17.6 C
Stuttgart
Donnerstag, 6. Oktober , 2022

Verkehrsbehinderungen anlässlich eines Fußballspiels

Hinweise zur Anfahrt Stuttgart-Bad Cannstatt.| Anlässlich der Bundesligabegegnung...

Stuttgart 21: Alle Tunnel im Stuttgarter Talkessel fertig gegraben

51.093 Meter Tunnel vorgetrieben DB-Infrastrukturvorstand Huber:...

Wagenburgtunnel wieder offen

Stuttgart.| Der Wagenburgtunnel kann wieder durchfahren werden....
StartPolizeiRegion EsslingenPolizei-Report Kreis Esslingen | Woche 37

Polizei-Report Kreis Esslingen | Woche 37

PolizeiRegion EsslingenPolizei-Report Kreis Esslingen | Woche 37

Quelle: ots

Filderstadt: Alkoholisiert Vorfahrt missachtet
Am Samstag um 15.25 Uhr ist es in Bernhausen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem insgesamt 5.500 Euro Sachschaden entstanden ist. Der 64 -jährige Fahrer eines Pkw Ford Kuga befuhr die Mühlenstraße aus Richtung Sielmingen kommend und wollte an der Einmündung der bevorrechtigten Karlstraße nach links in diese einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer 59 -jährigen Fahrerin eines Pkw BMW Cooper S, welche die Karlstraße in Richtung Echterdinger Straße befuhr. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 64 -Jährige unter alkoholischer Beeinflussung stand. Bei ihm wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ostfildern: Seniorin mit Pedelec missachtet Vorfahrt
Die 87-jährige Fahrerin eines Pedelec der Marke KTM hat am Samstag gegen 09.50 Uhr an der Kreuzung Kemnater Straße / Schönbuchstraße die Vorfahrt eines 82 – jährigen Audi-Fahrers missachtet. Die Seniorin befuhr die Kemnater Straße in Richtung Stuttgarter Straße und missachtete die Vorfahrt des von rechts kommenden Audi-Fahrers, sodass es zum Zusammenstoß kam. Beim anschließenden Sturz wurde die 82 -Jährige verletzt und vom Rettungsdienst zur weiteren Versorgung in eine Klinik eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Neckartailfingen: Betrunken mit Pedelec gestürzt
Am Sonntag um 04.50 Uhr ist ein 53 -jähriger Pedelec-Fahrer in der Karlstraße alleinbeteiligt gestürzt und hat sich dabei leichte Verletzungen zugezogen. Er wurde zur weiteren Versorgung durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 53 -Jährige erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, weshalb die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde.

Frickenhausen: Unfall mit drei Verletzten
Ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten hat sich am Freitag gegen 17.30 Uhr am Ortsbeginn von Frickenhausen ereignet. Eine 38-Jährige befuhr mit einem Ford Galaxy die Tischardter Straße von Tischardt kommend und wollte nach links in die Daimlerstraße abbiegen. Dabei übersah sie einen 60-jährigen Pkw-Lenker, der mit seinem Opel Cascada aus Frickenhausen entgegenkam. Beim Abbiegen kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei der Ford in Folge des Zusammenstoßes auf der rechten Seite liegend in einem Gebüsch eines angrenzenden Grundstückes zum Stehen kam. Beide Fahrer, sowie die 13-jährige Beifahrerin des Fords erlitten leichte Verletzungen und wurden anschließend vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 25.000 Euro. Die Feuerwehr Frickenhausen war aufgrund auslaufender Betriebsstoffe mit einer kleinen Besatzung im Einsatz. Die Tischardter Straße musste während der Unfallaufnahme für zwei Stunden voll gesperrt werden.

Dettingen/Teck: Vorfahrt missachtet
Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der K 1250. Der 86-jährige Lenker eines BMW bog gegen 18.30 Uhr von der Limburgstraße in die bevorrechtigte Kreisstraße ein und kollidierte mit dem von links kommenden BMW eines 26-Jährigen. Zuvor hatte der Senior an der dortigen Stoppstelle angehalten. Er zog sich nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen zu. Beide Fahrzeuge, an denen sich der Gesamtschaden auf circa 23.000 Euro belaufen dürfte, wurden beim Zusammenstoß derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Esslingen: Wer hatte Grün? (Zeugenaufruf)
Die Verkehrspolizei Esslingen sucht nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagvormittag an der Einmündung Hohenheimer Straße / Zollbergstraße / Brückenstraße ereignet hat. Gegen 10.45 Uhr befuhr die 79-jährige Fahrerin einer Mercedes B-Klasse die Hohenheimer Straße bergabwärts und wollte an der Einmündung nach links in die Brückenstraße abbiegen. Zeitgleich wollte der 53 Jahre alte Fahrer eines VW Tiguan mit Anhänger von der Brückenstraße nach links auf die Zollbergstraße fahren. Die beiden Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich zusammen. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden beläuft sich auf insgesamt rund 10.000 Euro. Beide Beteiligten gaben an, dass sie jeweils bei Grün in die Einmündung eingefahren seien. Wer den Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-420 bei der Verkehrspolizei Esslingen zu melden.

Dettingen: Kind bei Unfall verletzt
Nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen hat ein Kind bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag erlitten. Der 52 Jahre alte Lenker eines Dacia stand mit seinem Wagen gegen 16.35 Uhr in der Austraße und wollte nach rechts in die Kirchheimer Straße abbiegen. Hierzu tastete er sich aufgrund des starken Verkehrs über den dortigen Fahrradstreifen an die Einmündung heran. Beim Anfahren kam zeitgleich von rechts ein 13-jähriges Mädchen, das den Radweg entgegen der vorgeschriebenen Richtung befuhr. Das Kind stieß mit dem rechten Kotflügel des Autos zusammen und verletzte sich hierbei. Zu Fall kam das Kind nicht. Der Rettungsdienst brachte das Mädchen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

Esslingen: Aufgefahren und aufgeschoben
Ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen hat sich am Donnerstagabend auf der Eugenie-von-Soden-Straße ereignet. Gegen 20.15 Uhr war dort eine 24 Jahre alte Frau mit einem Mercedes in Richtung Neckarstraße unterwegs. Dabei krachte sie mit ihrem Wagen wohl aufgrund von Unachtsamkeit ins Heck eines verkehrsbedingt wartenden Audi, der von einem 29-Jährigen gelenkt wurde. Durch die Wucht der Kollision wurde der Audi noch auf einen Mercedes geschoben, der wiederrum in einen Fiat prallte. Die Unfallverursacherin sowie der 29-Jährige erlitten nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen. Der Mann wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung und Behandlung in eine Klinik gebracht. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf circa 16.500 Euro.

Altdorf: Kollision zwischen Radfahrer und Pkw
Ein jugendlicher Radfahrer ist am Donnerstagnachmittag bei der Kollision mit einem Auto verletzt worden. Der 15-Jährige befuhr gegen 17.45 Uhr einen als Fahrradweg ausgewiesenen landwirtschaftlichen Weg von Großbettlingen herkommend und wollte in der Folge die Kreisstraße bei der Lutherlinde queren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines in Richtung Altdorf fahrenden VW Caddy, der von einem Mann im Alter von 52 Jahren gelenkt wurde. Trotz einer Vollbremsung wurde der Radler vom Auto erfasst, auf die Motorhaube aufgeladen und auf die Fahrbahn geworfen. Er musste anschließend mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beträgt etwa 2.500 Euro.

Nürtingen: Unfall mit zwei Verletzten
Ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten hat sich am Donnerstagmorgen in der Schlosserstraße ereignet. Eine 36-Jährige befuhr kurz vor 7.30 Uhr mit einem Skoda Fabia die Schlosserstraße von der Oberboihinger Straße herkommend. Da sie nach links auf einen Parkplatz abbiegen wollte, verlangsamte sie ersten Erkenntnissen nach ihre Geschwindigkeit und setzte den Blinker. Beim Abbiegen kam es zur Kollision mit dem Motorroller eines 16-Jährigen, der in diesem Moment den Pkw überholte. Der Jugendliche stürzte anschließend mit seiner 13 Jahre alte Sozia zu Boden. Da sich der Unfall direkt vor der Wache eines Rettungsdienstes ereignete, eilte dieser den Gestürzten sofort zu Hilfe. Die beiden Verletzten wurden im Anschluss von ihren Eltern abgeholt und zu einem Arzt gebracht.

Kirchheim: Beim Abbiegen Radfahrer übersehen
Zu einem Unfall zwischen zwei Radfahrern und einem Pkw ist es am Donnerstagmorgen in der Dettinger Straße gekommen. Der 29-jährige Fahrer eines VW Golf war gegen acht Uhr in Richtung Stadtmitte unterwegs und wollte von dort aus in einen Parkplatz abbiegen. Dabei übersah er eine 44-jährige Radfahrerin und einen 36-jährigen Radfahrer, die auf dem parallel zur Straße verlaufenden Fahrradweg in dieselbe Richtung fuhren. Die beiden Radler konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallten gegen den Pkw. Durch den Aufprall und den anschließenden Sturz zogen sich beide leichte Verletzungen zu und wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf über 1000 Euro.

A8 Denkendorf: VW landet auf dem Dach
Ein 19 Jahre alter VW-Fahrer war am Donnerstag gegen 11:15 Uhr auf der Bundesautobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Esslingen und Wendlingen auf dem linken der beiden Fahrstreifen in Richtung München unterwegs. In einem Baustellenbereich kam er aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr auf eine sich langsam erhöhende Betonleitwand. Hierdurch geriet der VW in Schräglage und landete schließlich auf dem Dach. Der 19-Jährige konnte selbstständig aus dem Fahrzeug aussteigen und wurde nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf insgesamt mindestens 15.000 Euro geschätzt. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Aufgrund des Unfalls bildete sich ein Rückstau bis zum Autobahnkreuz Stuttgart, wobei die Rettungsgasse nur mangelhaft bis gar nicht gebildet wurde. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg verzeichnete diesbezüglich rund zehn Verstöße. Es wird darauf hingewiesen, dass das Nichtbilden einer Rettungsgasse bei stockendem Verkehr oder Stau zwei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von mindestens 200 Euro nach sich ziehen kann.

Esslingen: Mit Moped gestürzt
Ersten Erkenntnissen nach leichte Verletzungen hat ein Jugendlicher beim Sturz von seinem Moped am Mittwochmorgen in der Aufstiegsstraße erlitten. Der 17-Jährige befuhr gegen 7.50 Uhr mit einem Kleinkraftrad der Marke Simson die L 1192 von Nellingen herkommend bergab. Hierbei bemerkte er zu spät, dass sich im Kurvenbereich der Verkehr stockte. Der Jugendliche leitete eine Vollbremsung ein, bei der sein Hinterrad wegrutschte und er die Kontrolle über das Zweirad verlor. Beim Sturz auf die Fahrbahn zog sich der junge Mann mehrere Verletzungen zu. Zeugen kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um den Verunglückten. Der Jugendliche wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. An seinem Moped war ein Schaden in Höhe von 500 Euro entstanden.

Esslingen: Unfall mit mehreren Fahrzeugen in Berkheim
Ein Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen hat sich am Mittwochnachmittag in Berkheim ereignet. Gegen 17.20 Uhr befuhr ein 68 Jahre alter Mann mit einem VW Golf zunächst die Brunnenstraße ortseinwärts und bog hinter einem Linienbus nach links in die Köngener Straße ab. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge geriet er hierbei aufgrund einer medizinischen Ursache zu weit nach links und fuhr am Linienbus vorbei. Im weiteren Verlauf kollidierte er mit insgesamt vier Fahrzeugen des Gegenverkehrs, die aufgrund der Rot zeigenden Ampel angehalten hatten. Der 68-Jährige musste anschließend vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Sein VW und ein Toyota wurden abgeschleppt. Die übrigen Fahrzeuge, ein Peugeot, ein Ford sowie ein weiterer VW Golf blieben fahrtauglich. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf schätzungsweise 20.000 Euro.

Kirchheim: Beträchtlicher Blechschaden bei Vorfahrtsmissachtung
Beträchtlicher Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 55.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Kirchheim entstanden. Der 86-jährige Lenker eines VW bog kurz vor 15 Uhr von der Hülenbergstraße nach links in die Eichendorffstraße ab und missachtete hierbei die Vorfahrt eines 26-Jährigen, der mit seinem Fiat auf der Eichendorffstraße in Richtung Innenstadt unterwegs war. Bei der Kollision wurden beide Fahrzeuge derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Deizisau: Paar in Streit geraten
Zu einem handfesten Streit ist es am Mittwochabend, kurz vor 19 Uhr, zwischen einem 48-Jährigen und seiner 53 Jahre alten Lebensgefährtin gekommen. Wie aktuell bekannt ist, entwickelte sich zwischen den beiden auf einer Autofahrt wohl zunächst eine verbale Auseinandersetzung, weshalb die Frau auf einem Parkplatz an der K 1211 (Plochinger Straße) anhielt. Dort eskalierte der Streit offenbar in gegenseitige Handgreiflichkeiten, in deren Verlauf der 48-Jährige die Frau auch gewürgt haben soll. Nachdem Zeugen die Situation bemerkt und wie die 53-Jährige selbst die Polizei verständigt hatten, wurde der 48-Jährige von den hinzugerufenen Polizeibeamten vorübergehend festgenommen. Er muss sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten. Die 53-Jährige wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Wernau: Radfahrer angefahren
Ein Radfahrer ist am Mittwochnachmittag von einem Auto angefahren und verletzt worden. Gegen 16.50 Uhr war eine Frau im Alter von 27 Jahren mit ihrem Opel auf der Kranzhaldenstraße unterwegs und bog auf Höhe des Parkplatzes eines Discounters nach links ab. Hierbei übersah sie offensichtlich den entgegenkommenden, 82-jährigen Radler. Der Senior wurde bei der anschließenden Kollision auf die Motorhaube des Wagens aufgeladen und stürzte danach auf den Asphalt. Er musste zur weiteren Untersuchung und Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 4.000 Euro.

Ostfildern: Heftige Kollision an der Abendeckkreuzung
Eine verletzte Autofahrerin, drei abgeschleppte Fahrzeuge und ein geschätzter Blechschaden in Höhe von 25.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwochmittag im Bereich der Abendeckkreuzung. Kurz nach 13.30 Uhr war eine 66 Jahre alte Frau mit ihrem VW Golf auf der L 1200 von Heumaden herkommend unterwegs und fuhr an der Abendeckkreuzung während der Grünphase der dortigen Ampel zunächst auf der Linksabbiegerspur in den Kreuzungsbereich ein. Den derzeitigen Ermittlungen zufolge aufgrund einer medizinischen Ursache fuhr die Frau anschließend nach rechts, worauf der Wagen nahezu frontal mit einem anderen VW Golf des Gegenverkehrs kollidierte. Dessen aus Richtung Ruit kommende, 75-jährige Lenkerin hatte ihrerseits an der Rot zeigenden Ampel angehalten, um nach links auf die K 1218 nach Kemnat abzubiegen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf der 75-Jährigen nach hinten auf einen stehenden IVECO-Laster geschoben, der von einem Mann im Alter von 57 Jahren gelenkt wurde. Die 66-Jährige musste nach einer medizinischen Erstversorgung vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Die übrigen Unfallbeteiligten waren augenscheinlich unverletzt geblieben. Neben Rettungsdienst und Polizei war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle ausgerückt.

Leinfelden-Echterdingen: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall (Zeugenaufruf)
Zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen ist es am Dienstagnachmittag auf der L 1208 a in Echterdingen gekommen. Den derzeitigen Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge war ein 40-jähriger Mercedes-Lenker gegen 16.40 Uhr auf der Bernhäuser Straße unterwegs und wollte an der Einmündung zur Landesstraße nach links in Richtung Messe abbiegen. Zeitgleich befuhr ein Motorradfahrer im Alter von 54 Jahren die L 1208 a aus dieser Richtung kommend, wobei er trotz Überholverbots andere Pkw überholt haben soll, die an der roten Ampel vor der Fußgängerfurt angehalten hatten. Als das Rotlicht abschaltete, fuhr der Biker als erstes Fahrzeug los. Der Mercedes-Lenker bog seinerseits von der Bernhäuser Straße nach links ab, wobei es zur Kollision mit dem vorfahrtsberechtigen Motorradfahrer kam. Hierbei wurden nach aktuellem Kenntnisstand der 54-Jährige schwer und der 40-Jährige leicht verletzt. Beide Männer wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Ihre Fahrzeuge, an denen sich der Gesamtschaden auf schätzungsweise 25.000 Euro belaufen dürfte, mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme, bei der zur Fahrbahnreinigung auch eine Spezialmaschine angefordert wurde, musste die Landesstraße zeitweise komplett gesperrt werden. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es jedoch nicht. Neben Rettungsdienst und Polizei war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle ausgerückt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-420 bei der Verkehrspolizei Esslingen zu melden.

Leinfelden-Echterdingen: Verkehrsunfall am Flughafen
Ein Leichtverletzter, zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge sowie ein Schaden in Höhe von zirka 18.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Mittwochmorgen am Flughafen Stuttgart ereignet hat. Ein 72-Jähriger war gegen fünf Uhr mit einem Ford B-Max auf der Flughafenstraße von den Terminals herkommend in Richtung Plieningen unterwegs. Beim Linksabbiegen zur Autobahn A 8 übersah er die entgegenkommende Mercedes-Benz E-Klasse eines 36 Jahre alten Mannes. Durch die Kollision erlitt der Mercedes-Lenker leichte Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Autos wurden abgeschleppt. Die Ampel war zum Unfallzeitpunkt nicht in Betrieb.

Weilheim: Unfall mit verletztem Kind
Ein Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind hat sich am Dienstagmorgen in Weilheim ereignet. Eine 55-Jährige befuhr gegen 8.30 Uhr mit einem Dacia die Kirchheimer Straße von der Ortsmitte herkommend. Auf Höhe der Zufahrt zum Bildungszentrum Wühle stand ein Linienbus auf der Gegenfahrbahn, der nach links abbiegen wollte. Als die Frau den Bus passierte, überquerte eine Zwölfjährige mit ihrem Mountainbike den sich hinter dem Bus befindlichen Zebrastreifen von links nach rechts aus Sicht der Autofahrerin. Beim Zusammenstoß mit dem Pkw zog sich die Schülerin mehrere Verletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gebracht. An den Fahrzeugen war geringer Sachschaden entstanden.

Leinfelden-Echterdingen: Fußgängerin gestürzt, Radfahrer geflüchtet (Zeugenaufruf)
Das Polizeirevier Filderstadt sucht nach einem Radfahrer, der am Dienstagmorgen nach einem Verkehrsunfall geflüchtet ist. Eine 87 Jahre alte Frau spazierte gegen 9.40 Uhr auf dem Otto-Hahn-Weg, als auf Höhe des Wilhelm-Röntgen-Weg plötzlich von links ein unbekannter Radfahrer heranfuhr. Die 87-Jährige musste diesem auszuweichen und stürzte dabei zu Boden. Hierdurch wurde sie so schwer verletzt, dass sie vom Rettungsdient in eine Klinik eingeliefert werden musste. Der wohl männliche Radfahrer im schulpflichtigen Alter fuhr ohne anzuhalten weiter. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/ 7091-3 zu melden.

Filderstadt: Von Fahrbahn abgekommen und Kinderwagen erfasst
Zwischen Sielmingen und Bernhausen ist am Dienstagnachmittag ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und hat dabei einen Kinderwagen erfasst. Den derzeitigen Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge war ein Ford Transit-Lenker im Alter von 71 Jahren gegen 15.35 Uhr auf der L 1205 von Sielmingen herkommend unterwegs, als der Transporter aus bislang unbekannter Ursache nach links über die Gegenfahrspur hinweg auf den Gehweg geriet. Dort erfasste das Fahrzeug einen Kinderwagen mit einem zweijährigen Kind. Der Kinderwagen wurde durch die Kollision auf die Fahrbahn geschleudert und blieb dort liegen. Das Kind wurde zur Untersuchung auf mögliche Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Mutter, die den Kinderwagen geschoben hatte und vom Ford nicht erfasst worden war, erlitt nach aktuellem Kenntnisstand ebenso wie der 71-Jährige einen Schock. Beide wurden vom Rettungsdienst ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden dürfte sich ersten Schätzungen zufolge auf einige hundert Euro belaufen. Für den Transporter wurde ein Abschleppunternehmen angefordert.

Dettingen: Radfahrer übersehen
Mit Verletzungen noch nicht bekannten Ausmaßes ist ein 79-Jähriger am Montagabend vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert worden. Der 63 Jahre alte Fahrer eines Polo wollte gegen 18 Uhr von einem Supermarktparkplatz auf die Kirchheimer Straße einfahren. Dabei übersah er, eigenen Angaben nach wegen der tiefstehenden Sonne, den 79-Jährigen, der auf seinem Pedelec an der Ausfahrt stand und verkehrsbedingt wartete. Der Radfahrer stürzte zu Boden und verletzte sich dabei. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Filderstadt: Vermisster wohlbehalten aufgefunden
Mehrere Streifenbesatzungen, Personensuchhunde sowie ein Polizeihubschrauber haben in der Nacht zum Dienstag nach einem vermissten Bewohner eines Seniorenzentrums in Bernhausen gesucht. Gegen vier Uhr stellte ein Mitarbeiter fest, dass der Mann das Heim unbemerkt verlassen hatte, weshalb er die Polizei verständigte. Nach mehrstündiger Suche konnte der Senior gegen 8.20 Uhr durch die Einsatzkräfte in der Nürtinger Straße wohlbehalten angetroffen und in sein Wohnheim zurückgebracht werden.

Owen: Motorradfahrer gestürzt
Auf der K 1248 ist am Sonntagabend ein Motorradfahrer zu Fall gekommen und dabei verletzt worden. Der 19-Jährige war kurz vor 19 Uhr mit seiner BMW von der Burg Teck herkommend unterwegs und stürzte in einer Haarnadelkurve alleinbeteiligt. Ein Rettungswagen brachte den Heranwachsenden in eine Klinik. Der Schaden am Zweirad dürfte schätzungsweise 2.000 Euro betragen.

Frickenhausen: Streit in Flüchtlingsunterkunft
Zu einer handfesten Auseinandersetzung ist es am Sonntagmittag in einer Flüchtlingsunterkunft in der Max-Planck-Straße gekommen. Gegen 12.50 Uhr gerieten dort zwei Bewohner im Alter von 22 und 23 Jahren wohl aufgrund einer Meinungsverschiedenheit zunächst in einen verbalen Streit, der anschließend in gegenseitigen Handgreiflichkeiten mündete. Hierbei wurden die Kontrahenten sowie ein schlichtend eingreifender 26-Jähriger augenscheinlich leicht verletzt. Alle drei wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Gegen die beiden 22 und 23 Jahre alten Männer wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Esslingen: Radfahrer schwer verletzt
Mit schweren Verletzungen ist ein 52-jähriger Radfahrer am späten Sonntagabend vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert worden. Der Mann fuhr gegen 23.20 Uhr mit seinem Pedelec auf dem Blienshaldenweg, als er alleinbeteiligt stürzte und auf dem Boden liegen blieb. Passanten wurden auf den verletzten Mann aufmerksam und wählten den Notruf. Der 52-Jährige wurde vor Ort durch die Rettungskräfte medizinisch erstversorgt.

Wolfschlugen: Schwerer Sturz mit Motorroller
Bei einem Sturz mit seiner Vespa hat sich am Sonntagabend ein 66-Jähriger schwere Verletzungen zugezogen. Gegen 20 Uhr war der Mann auf der Nürtinger Straße in Richtung Neuhausen unterwegs. Etwa auf Höhe der Schulstraße kam er nach rechts gegen den Bordstein, stürzte und schlitterte mit seinem Zweirad noch mehrere Meter weit über die Fahrbahn. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde er von einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden am Roller beläuft sich auf rund 1.000 Euro.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel