Ostfildern.| Verkehr rollt im Kreisverkehr. Seit Montag vergangener Woche kann der neue Kreisverkehr an der Kreuzung Hindenburgstraße/Denkendorfer Straße in beide Richtungen befahren werden.

„Die Arbeiten gehen schneller voran als gedacht, wir sind der Zeitplanung momentan zwei Monate voraus“, berichtet Christoph Ruth von der städtischen Sanierungs- und Entwicklungsgesellschaft (SEG). Das sei möglich geworden, weil das ausführende Bauunternehmen wegen freier Kapazitäten verschiedene Bauabschnitte zusammenlegen konnte. Mit der Freigabe des Kreisverkehrs in beide Richtungen konnte auch ein Teil der Umleitungen aufgehoben werden. Die Planer rechnen damit, dass sich nun der Verkehr auf den Umleitungsstrecken verringert.

In dieser Woche finden Arbeiten im Gehwegbereich statt, außerdem soll von dieser Woche an auch mit Pflasterarbeiten begonnen werden. Ruth rechnet damit, dass der Bauabschnitt bis zur Bismarckstraße bis Weihnachten komplett fertig gestellt werden kann, inklusive der Möblierung des Straßenraums und der Baumpflanzungen. Den nächsten Bauabschnitt bildet dann die Hindenburgstraße zwischen der Bismarckstraße und der Otto-Schuster-Straße.