Quelle: ots

Deizisau: Gefährliche Fahrweise auf der B 10 (Zeugenaufruf)
Das Polizeirevier Esslingen sucht unter der Telefonnummer 0711/3990-330 nach Verkehrsteilnehmern, die am Mittwochmittag möglicherweise durch die Fahrweise eines Pkw-Lenkers auf der B 10 gefährdet worden sind. Gegen 13.20 Uhr war der Lenker eines schwarzen Porsche mit Stuttgarter Kennzeichen auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Göppingen unterwegs. Auf Höhe eines Baumarkts soll der Porsche im dichten Verkehr zwischen zwei auf dem rechten und linken Fahrstreifen befindlichen Fahrzeugen hindurch gefahren sein und beim anschließenden Einscheren nach rechts den nachfolgenden Nissan derart geschnitten haben, dass dessen 67 Jahre alter Fahrer stark bremsen musste. In der Folge soll der unbekannte Porsche-Lenker noch weitere Fahrzeuge riskant überholt und wiedereingeschert haben. Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise durch die gefährliche Fahrweise gefährdet wurden, werden gebeten, sich zu melden.

Kirchheim/ Teck: Radfahrerin gegen Pkw gestürzt
Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag an der Ecke Mörike-/ Kirchheimer Straße ereignet hat, ist eine 76 Jahre alte Radfahrerin vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Frau war mit ihrem Pedelec gegen 15.20 Uhr auf dem Gehweg der Mörikestraße in Richtung Kirchheimer Straße unterwegs. Im dortigen Bereich verlor sie aus noch unbekannter Ursache das Gleichgewicht und kippte nach rechts, gegen den anfahrenden Seat einer 51-Jährigen. Die Radfahrerin erlitt dabei nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 800 Euro.

Plochingen: Gas- und Bremspedal verwechselt
Weil er versehentlich das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt hat, hat ein 86-Jähriger am Mittwochvormittag in einem Parkhaus in der Neckarstraße einen schadensträchtigen Verkehrsunfall verursacht. Der Senior wollte gegen zehn Uhr mit seinem Audi A3 aus der Tiefgarage fahren, als er an der Schranke bemerkte, dass er sein Parkticket noch nicht bezahlt hatte. Beim Zurücksetzen prallte er zunächst gegen einen hinter ihm wartenden Mercedes GLA eines 87-Jährigen. Dabei erschrak er offenbar und trat statt auf die Bremse aufs Gaspedal. Dabei beschleunigte sein Audi so, dass er sich drehte und im weiteren Verlauf gegen die Parkhauswand krachte. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings fiel der Sachschaden an beiden Fahrzeugen mit geschätzten 22.000 Euro beträchtlich aus. Die Parkhauswand blieb derzeitigen Erkenntnissen zufolge unbeschädigt.

Kirchheim/Teck: Baucontainer aufgebrochen
Vermutlich mehrere Unbekannte haben zwischen Dienstag und Mittwoch einen Baucontainer an der Notzinger Steige aufgebrochen. Zwischen 12.30 Uhr und 7.50 Uhr schoben die Diebe eine schwere Radladerschaufel beiseite, brachen dann das Schloss an der Türe des Containers auf und plünderten ihn aus. Soweit bislang bekannt ist, fielen ihnen dabei neben einem Vibrationsstampfer, einer Rüttelplatte, einer Motorflex und einem Stromaggregat weitere Bauwerkzeuge in die Hände. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Neuhausen: Kollision beim Abbiegen
Ein Fehler beim Abbiegen ist die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagvormittag auf der L 1204 ereignet hat. Der 23 Jahre alte Fahrer eines Mini Cooper war gegen 11.30 Uhr auf der Landesstraße in Richtung Denkendorf unterwegs und wollte an der Einmündung zur Autobahnauffahrt links abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden Smart eines 30-Jährigen, worauf es zur Kollision der Pkw kam. Diese wurden dabei so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Esslingen: Radfahrerin bei Zusammenstoß mit Reh verletzt
Mit leichten Verletzungen ist eine 17-jährige Radfahrerin nach dem Zusammenstoß mit einem Reh am Dienstagabend ins Krankenhaus gebracht worden. Die junge Frau war gegen 20.30 Uhr mit ihrem Fahrrad auf einem Waldweg im Bereich des Jägerhauses unterwegs, als plötzlich ein Reh von rechts aus dem Wald sprang und mit dem Rad kollidierte. Die 17-Jährige stürzte daraufhin zu Boden. Der Rettungsdienst brachte sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Das Reh war zwischenzeitlich davongerannt.

Notzingen: Omnibus mit Lkw zusammengestoßen
Beim Zusammenstoß eines Linienbusses und eines Lkw am Dienstagmorgen ist eine Person verletzt worden. Kurz nach acht Uhr bog der 50-jährige Lenker des mit sieben Fahrgästen besetzten Busses von der Wellinger Straße aus in die vorfahrtsberechtigte Kirchheimer Straße ein, worauf es im Einmündungsbereich zur Kollision mit dem aus Richtung Kirchheim/Teck kommenden 18-Tonner eines 27-Jährigen kam. Eine 21 Jahre alte Frau im Linienbus erlitt dabei nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen, weshalb sie mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht wurde. Der Blechschaden dürfte mit insgesamt rund 25.000 Euro zu Buche schlagen. Der Omnibus musste abgeschleppt werden. Zur Reinigung der Straße war auch der Bauhof an die Unfallstelle ausgerückt.

Owen: Mit Pkw auf Gleisen gelandet
Erheblich alkoholisiert war ein Autofahrer, der am Montagnachmittag mit seinem Pkw im Gleisbett gelandet ist. Der 51 Jahre alte Mann wollte mit seinem Alfa Romeo gegen 16.20 Uhr von einem Bahnhofsparkplatz in der Eisenbahnstraße losfahren und hatte wohl den falschen Gang eingelegt. Der Wagen fuhr geradeaus über einen Metallpfosten und blieb danach auf den Gleisen stehen. Durch Mitarbeiter des Bauhofs konnte der lediglich leicht beschädigte Alfa Romeo unter Zuhilfenahme eines Radladers geborgen werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellen die Polizeibeamten Alkoholgeruch beim 51-Jährigen fest. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht und ergab einen Wert von deutlich über zwei Promille. Der Unfallverursacher musste daher eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Seinen Führerschein behielten die Polizisten ein.

Filderstadt: Beim Überholen geschnitten (Zeugenaufruf)
Ein noch unbekannter Autofahrer hat am Montagvormittag auf der B 27 einen Verkehrsunfall verursacht und ist anschließend davongefahren. Gegen 10.40 Uhr war ein 32 Jahre alter Mann mit seinem Mercedes in Richtung Tübingen unterwegs und wollte die Bundesstraße an der Abfahrt Plattenhardt verlassen. Kurz vor der Abfahrt wurde er von einem silberfarbenen Pkw-Kombi überholt und anschließend geschnitten. Zur Verhinderung einer Kollision bremste der 32-Jährige stark ab und wich nach rechts aus. Dabei streifte er die dortigen Leitplanken, wodurch an seinem Wagen ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstand. Der Unfallverursacher hingegen wechselte zurück auf die rechte Fahrspur und fuhr in Richtung Tübingen weiter. An dem Kombi waren ausländische Kennzeichen mit schwarzer Schrift auf weißem Grund angebracht. Zeugen, die den Unfall gesehen haben oder Hinweise zu dem flüchtigen Pkw machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/7091-3 beim Polizeirevier Filderstadt zu melden.

Esslingen-Pliensauvorstadt: Schrottdiebe geschnappt
Nach einem Einbruch in einen Wertstoffhof in der Hohenheimer Straße sind am Sonntagabend drei Tatverdächtige festgenommen worden. Gegen 21 Uhr wurde die Polizei von einem aufmerksamen Zeugen darüber informiert, dass sich auf dem Firmengelände mehrere Personen aufhalten würden. Beim Eintreffen erster Polizeistreifen flüchteten die Tatverdächtigen in Richtung Parksiedlung. Zwei Männer im Alter von 19 und 26 Jahren konnten festgenommen werden. Ein 31-Jähriger, der bei seinem Fluchtversuch in einen Teich stürzte, musste erst aus seiner misslichen Lage befreit werden, bevor auch er festgenommen wurde. Zwei weiteren Tatverdächtigen gelang trotz sofort eingeleiteter Fahndung, in die auch ein Polizeihubschrauber einbezogen wurde, die Flucht. Den ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich beim Diebesgut um Elektroschrott. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden alle Festgenommenen wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie erwarten nun entsprechende Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft. Der Polizeiposten Berkheim hat die Ermittlungen, unter anderem auch zu den Mittätern, aufgenommen.

Nürtingen: Fahrradfahrer schwer gestürzt
Schwere Verletzungen hat sich ein 61-jähiger Fahrradfahrer bei einem Sturz von seinem E-Bike am Sonntagnachmittag im Tiefenbachtal zugezogen. Gegen 16 Uhr fuhr der Zweirad-Lenker über eine Brücke zwischen der Tiefenbachstraße und dem Wohngebiet Braike. Dabei kollidierte er mit einem Pfeiler und stürzte zu Boden. Zwei Zeugen kamen dem schwer verletzten 61-Jährigen zu Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte. Der Rettungsdienst brachte ihn anschließend in eine Klinik. Weil sich im Zuge der Unfallaufnahme Hinweise auf eine mögliche alkoholische Beeinflussung des 61-Jährigen ergeben hatten, wurde ihm dort auch eine Blutprobe entnommen.

Nürtingen-Zizihausen: Radfahrerin verunglückt
Mit einem Rettungshubschrauber musste eine verunglückte Radfahrerin am Sonntagnachmittag in eine Klinik geflogen werden. Die 53-Jährige war mit ihrem Mountainbike kurz nach 17 Uhr auf dem Radweg entlang des Neckars von Oberensingen in Richtung Zizishausen unterwegs. Auf Höhe einer dortigen Gaststätte überholte die 53-Jährige eine Gruppe Radfahrer. Dabei kippte sie aus bislang ungeklärter Ursache zunächst nach rechts und streifte einen 57-Jährigen. Anschließend fiel sie in den linken Grünstreifen. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde sie mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der 57-jährige Radfahrer war unverletzt geblieben.

Kirchheim/Teck: Bei Auffahrunfall verletzt
Am Sonntagvormittag hat sich an der Einmündung Kirchheimer-/ Sägemühlestraße ein Auffahrunfall mit einem Verletzten und einem Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro ereignet. Gegen 9.50 Uhr befuhr eine 80-Jährige mit ihrem VW Golf die Kirchheimer Straße und krachte auf Höhe der Einmündung zur Sägemühlestraße in das Heck eines verkehrsbedingt stehenden Fiat 500 eines 46-Jährigen. Dieser zog sich durch den Aufprall leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie mussten abgeschleppt werden.

Weilheim: Gestürzte Motorradfahrerin
Leichte Verletzungen hat eine Motorradfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend auf der L1212 erlitten. Die 26-Jährige befuhr gegen 19.40 Uhr mit ihrem KTM-Motorrad die Hepsisauer Steige abwärts. In einer Kurve kam die Motorradfahrerin alleinbeteiligt zu Fall und rutschte gegen die Schutzplanke der Gegenfahrbahn. Sie wurde im Anschluss zur Untersuchung und weiteren Behandlung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An ihrem Motorrad entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro.