstraße, wo sie Bargeld von ihm forderten. Der 44-Jährige übergab daraufhin 30 Euro. Die Täter waren 15 bis 16 Jahre alt. Einer war zirka 190 Zentimeter groß und hatte eine stämmige Statur. Er trug einen türkisenen Pullover, eine Umhängetasche und hatte sehr kurze Haare. Ein Komplize war zirka 180 Zentimeter groß, hatte eine dünne Statur und einen Bart sowie dunkle Locken. Er hatte eine Umhängetasche dabei. Der Dritte war ebenfalls zirka 180 Zentimeter groß und schlank. Er hatte schwarze gelockte Haare und trug schwarz-weiße fingerlose Handschuhe sowie eine Umhängetasche. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Mitte: Mutmaßlichen Exhibitionisten vorläufig festgenommen – Zeugen und Geschädigte gesucht
Polizeibeamte haben am Donnerstagabend (09.05.2024) einen 61 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der an der Stadtbahnhaltestelle Charlottenplatz sein Glied entblößt und daran manipuliert haben soll. Ein Zeuge, der in Begleitung von zwei Kindern war beobachte gegen 19.00 Uhr den Vorfall am Stadtbahngleis in Richtung Stadtmitte und verständigte einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, der daraufhin die Polizei alarmierte. Beim Eintreffen der Polizeibeamten war der Zeuge mit den beiden Kindern nicht mehr da. Die Beamten nahmen den 61-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest und setzten ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß. Zeugen des Vorfalls, insbesondere der Mann mit den beiden Kindern, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Hedelfingen: Linienbus auf Überprüfungsfahrt in Brand geraten
Mutmaßlich aufgrund eines technischen Defekts ist am Freitagmorgen (10.05.2024) ein Linienbus in der Heumadener Straße in Brand geraten. Ein 25-jähriger Mann war gegen 10.00 Uhr auf einer Überprüfungsfahrt mit dem Bus in Richtung Heumaden unterwegs, als er auf Höhe Lederberg eine Rauchentwicklung am Bus feststellte und an der Bushaltestelle Lederberg stoppte. Er alarmierte die Feuerwehr, die den Brand löschte. Der Fahrer und sein 27-jähriger Beifahrer blieben unverletzt, Fahrgäste waren nicht im Bus. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Aufgrund der andauernden Bergungsarbeiten des Busses ist die Heumadener Straße von Lederberg bis Hedelfingen voraussichtlich bis in den späten Nachmittag gesperrt.

Stuttgart-Mitte: Mobiltelefon geraubt – Zeugen gesucht
Zwei Männer haben am Donnerstagmorgen (09.05.2024) in der Calwer Straße das Mobiltelefon eines 26 Jahre alten Mannes geraubt. Die beiden Unbekannten griffen den 26-Jährigen gegen 09.00 Uhr an und nahmen ihm dabei sein Mobiltelefon weg. Bei der körperlichen Auseinandersetzung wurde der 26-Jährige leicht verletzt. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Mitte: Parteimitglieder an einem Informationsstand angegangen – Polizei stellt mutmaßliche Tatbeteiligte und sucht Zeugen zum Vorfall
Anlässlich der Festveranstaltung “75 Jahre Grundgesetz” im baden-württembergischen Landtag befanden sich am Mittwochnachmittag (08.05.2024) am Stuttgarter Opernvorplatz Informationsstände der Landtagsfraktionen. Gegen 16.00 Uhr wurde der Informationsstand einer Landtagsfraktion durch mutmaßliche Parteigegner gestört. Eine mehrköpfige Personengruppe hielt direkt vor dem Informationsstand ein Banner in die Höhe und versuchte, dadurch den Informationsstand zu blockieren. In diesem Zusammenhang wurden Angehörige der Landtagsfraktion verbal und in der Folge körperlich angegangen. Zwei der Geschädigten sind Mitglieder des Landtages von Baden-Württemberg. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden die Geschädigten leicht verletzt. Eine medizinische Versorgung war nicht notwendig. Die Täter flüchteten anschließend zu Fuß in Richtung Landtag. Zwei an der Störung beteiligte Frauen im Alter von 19 und 23 konnten aufgrund der schnellen polizeilichen Fahndung angehalten werden. Ihre Tatbeteiligung ist Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizei sucht die weiteren an der Auseinandersetzung beteiligten Personen: Eine Angreiferin war zwischen 20 und 30 Jahre alt, hatte braunes, lockiges Haar. Sie war bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover und einem karierten Mantel. Ein anderer männlicher Angreifer war zwischen 20 und 25 Jahre alt. Er trug eine Brille und war bekleidet mit einer hellblauen Jeanshose und einer schwarzen Regenjacke. Es liegen Videoaufzeichnungen vor, die ausgewertet werden. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

A8 Gemarkung Stuttgart: Pyrotechnik sorgt für Fahrzeugbrand
Am Mittwochnachmittag kam es auf der BAB 8 zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen und dem Autobahnkreuz Stuttgart zu einem Fahrzeugbrand, bei dem eine 39-jährige Fahrerin eines Pkw Audi und ihr 6-jähriger Sohn leicht verletzt wurden. Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei stand das Fahrzeug auf dem Standstreifen bereits in Vollbrand. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der 6-Jährige auf der Rücksitzbank des Fahrzeuges mutmaßlich einen Feuerwerkskörper gezündet und dabei das Fahrzeug in Brand gesteckt. Die 39-jährige Fahrzeuglenkerin und ihr Sohn mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst in nahegelegene Krankenhäuser verbracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro. Während der Löscharbeiten, der Bergung des Fahrzeuges und der Reinigung der Fahrbahn kam es zu mehrfachen Sperrungen der Autobahn und hierdurch natürlich auch zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Stuttgart-Ost: Auto contra Linienbus – Zeugen gesucht
Bei einem Verkehrsunfall sind am Dienstagnachmittag (07.05.2024) in der Wagenburgstraße ein Auto und ein Linienbus zusammengestoßen. Der 23 Jahre alte Fahrer des Linienbusses fuhr gegen 14.50 Uhr in der Wagenburgstraße Richtung Bad Cannstatt. Auf der Kreuzung zur Schwarenbergstraße stieß er mit dem VW eines 56 Jahre alten Mannes zusammen der in gleicher Richtung unterwegs war. Hierbei entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903500 an das Polizeirevier 5 Ostendstraße zu wenden.

Stuttgart-West: Frontalzusammenstoß – Zeugen gesucht
Beim Zusammenstoß zweier Autos haben sich am Dienstag (07.05.2024) in der Straße Am Kräherwald die beiden Fahrer leichte Verletzungen zugezogen. Ein 31 Jahre alter Mann war mit seinem BMW gegen 18.30 Uhr in der Straße Am Kräherwald Richtung Killesberg unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 271 geriet er in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und stieß mit dem Citroen einer 26-Jährigen zusammen, die in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Rettungskräfte kümmerten sich um die beiden Verletzten und brachten sie vorsorglich in ein Krankenhaus. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von rund 70.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Stammheim: Gegen Hauswand gefahren – 83-Jährige leicht verletzt
Eine 83 Jahre alte Frau hat sich am Dienstag (07.05.2024) bei einem Verkehrsunfall im Junkerweg leichte Verletzungen zugezogen. Ersten Ermittlungen zufolge wollte die Seniorin gegen 09.50 Uhr mit ihrem BMW in die Garage fahren. Mutmaßlich durch einen Bedienfehler fuhr der BMW einen Bogen, stieß gegen einen geparkten Opel und kam an einer Hauswand zum Stehen. Rettungskräfte kümmerten sich um die Frau und brachten sie vorsorglich in ein Krankenhaus. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von rund 60.000 Euro.

Stuttgart-Weilimdorf: In Gegenverkehr gerutscht – Motorradfahrer schwer verletzt
Ein 32 Jahre alter Motorradfahrer hat sich bei einem Verkehrsunfall am Dienstag (07.05.2024) in der Giebelstraße schwere Verletzungen zugezogen. Der 32-Jährige war mit seiner Yamaha gegen 11.30 Uhr in der Giebelstraße Richtung Engelbergstraße unterwegs. Aus ungeklärter Ursache geriet er in einer Rechtskurve ins Schleudern und stürzte. Dabei rutschte der 32-Jährige mit seinem Motorrad gegen das entgegenkommende Auto einer 65 Jahre alten Frau. Rettungskräfte, darunter ein Notarzt kümmerten sich um den Motorradfahrer und brachten ihn in ein Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden. Az.: 0887814/2024

Stuttgart-Feuerbach: Zahnprothese gestohlen – Zeugen gesucht
Unbekannte haben am Montagvormittag (06.05.2024) in der Föhrichstraße einen 85 Jahre alten Mann bestohlen. Die Täter klingelten gegen 10.50 Uhr an der Wohnungstür und erzählten dem Senior, sie müssen die Wasserleitung überprüfen. Einer der Männer ließ sich daraufhin in das Bad führen, wo er in einem unbemerkten Moment die Zahnprothese des Mannes im Wert von mehreren Tausend Euro an sich nahm. Im Anschluss verließen beide Männer die Wohnung und flüchteten unerkannt. Einer der Männer war 30 bis 35 Jahre alt und 180 Zentimeter groß. Er hatte schwarze kurze Haare und keinen Bart. Einer trug einen Blaumann und sprach akzentfreies Deutsch. Sein Komplize trug ebenfalls einen Blaumann. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Fahrradfahrer gestürzt – Zeugen gesucht
Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen (07.05.2024) hat sich ein Radfahrer leichte Verletzungen zugezogen. Der 44 Jahre alte Fahrradfahrer war gegen 08.00 Uhr in der Benzstraße auf dem Fahrradweg in Richtung Bad Cannstatt unterwegs. Ein unbekannter Fahrer eines weißen Autos kam dem Radfahrer aus Richtung Bad Cannstatt entgegen. Der Autofahrer bog auf Höhe eines Parkhauses im Bereich des Eszet-Stegs nach rechts ab. Der 44-jährige Radfahrer bremste um einen Zusammenstoß zu verhindern, stürzte hierbei und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Autofahrer fuhr anschließend davon. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 an die Verkehrspolizei zu wenden.

Stuttgart-Mitte: Mutmaßliche bewaffnete Rauschgifthändlerin festgenommen
Polizeibeamte haben in der Nacht zum Sonntag (05.05.2024) eine 24 Jahre alte Frau festgenommen, die im Verdacht steht, mit Rauschgift gehandelt zu haben. Ein Zeuge machte um kurz nach Mitternacht aufgrund ihres verdächtigen Verhaltens auf die junge Frau aufmerksam. Die Beamten kontrollierten die Frau und fanden bei ihrer Durchsuchung unter anderem über zweihundert Ecstasy Tabletten, mehr als zehn Verkaufseinheiten LSD, etwas MDMA, mehr als 100 Gramm Amphetamin, eine mittlere zweistellige Grammzahl an Kokain sowie geringe Mengen Marihuana und Haschisch. Sie beschlagnahmten die Betäubungsmittel, ein in ihrer Handtasche mitgeführtes Tierabwehrspray und mehrere Hundert Euro mutmaßliches Dealergeld. Die 24 Jahre alte deutsche Staatsangehörige wurde am 05.05.2024 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Stuttgart-Stammheim: 14-jährige Jungen ausgeraubt – Zeugen gesucht
Zwei unbekannte Jugendliche haben am Freitagabend (03.05.2024) an der Stadtbahnhaltestelle Heutingsheimer Straße zwei Jungen im Alter von 14 Jahren ausgeraubt. Die Jungen fuhren gegen 19.15 Uhr mit der Stadtbahn der Linie U 15 von Zuffenhausen nach Stammheim. Zu ihnen setzten sich die beiden Tatverdächtigen, die sie ansprachen und aufforderten, an der Haltestelle Heutingsheimer Straße auszusteigen. Dort forderten sie das Bargeld der Beiden. Einer zeigte den 14-Jährigen ein Messer und drohte damit. Die Jungen gaben ihr gesamtes Bargeld im Wert von drei Euro heraus und flüchteten. Die Unbekannten waren zwischen 14 und 16 Jahren alt. Einer der beiden war zirka 165 Zentimeter groß und hatte schwarze Locken und eine schmale Statur. Sein Komplize war zirka 180 Zentimeter groß und hatte kurze Haare. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Stadtgebiet: E-Scooter-Fahrer kontrolliert
Polizeibeamte der Verkehrspolizei haben in der Nacht zum Samstag (04.05.2024) im Stadtgebiet Verkehrskontrollen durchgeführt und ihr Augenmerk insbesondere auf die Alkohol- und Drogenbeeinflussung gelegt. Zwölf Beamte kontrollierten in der Zeit zwischen 22.00 Uhr und 03.00 Uhr 48 Nutzer von Elektrokleinstfahrzeugen und stellten dabei in elf Fällen eine Beeinflussung der Fahrer durch Alkohol und Drogen fest. Acht Fahrer müssen nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige, drei weitere mit einem Strafverfahren rechnen.

Stuttgart-Mitte: Frauen sexuell belästigt – Zeugen gesucht
Ein Unbekannter hat am Freitag (03.05.2024) zwei 22 Jahre alte Frauen im Oberen Schlossgarten sexuell belästigt. Die beiden Frauen saßen gegen 13.15 Uhr auf dem Rasen in der Nähe des Putlitzwegs, als sich der Unbekannte wenige Meter von ihnen auf die Wiese legte. Anschließend entblößte er sein Glied und begann zu onanieren. Nach wenigen Minuten hörte er auf und ging in Richtung Königstraße davon. Alarmierte Polizisten fahndeten nach dem Tatverdächtigen, trafen ihn aber nicht mehr an. Er ist etwa 180 Zentimeter groß, rund 50 bis 60 Jahre alt und hat grauweiße mittellange Haare. Er trug eine schwarze Brille, eine graue Mütze, eine blauschwarze Windjacke und Bluejeans. Zudem hatte er weiße Sneakers an und eine graue Bauchtasche dabei. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Geldbörse geraubt – Zeugen gesucht
Zwei Männer haben in der Nacht zum Sonntag (05.05.2024) in der Marktstraße die Geldbörse eines 21 Jahre alten Mannes geraubt. Die beiden Unbekannten sprachen den 21-Jährigen gegen 01.00 Uhr an, warfen ihn zu Boden und stahlen ihm die Geldbörse mit rund 80 Euro Bargeld. Anschließend flüchtete das Duo in unbekannte Richtung. Der 21-Jährige konnte lediglich angeben, dass die beiden Täter dunkel gekleidet waren und einen Vollbart hatten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel