3.6 C
Stuttgart
Mittwoch, 7. Dezember , 2022

Faktencheck Gäubahn

Stuttgart.| Am Freitag, 25. November, fand der...

Bundesweiter Warntag: Die Warnung kommt aufs Handy

Ein modernes Sirenennetz wird im Rems-Murr-Kreis...

NASA-Mondmission Artemis I erfolgreich gestartet

Am 16. November 2022 ist die NASA-Mission...
StartPolizeiRegion StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 40

Polizei-Report Stuttgart | Woche 40

PolizeiRegion StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 40

Quelle: ots

Stuttgart-Bad Cannstatt: Rabiater Dieb in Festzelt festgenommen
Polizeibeamte haben am Samstagnachmittag (08.10.2022) einen 46 Jahre alten Mann festgenommen, dem vorgeworfen wird, in einem Festzelt auf dem Cannstatter Wasen ein Flambiergerät gestohlen zu haben. Der Mann befand sich gegen 16.30 Uhr auf der Empore in einem Bierzelt und nutzte die Gelegenheit, um hinter eine Bar zu greifen und ein dort aufbewahrtes Flambiergerät an sich zu nehmen. Nachdem ihn ein aufmerksamer Festbesucher auf den Diebstahl ansprach, ergriff er die Flucht. Hierdurch erregte er die Aufmerksamkeit eines weiteren Festzeltbesuchers, der gemeinsam mit dem ersten Zeugen versuchte, die Flucht des Diebes zu verhindern. Hierdurch kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den drei Männern, die erst durch zwei zu Hilfe eilende 23 und 40 Jahre alten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes beendet werden konnte. Sie übergaben den rabiaten Dieb der Polizei. Der Beschuldigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Parkhauspförtner angegriffen – Zeugen gesucht –
Am Samstagabend (08.10.2022) zwischen 20.30 Uhr und 20.50 Uhr kam es in einem Parkhaus an der Mercedesstraße zu einem Zwischenfall, bei dem ein Angestellter leicht verletzt wurde. Der 49-jährige Pförtner wollte einem vermutlich betrunkenen Mann bei der Bedienung des Parkautomaten helfen, da dieser offensichtlich Probleme damit hatte. Hierbei kam es zwischen den Beiden anschließend zu Unstimmigkeiten, da der Unbekannte wohl zuvor seinen Parkschein verloren habe und er deshalb nun den Tarif für ein Tagesticket begleichen solle. Nach der Bezahlung kam es zu einem handfesten Streit, bei dem der Unbekannte das zuvor übergebene Geld wieder zurückforderte. Hierbei stürmte er in das Pförtnerhäuschen, stieß den 49-Jährigen zu Boden und trat mit den Füßen auf ihn ein. Als Zeugen und die vermeintliche Ehefrau des Aggressors auf die Situation aufmerksam geworden waren, ließ der Täter von dem Angestellten ab und entfernte sich anschließend zusammen mit der Frau und einem weißen Pkw BMW der 4er-Reihe aus dem Parkhaus. Der Täter ist zirka 30 Jahre alt und zirka 170 Zentimeter groß, hat eine mollige Figur und ein asiatisches Erscheinungsbild, vermutlich Amerikaner. Zur Tatzeit war er schwarz bekleidet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Nach Fahrzeugdiebstahl vor Polizeikontrolle geflüchtet – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben am Samstag (08.10.2022) zwei Jugendliche festgenommen, die mit einem Fahrzeug vor einer Polizeikontrolle geflüchtet sind. Eine Streife bemerkte gegen 03.45 Uhr auf der Gnesener Straße einen entgegenkommenden schwarzen Pkw Mercedes, an welchem das vordere Kennzeichen fehlte. Nachdem das Streifenfahrzeug gewendet hatte und der Lenker des Fahrzeugs bemerkte, dass er angehalten werden sollte, beschleunigte er den PKW und versuchte zu flüchten. Der Fahrer fuhr mit erheblich überhöhter Geschwindigkeit über mehrere rote Ampeln, bis er an der Straße Am Wolfersberg durch ein quergestelltes Streifenfahrzeug zum Anhalten gebracht werden konnte. Zu Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer kam es während der Verfolgung nicht. Die beiden 17-jährigen Fahrzeuginsassen ließen sich widerstandslos festnehmen. Wie die beiden jungen Männer in den Besitz des Fahrzeugschlüssels und des Fahrzeugs kamen ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Das Fahrzeug wurde vermutlich im Bereich Zuffenhausen entwendet. Der 17-jährige Fahrzeuglenker, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und mutmaßlich unter Einfluss von Betäubungsmittel stand, wurde nach Durchführung einer Blutentnahme an die Eltern übergeben. Der Beifahrer wurde ebenfalls an die Eltern überstellt. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer die zuvor auf der vermuteten Fahrtstrecke zwischen Zuffenhausen und der Gnesener Straße durch den Pkw gefährdet wurden, sich mit den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer +4971189904100 in Verbindung zu setzen.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Exhibitionist im Rosensteinpark aufgetreten – Zeugen gesucht
Am Freitag (07.10.2022) ist im Rosensteinpark in Höhe des Rosengartens ein Exhibitionist aufgetreten. Gegen 08.00 Uhr bemerkten zwei 24-jährige Frauen die im Rosensteinpark joggten, wie ihnen 10 Minuten lang eine männliche Person in geringem Abstand hinterherlief. Da ihnen dies seltsam vorkam hielten sie an, um den Mann vorbei zu lassen. Hierbei bemerkten sie, wie er während des Laufens an seinem entblößten Geschlechtsteil manipulierte. Als der Mann bemerkte, dass die Frauen die Polizei verständigten, rannte dieser in Richtung U-Halt-Mineralbäder davon. Die flüchtige Person konnte wie folgt beschrieben werden. 18 – 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlaksige Figur, kurze dunkle Haare, weder Bart noch Brille, trug zur Tatzeit einen grauen Kapuzenpullover, eine schwarze Jogginghose und dunkle Sneakers. Er trug eine dunkle Basecap und führte einen schwarzen vollbepackten Rucksack mit. Zeugen und eventuell weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189905777 an die Beamtinnen und Beamte der Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Obertürkheim: Zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall – Zeugen gesucht
Bei einem Verkehrsunfall sind am Freitagmittag (07.10.2022) in der Hafenbahnstraße zwei Männer im Alter von 46 und 60 Jahren leicht verletzt worden. Ein 46 Jahre alter Mann fuhr gegen 13.00 Uhr mit seinem Mercedes aus Richtung der Otto-Hirsch-Brücken kommend, die Hafenbahnstraße in Richtung der Straße In den Stegwiesen entlang. Auf Höhe der Hausnummer 22 kollidierte er dann mit dem ihm entgegenkommenden Seat Ibiza eines 60-Jährigen, der in Richtung der Otto-Hirsch-Brücken fuhr. Alarmierte Rettungskräfte kümmerten sich anschließend um die beiden Leichtverletzten. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 20.000 Euro. Der 46-Jährige soll mutmaßlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein und zuvor eine rote Ampel missachtet haben. Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 zu melden.

Stuttgart-Möhringen: Betrug durch falsche Polizeibeamte – Zeugen gesucht
Betrüger haben am Donnerstag (06.10.2022) von einer 85-jährigen Frau aus Möhringen Schmuck erbeutet. Ein angeblicher Beamter der Polizei Nürnberg nahm gegen 10.00 Uhr telefonisch Kontakt mit der Seniorin auf und gab vor, dass deren Tochter in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt war. Um einer Haftstrafe zu entgehen, forderte der Betrüger eine Kaution in fünfstelliger Höhe. Die Seniorin gab an, dass sie Goldschmuck und Goldmünzen im Wert von mehreren Tausend Euro habe, die sie auf Forderung der Täter in eine Tüte packte und einem Abholer übergab. Als die 85-Jährige ihre Tochter kurze Zeit später anrief, bemerkte sie, dass es sich um einen Betrug handelte. Der Abholer soll zirka 180 bis 190 Zentimeter groß, korpulent und zirka 40 Jahre alt sein. Er hatte blonde Haare und trug ein rot kariertes Hemd mit einer dunklen Hose. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189905778 an die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Möhringen: Betrug durch falsche Polizeibeamte – Zeugen gesucht
Betrüger haben am Donnerstag (06.10.2022) von einer 85-jährigen Frau aus Möhringen Schmuck erbeutet. Ein angeblicher Beamter der Polizei Nürnberg nahm gegen 10.00 Uhr telefonisch Kontakt mit der Seniorin auf und gab vor, dass deren Tochter in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt war. Um einer Haftstrafe zu entgehen, forderte der Betrüger eine Kaution in fünfstelliger Höhe. Die Seniorin gab an, dass sie Goldschmuck und Goldmünzen im Wert von mehreren Tausend Euro habe, die sie auf Forderung der Täter in eine Tüte packte und einem Abholer übergab. Als die 85-Jährige ihre Tochter kurze Zeit später anrief, bemerkte sie, dass es sich um einen Betrug handelte. Der Abholer soll zirka 180 bis 190 Zentimeter groß, korpulent und zirka 40 Jahre alt sein. Er hatte blonde Haare und trug ein rot kariertes Hemd mit einer dunklen Hose. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189905778 an die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Mühlhausen: Autos beschädigt – Zeugen und weitere Geschädigte gesucht
An einer Baustelle an der Benzenäckerstraße sind am Donnerstagabend (06.10.2022) zwei Autos offenbar durch Teile einer Baustellenabsperrung beschädigt worden. Zwischen 19.00 Uhr und 20.15 Uhr fuhren die Autofahrer über den Fuß einer Warnbake. Wie der Teil der Warnbake auf die Fahrbahn gelangte, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeirevier 7 Ludwigsburger Straße unter der Rufnummer +4971189903700 zu melden.

Stuttgart-Stadtgebiet: Prostituierte mutmaßlich vergewaltigt – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Mann steht im Verdacht, am Mittwochnachmittag (05.10.2022) in einem Auto eine 27 Jahre alte Prostituierte vergewaltigt zu haben. Den Ermittlungen zufolge stieg die 27-Jährige gegen 16.00 Uhr an der Ecke Leonhardsplatz/Lazarettstraße zu dem Unbekannten in das Auto. Anschließend fuhren sie an eine noch unbekannte Örtlichkeit. Dort soll der Mann die Frau in seinem Auto festgehalten, gegen ihren Willen sexuelle Handlungen durchgeführt und sie bedroht und geschlagen haben. Danach soll er sie zurück in die Innenstadt gefahren und am Wilhelmsplatz abgesetzt haben. Eine Bekannte alarmierte schließlich die Polizei. Rettungskräfte kümmerten sich um die Frau und brachten sie in ein Krankenhaus. Bei dem Unbekannten, der mit einem weißen Auto unterwegs war, soll es sich um einen schlanken, stark tätowierten Mann mit heller Hautfarbe handeln, der kurze graue Haare und schiefe Zähne haben soll. Zur Tatzeit trug er blaue Arbeitskleidung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Sillenbuch: Gegen Ampelmast gefahren
Bei einem Unfall in der Mittleren Filderstraße ist am Mittwochnachmittag (05.10.2022) eine 70 Jahre alte Frau mit ihrem Auto gegen einen Ampelmast gefahren. Die 70-jährige VW-Fahrerin war gegen 14.30 Uhr in Richtung Sillenbuch unterwegs, als sie nach links auf die Gegenfahrbahn geriet und gegen einen Ampelmast an der Straße Am Eichenhain fuhr. Kräfte der Feuerwehr befreiten die Frau aus ihrem Fahrzeug, das zwischen zwei Masten zum Stehen kam. Rettungskräfte brachten sie sowie ihren 80 Jahre alten Beifahrer mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Es entstand ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Stuttgart-Vaihingen: Kompletträder gestohlen – Zeugen gesucht
Bislang unbekannte Täter haben am späten Sonntagabend (02.10.2022) an der Hauptstraße einen Satz Kompletträder gestohlen. Die Täter gelangten auf bislang unbekannte Weise zwischen 22.30 Uhr und 22.50 Uhr auf das Gelände eines Autohauses, montierten offenbar die Räder von einem dort ausgestellten Fahrzeug und transportierten diese ab. Der Wert der Reifen beträgt mehrere Tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier 4 Balinger Straße unter der Rufnummer +4971189903400 zu melden.

Stuttgart-Mitte: Mutmaßlicher Rauschgifthändler in Haft
Polizeibeamte haben am Montag (03.10.2022) einen 30-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, mit Rauschgift gehandelt zu haben. Eine Streifenwagenbesatzung kontrollierte den Mann gegen 00.15 Uhr im Bereich der Hirschstraße. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten bei ihm mehrere mutmaßliche Ecstasy-Tabletten sowie zirka zwei Gramm weißes Pulver einer bislang unbekannten Substanz. Der 30 Jahre alte Mann mit gambischer Staatsangehörigkeit wurde am Dienstag (04.10.2022) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, welcher den Haftbefehl erließ.

Stuttgart-Stammheim: Tatverdächtiger nach Brandstiftung ermittelt
Nachdem ein zunächst Unbekannter in der Nacht zum Dienstag (27.09.2022) einen Palettenstapel in Brand gesetzt hatte (siehe https://t1p.de/3hz1d), hat die Kriminalpolizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Die Beamten durchsuchten am Freitag (30.09.2022) die Wohnung des 19 Jahre alten Mannes und beschlagnahmten Beweismaterial, das nun ausgewertet werden muss. Die Ermittlungen dauern an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige auf freien Fuß gesetzt.

Stuttgart-Ost: Fahrzeug in Vollbrand
Ein Auto ist am Dienstagabend (04.10.2022) in der Talstraße in Brand geraten. Ein 58 Jahre alter Mann war mit seinem Dacia gegen 18.45 Uhr in der Talstraße in Richtung Bad Cannstatt unterwegs, als er an der Kreuzung Talstraße und Wangener Straße plötzlich einen lauten Knall aus seinem Auto wahrnahm. Kurz darauf rauchte es aus dem Motorraum, woraufhin der 58-Jährige anhielt und er sowie weitere Fahrgäste unverletzt das Fahrzeug verließen. Kurze Zeit später schlugen bereits Flammen aus dem Auto. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand, dessen Ursache mutmaßlich ein technischer Defekt war.

Stuttgart-West: Mehrere Fahrzeuge zerkratzt – Zeugen und Geschädigte gesucht
Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag (04.10.2022) mehrere Autos in der Schwabstraße beschädigt. Die Täter zerkratzten zwischen 19.00 Uhr am Montag und 08.00 Uhr am Dienstag an bislang drei Fahrzeugen, die am Fahrbahnrand auf Höhe der Hausnummer 73 geparkt waren, den Lack auf der Beifahrerseite. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189903300 an das Polizeirevier 3 Gutenbergstraße zu wenden.

Stuttgart-Mitte: Nach abgelehnter Geldforderung zugeschlagen – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Täter hat am Montag (03.10.2022) einen 23 Jahre alten Mann im Bereich der Breite Straße angegriffen und Geld von ihm gefordert. Der 23-Jährige hielt sich gegen 23.55 Uhr im Bereich der Breite Straße auf, als er auf einen ihm flüchtig Bekannten traf, der ihn nach Bargeld fragte. Als er ihm einen kleinen Geldbetrag aushändigte, verlangte der Mann weiteres Bargeld. Nachdem der 23-Jährige dies verneinte, schlug der Unbekannte ihm mit einer Flasche gegen den Kopf. Anschließend soll der Täter mehrfach auf ihn eingeschlagen und ihn mit einem Messer bedroht haben. Als Passanten auf den Vorfall aufmerksam wurden, flüchtete der Unbekannte in Richtung Hauptbahnhof. Der 23-Jährige erlitt leichte Verletzungen, welche in einem Krankenhaus versorgt wurden. Der Täter wird als zirka 25 Jahre alt, mit einem leichten Bartansatz beschrieben. Zudem trug er eine schwarze Jacke, eine schwarze Mütze sowie eine Hose mit Tarnmuster. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Feuerbach/-Weilimdorf: Verkehrskontrollen
Polizeibeamte haben in der Nacht zum Samstag (01.10.2022) Personen- und Verkehrskontrollen in Feuerbach und Weilimdorf durchgeführt und dabei ihr Hauptaugenmerk auf die Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität und Drogen im Straßenverkehr gelegt. Rund 20 Beamte kontrollierten von Freitag, 17.00 Uhr bis Samstag, 01.00 Uhr über 70 Personen, dabei gelangten elf Personen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige. An der Heilbronner Straße, Ecke Krailenshaldenstraße errichteten die Beamten zwischen 23.00 Uhr und 00.30 Uhr eine Kontrollstelle, bei der sie bei einem Autofahrer rund drei Gramm Amphetamin fanden und beschlagnahmten. Insgesamt stellten die Beamten über 30 Gramm Haschisch und Marihuana sicher.

Stuttgart-Mitte: Zwei mutmaßliche Ladendiebe festgenommen
Polizeibeamte haben am Freitag (30.09.2022) zwei 21- und 26-jährige Männer festgenommen, welche im Verdacht stehen, in einem Drogeriemarkt an der Königstraße Elektronikartikel im Wert von über Hundert Euro gestohlen zu haben. Ein 49-jähriger Ladendetektiv beobachtete gegen 17.00 Uhr zunächst den 26-jährigen Mann, wie dieser mutmaßlich mehrere Speichermedien aus dem Verkaufsraum nahm und in seinen Kleidungstaschen verstaute. Der 21-jährige Mann entnahm einen Rucksack und setzte sich diesen auf. Als der Ladendetektiv den 26-Jährigen im Bereich des Ausgangs ansprach, übergab dieser die eingesteckten Artikel. Als der 21-Jährige den Detektiv bemerkte, legte er den Rucksack wieder in das Verkaufsregal zurück. Alarmierte Polizeibeamte durchsuchten beide Männer und fanden dabei Werkzeuge, welche zur Entfernung von Warensicherungen geeignet sind. Zudem übergab der 21-Jährige nochmals zwei Speichermedien. Die beiden wohnsitzlosen Männer mit georgischer Staatsangehörigkeit wurden am Samstag (01.10.2022) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, welcher den Haftbefehl erließ.

Stuttgart-Mitte: Exhibitionist belästigt Frau – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Mann hat am frühen Samstagabend (01.10.2022) eine 22-jährige Frau im Bereich der Katharinenstraße belästigt. Die Frau war gegen 19.20 Uhr in der Jakobstraße unterwegs, als ein Mann durch Zuruf auf sich aufmerksam machte. Er stand an der Ecke zur Katharinenstraße und nahm offenbar sexuelle Handlungen an seinem Geschlechtsteil vor. Der Mann entfernte sich noch vor dem Eintreffen der alarmierten Beamten. Die anschließende Fahndung der Polizeibeamten verlief ohne Erfolg. Der Mann soll zirka 25 bis 30 Jahre alt, 175 bis 180 Zentimeter groß sein, kurze dunkle Haare und eine dunklere Hautfarbe haben sowie dunkel gekleidet gewesen sein. Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Stuttgart-Feuerbach: Jugendliche vorläufig festgenommen – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben in der Nacht zum Samstag (01.10.2022) zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren vorläufig festgenommen, nachdem diese mehrere Fahrzeuge geöffnet hatten. Ein Anwohner beobachtete gegen 01.50 Uhr, wie zwei Jugendliche in der Salzburger Straße um mehrere Fahrzeuge schlichen und offenbar versuchten, diese zu öffnen. Als er sie ansprach, rannten die beiden weg. Alarmierte Polizeibeamte nahmen die beiden Tatverdächtigen kurze Zeit später in der Weilimdorfer Straße fest und fanden mehrere Gegenstände, bei denen es sich um Diebesgut handeln könnte. Die beiden Jungen wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen an ihre Eltern übergeben. Die Ermittlungen, insbesondere, ob die Jugendlichen weitere Fahrzeuge geöffnet haben sollen, dauern an. Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903800 bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 8 Kärntner Straße zu melden.

Stuttgart-Süd: Unfall nach Fahrfehler – ein Leichtverletzter
Ein Leichtverletzter und erheblicher Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag (02.10.2022) am Kreisverkehr Hauptstätter Straße / Österreichischer Platz ereignet hat. Ein 39-jähriger Lenker eines Pkw BMW fuhr gegen 13.00 Uhr auf dem linken von zwei Linksabbiegefahrstreifen entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung geradeaus über den Kreisverkehr und kollidierte hierbei mit dem ordnungsgemäß nach links abbiegenden Pkw Ford eines 26-Jährigen Fahrzeuglenkers, der sich auf dem rechten Linksabbiegestreifen befand. Durch den Aufprall drehte sich der BMW des Verursachers und kam auf dem Gehweg unmittelbar vor einer Werbesäule zum Stehen. Der Pkw Ford des 26-Jährigen wurde durch den Aufprall an die dortige Betonwand geschoben. Der Unfallverursacher wurde bei dem Zusammenprall leicht verletzt. Am BMW des Unfallverursachers, welcher nicht mehr fahrbereit war, entstand ein Schaden in Höhe von circa 60.000 Euro. Der Schaden am Ford des Unfallbeteiligen beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Es kam nur zu leichten Verkehrsbeinträchtigungen.

Stuttgart-Mitte: 23-Jährige beraubt – Zeugen gesucht
Eine Unbekannte hat am frühen Samstagmorgen (02.10.2022) im Bereich der Leuschnerstraße eine 23-Jährige beraubt. Die Frau wurde gegen 03.55 Uhr von einer anderen Frau angesprochen und ohne ersichtlichen Grund ins Gesicht geschlagen. Anschließend entriss die Täterin der Geschädigten ein Smartphone und rannte in unbekannte Richtung davon. Die Frau wird als auffällig groß und circa 30 Jahre alt beschrieben. Sie hatte blonde Haare, trug ein langes graues Kleid und sprach deutsch mit Akzent. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 in Verbindung zu setzen.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel