Foto: © SCHAU.MEDIA
  • Ab Montag, 20. April 2020
  • Verkehrsunternehmen fahren Angebot Schritt für Schritt hoch

Region Stuttgart.| Nachdem das öffentliche Leben in den letzten Wochen weitgehend stillgelegt wurde, starten nun schrittweise die ersten vorsichtigen Lockerungsmaßnahmen. Ab kommender Woche dürfen weitere Geschäfte wieder öffnen, verschiedene Firmen in der Region haben angekündigt, die Produktion wieder aufzunehmen. Weil daher wieder mit deutlich mehr Fahrgästen zu rechnen ist, fahren auch die Verkehrsunternehmen im VVS ihr Angebot ab Montag, 20. April 2020, in einem ersten Schritt wieder hoch.

Die Fahrplanänderungen in der Übersicht

S-Bahn Stuttgart
Ab Montag, 20. April, fahren die S-Bahnen der Linien S1 (Abschnitt Plochingen – Böblingen/Herrenberg), S3 (Abschnitt Backnang – Vaihingen) und S4 (Abschnitt Marbach – Schwabstraße) in den Hauptverkehrszeiten zwischen 6 und 10 sowie zwischen 15 und 19 Uhr im 15-Minuten-Takt.

Auf den übrigen Linien der S2, S5 und S6 bleibt das jetzige Grundangebot im 30-Minuten-Takt vorerst bestehen. Dabei werden Langzüge mit drei S-Bahn-Einheiten eingesetzt.

Die S60 fährt weiterhin von Böblingen nach Leonberg. Der S-Bahn- Nachtverkehr und die frühe Fahrt zum Flughafen entfallen weiterhin.

Stuttgarter Straßenbahnen AG
Der Sonderfahrplan der SSB wird ab Montag, 20. April, ausgeweitet und entspricht dann dem Ferienfahrplan. Die Linien U8, U16, U19 und U34 sind wieder im Einsatz. Bei der Stadtbahn gilt zwischen ca. 6.30 und 20.30 Uhr ein 10-Minuten-Takt. Frühmorgens bis 6.30 und abends ab 20.30 Uhr bis Betriebsschluss fahren die Bahnen alle Viertelstunde.

Im Busverkehr wird auf allen Linien (außer Einsatzbusse oder Verstärkerfahrten im Schülerverkehr) wieder der Betrieb aufgenommen, auch auf den Schnellbuslinien X1, X2 und X7. Die Innenstadtbuslinien fahren von etwa 6.30 bis etwa 19 Uhr alle zehn Minuten. Alle anderen Buslinien fahren in der Hauptverkehrszeit ihren üblichen Takt. Die Nachtbusse fahren weiterhin nicht.

Am Wochenende gilt bei Bus und Stadtbahn der normale Samstags- und Sonntagsfahrplan.

Regionalbahnen
Die Regionalbahnen fahren weiterhin nach dem verlässlichen  Grundangebot und sind grundsätzlich im Stundentakt unterwegs. Auf der Schusterbahn zwischen Stuttgart-Untertürkheim und Kornwestheim wird der Betrieb nach wie vor ausgesetzt. Die Nachtfahrten am Wochenende finden ebenfalls nicht statt.

Stadtverkehr Esslingen
Der Städtische Verkehrsbetrieb Esslingen fährt weiterhin nach dem Ferienfahrplan. Die Busse sind damit nach dem regulären Fahrplan im Einsatz, die speziellen Schülerfahrten entfallen aber.

Stadtverkehr Ludwigsburg
Das Busunternehmen LVL Jäger, das den Stadtverkehr in Ludwigsburg und Kornwestheim betreibt, fährt nach einem Ferienfahrplan. Das heißt, dass passend zur Taktverdichtung der S-Bahn die Busse auf den Linien 421, 422, 425 und 427 montags bis freitags nur im Zeitraum von ca. 6 Uhr bis 9.30 Uhr sowie von ca. 15.30 Uhr bis 19 Uhr im 10 Minuten-Takt unterwegs sind. Ansonsten gibt es auf diesen Linien tagsüber einen 20-Minuten-Takt.

Busverkehre in den Verbundlandkreisen
Bei den Regionalbussen gilt ab Montag, 20. April, wieder der veröffentlichte Ferienfahrplan. Die Busse fahren damit nach dem gewohnten Fahrplan, die speziellen Schülerfahrten finden aber nicht statt.

Wegen der weiter geltenden Kontaktbeschränken nehmen die Freizeitbuslinien ihren Betrieb zum 1. Mai nicht auf.

Nebenbahnen
Die Schönbuchbahn fährt weiterhin alle 30 Minuten, abends ab 19.30 Uhr ist sie nur im Stundentakt im Einsatz. Die Strohgäubahn, die Tälesbahn und die Wieslauftalbahn sind ab Montag, 20. April, nach dem veröffentlichten Ferienfahrplan unterwegs. Damit gilt der reguläre Fahrplan, die speziellen Schülerfahrten fallen jedoch weiterhin aus.

Die Wieslauftalbahn ist wie gewohnt unterwegs. Jedoch fährt in Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag der letzte Zug nach 24 Uhr nicht.

Die Teckbahn ist weiterhin wie gewohnt jede Stunde im Einsatz.

RELEX
Der Fahrplan der Express-Buslinien X10, X20 und X60 bleibt wie gewohnt.

Der VVS empfiehlt seinen Fahrgästen, sich über die Fahrplanauskunft (EFA) in der App „VVS mobil“ oder über vvs.de über ihre jeweiligen Verbindungen zu informieren. Die ab Montag gültigen Fahrpläne sind dort ab Freitagvormittag abrufbar.

Eine Übersicht zu den jeweils aktuellen Fahrplanänderungen befindet sich hier: vvs.de/coronavirus

Hygieneregeln beachten – VVS empfiehlt Mund-Nasen-Schutz
In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens wird es Situationen geben, in denen der Mindestabstand nicht durchgehend einzuhalten sein wird. Das wird auch in den Bussen und Bahnen der Fall sein, wenn wieder mehr Berufstätige und bald auch Schüler mit dem VVS unterwegs sind. Um das Risiko von Infektionen weiter zu drosseln, lehnt sich der VVS an die Empfehlung der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts an, in öffentlichen Räumen, in denen der Sicherheitsabstand nicht gewährleistet werden kann (z. B. ÖPNV), einen einfachen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Zusätzlich appelliert der VVS an seine Fahrgäste, die bekannten Hygieneregeln dringend zu befolgen. Außerdem ist wichtig, dass die Fahrgäste sich über die komplette Zug- und Buslänge verteilen.