welcomia / shutterstock.com

LANDKREIS ESSLINGEN

Ausbau der Kreisstraße zwischen Ohmden und Schlierbach beginnt. Bis Ende des Jahres voll gesperrt
Ab dem 6. Mai 2019
beginnen die eigentlichen Bauarbeiten. Bereits in der Woche davor wird die Baustelle eingerichtet – ohne jedoch in den Straßenverkehr einzugreifen. Während der Bauarbeiten ist eine Umleitung über Hattenhofen eingerichtet.
Auf 2,6 km wird die Straße komplett erneuert und ein begleitender Geh-und Radweg angelegt. Der neue Radweg ist ein wichtiger Baustein der Radverkehrskonzeptionen der Landkreise Esslingen und Göppingen und schließt Ohmden und Schlierbach an das bestehende Radwegenetz an.
Die Arbeiten beginnen am Schlierbach auf Göppinger Seite. Die alte Bachverdolung wird durch eine kleine Brücke ersetzt. An mehreren Stellen werden Amphibienleiteinrichtungen mit Querungen unter der Straße erstellt. Auf Ohmdener Gemarkung wird auch der Aubachdurchlass erneuert.
Beim Bau der Straße und des Radwegs wird möglichst viel des ausgebauten Schotter- und Bodenmaterials wiederverwendet. Auch sonst wird so viel zertifiziertes Recyclingmaterial verbaut, wie es bautechnisch sinnvoll ist. Während der gesamten Bauzeit finden Erd- und Materialtransporte innerhalb der Baustelle statt. Die gesamte Strecke ist deshalb auch für Radfahrende gesperrt.
Die Zufahrt zu den Lindenhöfen bleibt eingeschränkt möglich.
Geplant ist, dass die neue Straße bis Ende 2019 für den Verkehr freigegeben werden kann. Restarbeiten erfolgen in 2020.