3.6 C
Stuttgart
Mittwoch, 7. Dezember , 2022

Faktencheck Gäubahn

Stuttgart.| Am Freitag, 25. November, fand der...

Bundesweiter Warntag: Die Warnung kommt aufs Handy

Ein modernes Sirenennetz wird im Rems-Murr-Kreis...

NASA-Mondmission Artemis I erfolgreich gestartet

Am 16. November 2022 ist die NASA-Mission...
StartAktuellWeihnachtsmarkt in Böblingen und Dagersheim abgesagt

Weihnachtsmarkt in Böblingen und Dagersheim abgesagt

AktuellWeihnachtsmarkt in Böblingen und Dagersheim abgesagt

Böblingen.| Vergangene Woche bestand noch Zuversicht, dass der Weihnachtsmarkt „Adventszauber“ stattfinden kann, nicht zuletzt durch ein strikteres Hygiene- und Sicherheitskonzept, als es die Corona-Verordnung vorgibt.

Die sehr dynamische, sich klar verschärfende Entwicklung der letzten Tage, vor allem in den Krankenhäusern des Klinikverbunds Südwest, führten nun jedoch zur Absage.

Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz: „Schweren Herzens haben wir uns entschieden, den Adventszauber in Böblingen und den Weihnachtsmarkt in Dagersheim abzusagen. Wir hätten dies sehr gerne ermöglicht, aber die Lage spitzt sich weiter zu. Dies zeigen die Infektionszahlen, die sich in den letzten Tagen und übers Wochenende weiter deutlich erhöht haben. Insbesondere der jüngste Bericht des Klinikverbunds Südwest – Intensivbetten sind voll belegt, die Kapazitäten am Limit; eine mögliche Triage muss vorbereitet werden – ist alarmierend. Wir müssen nun umso verantwortungsbewusster handeln. Dazu gehört: Auch strengere Vorgaben bei Weihnachtsmärkten reichen nicht mehr aus, um die Risiken zu reduzieren. Es geht jetzt vielmehr darum, erneut unsere sozialen Kontakte herunterzufahren. Ob geimpft oder nicht – jede weitere Person, die auf die Intensivstation muss, müssen wir nun nach Kräften vermeiden, damit unser Gesundheitssystem weiter funktionieren kann.“

Dominic Schaudt, Leiter des Liegenschafts- und Wirtschaftsförderungsamts ergänzt: „Wir haben dazu Kontakt mit dem Veranstalter K2 Konzept- & Eventmanufaktur aufgenommen. Uns ist sehr bewusst: Durch diese kurzfristige Absage entstehen Kosten. Hier werden wir uns mit K2 zusammensetzen, um eine gemeinsame finanzielle Lösung zu finden.“

Martina Kaiser vom Veranstalter, der K2 Konzept- & Eventmanufaktur: „Auch wir waren noch optimistisch bis zuletzt und sind jetzt natürlich enttäuscht. 90 Prozent des Weihnachtsmarktes waren nun bereits aufgebaut. Wir verstehen die Entscheidung der Verantwortlichen und hoffen auf größtmögliche Unterstützung.“

Auch der für 4. Dezember geplante Weihnachtsmarkt in Dagersheim wird nicht stattfinden. Dies haben die Arbeitsgemeinschaft Dagersheimer Vereine und das Bezirksamt beschlossen.

Ortsvorsteherin Alessandra Hütter: „Die Lage wird von Tag zu Tag ernster. Es ist nun erneut nötig, die Bevölkerung zu schützen und die Ausbreitung des Corona-Virus weiter konsequent einzudämmen, auch um unsere Krankenhäuser so gut wie möglich zu entlasten. Wir hoffen sehr, im nächsten Jahr die Tradition fortsetzen und auch mit neu gewonnenen Ideen bereichern zu können. Ich danke allen Mitwirkenden für ihre Umsicht und der Dagersheimer Bevölkerung für ihr Verständnis“, so die Ortsvorsteherin.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel