Whitney Houston war eine der einflussreichsten Popstars der 2000er und bestach mit einem souligen Gesang und einem Stimmvolumen, das seinesgleichen sucht. Auch nach ihrem Versterben wird ihre Musik immer noch weltweit gehört und berühmte Songs sind bereits tief in der Musikgeschichte verankert. Das Musical Bodyguard, das an ihren berühmten Film angelehnt wurde, ist eine Hommage an den Popstar und zelebriert ihre besten Songs seit mehreren Jahren in Folge auf der großen Bühne. Auch in der Saison 2019/2020 dürfen sich Fans auf eine weitere Tour des Stücks freuen. Wir haben alle Details zum Musical und der Soulsängerin! Caption: Das Musical Bodyguard wird bereits zur fünften Saison mit unterschiedlicher Besetzung aufgeführt.

Eindrücke vom Musical: Musicalplanet.net auf Youtube

Ein Musical mit viel Herz und Stimme
Bereits seit mehreren Jahren tourt das Musical durch Europa, seit 2015 wird es auch in deutscher Sprache aufgeführt. Das Stück entspricht zu großen Teilen der Handlung des gleichnamigen Films aus 1992, auch musikalisch werden die Songs von Whitney Houston perfekt verarbeitet. Inhaltlich handelt das Musical von Rachel Marrow, einer weltbekannten Sängerin, die ein Leben in der Öffentlichkeit führt. Als sie lebensbedrohende Briefe von einem Stalker erhält, der später sogar in ihre Villa einbricht, macht sich die Sängerin große Sorgen um ihre eigene Sicherheit und die ihrer Liebsten. Ein Bodyguard, der zuvor als Geheimagent gearbeitet hat, wird von ihrem Management eingestellt, um sie vor der drohenden Gefahr zu schützen. Obwohl Rachel dankbar für die Sicherheitsvorkehrungen ist, fühlt sie sich von dem Bodyguard in ihren Freiheiten eingeschränkt. Doch ihre Gefühle ändern sich bald, als sie auch eine weiche Seite in dem Agenten entdeckt.

Gespielt wird Rachel Marrow derzeit von Aisata Blackman, einer Niederländerin mit Wurzeln in der Karibik. Ihre Stimmgewalt zeigte sie bereits in Projekten wie NY Gospel Experience in Belgien oder der TV-Show The Voice of Germany. Die Rolle des Bodyguards Frank Farmer wird in dieser Saison von Jo Weil übernommen. Der deutsche Schauspieler ist bereits aus Serien wie Soko München bekannt und übernahm im Kinofilm Oskar – Gehen wenn’s am schönsten ist die Hauptrolle. Ab dem 12. Februar 2020 kommt das Musical nach Baden-Württemberg, und zwar ins Freispielhaus Baden-Baden. An sieben verschiedenen Abenden haben Fans die Chance, eine der besten Whitney-Houston-Darstellungen zu genießen. Danach führt die Tour weiter durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die passenden Tickets zum Musical können ganz einfach online gekauft werden.

Foto: Pixabay.com/de

Der Film zum Stück
Bereits 1992 erschien der Film, auf dem das heutige Musical basiert. Der Film wurde eigentlich nicht für Whitney Houston geschrieben, wie viele Fans auf Grund der Nähe zu ihrem eigenen Leben vermuteten, sondern sollte bereits 1976 mit Diana Ross und Steve McQueen gedreht werden. Die Krebserkrankung der Sängerin machte den Dreh jedoch unmöglich. Auch nach ihrer Genesung kam es nicht zur Umsetzung des Projekts, da Ross mit ihrem neuen Co-Star Ryan O’Neal persönliche Differenzen hatte. 1992 entschied man sich endlich, die Geschichte von einer anderen Sängerin erzählen zu lassen, denn Whitney Houston passt perfekte in die Rolle von Rachel Marrow. An ihrer Seite spielte Kevin Kostner, der als Hommage an Steve McQueen sogar seine Frisur anpasste. Der Filme wurde zum weltweiten Hit, vor allem dank des Soundtracks von Houston, der zu einem der meistverkauften Alben der Welt wurde. Die Songs I Have Nothing und Run to You wurden sogar für einem Oscar und einem Grammy nominiert, für den Gewinn reichte es leider nicht. Das gesamte Album erhielt jedoch den Grammy für das beste Album des Jahres. Inhaltlich überschneiden sich der Film und das Musical zu großen Teilen, wobei der Beziehung zwischen Rachel und ihrem Bodyguard im Film mehr Bedeutung geschenkt wird. Ob es in beiden Produktionen zu einem Happy End kommt, kann wohl nur ein Besuch im Freispielhaus Baden-Baden preisgeben.

Soul- und Popmusik in Stuttgart
Musikliebhaber können sich in Baden-Württemberg aber nicht nur auf das Musical Bodyguard freuen, denn besonders rund um Stuttgart hat das Bundesland noch viel mehr zu bieten. Zahlreiche Konzerte warten in der Stadt, dabei ist jede Musikrichtung vertreten.

Wer sich auf eine coole Mischung aus Pop, Soul und Rock aus den letzten 50 Jahren einlassen möchte, der ist bei der Legends Music Night am 19. Oktober in der Spielbank Stuttgart genau richtig. Verschiedene Live-Acts sorgen für großartige Music, bei der jeder mitsingen kann. Bei dem Event wird für alle Bedürfnisse gesorgt, so wird man nicht nur musikalisch angeregt. Das Restaurant Joyce ist Teil der Spielbank und serviert jeden Abend leckere Speisen für wahre Feinschmecker. Dazu können in der Bar und Lounge des Lokals schmackhafte Cocktails und Longdrinks genossen werden, sowie ausgewählte Weine und Biere. Wer vor oder nach der musikalischen Unterhaltung noch eine Runde im Casino spielen möchte, hat dazu natürlich auch die Gelegenheit. Die Spielbank Stuttgart bietet ein breites Angebot an Spielen, darunter Klassiker wie Black Jack und Poker. Auch das traditionsreiche Spiel Roulette darf in den Hallen des Casinos nicht fehlen, denn es ist das perfekte Spiel für Anfänger. In der Spielbank Stuttgart wird französisches Roulette angeboten, das nur eine einzelne Null besitzt. Dies ist zum Vorteil des Spielers, denn im Vergleich zum amerikanischen Roulette sind die Chancen auf einen Gewinn dadurch höher. Auch weniger bekannte Spiele wie Bakkarat und Punto Blanco stehen für Besucher zur Verfügung.

Soulige Klänge erwarten Besucher auch bei dem Konzert von Xavier Naidoo am 28. November in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle. Hier zelebriert er 25 Jahre Musikgeschichte und singt eine Mischung aus alten und neuen Hits. Die Hin und Weg Tour läuft vom 25. November bis zum 14. Dezember und hält in verschiedenen großen Städten Deutschlands, sowie in Wien.

Wer Lust auf noch mehr Filmmusik hat, für den empfiehlt sich außerdem das Filmmusik-Konzert des Klassik Radios in der Liederhalle, Stuttgart am 2. November. Bei dem großartigen Musikevent werden Stücke der Filmgeschichte mit großem Orchester aufgeführt – dabei ist Gänsehautfeeling garantiert!

Das Musical Bodyguard ist eine musikalische Hommage an die große Sängerin Whitney Houston und ihren gleichnamigen Film aus dem Jahr 1992. Wer das großartige Stück noch nicht gesehen hat, kann sich in der kommenden Saison wieder über zahlreiche Termine freuen.