Stuttgarts schönster Sport holt sich Verstärkung aus der Volleyball-Bundesliga

Stuttgart.| Allianz MTV Stuttgart erhält Verstärkung auf der Liberaposition. Vom thüringischen Bundesligisten Schwarz-Weiß Erfurt wechselt Michelle Petter zum Deutschen Meister nach Stuttgart. Die 25-Jährige soll mit Roosa Koskelo konkurrieren und erhält am Neckar einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Drei Jahre agierte die 176cm große Libera bei Schwarz-Weiß Erfurt als Stammkraft und überzeugte dort mit starken Leistungen. Michelle Petter hat mit ihren noch jungen 25 Jahren in ihrer Karriere schon einige Stationen innerhalb Deutschlands hinter sich. Ausgehend vom VCO Dresden spielte Petter beim VfB Suhl Lotto Thüringen und in Dresden, bevor sie 2019 in Erfurt anheuerte. Nun wird die Libera also die nächsten zwei Jahre für Allianz MTV Stuttgart auflaufen. Für den Verein bedeutet dies eine zusätzliche Absicherung auf der Liberaposition. Nach dem Ausfall von Lena Grundt musste Roosa Koskelo den Großteil der vergangenen Spielzeit alleine stemmen – was naturgemäß an die Substanz geht.

Deswegen ist Allianz MTV Stuttgart froh, dass man eine Spielerin mit dem Format einer Michelle Petter von sich überzeugen konnte. Vor allem, da Cheftrainer Tore Aleksandersen nun einen gesunden Konkurrenzkampf zwischen seinen Liberas hat und die Spielzeit auf mehrere Schultern verteilen kann. In Stuttgart möchte man Michelle Petter zum nächsten Schritt einer guten Entwicklung verhelfen, die sie in Erfurt schon genommen hat. Für die Zukunft ist man mit dem Duo Koskelo/Petter nun bestens aufgestellt.

Statement Michelle Petter: „Ich habe die letzten drei Jahre in Erfurt viel gelernt und Spielpraxis sammeln können. Nun habe ich richtig Bock auf die neue Herausforderung und freue mich sehr in der kommenden Saison das Libero-Duo mit Roosa zu bilden. Ich bin überzeugt, dass ich sehr viel von Tore und Roosa lernen werde und kann es kaum abwarten, mit der neuen Mannschaft gemeinsam um die Titelverteidigungen zu kämpfen. Die Fans in Stuttgart sind wahnsinnig laut und super aktiv, dieses Jahr war ich zum Finale des CEV Cups in der SCHARRena und hatte Gänsehaut, bald darf ich diese Stimmung nun selbst miterleben. Ich freue mich schon sehr darauf!

Statement Kim Renkema (Sportdirektorin): „Michelle hat sich in Erfurt sehr gut entwickelt. Wir wollen uns für die Zukunft aufstellen, vor allem, damit Roosa Konkurrenz bekommt. Ich glaube auch, dass Michelle sehr viel von Roosa profitieren kann und freue mich sehr auf unsere neue Libera.“

Statement Tore Aleksandersen (Cheftrainer): „Ich bin sehr glücklich, dass wir solch eine junge und talentierte deutsche Libera verpflichten konnten. Die letzten zwei Saisons hatten wir nur Roosa, also brauchten wir eine Neuverpflichtung. Sie bringt neue Komponenten mit. Michelle hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt. Von dem Gesehenen her glauben wir, dass sie perfekt ins System passen wird. Sie hat das Potenzial dazu, eine der besten Liberas der Liga zu werden. Ich freue mich sehr auf Michelle. Ich hoffe und erwarte, dass sie Roosa pushen kann, dass sie sich selbst auf ein neues Level heben kann. Dann haben wir das wohl beste Libera-Duo der Liga und das macht unser Team stärker. Ich bin sehr glücklich, dass sie sich für Allianz MTV Stuttgart entschieden hat und freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit.