welcomia / shutterstock.com

LANDKREIS ESSLINGEN

Ohmden: Ausbau der Kreisstraße zwischen Ohmden und Schlierbach
Sperrung vom 2. bis 7. Juni – auch für Radfahrende
Nachdem im Dezember 2019 der Verkehr auf der ausgebauten Kreisstraße zwischen Ohmden und Schlierbach frei gegeben wurde, finden nun die letzten Arbeiten statt. Der Radweg erhält einen Deckbelag aus Feinasphalt, die Böschungen und Bankette werden mit Oberboden angedeckt und eine endgültige Fahrbahnmarkierung aufgebracht. Die Strecke wird deshalb nochmals für eine Woche voll gesperrt. Während der gesamten Bauzeit finden Erd- und Materialtransporte innerhalb der Baustelle sowie Arbeiten von der Straße aus statt. Zum Schutz der frischen Markierung muss deshalb auch der Radweg voll gesperrt werden. Die Zufahrt zu den Lindenhöfen bleibt eingeschränkt von Ohmden her möglich. Im Herbst dieses Jahres werden noch Bepflanzungsarbeiten in den Randbereichen ausgeführt.

Ostfildern: Umbau der Otto-Vatter-Straße
Am Montag, 25. Mai, beginnt der Umbau der Otto-Vatter-Straße in Ruit. Die Straße zwischen der umgestalteten Grünen Mitte und dem Areal mit Technischem Rathaus und Grundschule erfüllt wichtige Funktionen für die Erschließung von Rathaus, Schule, Bank und Arztpraxen. Sie ist auch ein wichtiger Übergang für Fußgänger zwischen der Grünen Mitte auf der einen und den öffentlichen Nutzungen auf der anderen Seite. Gleichzeitig weist sie sowohl in technischer als auch in gestalterischer Hinsicht einige Defizite auf und wirkt derzeit als Zäsur und nicht als Bindeglied zwischen Grüner Mitte und Rathaus. Diese Defizite sollen durch die Umgestaltung der Straße behoben werden.
Im West- und im Ostteil der Straße werden neue Bäume gepflanzt. Der Mittelteil wird durchgehend und barrierefrei gepflastert. Dies setzt die Qualität der Grünen Mitte fort in Richtung Rathaus und führt auch zu einer Verlangsamung des Verkehrs. Die dortigen Bäume waren nach einer Untersuchung durch das Freiflächenmanagement der Stadt auf Grund ihres Zustands nicht erhaltenswert. Sie wurden bereits gefällt und werden durch Neupflanzungen ersetzt. Die Gehwege entlang der Straße werden ebenfalls gepflastert. Das Parken wird neu geordnet, im Justinus-Kerner-Weg wird zukünftig ein Behindertenstellplatz angeboten und es werden Fahrradabstellplätze eingerichtet.
Die Arbeiten werden in zwei Abschnitten jeweils bis zum Justinus-Kerner-Weg durchgeführt, zunächst von der Kirchheimer Straße und ab September von der Scharnhauser Straße aus. Die Zufahrt zur Schule ist jederzeit möglich, je nach Bauphase immer nur von einer Seite. Die Arbeiten dauern insgesamt bis Mitte Dezember.

Parkplatz B 313 bei Wernau vorübergehend gesperrt
Das Straßenbauamt der Landkreise Esslingen und Göppingen teilt mit, dass der Parkplatz der B 313 in Höhe Wernau wegen illegaler Müllentsorgung vorübergehend gesperrt werden muss.
Die Müllbehälter wurden vor einigen Monaten aufgestellt, um die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest zu verhindern, indem Lebensmittel nicht in den öffentlichen Raum weggeworfen werden. In den letzten Wochen wurde stattdessen auf dem Parkplatz regelmäßig und fast schon systematisch Müll abgelagert. Die zuständige Straßenmeisterei beseitigte nahezu täglich diese enormen Mengen von Unrat, der neben den – ausschließlich für die im Reiseverkehr anfallenden Abfälle – aufgestellten überquellenden Müllcontainern abgelagert wurde. Leider wurden durch diese illegalen Müllentsorgungen auch vermehrt Ratten angezogen.
Aus Gründen der Sicherheit und Ordnung wird der Parkplatz daher bis auf Weiteres geschlossen.