Quelle: ots

Stuttgart-Mitte: Mutter mit Tochter auf Diebestour
Polizeibeamte haben am Freitag (15.10.2021) gegen 19:15 Uhr in einem an der Königstraße gelegenen Bekleidungsgeschäft eine 52-jährige Frau und deren 18-jährige Tochter festgenommen, welche zuvor durch Ladendetektive beim Verlassen des Gebäudes nach einem Diebstahl festgehalten wurden. Die beiden Frauen hatten offenbar zuvor die elektronischen Sicherungsetiketten an den Kleidungsstücken in einer Umkleidekabine entfernt und diese dann in mitgeführten Tüten gesteckt. Zudem zogen sie sich mehrere Kleidungsstücke unter ihre Winterjacken an. Bei den Tatverdächtigen wurden noch weitere, bislang nicht zuordenbare Kleidungsstücke aufgefunden. Sie wurden nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Stuttgart-Ost: Kontrolle über Fahrzeug verloren, gegen Pkw und Leitplanke geprallt
Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag (16.10.2021) gegen 00:20 Uhr auf der B14 am Dreieck Neckarpark ereignete, wurden zwei Personen schwer verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 40.000 Euro. Ein 25-Jähriger befuhr mit seinem Pkw VW die B14 von Waiblingen kommend auf die Überleitung auf die B10 in stadteinwärtiger Richtung und verlor in einer Rechtskurve mutmaßlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und Fahruntüchtigkeit durch Alkohol und BTM die Kontrolle. Sein Fahrzeug kollidierte zunächst mit einem links von ihm fahrenden 53-jährigen Lenker eines Pkw Audi, prallte gegen die rechte Leitplanke und anschließend gegen die Mittelleitplanke. Der 53-Jährige kam aufgrund des Zusammenstoß ins Schleudern und blieb entgegen der Fahrtrichtung stehen. Der 25-Jährige ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Während der Unfallfallaufnahme wurde der Verkehr über die B10 Richtung Esslingen abgeleitet.

Stuttgart-Mitte: Offenbar Stein auf unbekannte Frau geworfen – Zeugen und Geschädigte gesucht
Polizeibeamte haben am Donnerstag (14.10.2021) einen 22 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der am Mittwochabend (13.10.2021) auf dem Schloßplatz eine bislang unbekannte Frau durch einen Steinwurf verletzt haben soll. Ein Zeuge beobachtete den Tatverdächtigen, wie er gegen 21.00 Uhr die Frau im Bereich des Riesenrades angesprochen, einen Stein aufgehoben und auf die Frau geworfen haben soll. Diese stieg anschließend in ein Taxi und fuhr davon. Am Donnerstag erkannte der Zeuge den Tatverdächtigen wieder und alarmierte Polizeibeamte, die den Mann gegen 18.40 Uhr vorläufig festnahmen. Zuvor hatte der 22-Jährige offenbar Passanten im Bereich des Riesenrades bespuckt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen brachten die Beamten den 22-Jährigen in ein Krankenhaus. Zeugen und insbesondere die unbekannte Frau werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903200 an das Polizeirevier 2 Wolframstraße zu wenden.

Stuttgart-Untertürkheim: 12-Jähriger von Auto erfasst
Ein zwölf Jahre altes Kind hat sich am Freitagmorgen (15.10.2021) in der Kappelbergstraße bei einem Unfall schwere Verletzungen zugezogen. Der Junge war gegen 07.25 Uhr im Bereich der Bushaltestelle Im Hag an der Kappelbergstraße unterwegs, als er zwischen zwei Autos auf die Straße rannte, wo ihn der Fiat erfasste, der in der Kappelbergstraße Richtung Fellbach fuhr. Der 28-jährige Autofahrer leistete erste Hilfe und brachte ihn zu seinen Eltern. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Jungen zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus.

Stuttgart: Nach Tötungsdelikt – Tatverdächtiger in Haft
Polizeibeamte haben am Donnerstag (14.10.2021) in Stuttgart einen 24 Jahre alten Mann auf Grund eines zuvor erlassenen Haftbefehls wegen des Verdachts des Mordes festgenommen.
Der Mann steht im Verdacht, an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein, bei der am Sonntag (10.10.2021) ein 22-Jähriger tödlich verletzt worden ist (wir berichteten).
Umfangreiche Ermittlungen der SOKO Austria führten auf die Spur des Tatverdächtigen. Der 24-jährige Deutsche wurde noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte. Die Ermittlungen, insbesondere zum genauen Tatablauf und zu den Hintergründen der Tat, dauern weiter an.

Stuttgart-Mitte: Ladendieb nutzt Hotelzimmerreinigung zum Duschen
Polizeibeamte haben am Mittwochnachmittag (13.10.2021) einen 27 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, zu einem bislang noch unbekannten Zeitpunkt mutmaßlich in verschiedenen Geschäften Waren gestohlen zu haben. Der Tatverdächtige betrat gegen 16.30 Uhr während einer Zimmerreinigung ein Hotelzimmer an der Lautenschlager Straße und nutzte die Dusche im Badezimmer. Eine Mitarbeiterin des Hotels alarmierte die Polizei. Polizeibeamte entdeckten im Zimmer mehrere Kleidungsstücke im Wert von über 400 Euro, an denen noch die Preisschilder sowie Warensicherungen angebracht waren. Die Beamten nahmen ihn daraufhin fest. Der wohnsitzlose Georgier wurde am Donnerstag (14.10.2021) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Die Ermittlungen zur Herkunft der mutmaßlich gestohlenen Kleidungsstücke dauern an.

Stuttgart: Nach mutmaßlicher Vergewaltigung – Tatverdächtiger in Haft
Polizeibeamte haben am Mittwoch (13.10.2021) einen 20 Jahre alten Heranwachsenden festgenommen, der im Verdacht steht, am 02.10.2021 eine 20 Jahre alte Frau in einer Stuttgarter Diskothek vergewaltigt zu haben. Der Tatverdächtige soll die junge Frau gegen 03.00 Uhr unter einem Vorwand in die Toilette gelockt und anschließend vergewaltigt haben. Ermittlungen führten auf die Spur des 20-Jährigen. Der tatverdächtige Deutsche wurde am Donnerstag (14.10.2021) mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem zuständigen Richter vorgeführt, der den Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Stuttgart-Feuerbach: Handtasche entrissen – Zeugen gesucht
Zwei vermutlich Jugendliche entrissen einer 36-jährigen Frau am Mittwoch (13.10.2021) in der Kärntner Straße die Handtasche. Der Vorfall ereignete sich um 20.10 Uhr, als die Frau ihr Wohnhaus betreten wollte. Die Täter flüchteten zunächst mit der Tasche, wurden aber von der Geschädigten verfolgt. Daraufhin warfen sie das Raubgut weg, ohne etwas zu entwenden. Die jugendlichen Täter sollen ca. 16 Jahre alt sein, 170 bis 180 cm groß und haben hochdeutsch ohne Akzent gesprochen. Beide trugen jeweils dunkle Hosen und einen orangefarbenen bzw. dunklen Kapuzenpulli. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Mitte: Renitente Ladendiebe – Zeugen gesucht
Am Mittwoch (13.10.2021) versuchten zwei bislang Unbekannte, in einem Fachgeschäft im Einkaufszentrum Milaneo mehrere Brillen zu stehlen. Gegen 14.30 Uhr betraten zwei junge Männer gemeinsam das Brillengeschäft. Einer der beiden verwickelte die allein anwesende 49-jährige Verkäuferin in ein Gespräch, während der andere Sonnenbrillen im Wert von 700 Euro aus einem Verkaufsregal nahm, sie in eine mitgebrachte Papiertüte steckte und das Geschäft verlassen wollte. Als sich die Verkäuferin daraufhin dem Dieb in den Weg stellte, schlug ihr der jüngere Täter auf den Unterarm, packte sie am Handgelenk und verdrehte ihr den Arm. Nachdem die Frau daraufhin drohte, die Polizei zu verständigen, legte der Ältere die entnommenen Sonnenbrillen zurück und beide Täter verließen das Geschäft in unbekannte Richtung. Täterbeschreibung: 1. Person: Männlich, 14-15 Jahre alt, ca. 150 cm groß, kurze schwarze Haare, trug eine Brille mit schwarzem Brillengestell, eine schwarze Jogginghose und eine schwarze Jacke, eventuell Osteuropäer. 2. Person: Männlich, 19-20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kurze schwarze Haare, vernarbtes Gesicht (Brand- oder Schnittnarben) trug eine dunkelblaue Jeans, und schwarze Sportschuhe mit weißen Sohlen, eventuell Osteuropäer. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefon-Nummer +4971189905778 in Verbindung zu setzen.

Stuttgart-Hedelfingen: Pkw gegen Leitplanke geprallt – Fahrer lebensgefährlich verletzt
Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch (13.10.2021) gegen 23:30 Uhr auf der Bundesstraße 10 auf Höhe der Otto-Hirsch-Brücken ereignet hat, ist ein 51-jähriger Fahrer lebensgefährlich verletzt worden. Der stadtauswärts fahrende 51-Jährige geriet mit seinem Pkw Citroen infolge überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Der Fahrer kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Stuttgarter Krankenhaus. Es entstand ein Schaden in Höhe von zirka 12.000 Euro. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme bis um 02:45 Uhr in Fahrtrichtung Esslingen komplett gesperrt.

Stuttgart-Münster: Drei Tatverdächtige nach mutmaßlichen Rauschgiftgeschäft festgenommen
Polizeibeamte haben am Dienstag (12.10.2021) drei Männer im Alter von 26, 29 und 35 Jahren festgenommen, die im Verdacht stehen, mit Rauschgift gehandelt zu haben. Die Polizisten kontrollierten gegen 14.00 Uhr die drei Männer, die zuvor im Bereich der Hofener Straße bei einem mutmaßlichen Rauschgiftgeschäft mit Kokain beobachtet wurden. Bei dem 29 Jahre alten Mann fanden sie bei einer anschließenden Durchsuchung darüber hinaus rund 20 Gramm Marihuana. Die drei gambischen Staatsangehörigen werden am Mittwoch (13.10.2021) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

Stuttgart-Ost: Rollerfahrerin bei Unfall leicht verletzt – Zeugen gesucht
Eine 40 Jahre alte Vespa-Fahrerin hat sich am Dienstagnachmittag (12.10.2021) bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Cannstatter Straße/Wolframstraße leichte Verletzungen zugezogen. Ein 50 Jahre alter Fahrer eines Sattelzugs stand gegen 15.00 Uhr in der Heilmannstraße auf dem rechten Geradeausfahrstreifen. Rechts neben ihm auf der Rechtsabbiegespur stand die 40-Jährige mit ihrem Roller. Als die Ampel auf Grün schaltete, fuhren beide los. Ersten Ermittlungen zufolge soll die Rollerfahrerin aber nicht abgebogen, sondern geradeaus in Richtung Wolframstraße weitergefahren sein. Kurz nach der Einmündung der Wolframstraße stürzte die Rollerfahrerin und verletzte sich leicht. Ob es zu einer Berührung der beiden beteiligten Fahrzeuge kam, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Am Roller entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Degerloch: 15-Jähriger bei Unfall verletzt – Zeugen gesucht
Ein 15 Jahre alter E-Scooter-Fahrer ist am Dienstagnachmittag (12.10.2021) in der Straße Obere Weinsteige mit einem Auto zusammengestoßen und hat sich dabei Verletzungen zugezogen. Der Jugendliche fuhr gegen 15.40 Uhr mit einem E-Scooter von der Stadtbahnhaltestelle Weinsteige in Richtung der Straße Auf dem Haigst. An der Fußgängerfurt überquerte er die Obere Weinsteige und stieß mit dem Ford Fiesta einer 35-Jährigen zusammen, die vom Albplatz in Richtung Stadtmitte unterwegs war. Rettungskräfte versorgten den 15-Jährigen und brachten ihn vorsorglich in ein Krankenhaus. Zur Klärung der genauen Unfallursache sucht die Polizei Zeugen. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 an die Verkehrspolizei zu wenden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Mit Stadtbahn kollidiert
Eine 44-jährige Smart-Fahrerin ist am Dienstagnachmittag (12.10.2021) an der Kreuzung Waiblinger Straße/Daimlerstraße mit einer Stadtbahn zusammengestoßen. Die Smart-Fahrerin war gegen 15.30 Uhr auf der Waiblinger Straße vom Wilhelmsplatz kommend unterwegs, als sie verbotenerweise links in die Daimler Straße abbog. Hierbei fuhr sie gegen die Stadtbahn der Linie U13, die ebenfalls in gleicher Richtung unterwegs war. Der 30-jährige Stadtbahnfahrer, die Fahrgäste sowie die Autofahrerin blieben unverletzt. Während bei dem Smart ein Totalschaden entstand, blieb die Stadtbahn fahrbereit. Es kam zu einer etwa einstündigen Sperrung des Straßenbahnverkehrs sowie zu einer kurzfristigen Sperrung der Waiblinger Straße.

Stuttgart-Süd: Mutmaßlichen Wohnungseinbrecher auf frischer Tat ertappt – Tatverdächtiger festgenommen
Polizeibeamte haben am Montag (11.10.2021) einen 34 Jahre alten Mann festgenommen, der versucht haben soll, in ein Haus an der Rebmannstraße einzubrechen. Der 54 Jahre alte Bewohner des Hauses hörte gegen 13.10 Uhr Scheibenklirren im Ersten Stock. Als er nachschaute, traf er auf den 34-Jährigen, der gerade versuchte, durch ein Loch in einer Terrassentür zu steigen. Der mutmaßliche Einbrecher ergriff beim Erblicken des 54-Jährigen sofort die Flucht. Alarmierte Polizeibeamte nahmen ihn gegen 13.50 Uhr im Zuge der Fahndung an der Immenhofer Straße fest. Der kamerunische Tatverdächtige, der ersten Ermittlungen zufolge ohne festen Wohnsitz ist, wird im Laufe des Dienstags (12.10.2021) mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem zuständigen Richter vorgeführt.

Stuttgart-Mitte: Fußgänger mutmaßlich angefahren und geflüchtet – Fahrer offenbar unter Drogeneinfluss
Ein 41 Jahre alter Ford-Fahrer hat am Montagnachmittag (11.10.2021) an der Kreuzung Schloßstraße/Büchsenstraße offenbar unter Drogeneinfluss einen Fußgänger angefahren und ist anschließend geflüchtet. Der 41-Jährige fuhr gegen 16.40 Uhr mit einem Ford Mondeo die Büchsenstraße entlang und bog nach links in die Schloßstraße ab. Hierbei erfasste er eine 34 Jahre alte Fußgängerin, die an einer Fußgängerfurt offenbar bei Grün die Straße überqueren wollte, und fuhr anschließend in Richtung Berliner Platz davon. Die 34-Jährige erlitt schwere Verletzungen, Rettungskräfte kümmerten sich um sie und brachten sie zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Beamte der Fahrradstaffel entdeckten den geparkten Ford in einem nahegelegenen Parkhaus. Gegen 18.00 Uhr nahmen sie den Mann fest, nachdem er zu seinem Auto zurückkam. Bei einer Überprüfung der Fahrtauglichkeit stellten die Beamten fest, dass der Mann offenbar unter Drogeneinfluss stand. Er musste eine Blutprobe abgeben. Ersten Ermittlungen zufolge ist der Tatverdächtige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der wohnsitzlose Iraner wird im Laufe des Dienstags (12.10.2021) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Stuttgart-Münster: Mehrere Fahrzeuge beschädigt – Zeugen gesucht
Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Dienstagmorgen (12.10.2021) mutmaßlich zwei Fahrzeuge in der Neckartalstraße und der Kocherstraße sowie ein Haustor an der Echazstraße beschädigt und ist danach geflüchtet. Ein 41-jähriger Opel-Fahrer war gegen 06.00 Uhr in der Neckartalstraße in Richtung Münster unterwegs, als auf Höhe der Hausnummer 199 ein weinroter VW Golf gegen das Heck des Opels fuhr und anschließend in Richtung Münster flüchtete. Kurz darauf meldete der Besitzer eines Mercedes, dass in der Kocherstraße sein Auto beschädigt wurde. Wenig später meldete auch eine Anwohnerin aus der Echazstraße, dass ein VW Golf gegen das Haustor eines Wohnhauses gefahren war. Das Fahrzeug mit Stuttgarter Zulassung blieb am Unfallort zurück, der Fahrer war offenbar geflüchtet. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die Ermittlungen zum Fahrer oder der Fahrerin, insbesondere ob er oder sie für alle drei Unfälle verantwortlich ist, dauern an. Zeugen sowie weitere mögliche Geschädigte werden gebeten, sich mit den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer +4971189904100 in Verbindung zu setzen.

Stuttgart-Mühlhausen: Brand in Mehrfamilienhaus – Zeugen gesucht
In einem Mehrfamilienhaus an der Balthasar-Neumann-Straße ist am Montag (11.10.2021) aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand in einem Kellerabteil ausgebrochen. Ein Anwohner meldete kurz nach 13.00 Uhr über Notruf dunklen Rauch, der aus dem Gebäude quoll. Die alarmierte Feuerwehr brachte daraufhin eine 48 Jahre alte gehbehinderte Frau nach draußen; die übrigen Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen. Bislang gibt es keine Verletzten. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen brach der Brand in einem Kellerverschlag im Untergeschoss aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Schaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Degerloch: Exhibitionist aufgetreten – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Mann hat sich am Montag (11.10.2021) vor einer 25-jährigen Frau in der Hoffeldstraße entblößt. Der Unbekannte folgte der 25 Jahre alten Frau gegen 17:30 Uhr einige Meter bis zur Bushaltestelle Leinfeldener Straße, wo er dann zunächst unbemerkt zu masturbieren begann. Als die Frau dies bemerkte, sprach sie den Mann an, woraufhin dieser in Richtung Hoffeld wegrannte. Er wird als etwa 28 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß, sehr schlank und mit dunklerer Hautfarbe und schwarzen Haaren beschrieben. Er trug eine dunkle Daunenjacke, eine dunkle Jeans und wirkte ungepflegt. Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Gartenlaube abgebrannt – Zeugen gesucht
Aus noch unbekannter Ursache ist am Samstagabend (09.10.2021) eine Gartenlaube an der Straße In den Ringelgärten in Brand geraten. Als alarmierte Kräfte der Polizei und der Feuerwehr gegen 22.00 Uhr eintrafen, stand die Laube bereits vollständig in Flammen. Durch das Feuer entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Ost: Von Unbekanntem geschlagen und beleidigt – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Mann hat am Samstag (09.10.2021) eine 62 Jahre alte Frau in einer Bäckerei an der Ulmer Straße mutmaßlich geschlagen und beleidigt. Zwischen dem Unbekannten und der 62-Jährigen kam es gegen 13.10 Uhr aus unbekannten Gründen zum Streit, in dessen Verlauf der Mann die Frau geschlagen und beleidigt haben soll. Der Täter hatte einen Vollbart und wird als etwa 185 Zentimeter groß und zwischen 25 und 35 Jahre alt beschrieben. Er war in Begleitung einer 25 bis 30 Jahre alten, 175 Zentimeter großen Frau, die ein langes Kleid und ein rosa-aprikotfarbenes Kopftuch trug. Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Telefonnummer +4971189903500 zu wenden.

Stuttgart-Untertürkheim: Autofahrer mutmaßlich angegriffen und Handy geraubt – 33-Jährigen festgenommen
Polizeibeamte haben am Samstagabend (09.10.2021) einen 33 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, einen 58-jährigen Autofahrer und dessen 59 Jahre alten Beifahrer geschlagen und das Handy des 58-Jährigen geraubt zu haben. Der 58-Jährige wollte gegen 18.20 Uhr mit seinem Audi von der Benzstraße auf die Bundesstraße 14 in Richtung Fellbach auffahren, als ihm der Tatverdächtige zu Fuß auf der Auffahrtsrampe entgegenkam. Der 33-Jährige trat gegen das Kennzeichen und versuchte anschließend, die Fahrertür zu öffnen. Nachdem der 59-jährige Beifahrer ausgestiegen war, soll ihn der Tatverdächtige unvermittelt niedergeschlagen haben. Auch den 58-Jährigen soll der 33-Jährige angegriffen, niedergeschlagen und dessen Mobiltelefon gestohlen haben. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen nach kurzer Flucht im Bereich der Gleisanlagen an der Benzstraße fest. Der iranische Tatverdächtige wurde am Sonntag (10.10.2021) mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft einem zuständigen Richter vorgeführt, der den Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Stuttgart-Feuerbach: Bei Auseinandersetzung ein Beteiligter tödlich verletzt – Zeugen gesucht
Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen im Bereich des Wilhelm-Geiger-Platzes ist ein 22 Jahre alter Mann am Sonntagabend (10.10.2021) tödlich verletzt worden. Passanten alarmierten gegen 17.30 Uhr den Notruf, nachdem sie den verletzten Mann am Wilhelm-Geiger-Platz entdeckten. Rettungskräfte brachten ihn zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus, wo er an den Folgen seiner Verletzungen verstarb. Im Rahmen der anschließenden Fahndung nahmen Polizeibeamte einen 21 Jahre alten Mann in der Wiener Straße fest. Rettungskräfte brachten ihn zunächst zur ambulanten Versorgung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus. Ersten Ermittlungen zufolge soll er an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein. Die Kriminalpolizei hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Plieningen: Brand in Wohnung
Aus bislang unbekannter Ursache ist am Montag (11.10.2021) in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Paracelsusstraße ein Brand ausgebrochen. Bewohner des Hauses bemerkten gegen 06.30 Uhr Rauch in der Wohnung und alarmierten die Feuerwehr. Die Brandursache ist Gegenstand der Ermittlungen. Durch das Feuer entstand in der betroffenen Wohnung ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Verletzt wurde niemand.

Stuttgart-Mitte: 27-Jähriger bei Auseinandersetzung schwer verletzt – Zeugen gesucht
Bei einer Auseinandersetzung an der Theodor-Heuss-Straße sind in der Nacht zum Samstag (09.10.2021) ein 27-Jähriger schwer und zwei 25 und 26-Jährige leicht verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen traf eine acht bis zehnköpfige Personengruppe kurz vor 3.00 Uhr auf die 25, 26 und 27 Jahre alten Männer. Nach zunächst verbalen Streitigkeiten sollen mehrere Personen aus dieser Gruppe den 27 Jahre alten Mann geschlagen und mehrfach am Boden liegend getreten und beleidigt haben. Auch seine beiden Begleiter sollen geschlagen worden sein. Einer der Täter war etwa 20 Jahre alt, hatte nach hinten gegelte schwarze Haare. Er trug eine graue Sweatshirt-Jacke mit schwarzem Nike-Logo auf der Brust, weiße Sneakers der Marke Nike Air Force, eine blaue Jeans mit weitgeschnittenen Beinen, eine silberne Königskette sowie eine rote Lederumhängetasche. Ein anderer Täter war zwischen 17 und 21 Jahre alt und hatte eine mollige Statur. Er hatte kurze nach oben gegelte Haare die seitlich rasiert waren. Er trug einen blauen Pullover mit Aufdruck und eine helle Jeanshose. Die anderen aus dieser Gruppe waren ebenfalls 17 bis 21 Jahre alt und zwischen 160 und 175 Zentimeter groß. Die Ermittlungen zum Tatablauf und den Hintergründen der Tat dauern derzeit noch an. Zeugen werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 zu wenden.

Stuttgart-Mitte: 16-Jährige mutmaßlich vergewaltigt – Zeugen gesucht
Eine 16 Jahre alte Jugendliche ist am Freitagabend (08.10.2021) an der Königstraße von einem Unbekannten mutmaßlich vergewaltigt worden. Der Täter soll die Jugendliche gegen 21.45 Uhr auf Höhe Hausnummer 44 angesprochen haben. Kurz darauf soll er die junge Frau gegen ihren Willen geküsst und anschließend vergewaltigt haben. Die 16-Jährige beschrieb den Unbekannten als etwa 20 Jahre alt und 170 bis 180 Zentimeter groß. Er hatte dunkle kurze Haare und auffallende Leberflecken und Sommersprossen im Gesicht. Er trug ein dunkelblaues Oberteil sowie eine dunkle Hose und hatte eine blaue Tüte mit Leergut bei sich. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: E-Scooter-Fahrer bei Unfall schwer verletzt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Altenburger Steige/Haldenstraße hat sich ein 30 Jahre alter E-Scooter-Fahrer am Sonntagnachmittag (10.10.2021) schwere Verletzungen zugezogen. Der 30-Jährige fuhr gegen 16.45 Uhr die Altenburger Steige abwärts, als ein vor ihm fahrender 35-Jähriger mit seinem Nissan Micra an der Haldenstraße offenbar bremste, um nach rechts abzubiegen. Der 30-Jährige stieß mit dem E-Scooter gegen das Auto und stürzte. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von zirka 1.000 Euro.

Stuttgart-Ost: Joggerin sexuell belästigt – Zeugen gesucht
Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer hat am Sonntag (10.10.2021) eine 33 Jahre alte Joggerin im Unteren Schlossgarten sexuell belästigt. Der Unbekannte fuhr gegen 16.45 Uhr neben die joggende Frau und sprach sie an. Nachdem die 33-Jährige ihn zunächst ignorierte, spürte sie gegen 17.00 Uhr, wie ihr von hinten jemand unvermittelt an das Gesäß fasste. Dabei erkannte sie den Fahrradfahrer wieder der anschließend in Richtung Cannstatter Straße/Wolframstraße flüchtete. Der Radfahrer wird als 35 bis 40 Jahre alt, mit normaler Statur und leicht gebräunter Haut beschrieben. Er hatte dunkle kurze Haare mit Geheimratsecken, trug dunkle Kleidung und fuhr ein schwarzes Herrenfahrrad mit zwei schwarzen Gepäcktaschen. Zudem hatte er einen weißen Helm auf dem Gepäckträger eingeklemmt. Zeugen sowie mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu wenden.