17.6 C
Stuttgart
Donnerstag, 6. Oktober , 2022

Verkehrsbehinderungen anlässlich eines Fußballspiels

Hinweise zur Anfahrt Stuttgart-Bad Cannstatt.| Anlässlich der Bundesligabegegnung...

Stuttgart 21: Alle Tunnel im Stuttgarter Talkessel fertig gegraben

51.093 Meter Tunnel vorgetrieben DB-Infrastrukturvorstand Huber:...

Wagenburgtunnel wieder offen

Stuttgart.| Der Wagenburgtunnel kann wieder durchfahren werden....
StartPolizeiRegion EsslingenPolizei-Report Kreis Esslingen | Woche 33

Polizei-Report Kreis Esslingen | Woche 33

PolizeiRegion EsslingenPolizei-Report Kreis Esslingen | Woche 33

Quelle: ots

Esslingen: Prügelei im Maille-Park
In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es in der Wehrneckarstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen vier Personen gekommen. Beteiligt waren drei Frauen und ein Mann im Alter zwischen 17 und 33 Jahren. Zuerst gab es zwischen zwei Frauen und dem Mann einen verbalen Streit, in dessen Verlauf die Freundin des Mannes hinzukam. Diese schlug dann unvermittelt mit einem abgebrochenen Schirm auf die beiden Frauen ein. Der Mann schubste die Frauen zusätzlich noch vor sich her. Diese wehrten sich daraufhin solange mit Fußtritten bis das Paar von ihnen abließ. Die zwei jungen Frauen erlitten leichte Verletzungen.

Nürtingen: Verkehrsunfall
Ungefähr 25.000 Euro Sachschaden ist am Freitagmittag bei einem Verkehrsunfall in der Neckarstraße in Nürtingen entstanden. Ein 74-jähriger Opel-Fahrer fuhr gegen 12.30 Uhr Richtung Neckarhausen und soll stark abgebremst und angehalten haben, um seine 62-jährige Beifahrerin am Straßenrand aussteigen zu lassen. Ein 25 Jahre alter Lkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, fuhr auf den Opel auf und schob diesen gegen eine Ampelanlage, sodass der Opel vorne und hinten stark beschädigt wurde und abgeschleppt werden musste.

Leinfelden-Echterdingen: Mutmaßlicher Rauschgiftdealer in Haft
Wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 26-Jährigen. Der einschlägig polizeibekannte Mann befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.
Der 26-Jährige wurde am Donnerstagabend (18.08.2022) gegen 21.15 Uhr im Bereich der Magellanstraße kontrolliert. Dabei konnte er sich weder ausweisen, noch machte er Angaben zu seiner Person, weshalb sein mitgeführter Rucksack nach Ausweisdokumenten durchsucht wurde. Dies versuchte der Mann zunächst zu verhindern, warf seinen Rucksack dann weg und ergriff die Flucht, was nach einer kurzen Verfolgung zu Fuß rasch beendet werden konnte. In dem Rucksack fanden und beschlagnahmten die Polizeibeamten mehr als ein Kilo Marihuana, mehrere Mobiltelefone und mehrere hundert Euro mutmaßliches Dealergeld. Der 26-Jährige wurde vorläufig festgenommen.
Wie sich bei den weiteren Ermittlungen herausstellte wurde nach dem Beschuldigten bereits wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln mit Haftbefehl gefahndet.
Der gambische Staatsangehörige wurde am Freitagvormittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Esslingen: Fatales Wendemanöver
Ein misslungenes Wendemanöver hat am Donnerstagnachmittag zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall in Mettingen geführt. Ein 78-Jähriger wollte mit einem BMW gegen 15.20 Uhr in der Burgunderstraße wenden. Hierbei verwechselte der Fahrer ersten Erkenntnissen nach den Vorwärts- mit dem Rückwärtsgang seines automatikbetriebenen Fahrzeugs und krachte gegen eine Hauswand. Diese gab dem Auto nach und der BMW landete etwa einen Meter weit im Gebäude. Der Senior sowie die Hausbewohner waren ersten Erkenntnissen nach, außer einem gehörigen Schrecken, unverletzt geblieben. Der Pkw musste mit einem Abschleppwagen geborgen werden. Der Schaden an dem Fahrzeug beträgt etwa 2.500 Euro. Der Schaden an dem Gebäude beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf zirka 30.000 Euro. Zur Unterstützung und Absicherung des Hauses kam die Feuerwehr Esslingen vor Ort.

Frickenhausen: Ältere Frau betrogen
Eine Seniorin aus Linsenhofen ist am Donnerstag um einen größeren Geldbetrag und Wertsachen betrogen worden. Der Frau wurde vorgegaukelt, dass ihre Tochter in einen schweren Unfall verwickelt wäre und sie in Untersuchungshaft müsse, wenn sie keine Kaution zahlen würde. Da die Seniorin keine Möglichkeit hatte, wie gefordert, nach Stuttgart zu kommen, um die geforderten Sachen abzugeben, kam ein angeblicher Bote am Wohnhaus der Geschädigten vorbei und holte mehrere tausend Euro sowie die Wertsachen ab. Kurze Zeit später flog der Schwindel auf und es wurde Anzeige bei der Polizei erstattet. Der Abholer ist etwa 45 bis 50 Jahre alt, zirka 170 bis 180 cm groß und hat eine normale Statur sowie dunkle, kurze Haare. Bekleidet war der Mann mit einem weißen T-Shirt und einer hellblauen Jeanshose. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Aichtal: Gestohlener BMW X5 aufgefunden
Der am Mittwochmorgen aus der Lessingstraße in Grötzingen entwendete BMW X5 konnte dank dem Hinweis eines aufmerksamen Zeugen wieder aufgefunden werden. Bereits am Donnerstagvormittag meldete sich der Zeuge bei der Polizei. Dieser hatte einen Zeitungsbericht über den Diebstahl gelesen und den BMW mehrere hundert Meter vom Tatort entfernt in einem Wohngebiet aufgefunden. Das Fahrzeug wurde zunächst sichergestellt und kann, sobald die Spurensicherung durch die Experten der Kriminalpolizei abgeschlossen ist, wieder an den Besitzer übergeben werden. Die Ermittlungen zur Täterschaft und den genauen Umständen des Diebstahls dauern an.

Beuren: Auf dem Dach gelandet
Verletzungen bislang unbekannten Ausmaßes hat ein Pkw-Lenker bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Beuren erlitten. Der 77-Jährige befuhr kurz vor 14.30 Uhr mit einem Opel Adam die Linsenhofer Straße in ortauswärtiger Richtung. Aus bislang ungeklärter Ursache blieb er mit der vorderen rechten Ecke seines Wagens so unglücklich am hinteren linken Eck eines geparkten Seat Arosa hängen, dass sich sein Pkw überschlug. In der Folge landete der Opel auf dem Dach und rutschte noch einige Meter weiter. Zeugen halfen dem Fahrer im Anschluss aus seinem Fahrzeug und leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Sein Fahrzeug musste von einem Abschleppwagen geborgen werden. Der Schaden an beiden Autos wird auf 18.000 Euro geschätzt.

Leinfelden-Echterdingen: Unfall mit Folgen
Ein Verkehrsunfall in der Nähe der Messehallen hat am Mittwochnachmittag zu stundenlangen, leichten Verkehrsbehinderungen in der Nähe des Flughafens Stuttgart geführt. Eine 82-Jährige war kurz nach 15.30 Uhr mit einem VW Golf von Echterdingen herkommend auf der L 1208a in Richtung Plieningen unterwegs. An der Einmündung der Auffahrt von der Flughafenstraße fuhr sie bei Rot über die Ampel und stieß mit dem Sattelzug eines 48 Jahre alten Mannes zusammen. Er war mit seinem Fahrzeug vom Flughafen herkommend unterwegs und wollte nach links auf die Landstraße in Richtung Echterdingen abbiegen. Der Pkw stieß gegen den Hydrauliktank des Lkw, der dadurch aufgerissen wurde und das Öl auslief. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr verteilte sich dieses im Einmündungsbereich, so dass die Verbindungsstraße zwischen Echterdingen und Plieningen sowie die Auffahrt von der Flughafenstraße gesperrt werden musste. Zur Reinigung der Fahrbahn waren zwei Spezialkehrmaschinen vonnöten. Kurz vor 19.30 Uhr war die Straße so weit gereinigt, dass sie für den Verkehr wieder freigegeben werden konnte. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 3.000 Euro.

Esslingen: Brand einer Wiese
Aus unbekannter Ursache ist im Esslinger Stadtteil Serach am späten Mittwochabend eine Wiese in Brand geraten. Gegen 23.30 Uhr wurde die Feuerwehr über ein Feuer auf der kürzlich abgemähten Wiese im Mohnweg informiert und rückte umgehend mit drei Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften aus. Die Flammen, die sich bereits großflächig über die kürzlich abgemähte Wiese ausgebreitet hatten, konnten rasch gelöscht werden. Der Polizeiposten Oberesslingen ermittelt.

Frickenhausen: Unfall mit Verletzten
In der Grafenberger Straße in Tischardt ist es am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich zwei Personen verletzt haben. Die 44-jährige Fahrerin eines Dacia fuhr kurz vor acht Uhr in Richtung Frickenhausen. Dabei erkannte sie zu spät, dass die vor ihr fahrende 51-Jährige mit ihrem Renault vor einem Fußgängerüberweg anhalten musste und krachte in das Heck des Fahrzeugs. Die beiden Frauen wurden glücklicherweise nur leicht verletzt und benötigten vor Ort keinen Rettungsdienst. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen liegt bei rund 8.000 Euro.

Aichtal: BMW gestohlen (Zeugenaufruf)
Am frühen Mittwochmorgen haben Unbekannte in Grötzingen einen in der Lessingstraße abgestellten BMW gestohlen. Der Besitzer bemerkte gegen 3.20 Uhr den Diebstahl und alarmierte umgehend die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen führte nicht zum Erfolg. Bei dem gestohlenen Fahrzeug handelt es sich um einen grau/silberfarbenen BMW X5, xDrive 35i mit M-Sportpaket, schwarzen Alufelgen und braunen Ledersitzen. Am Fahrzeug war das amtliche Kennzeichen S-FS 8025 angebracht. Die Kriminalpolizei Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0711/3990-0 entgegen.

Bissingen/Teck: Radfahrer gestürzt
Nach ersten Erkenntnissen schwere Verletzungen hat ein 51-Jähriger beim Sturz von seinem Fahrrad am Dienstagabend auf der K1250 erlitten. Der Mann war kurz nach 20 Uhr mit seinem E-Bike auf der Ochsenwanger Steige bergabwärts in Richtung Bissingen unterwegs. Dabei verlor er auf einem geraden Streckenabschnitt aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Rad und stürzte. Mit einem Rettungswagen wurde der 51-Jährige anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Esslingen: Auseinandersetzung in Gaststätte
Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung, die sich am Dienstagabend im Außenbereich einer Gaststätte in der Stuttgarter Straße ereignet hat. Gegen 18.25 Uhr war es zwischen einem derzeit Unbekannten und einem 41-Jährigen zu einem Handgemenge gekommen. Hierbei wollte der Unbekannte offenbar auch einen Stuhl einsetzen, traf damit allerdings eine 58-Jährige, die schlichtend eingreifen wollte. Sowohl der 41-Jährige als auch die 58-Jährige erlitten nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen. Eine sofortige ärztliche Versorgung war nicht notwendig. Fahndungsmaßnahmen nach dem zwischenzeitlich geflüchteten Unbekannten blieben ergebnislos. Der Polizeiposten Berkheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Baltmannsweiler: Farbschmierereien (Zeugenaufruf)
Eine Flüchtlingsunterkunft in der Zinkstraße ist in der Nacht von Montag auf Dienstag beschmiert worden. Zwischen 16.15 Uhr und 6.45 Uhr sprühte ein Unbekannter mehrere verfassungsfeindliche Symbole auf die Wände des Gebäudes, die Zuwege und auf die Fahrbahn vor dem Haus. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Reichenbach hat mit Unterstützung der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07153/9551-0 um sachdienliche Hinweise.

Baltmannsweiler: Polizeieinsatz nach Suizidandrohung
Zu einem Einsatz von Polizei und Rettungsdienst ist es am Dienstagmorgen in Baltmannsweiler gekommen. Kurz nach 6.30 Uhr hatte sich eine 45-jährigen Frau in ihrer Wohnung oberflächliche Schnittverletzungen zugefügt und angedroht, sich weiter zu verletzen. Die Frau konnte letztendlich beruhigt und widerstandslos in Gewahrsam genommen werden. Nach einer ambulanten Behandlung ihrer Schnittverletzungen vor Ort, wurde sie in eine Fachklinik eingeliefert.

Nürtingen: Auf Pkw aufgefahren
Nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen hat eine 37-Jährige bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag an der Einmündung Bahnhofstraße/Europastraße erlitten. Ein 41-Jähriger wollte gegen 13.20 Uhr mit seinem Skoda an der dortigen, gelb blinkenden Ampel von der Bahnhofstraße nach rechts in die Europastraße einbiegen. Aufgrund von Fußgängern, die diese bei Grün zeigender Fußgängerampel überquerten, hielt der 41-Jährige mit seinem Skoda an. Ein dahinterfahrender 40-Jähriger bremste seinen BMW daraufhin ebenfalls ab. Ein 29-Jähriger erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Peugeot in das Heck des BMW. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls noch auf den Skoda geschoben. Die 37 Jahre alte Beifahrerin im BMW wurde dabei verletzt und anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Alle beteiligten Fahrzeuge, an denen Sachschaden in Höhe von rund 4.500 Euro entstanden war, blieben fahrbereit.

Ostfildern: Mit Fahrrad gestürzt
Ersten Erkenntnissen zufolge leichte Verletzungen hat ein 82-jähriger Radfahrer am Montagmorgen bei einem Fahrradsturz erlitten. Der Mann war mit seinem Trekkingrad gegen 9.20 Uhr im Bereich der Einmündung Talwiesenweg / Weiherhagstraße unterwegs, als er offenbar aufgrund eines Fahrfehlers stürzte und sich dabei am Kopf verletzte. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

A8 Denkendorf: Sprinter mit unerwarteter „Sonderausstattung“ kontrolliert
Nicht schlecht ins Staunen kamen zwei Polizeibeamte der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, als sie am vergangenen Freitag kurz vor 17:00 Uhr auf der Autobahn 8 zwischen Wendlingen und Esslingen einen Mercedes Sprinter anhielten. Routinemäßig sollte der augenscheinlich mit drei Personen besetzte Kleintransporter einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei kam eine unerwartete „Sonderausstattung“ ans Licht: Im Laderaum war anstelle einer Rückbank eine alte Couch mit Spanngurten befestigt worden, auf der zwei weitere Personen mitfuhren. Weiterhin lagen im Laderaum zahlreiche Werkzeuge und Maschinen sowie befüllte Benzinkanister ohne jede Sicherung wahllos auf dem Boden. Die Tatsache, dass aus den teilweise geöffneten Kanistern bereits Benzin ausgelaufen war, hielt die Insassen nicht vom Versuch ab, während der Kontrolle Zigaretten zu rauchen. Neben den ganz erheblichen Gefahren durch die fehlende Sicherung von Personen und Ladung stellten die Beamten zudem fest, dass der 22-jährige Fahrer mutmaßlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und zudem nie einen Führerschein besessen hat. Der 22-Jährige musste sich in der Folge einer Blutentnahme durch einen Arzt unterziehen, die Weiterfahrt des nicht vorschriftsmäßigen Sprinter wurde untersagt.

Dettingen/Teck: Unbeaufsichtigte Feuerschale
Eine unbeaufsichtigte Feuerschale hat am Sonntagabend zum Einsatz der Rettungskräfte im Bereich des Käppeleswasens geführt. Ein Zeuge hatte dort gegen 19.45 Uhr Rauch und Flammen aus einer am Waldrand stehenden Feuerschale festgestellt und die Rettungsleitstelle alarmiert. Die Feuerwehr, die daraufhin mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften anrückte, löschte die Flammen und verhinderte damit ein Übergreifen des Feuers auf umliegenden Bewuchs. Der Polizeirevier Kirchheim unter Teck hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Brandgefahr aufgenommen.

Neckartenzlingen: Fahrzeug in Brand geraten
Ein Pkw ist am Sonntagmittag während der Fahrt in Brand geraten und anschließend ausgebrannt. Ein 33-Jähriger war gegen 12.40 Uhr mit seinem VW Golf auf der B312 in Richtung Metzingen unterwegs. Dabei bemerkte er Rauch im Inneren seines Fahrzeugs und hielt in einer Nothaltebucht vor der Anschlussstelle Bempflingen an. Kurz nachdem er sein Fahrzeug verlassen hatte, stand der komplette Pkw in Flammen. Offenbar infolge des Brandes lösten sich die Bremsen des Wagens, sodass dieser auf der abschüssigen Fahrbahn ins Rollen geriet und noch gegen eine Schutzplanke prallte. Die zwischenzeitlich alarmierte Feuerwehr löschte die Flammen und konnte ein Übergreifen auf eine angrenzende Lärmschutzwand verhindern. Der Golf musste anschließend abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt werden. Für die Dauer der Lösch- und Reinigungsarbeiten musste die Bundesstraße in beide Richtungen bis etwa 16.30 Uhr gesperrt werden.

Neckartailfingen: Exhibitionist aufgetreten (Zeugenaufruf)
Eine 29-Jährige ist am Sonntagabend am Aileswasensee von einem Exhibitionisten belästigt worden. Die Frau hielt sich gegen 20.20 Uhr außerhalb des FKK-Bereichs am Ufer auf der gegenüberliegenden Seite des Kiosks auf, als sich der lediglich mit einem T-Shirt bekleidete Mann mit erigiertem Geschlechtsteil näherte. Die Frau fuhr anschließend mit ihrem Fahrrad davon und erstattete Anzeige. Bei dem Täter handelt es sich um einen Mann im Alter zwischen 50 und 60 Jahren mit sehr kurzen Haaren. Er ist etwa 190 Zentimeter groß und von sportlicher Statur. Zur Tatzeit war er mit einem blauen T-Shirt bekleidet und trug eine helle Stofftasche bei sich. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 07022/9224-0 an das Polizeirevier Nürtingen.

Großbettlingen: Rauch aus Pkw
Zu einem rauchenden Fahrzeug sind Feuerwehr und Polizei am Sonntagabend in die Albstraße ausgerückt. Eine 74-Jährige bemerkte gegen 20.45 Uhr während der Fahrt ein Ruckeln und Rauchgeruch in ihrem Mercedes und hielt daraufhin auf einem dortigen Parkplatz an. Die zwischenzeitlich alarmierte Feuerwehr kühlte den Wagen, der aus dem Motorraum rauchte. Der Mercedes wurde anschließend abgeschleppt. Ersten Ermittlungen zufolge könnte der Rauch auf einen Defekt an der Auspuffanlage zurückzuführen sein. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 8.000 Euro.

Plochingen: Von Fahrrad gestürzt
Nach einem Verkehrsunfall am Sonntagabend auf der Esslinger Straße musste ein 75-Jähriger vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Mann fuhr kurz nach 22 Uhr mit seinem Pedelec auf einem Radweg entlang der Esslinger Straße von Plochingen in Richtung Altbach. Dabei streifte er den Außenspiegel eines geparkten Opel und stürzte zu Boden. Mit dem Rettungswagen wurde der 75-Jährige zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Weil sich im Zuge der Unfallaufnahme Hinweise auf eine mögliche alkoholische Beeinflussung des Mannes ergeben hatten, musste er dort auch eine Blutprobe abgeben. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Kirchheim: Raub in Flüchtlingsunterkunft
Wegen des Verdachts des Raubes ermittelt die Kriminalpolizeidirektion Esslingen nach einem Vorfall, der sich am frühen Sonntagmorgen in der Leibnitzstraße ereignet haben soll. Nach derzeitigen Erkenntnissen betraten gegen ein Uhr zwei maskierte Männer das Zimmer eines 47 Jahre alten Bewohners. Anschließend sollen die Täter ihr Opfer bedroht, gefesselt und mehrere Gegenstände aus seinem Zimmer entwendet haben. Mit ihrer noch nicht näher bekannten Beute flüchteten die beiden unerkannt. Nachdem es dem 47-Jährigen erst mehrere Stunden später gelungen war, auf sich aufmerksam zu machen, wählte ein Bekannter den Notruf. Das Opfer wurde leicht verletzt und noch vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. In die Ermittlungen zu den bislang völlig unklaren Hintergründen der Tat wurden Spezialisten der Kriminaltechnik miteingebunden.

Filderstadt: Unfall mit hohem Sachschaden
Ein Schaden in Höhe von etwa 28.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen in Bernhausen entstanden. Eine 41-Jährige war kurz nach sieben Uhr mit ihrem Skoda in der Rosenstraße unterwegs. Vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafs kam sie mit ihrem Wagen nach links und kollidierte frontal mit einem geparkten Mercedes-Benz Citan. Dieser wurde noch auf einen ebenfalls abgestellten BMW geschoben. Die Unfallverursacherin zog sich leichte Verletzungen zu. Der Skoda und der Citan waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel