Quelle: ots

Stuttgart-Feuerbach: Fahrer mit Pedelec gestürzt und schwer verletzt
Ein 18-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag (07.03.2021) gegen 02.00 Uhr in der Stuttgarter Straße aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Elektrofahrrad gestürzt und hat dabei schwere Kopfverletzungen erlitten. Er trug zum Unfallzeitpunkt keinen Fahrradhelm. Der Verletzte wurde nach Erstversorgung durch einen Notarzt mit einem Rettungswagen in eine Stuttgarter Klinik gebracht.

Stuttgart-Degerloch: Mobiltelefon auf Grillplatz geraubt – Zeugen gesucht
Eine Gruppe von rund 15 Jugendlichen hat am Samstagabend (06.03.2021) gegen 23.30 Uhr zwei weitere Jugendliche geschlagen und ein Mobiltelefon entwendet. Die beiden Geschädigten saßen unweit der Jugendgruppe ebenfalls an einer Grillstelle auf der Waldau und fotografierten mit einem Mobiltelefon in deren Richtung. Die Gruppe sah sich hierdurch provoziert und ging gemeinsam auf den Telefonbesitzer los. Dieser wurde geschlagen, getreten und gewürgt. Im weiteren Verlauf wurde ihm das Mobiltelefon entwendet und die Jugendgruppe flüchtete Richtung Haus des Waldes. Im Zuge der anschließenden Fahndung wurden mehrere Jugendliche kontrolliert. Zeugen werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei unter +4971189905778 in Verbindung zu setzen.

Stuttgart-Nord: Handy geraubt – Zeugen gesucht
Ein 15-Jähriger, der sich am Samstag (06.03.2021) gegen 10.50 Uhr im Bereich Heilbronner Straße/Eckartshaldenweg aufgehalten hat, ist von einem Unbekannten unter Vorhalt eines Taschenmessers zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert worden. Da er keines hatte, verlangte der Täter sein Handy, welches ihm der Geschädigte hierauf aushändigte. Anschließend rannte er nach Hause und verständigte seine Mutter, woraufhin umgehend Anzeige bei der Polizei erstattet wurde. Sofortige Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifenbesatzungen verliefen erfolglos. Von dem Täter liegt folgende Beschreibung vor: zirka 20 Jahre alt und 180 Zentimeter groß, war bekleidet mit schwarzer Hose und schwarzer Jacke, trug eine Maske mit Aufdruck, möglicherweise einem Totenkopfmotiv. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778.

Stuttgart-Untertürkheim: Geschwindigkeitskontrollen
Beamte der Verkehrspolizei haben am Freitagabend (05.03.2021) in Stuttgart-Untertürkheim auf der Bundesstraße 14 Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Beamten kontrollierten zwischen 21.00 Uhr und 24.00 Uhr den Verkehr in Fahrtrichtung Stuttgart. Insgesamt fuhren 168 Fahrzeuglenker schneller als die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Ein Fahrer überschritt mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 172 km/h die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 92 km/h. Insgesamt müssen zehn Verkehrsteilnehmer mit einem Fahrverbot rechnen.

Stuttgart-Zuffenhausen: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Zwei Radfahrer sind am Donnerstagabend (04.03.2021) in der Porschestraße zusammengestoßen und schwer verletzt worden. Eine 25 Jahre alte Radfahrerin fuhr gegen 18.30 Uhr offenbar aus einer Grundstücksausfahrt aus, als sie mit einem 40 Jahre alten Pedelec-Fahrer zusammenstieß. Dieser war auf der Porschestraße in Richtung Stammheimer Straße unterwegs. Die beiden Radfahrer erlitten bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie zur weiteren medizinischen Behandlung in Krankenhäuser.

Stuttgart-Mitte: Diebstahl aus Postfahrzeug – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Täter hat am Donnerstagmorgen (04.03.2021) in der Paulinenstraße eine Tasche aus einem Postfahrzeug gestohlen. Gegen 10.15 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie ein Mann eine silberfarbene Sporttasche aus dem unverschlossenen Postfahrzeug an sich nahm. In dieser befanden sich persönliche Gegenstände des Zustellers. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Österreichischer Platz. Der Zeuge beschrieb den Flüchtigen als zirka 55 Jahre alt und etwa 175 Zentimeter groß. Er soll einen leicht gebückten Gang gehabt haben. Der Mann war dunkel gekleidet, trug eine dunkle Wollmütze und hatte einen Rucksack bei sich. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 1 Theodor-Heuss-Straße unter der Rufnummer +4971189903100 zu melden.

Stuttgart-Ost: Verkehrskontrollen
Polizeibeamte haben am Donnerstag (04.03.2021) an der Kreuzung Am Neckartor/Heilmannstraße Verkehrskontrollen durchgeführt und ihr Augenmerk insbesondere auf die Einhaltung des Rotlichts sowie der unerlaubten Benutzung von Mobiltelefonen während der Autofahrt gelegt. Die Beamten stellten zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr insgesamt 92 Verstöße fest. Darunter waren unter anderem 38 Verstöße mit Mobiltelefonen, 15 Verstöße mit Umweltplaketten, 14 Gurtverstöße, sowie zehn Missachtungen des Rotlichts. Es wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die betroffenen Fahrer müssen nun mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen.

Stuttgart-Nord: Mutmaßlicher Rauschgifthändler vorläufig festgenommen
Polizeibeamte haben am späten Mittwochnachmittag (03.03.2021) einen 24 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, mit Rauschgift gehandelt zu haben. Die Beamten kontrollierten den Tatverdächtigen gegen 17.15 Uhr in der Nordbahnhofstraße. Dabei fanden sie in seinen Taschen zwei offenbar verkaufsfertige Portionen Marihuana. Bei einer anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung entdeckten die Beamten rund 40 Gramm weiteres Marihuana, welches auf einen Handel hindeutete. Die Beamten beschlagnahmten die aufgefundenen Drogen und setzten den Tatverdächtigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vorerst auf freien Fuß.

Stuttgart-Feuerbach: Brand in Gaststätte
Aus bislang unbekannter Ursache ist am Mittwochnachmittag (03.03.2021) in einer Gaststätte an der Wiener Straße ein Brand ausgebrochen. Zeugen entdeckten den Brand gegen 16.15 Uhr und riefen die Feuerwehr. Mehrere Personen mussten aus dem Gebäude gerettet werden. Nach bisherigem Stand sind acht Personen leicht verletzt worden, um die sich Rettungskräfte vor Ort kümmerten. Nach ersten Erkenntnissen brach der Brand im Bereich eines Grills aus. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an, der Schaden kann noch nicht beziffert werden, die darüber liegenden Wohnungen sind derzeit nicht bewohnbar. Während des Einsatzes kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Anhänger durch Brand beschädigt – Zeugen gesucht
In der Rommelstraße ist am Mittwoch (03.03.2021) ein abgestellter Anhänger durch einen Brand beschädigt worden. Ein Zeuge bemerkte gegen 13.00 Uhr Rauch, der aus dem Anhänger quoll und rief die Feuerwehr. Alarmierte Polizeibeamte stellten fest, dass im Anhänger gelagertes Papier gebrannt hat, ob ein Schaden entstanden ist, kann noch nicht gesagt werden. Die Ermittlungen zum Brandausbruch dauern an. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903600 an das Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße zu wenden.

Stuttgart-Ost: Schlägerei – Zeugen gesucht
Ein bislang Unbekannter hat am Sonntagnachmittag (28.02.2021) einem 25-Jährigen am Ostendplatz ins Gesicht geschlagen. Der Mann erlitt dadurch schwere Verletzungen. Der Täter befand sich zusammen mit dem Opfer gegen 17.00 Uhr am Ostendplatz, als er diesem offenbar unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Der 25-Jährige ging danach noch alleine nach Hause, bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde. Dort stellte man schwere Verletzungen am Kopf fest. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu wenden.

Stuttgart-Obertürkheim: Pedelec mit Pkw zusammengestoßen – Zeugen gesucht
Ein 15-jähriger Jugendlicher hat bei einem Unfall in der Asangstraße am Dienstagmittag (02.03.2021) schwere Verletzungen erlitten. Der 15 Jahre alte Pedelec-Fahrer fuhr gegen 13.10 Uhr die Asangstraße in Richtung Göppinger Straße entlang. Auf Höhe der Uhlbacher Straße stieß er mit einem VW Touran zusammen, der dort verkehrsbedingt hielt. Das Rad des 15-Jährigen wurde auf den Gehweg abgewiesen. Der Jugendliche erlitt dabei schwere Verletzungen, Rettungskräfte brachten ihn zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Mitte: Unfall mit drei Radfahrern – Zeugen gesucht
Bei einem Unfall in der Holzstraße sind am Dienstag (02.03.2021) zwei Radfahrer miteinander kollidiert, ein dritter fuhr anschließend unerkannt weiter. Ein 33 Jahre alter Pedelec-Fahrer fuhr gegen 17.50 Uhr aus Richtung Charlottenplatz die Holzstraße auf dem Fahrradweg entlang. Kurz nach der Einmündung Dorotheenstraße bog ein unbekannter Radfahrer ebenfalls auf den Fahrradweg ein. Um nicht mit ihm zu kollidieren, wich der 33-Jährige nach links aus und stieß dabei mit einem entgegenkommenden 26 Jahre alten Fahrradfahrer zusammen. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 33-Jährige leicht, Rettungskräfte versorgten den ebenfalls leicht verletzten 26-Jährigen und brachten ihn zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Der dritte Radfahrer fuhr anschließend in Richtung Marienplatz weiter, ohne sich um die beiden Verletzten zu kümmern. Es soll sich um einen 40 bis 50 Jahre alten Mann mit schulterlangen schwarzen Haaren gehandelt haben. Er trug einen schwarzen Pullover und eine schwarze Hose. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Stuttgart-Stadtgebiet: Onlinebetrug bei Bankgeschäften – Zeugen und weitere Geschädigte gesucht
Unbekannte haben am Wochenende (26.02.2021 bis 28.02.2021) durch Onlinebetrug auf gefälschten Webseiten von regionalen Banken in mehreren Fällen große Summen erbeutet. Die Unbekannten legten offenbar gefälschte Webseiten der Banken an, die den Originalen täuschend echt sahen. So konnten die Täter die Zugangsdaten der Betrugsopfer ausspähen, als diese versuchten, über die falschen Seiten ihre Konten zu öffnen. Nachdem dies geschah, riefen die Betrüger die gutgläubigen Opfer an, gaben sich als Bankmitarbeiter aus und verwickelten sie in Gespräche, in deren Verlauf sie sich Transaktionsnummern (TAN) übergeben ließen. So waren sie in der Lage, Überweisungen von den Konten der Betrogenen zu tätigen. Auf diese Weise stahlen sie in mindestens zwei Fällen mehrere zehntausend Euro. Zeugen und weitere auf diese Weise Geschädigte werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu wenden.

Stuttgart-Bad Cannstatt/-Feuerbach: Einbrüche in Baustellen – Zeugen gesucht
 Unbekannte sind zwischen Freitag (26.02.2021) und Montag (01.03.2021) in Baustellen an der Auerbachstraße und zwischen Donnerstag (25.02.2021) und Freitag (26.02.2021) an der Bregenzer Straße eingebrochen. An der Auerbachstraße hebelten die Täter zwischen 18.00 Uhr und 07.00 Uhr mehrere Türen eines Rohbaus auf und stahlen Werkzeuge im Wert von mehreren Tausend Euro aus Wägen und Kisten. An der Bregenzer Straße gelangten die unbekannten Täter zwischen 18.00 Uhr und 06.45 Uhr auf eine frei zugängliche Baustelle und stahlen aus einem Container ebenfalls Werkzeuge im Wert von über Tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903600 bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 6 Martin-Luther-Straße oder unter der Rufnummer +4971189903800 beim Polizeirevier 8 Kärntner Straße zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Mutmaßliche Ladendiebin festgenommen
Polizeibeamte haben am Montag (01.03.2021) eine 51 Jahre alte Frau festgenommen, der vorgeworfen wird, in einem Discounter an der Deckerstraße drei Flaschen Alkohol gestohlen zu haben. Eine Mitarbeiterin beobachtete die Tatverdächtige, als sie gegen 11.10 Uhr das Geschäft betrat, drei Flaschen Schnaps in ihren Rucksack steckte und das Geschäft wieder verlassen wollte, ohne die Waren zu bezahlen. Angestellte hielten die Frau fest und übergaben sie den alarmierten Polizeibeamten. Die bereits einschlägig in Erscheinung getretene wohnsitzlose polnische Tatverdächtige wird im Laufe des Dienstags (02.03.2021) mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Richter vorgeführt.

Stuttgart-Mitte: Rabiater Dieb vorläufig festgenommen
Polizeibeamte haben am Sonntagabend (28.02.2021) in der Königstraße einen 17 Jahre alten Jugendlichen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, am Kleinen Schloßplatz einer 14-Jährigen eine Kette gestohlen und sie anschließend an den Haaren gezogen zu haben. Die 14-Jährige hielt sich gegen 19.50 Uhr mit Bekannten am Kleinen Schloßplatz auf, als der Tatverdächtige auf die Gruppe zukam, sie ansprach und der Jugendlichen die Kette, die sie in der Hand hielt, wegnahm. Als die 14-Jährige vom Tatverdächtigen die Kette zurückforderte, zog er sie an den Haaren und ging in Richtung der Stadtbahnhaltestelle Schloßplatz davon. Alarmierte Polizeibeamte endeckten den Tatverdächtigen gegen 20.15 Uhr in der Unteren Königstraße und nahmen ihn vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten den 17-Jährigen wieder auf freien Fuß. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 beim Raubdezernat zu melden.

Stuttgart-Süd: Unbekannter schlägt 16-Jährigen ins Gesicht – Zeugen gesucht
Ein bislang noch unbekannter Täter hat am Freitagabend (26.02.2021) einen 16-Jährigen geschlagen und beraubt. Der 16-Jährige befand sich gegen 20.35 Uhr am Marienplatz auf dem Weg zur U-Bahn, als ihm versehentlich ein 10-Euro-Schein aus der Hosentasche fiel. Er hatte den Verlust umgehend bemerkt und beobachtete, wie ein derzeit noch unbekannter Jugendlicher, der direkt hinter ihm lief, den Schein aufhob und einsteckte. Der 16-Jährige sprach den Unbekannten an, woraufhin ihn dieser unvermittelt ins Gesicht schlug und mit zwei weiteren, ebenfalls unbekannten Begleitern Richtung Silberburganlagen flüchtete. Bei dem Täter soll es sich um einen zirka 15 Jahre alten und rund 160 bis 170 Zentimeter großen Jugendlichen handeln. Er hatte blonde Haare, blaue Augen und trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Mütze, einen blauen Pullover, eine schwarze Hose sowie eine grüne Jacke. Außerdem soll er mit einem osteuropäischen Akzent gesprochen haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Stuttgart-Vaihingen: Fahrzeug gestohlen – Zeugen gesucht
Unbekannte haben zwischen Donnerstag (25.02.2021) und Freitag (26.02.2021) ein Auto gestohlen, das im Bereich Holzhauser Straße geparkt war. Die 43-jährige Fahrerin stellte den roten Mazda CX-5 mit dem Kennzeichen TÜ-GS 7273 gegen 19.00 Uhr in der Holzhauser Straße auf Höhe der Hausnummer 13 ab. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Diebe das Auto offenbar zwischen 19.00 Uhr und 00.30 Uhr gestohlen hatten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903400 beim Polizeirevier 4 Balinger Straße zu melden.