24.8 C
Stuttgart
Dienstag, 5. Juli , 2022

Der beliebte Kinder- und Familientag des Mercedes-Benz Museums

Am Sonntag, 10. Juli 2022, von 11 bis...

Gemeinderat stimmt für Martin Körner als neuer Referatsleiter

Stuttgart.| Der Gemeinderat hat am Donnerstag, 30....

Dürr AG feiert 125-jähriges Jubiläum

Bietigheim-Bissingen, 30. Juni 2022.| Nur wenige Unternehmen...
StartPolizeiRegion StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 21

Polizei-Report Stuttgart | Woche 21

PolizeiRegion StuttgartPolizei-Report Stuttgart | Woche 21

Quelle: ots

Stuttgart-Feuerbach: Frau sexuell belästigt – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Mann hat am Freitagnachmittag (27.05.2022) in Stuttgart-Feuerbach eine Passantin sexuell belästigt. Die 43 Jahre alte Frau ging gegen 14.00 Uhr von der Stadtbahnhaltestelle Föhrichstraße den Triebweg entlang, als ihr ein unbekannter junger Mann begegnete, der an seinem erigierten Geschlechtsteil manipulierte. Als sie an ihm vorbeigelaufen war, schlug er ihr mit der Hand auf das Gesäß. Bei dem Unbekannten handelt es ich um einen zirka 15 bis 18 Jahre alten und 170 bis 180 Zentimeter großen Mann mit gebräunter Haut und dunkelbraunen lockigen Haaren. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine schwarze weite Hose. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Mitte: Mann geschlagen und ausgeraubt – Zeugen gesucht
Ein 59-jähriger Mann wurde am Freitag (27.05.2022) gegen Mitternacht Opfer eines Raubs. Der 59-Jährige wurde im Akademiegarten von zwei unbekannten Männern von hinten umgestoßen und mehrfach geschlagen. Dabei nahmen sie ihm sein Bargeld ab und flüchteten anschließend in Richtung Staatstheater. Beide Männer waren etwa 35 Jahre alt, zirka 170 cm groß, hatten eine normale Figur und kurze dunkle Haare. Der Haupttäter sprach mit einem unbekannten Akzent, trug eine Mütze und eine Jacke. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Weilimdorf: Brand
Aus zunächst unklarer Ursache ist am Mittwochabend (25.05.2022) an einem Gebäude im Kreuzotterweg ein Brand ausgebrochen, der zudem ein nebenstehendes Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen hat. Eine Zeugin entdeckte den Brand gegen 20.15 Uhr und rief die Feuerwehr. Die Bewohner im Haus verließen unverletzt das Gebäude. Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von zirka 50.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen könnten Kinder für den Brand verantwortlich sein.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Gegen Baum geprallt und weitergefahren – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Autofahrer ist am Mittwochmittag (25.05.2022) in der Löwentorstraße mit einem Baum zusammengestoßen und anschließend weitergefahren, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Ein Zeuge verständigte die Polizei, nachdem er gesehen hatte, wie gegen 11.50 Uhr ein Auto, das von der Haltestelle Löwentor in Richtung der Haltestelle Züricher Straße unterwegs war, nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug stieß gegen einen Baum und fuhr anschließend weiter. Zu dem Auto ist lediglich bekannt, dass es sich um einen weißen SUV gehandelt haben soll. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903600 bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße zu melden.

Stuttgart-Mitte/-Vaihingen: E-Scooter-Fahrer schwer verletzt
Zwei E-Scooter-Fahrer sind in der Nacht zum Freitag (27.05.2022) mutmaßlich aufgrund ihrer Alkoholisierung gestürzt und haben sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Eine 39 Jahre alte Fahrerin war gegen 23.10 Uhr in der Urbanstraße unterwegs, geriet während der Fahrt ins Schlingern und prallte gegen ein geparktes Auto. Eine Passantin alarmierte Rettungskräfte, die die Frau gemeinsam mit einem Notarzt versorgten und sie zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus brachten. Da der Verdacht einer Alkoholisierung bestand, musste sie eine Blutprobe sowie ihren Führerschein abgeben. In derselben Nacht verletzte sich auch ein 22-Jähriger, der gegen 01.20 Uhr von der Filderhofstraße in Richtung Möhringer Landstraße unterwegs gewesen war. Offenbar stürzte er, nachdem er gegen den Randstein gefahren war. Rettungskräfte brachten auch ihn zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus, wo er außerdem eine Blutprobe abgeben musste.

Stuttgart-Fasanenhof: Mutmaßlichen rabiaten Ladendieb festgenommen
Polizeibeamte haben am Mittwochabend (25.05.2022) einen 34 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, in einem Drogeriemarkt am Europaplatz zwei Parfüme im Wert von rund 200 Euro gestohlen zu haben. Der Beschuldigte täuschte zunächst Kaufinteresse vor und ließ sich beraten. Als die 22-jährige Angestellte abgelenkt wurde, steckte er zwei Parfüme in seine Jacke und wollte den Laden verlassen. Als die Diebstahlswarnanlage auslöste und die 22-Jährige ihn vor dem Geschäft ansprach, stieß er sie zur Seite. Ein 47-jähriger Passant, der den Vorfall beobachtet hatte, kam der Frau zur Hilfe und hielt den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der 34-jährige Deutsche wurde am Donnerstag (26.05.2022) mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte.

Stuttgart-Mitte: Mutmaßlichen Räuber festgenommen
Polizeibeamte haben am Mittwochnachmittag (25.05.2022) einen 40-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, einen 43-Jährigen in einer Passage an der Kronenstraße beraubt zu haben. Der Beschuldigte schlug gegen 13.45 Uhr dem Opfer mehrfach mit der Hand auf den Kopf, nahm ihm dessen Rucksack weg und flüchtete. Kurz darauf wurde der 40-Jährige von Polizeibeamten in der Nähe des Tatorts angetroffen, wobei er noch Teile des Raubgutes bei sich hatte. Während des Transports leistete der aggressive Mann Widerstand gegen die eingesetzten Beamten. Der 40-jährige Grieche wurde am Donnerstag (26.05.2022) mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte.

Stuttgart-Fasanenhof: Durch kombinierte Betrugsmasche Goldmünzen erbeutet
Unbekannte haben am Mittwoch (25.05.2022) mit einer kombinierten Betrugsmasche aus Schockanruf, Enkeltrick und Falscher Polizeibeamter bei einer 87-jährige Seniorin einen hohen Vermögensschaden herbeigeführt. Die 87-jährige Frau erhielt gegen 10.30 Uhr einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten und einem angeblichen Enkel, wobei diese vorgaukelten, dass ihr Enkelsohn in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt gewesen sei. Um eine angebliche Haftstrafe abzuwenden, sei eine Kaution in Höhe von 20.000 bis 40.000 Euro zu hinterlegen. Da die Seniorin nicht ausreichend Bargeld im Haus hatte, wurde sie dazu gebracht, Goldmünzen in sechsstelligem Wert in eine Tasche zu packen, die sie gegen 13.15 Uhr an einen Abholer übergab. Die Geschädigte konnte den Abholer wie folgt beschreiben: männlich, 30 bis 35 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, schwarze Haare. Er trug eine blaue Jeanshose, ein blaues T-Shirt und eine graue Sweat-Jacke sowie einen dunkelblauen Mund-Nase-Schutz. Zeugen, die in diesem Zusammenhang Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 an die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-West: Jugendlicher beraubt – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Jugendlicher hat am Mittwochabend (25.05.2022) in der Gutbrodstraße einen 15-Jährigen geschlagen und beraubt. Der Täter schlug dem Geschädigten gegen 21.15 Uhr unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und nahm ihm die Geldbörse weg. Der Unbekannte entnahm das darin befindliche Bargeld und gab die Geldbörse zurück. Als der 15-Jährige sein Geld zurückforderte, schlug ihm der Täter erneut ins Gesicht und trat im gegen den Oberschenkel. Dann drohte er ihm weitere Gewalt an und forderte ihn auf, zu verschwinden. Hiernach flüchtete der Täter über die Forststraße in die Parkhaustiefgararge des Bürgerzentrums West, dann vermutlich weiter über den Moltkeplatz und den Bouleplatz zur Bebelstraße. Das Opfer konnte den Täter wie folgt beschreiben: männlich, 16 bis 17 Jahre alt, 170 bis 180 cm groß, schmale Statur und kurze schwarze Haare. Er trug einen schwarzen Trainingsanzug mit weiter Jogginghose und eventuell ein Basecap, dessen Schild in den Nacken gedreht war. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 an die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Weilimdorf: Cabriolet gestohlen – Zeugen gesucht
Unbekannte haben in der Zeit von Montag (16.05.2022) bis Dienstag (24.05.2022) ein Audi 80 Cabriolet aus einer Sammelgarage an der Mainzer Straße gestohlen. Die unbekannten Täter verschafften sich auf bislang unbekannte Weise von Montag, 16.00 Uhr bis Dienstag, 10.15 Uhr Zugang zur Garage und stahlen den dort in einer verschlossenen Garagenbox geparkten blauen Audi mit dem Kennzeichen BB-CS 910 im Wert von mehreren Tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903800 beim Polizeirevier 8 Kärntner Straße zu melden.

Stuttgart-Sillenbuch: Falsche Polizeibeamte schlagen erneut zu
Falsche Polizeibeamte haben am Montagabend (23.05.2022) ein Ehepaar aus dem Bereich Sillenbuch um eine hohe Geldsumme und hochwertige Schmuckstücke betrogen.
Das Ehepaar erhielt gegen 14.00 Uhr einen Anruf von angeblichen Polizeibeamten, die ihnen mitteilten, dass sich in deren Nachbarschaft ein Einbruch ereignet hatte. Zudem habe man im Rahmen der vermeintlichen Täterfestnahme einen Zettel aufgefunden, auf dem die Namen des Ehepaars stehen würden. Die Betrüger forderten die jeweils 80-Jährigen dazu auf, eine hohe Geldsumme von der Bank abzuheben und diesen Betrag, zusammen mit hochwertigen Schmuckstücken einem vermeintlichen Polizeibeamten auszuhändigen, um eine angebliche Eigentumssicherung zu gewährleisten. Das Ehepaar packte neben den Wertgegenständen, mehrere Zehntausend Euro in eine Tüte und übergab sie gegen 18.30 Uhr einem Abholer.
Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser Betrugsmasche.

Stuttgart-Ost: Passanten im Schlossgarten bespuckt – Zeugen gesucht
Polizeibeamte haben am Montagnachmittag (23.05.2022) einen 58 Jahre alten Mann sowie eine 52-jährige Frau vorläufig festgenommen, die mehrere Fußgänger im Unteren Schlossgarten belästigt haben sollen. Ein Zeuge verständigte gegen 15.00 Uhr die Polizei und meldete, dass zwei Personen in der Nähe der dortigen Grillplätze, vorbeilaufende Fußgänger bespuckten. Zudem soll die Frau eine Glasflasche in Richtung mehrerer Passanten geworfen haben. Da sich die beiden mutmaßlichen Delinquenten gegenüber den eintreffenden Polizeibeamten ebenfalls aggressiv und unkooperativ verhielten, wurden sie vorläufig festgenommen und ein Richter ordnete einen Beseitigungsgewahrsam an. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903500 an das Polizeirevier 5 Ostendstraße zu wenden.

Stuttgart-Stammheim/-Feuerbach: Gartenhütten abgebrannt – Zeugen gesucht
Mehrere Gartenhütten sind am Montag (23.05.2022) an der Schwieberdinger Straße sowie im Gewann Im Horn abgebrannt. Ein Zeuge meldete gegen 04.50 Uhr ein Feuer im Bereich der Schrebergärten an der Schwieberdinger Straße. Die alarmierte Feuerwehr begann sofort mit ihren Löscharbeiten und stellte dabei fest, dass offenbar eine Gartenhütte in Brand stand und auch auf die beiden danebenliegenden Grundstücke übergriff. Gegen 09.15 Uhr brannte auch eine Hütte im Gewann Im Horn, in Feuerbach ab. Es entstanden jeweils Sachschäden von mehreren Tausend Euro. Die Ermittlungen zu den Brandursachen dauern in beiden Fällen an, der Verdacht eines Tatzusammenhangs besteht nicht. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189905778 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Auf rege besuchtem Kundenparkplatz Autoscheibe eingeschlagen – Zeugen gesucht
Ein Unbekannter hat am Montagabend (23.05.2022) die Scheibe eines geparkten Fahrzeugs auf dem Parkplatz eines Discountmarkts an der Daimlerstraße eingeschlagen und ist dabei auf frischer Tat ertappt worden.
Der Fahrer stellte seinen schwarzen Mercedes gegen 18.15 Uhr auf dem stark besuchten Kundenparkplatz ab und ging einkaufen. Als er kurz vor 18.30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, entdeckte er einen unbekannten Mann an seinem Auto, der offenbar mit einem Gegenstand auf eine der Fahrzeugscheiben einschlug. Als er auf den Täter zu rannte und ihn dabei laut anschrie, flüchtete der Unbekannte ohne Beute über die Elwertstraße und die Kegelenstraße in Richtung Bahnhof Bad Cannstatt. Der Täter wird als 180 Zentimeter groß, zirka 20 Jahre alt mit schmaler Statur und Dreitagebart beschrieben. Er hatte schwarze Haare und trug eine schwarze Jeansjacke, eine Jeanshose sowie schwarze Schuhe.
Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189903500 an das Polizeirevier 5 Ostendstraße zu wenden.

Stuttgart-Mitte/Friedrichshafen: Mutmaßlichen Handydieb nach Ortung auf dem Bodensee vorläufig festgenommen
Polizeibeamte haben am Sonntag (22.05.2022) einen 37 Jahre alten Mann in einem Boot auf dem Bodensee vorläufig festgenommen, der zuvor einem 19 Jahre alten Mann in einer Diskothek an der Königstraße das Handy gestohlen haben soll. Der 19-Jährige hielt sich am Sonntag zwischen 01.00 Uhr und 06.45 Uhr in der Diskothek auf, als ihm ein zunächst unbekannter Täter das Handy unbemerkt aus der Hosentasche zog. Nach der Ortung des Mobiltelefons lokalisierten die Beamten der Wasserschutzpolizei und des Polizeireviers Friedrichshafen den 37-jährigen Tatverdächtigen auf einem Boot. Bei seiner Durchsuchung fanden sie das gestohlene Handy und stellten es sicher. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten ihn die Beamten wieder auf freien Fuß.

Stuttgart-Untertürkheim: Nach Unfall mit 14-Jährigem geflüchtet – Zeugen gesucht
Eine bislang unbekannte Autofahrerin stieß am Freitagmittag (20.05.2022) mit einem 14 Jahre alten Jungen an der Augsburger Straße zusammen und flüchtete anschließend, ohne sich um das leicht verletzte Kind zu kümmern. Die Fahrerin eines schwarzen Autos war gegen 12.00 Uhr in der Augsburger Straße in Richtung Obertürkheim unterwegs, als der 14-Jährige die dortige Fußgängerfurt auf Höhe der Straße Am Weinberg überquerte und es in der Folge zum Zusammenstoß kam. Die Autofahrerin stieg daraufhin aus ihrem Fahrzeug aus und wies den Jungen an, besser aufzupassen, stieg wieder ein und fuhr davon. Die Fahrerin soll blonde Haare gehabt haben und zirka 30 bis 35 Jahre alt gewesen sein. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903500 an das Polizeirevier 5 Ostendstraße zu wenden.

Stuttgart-Zuffenhausen: Von der Straße abgekommen und überschlagen
Ein 22 Jahre alter Autofahrer ist am Samstagnachmittag (21.05.2022) von der Bundesstraße 27 abgekommen und hat dabei einen Schaden von rund 20.000 Euro verursacht. Der 22-Jährige war mit seinem Toyota Yaris gegen 14.50 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Ludwigsburg unterwegs. Im Bereich der Überleitung zur Bundesstraße 10 kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte mit dem Toyota gegen mehrere Verkehrszeichen sowie Leitpfosten und überschlug sich. Verkehrsteilnehmer befreiten den Verletzten aus dem Auto und versorgten ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte, die ihn anschließend in ein Krankenhaus brachten. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 22-Jährige mutmaßlich unter Alkoholeinwirkung stand. Er musste eine Blutprobe abgeben und die Polizisten beschlagnahmten seinen Führerschein.

Stuttgart-Mitte: Senior ins Gleisbett gefallen – Zeugen gesucht
Nachdem ein 79 Jahre alter Mann am Sonntagnachmittag (22.05.2022) an der Bahnhaltestelle Rosenberg-/Seidenstraße gestürzt ist, sucht die Polizei nun nach Zeugen. Der Senior, der auf einen Rollator angewiesen ist, wollte gemeinsam mit seiner Ehefrau gegen 16.45 Uhr in eine Stadtbahn der Linie U4 Richtung Untertürkheim einsteigen. Seine Frau stieg zuerst ein und trug im Anschluss den Rollator ihres Mannes in die Bahn, während dieser an der offenen Tür wartete. Bevor er ebenfalls einsteigen konnte, schlossen sich die Türen und die Bahn fuhr los. Der Senior stürzte nach der wegfahrenden Bahn in das Gleisbett. Ein unbekannter Mann, der ebenfalls am Bahnsteig stand, verständigte den Rettungsdienst, der den Mann zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus brachte. Zeugen, insbesondere der unbekannte Anrufer sowie Fahrgäste, die sich in der Bahn befunden haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 an die Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei zu wenden.

Stuttgart-Süd: Drei lebensgefährlich Verletzte nach Unfall im Tunnel
Bei einem Unfall im Viereichenhautunnel haben am frühen Montagmorgen (23.05.2022) drei junge Männer lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der 21-jährige Audi-Fahrer war gegen 0.30 Uhr mit zwei Mitfahrern, einem 19-Jährigen sowie einem 22-Jährigen, auf der Bundesstraße 14 in stadtauswärtiger Richtung unterwegs. Nach dem Heslacher Tunnel soll er Zeugenaussagen zufolge rapide beschleunigt und kurz vor dem Viereichenhautunnel offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben: Nachdem er die dortige Verkehrsinsel überfahren hatte, kollidierte er auf beiden Seiten mit den Tunnelwänden, wobei das Fahrzeug offenbar auf dem Dach landete und noch über 100 Meter weiterrutschte. Die Feuerwehr musste die jungen Männer zunächst aus dem Auto befreien, bevor Rettungskräfte die drei Verletzten in Krankenhäuser brachten. Der 19 Jahre alte Mitfahrer schwebt mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr. Nach einem ersten Gutachten soll der 21-Jährige mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Die Ermittlungen dauern an.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel