Start der Führungen auf dem Hohenneuffen

Nachdem der Inzidenzwert im Landkreis Esslingen stabil unter 50 liegt, können die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ein weiteres Monument öffnen: Die Sammlung Domnick oberhalb von Nürtingen ist ab 12. Juni wieder für Besucherinnen und Besucher zugänglich. Die niedrigen Inzidenzwerte erlauben auch den Start des Führungsbetriebes. Das Freigelände auf dem Hohenneuffen ist für Gäste bereits seit Mai zugänglich; Führungen sind dort ab dem 19. Juni wieder möglich.

Sammlung Domnick ab 12. Juni geöffnet
Die Inzidenzwerte im Landkreis Esslingen liegen stabil unter dem Schwellenwert von 50: Damit nutzen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg die Gelegenheit, die Sammlung Domnick wieder für Gäste zugänglich zu machen – und den Führungsbetrieb aufzunehmen. Ab 12. Juni sind die Villa Domnick und der Skulpturengarten immer samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Die Villa kann wahlweise mit Führung oder auf einem freien Rundgang besichtigt werden. Dabei folgen Besucherinnen und Besucher einer vorgegebenen Route durch das Gebäude, damit die Einhaltung der Distanz- und Hygieneregeln gewährleistet ist.

Führungen möglich
Führungen durch die Villa Domnick starten jeweils samstags, sonntags und an Feiertagen um 14:30 Uhr und um 15:45 Uhr ‒ in kleinen Gruppen mit zehn Personen. Der Preis für die Teilnahme an einer Führung ist im Eintritt enthalten. Bei der ersten Sonderführung der Saison lernen Gäste am 24. Juli „Mit Domnicks Augen sehen“ und die abstrakte Malerei zu verstehen. Anmeldungen sind telefonisch unter 070 22 / 5 14 14 oder per E-Mail an [email protected] möglich.

Das Gelände der Festungsruine Hohenneuffen wurde bereits im Mai für Besuche geöffnet. Das Freigelände ist montags bis sonntags von 9 bis 19 Uhr zugänglich. Der Kiosk bietet zu den Öffnungszeiten Speisen und Getränke zum Mitnehmen an. Mit dem stabilen Inzidenzwert unter 50 startet auch der Führungsbetrieb wieder: Ab 19. Juni erleben Gäste bei einer öffentlichen Führung 800 Jahre Burgen- und Festungsgeschichte – mittwochs bis freitags um 15 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen um 13 und 15 Uhr. An den Führungen können jeweils maximal 25 Personen teilnehmen. Das gilt auch für die Themenführungen auf dem Hohenneuffen: Los geht es am 17. Juni ‒ auf eine „Vergnügte Zeitreise“ mit Luitgard und Helga. Bei dem Rundgang übers Freigelände erzählen die beiden bei einem Glas Wein friedliche Geschichten. Dass der Hohenneuffen als Gefängnis genutzt wurde, ist Thema der Sonderführung am 27. Juni.

Einhaltung der AHA-Regeln bei Besuch
Für den Besuch der Sammlung Domnick und der Festungsruine Hohenneuffen sowie für die Teilnahme an den Führungen gelten die Abstands- und Hygieneregeln der aktuellen Corona-Verordnung des Landes. Es besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske. Die Staatlichen Schlösser und Gärten sind verpflichtet die Anmeldedaten der Gäste zu erfassen. Um Wartezeiten vor Ort zu vermeiden, kann das Kontaktformular auf dem Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten vor dem Besuch heruntergeladen und ausgefüllt abgegeben werden.

Öffnungszeiten: Sa, So und Feiertag 14:00 bis 17:00 Uhr