17.9 C
Stuttgart
Donnerstag, 6. Oktober , 2022

Verkehrsbehinderungen anlässlich eines Fußballspiels

Hinweise zur Anfahrt Stuttgart-Bad Cannstatt.| Anlässlich der Bundesligabegegnung...

Stuttgart 21: Alle Tunnel im Stuttgarter Talkessel fertig gegraben

51.093 Meter Tunnel vorgetrieben DB-Infrastrukturvorstand Huber:...

Wagenburgtunnel wieder offen

Stuttgart.| Der Wagenburgtunnel kann wieder durchfahren werden....
StartAktuell6.700 Besucher beim Tag der offenen Tür im Stuttgarter Rathaus

6.700 Besucher beim Tag der offenen Tür im Stuttgarter Rathaus

Aktuell6.700 Besucher beim Tag der offenen Tür im Stuttgarter Rathaus

OB Nopper: „Die Stimmung war außergewöhnlich gut – wir danken allen für das große Interesse an unserer Arbeit“

Stuttgart.| Großer Andrang nach der Corona-bedingten Zwangspause: 6.700 Bürgerinnen und Bürger haben am Samstag, 17. September, den Tag der offenen Tür im Stuttgarter Rathaus besucht und einen Einblick in die Arbeit der Stadtverwaltung erhalten. Neben Gesprächen mit der Bürgermeisterriege und den Beschäftigten der Ämter und Eigenbetriebe lockten Führungen, Konzerte, Vorführungen sowie zahlreiche Mitmach- Angebote die Menschen in und um das Rathaus. Ein besonderer Höhepunkt: Die Höhenretter der Feuerwehr seilten sich vom Rathausturm aus rund 60 Metern Höhe an der Fassade ab. Besonders Mutige hatten die Möglichkeit, auf dem Balkon im dritten Stock zuzusteigen.

Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper freute sich über den großen Andrang beim Tag der offenen Tür: „Nach drei Jahren Pause konnten wir das Rathaus endlich wieder mit viel Programm für die gesamte Bevölkerung öffnen. Es ist großartig, dass sogar mehr Stuttgarterinnen und Stuttgarter unserer Einladung gefolgt sind als beim letzten Mal. Die Stimmung war außergewöhnlich gut. Ich danke allen Beschäftigten der Stadtverwaltung, die die Tätigkeiten der Ämter und Eigenbetriebe heute so begeistert und engagiert präsentiert haben. Und natürlich danken wir auch den Bürgerinnen und Bürgern für ihr großes Interesse an unserer Arbeit.“

Nach der Begrüßung durch das Trompetenensemble der Stuttgarter Musikschule wurde der Tag der offenen Tür um 11 Uhr offiziell von OB Nopper auf der Rathaustreppe eröffnet. Auf allen Etagen des Rathauses wartete danach ein vielfältiges Programm auf die Bürgerinnen und Bürger. Einen Höhepunkt gab es bereits im ersten Obergeschoss: Dort konnte nicht nur das Goldene Buch der Stadt Stuttgart, unter anderem mit dem Eintrag von Queen Elizabeth II bei ihrem Besuch 1965 in Stuttgart, sondern auch das Büro des Oberbürgermeisters in Augenschein genommen werden. Die Bürgerinnen und Bürger nutzen die Gelegenheit, mit ihm ins Gespräch zu kommen und auf seinem Bürostuhl Platz zu nehmen. Der OB führte auch eine Besuchergruppe auf den Rathausturm und zum Glockenspiel. Außer ihm waren auch die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister Isabel Fezer, Dr. Fabian Mayer, Thomas Fuhrmann und Peter Pätzold in ihren Büros anzutreffen.

Auf dem Marktplatz präsentierte das Amt für Stadtplanung und Wohnen die Förderprogramme für mehr Grün und Artenvielfalt in der Stadt, das städtische Weingut lud zu Verkostungen ein und die Abfallwirtschaft Stuttgart stellte ihre modernen Abfallsammelfahrzeuge und Kehrmaschinen vor.

Großer Andrang herrschte im Rathaus nicht nur bei den Führungen auf den Rathausturm und zum Glockenspiel, sondern auch an den Stationen der einzelnen Ämter: So konnte man im Festsaal in die Rolle eines Standesbeamten schlüpfen oder ein Foto von sich als Brautpaar machen. Das neue Amt für Digitalisierung, Organisation und IT stellte sich und die Verwaltungsservices vor, die bereits heute online abgerufen werden können. Das Amt für Umweltschutz informierte über Förderprogramme zu Energie und Klimaschutz und das Gesundheitsamt überprüfte mitgebrachte Impfpässe auf Impflücken. Der Bürgerservice Leben und der Eigenbetrieb leben & wohnen beschäftigte sich mit dem Thema Teilhabe im Alter. Die Gäste konnten Lern-Apps für Ältere ausprobieren und in einen Alterssimulationsanzug schlüpfen. Das Haupt- und Personalamt zeigte die vielfältigen Arbeits-, Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei der Stadt.

Die jüngsten Gäste kamen auch auf ihre Kosten: Sie konnten an einer Kinder-Rallye teilnehmen, sich schminken lassen und das Rathaus sowie den Marktplatz spielerisch erkunden. Die Gewerbeaufsicht kürte mit Mikrofon und Messgerät den größten Schreihals unter den Kindern und die Brandschutzerziehung der Branddirektion vermittelte mit Handpuppen wichtige Hinweise zum Verhalten bei einem Brand. Groß und Klein zeigten sich begeistert von der kleinen Zeltkuppel des Stuttgarter Planetariums, das zu einer virtuellen Reise ins Universum einlud.

Der Tag der offenen Tür im Rathaus findet alle zwei Jahre statt – zuletzt im Jahr 2019. Damals nahmen rund 6.000 Menschen teil. Pandemiebedingt wurde der Termin im Jahr 2021 auf 2022 verschoben.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel