Leinfelden-Echterdingen/Flughafen-Stuttgart: Grünphasen „verschlafen“
Äußerst müde und deutlich alkoholisiert ist ein 51-Jähriger am Samstagabend am Stuttgarter Flughafen aufgefallen. Gegen 21.15 Uhr wollte der 51-Jährige mit seinem Audi beim Terminal 3 abbiegen und musste zunächst an der roten Ampel warten. Nach Zeugenangaben „verschlief“ er zwei folgende Grünphasen, was den nachfolgenden Verkehrsteilnehmer dazu veranlasste, den Audi-Fahrer anzusprechen. Nachdem dieser bei der nächsten Grünphase wieder nicht sofort losfuhr, versuchte der Nachfolgende langsam rechts an dem Audi vorbeizufahren. In diesem Moment fuhr der 51-Jährige dann doch los und beide Fahrzeuge berührten sich. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde beim Audi-Fahrer ein vorläufiger Alkoholwert von über zwei Promille gemessen, was eine Blutentnahme nach sich führte. Er musste vor Ort seinen Führschein abgeben. (ots)

Filderstadt-Bernhausen: Heftiger Auffahrunfall
Zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen ist es am Samstag gegen 11.40 Uhr in Bernhausen, in der Aicher Straße gekommen. Ein 44-jähriger Fiat-Fahrer befuhr die Aicher Straße in Richtung Ortsmitte. Dabei übersah er, dass vor ihm an einer Ampel mehrere Fahrzeuge bei Rotlicht standen. Er fuhr so heftig auf einen VW-Transporter auf, dass dieser noch auf einen davor stehenden Ford eines 41-Jährigen geschoben wurde. Durch die Kollision wurde der 52-jährige Fahrer des Transporters leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 6.500 Euro. Am Fiat war der Schaden so groß, dass dieser nicht mehr fahrbereit war und von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Während der Unfallaufnahme kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. (ots)

Kirchheim/Teck: Raubüberfall auf Wettbüro (Zeugenaufruf)
Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro hat ein bislang unbekannter Täter bei einem Überfall auf ein Wettbüro am Samstagabend in der Max-Eyth-Straße erbeutet. Der Unbekannte betrat gegen 22.15 Uhr die Räumlichkeit, bedrohte das Personal und forderte unter Vorhalt eines Messers Geld. Trotz intensiver Fahndung mit mehreren Streifenwagen konnte der Tatverdächtige, der mit einem roten Schal maskiert war und zu Fuß flüchtete, nicht gefasst werden. Er wurde als etwa 1,70 m groß, zirka 20-25 Jahre alt und von schlanker Statur beschrieben. Er sprach gebrochen Deutsch. Bei der Tatausführung trug er einen schwarzen Kapuzenpulli und darüber eine Trainingsjacke, die an der Vorderseite blau und am Rückenteil schwarz war. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Kirchheim, Tel. 07021/501-0, erbeten. (ots)

Nürtingen: Beim Unkrautvernichten Schuppen in Brand gesetzt
Etwa 1.000 Euro Sachschaden sind bei einem Brand eines Holzschuppens am Samstagmittag gegen 11.25 Uhr in der Stuttgarter Straße im Stadtteil Oberensingen entstanden. Es stellte sich heraus, dass an einem Handwerksbetrieb mithilfe eines Brenners Unkraut vernichtet und ein Funkenflug zum in unmittelbarer Nähe gelegenen Schuppen nicht bemerkt worden war. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 40 Mann ausrückte, war der Brand durch eigene Mittel bereits gelöscht worden. Der Rettungsdienst war vorsorglich mit 5 Einsatzkräften vor Ort, jedoch kamen keine Personen zu Schaden. (ots)

Owen: Familienzusammenführung unter der Burg Teck
„Nie wieder wandern“ lautet das Fazit eines 10-jährigen Jungen, der am Samstagmittag unterhalb der Burg seiner Abenteuerlust freien Lauf gelassen und verloren gegangen ist. Gegen 12.25 Uhr griffen Wanderer das weinende Kind im Bereich des Sattelbogens auf, setzten einen Notruf ab und übergaben es der Polizeistreife am vereinbarten Treffpunkt. Der ortsunkundige und offensichtlich verängstigte Junge konnte nicht genau sagen, wo er mit Mutter und Opa die Tour startete, weshalb im Streifenwagen die Wanderparkplätze nach dem Pkw der Familie abgesucht wurden. Mehr als eine Stunde später konnte die Familie, nachdem der Opa den Notruf wählte und das Fehlen des Kindes mitteilte, wieder vereint werden. Es stellte sich heraus, dass der Bursche bei der gemeinsam begonnenen Wanderung im Wald immer wieder Abkürzungen genommen hatte und zuletzt außer Sicht der ebenfalls ortsunkundigen Familie geraten war. (ots)

A8, Gem. Leinfelden-Echterdingen: Schwer verletzt nach Auffahrunfall
Am Freitag gegen 18.50 Uhr kam es auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München im Ausfahrtsbereich der Anschlussstelle Flughafen/Messe zu einer schweren Kollision zweier Pkw. Hierbei befuhren die beiden Fahrzeuge hintereinander die Parallelstrecke zur Autobahn nach der Abfahrt in Richtung Bosch-Parkhaus. Im weiteren Verlauf fuhr dann der 53-jährige Lenker des hinten fahrenden Skoda Octavia, vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafes, auf den vor ihm fahrenden Pkw Renault Clio eines 41-Jährigen auf, sodass dieser wiederum gegen die Leitplanken am rechten Fahrbahnrand geschleudert wurde. Durch die Kollision wurde der Fahrer des Renault schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Der Fahrer des Skoda wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen und der Leitplanke entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 26.000.-Euro. Am Unfallort eingesetzt waren insgesamt fünf Streifenwagenbesatzungen der Autobahnpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, ein Notarzt, zwei Rettungswagen, ein Fahrzeug des THW und die Feuerwehren Stuttgart und Flughafen mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften. Außerdem musste die Autobahnmeisterei Kirchheim mit drei Fahrzeugen für Absperr- und Reinigungsmaßnahmen ausrücken. Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (ots)

Esslingen: Nach Kollision mit Bus leicht verletzt
Zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Linienbus ist es am Freitag um 18.50 Uhr an der sogenannten „Festo-Kreuzung“ auf Gemarkung Esslingen gekommen. Die 56 -jährige Fahrerin eines Pkw Ford Fiesta befuhr die L 1192 von Esslingen in Richtung Neuhausen a.d.F. und missachtete an der Kreuzung das für sie geltende Rotlicht. Gleichzeitig fuhr ein Linienbus bei für ihn geltendem Grünlicht von links kommend in die Kreuzung ein, wo es zum Zusammenstoß mit dem Ford Fiesta kam. Hierbei wurde die 56 -Jährige leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 11 500 Euro. Beide waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. (ots)

Esslingen: Pedelec-Fahrer verunglückt
Vermutlich aufgrund vorhergegangenem Alkoholkonsum ist ein 34 -jähriger Pedelec-Fahrer am Freitag um 20.30 Uhr in der Schenkenbergstraße alleinbeteiligt gestürzt. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu, die eine stationäre Aufnahme in einer Klinik erforderlich machten. Zudem musste er die Entnahme einer Blutprobe über sich ergehen lassen. (ots)

Deizisau: Zwei Pkw ausgebrannt
Am Samstag um 00.20 Uhr ist es in der Uhlandstraße zunächst zum Brand eines dort geparkten Pkw Dacia Sandero gekommen, welcher dann auf einen weiteren dort geparkten VW Lupo übergegriffen hat. Trotz raschem Einschreiten der Feuerwehr Deizisau brannten beide Fahrzeuge vollständig aus. Am angrenzenden Wohnhaus entstanden durch die Hitze des Feuers Schäden an den Fenstern und Rollläden, außerdem wurde die Fassade durch Ruß verschmutzt. Die Schadenshöhe wird momentan auf etwa 10 000 Euro geschätzt. Zur Brandursache liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor, die Ermittlungen hierzu dauern an. (ots)

Denkendorf: Alkoholisiert Rotlicht missachtet
Am Freitag um 22.45 Uhr ist es an der „Drechsler-Kreuzung“ in Denkendorf zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die 41 -jährige Fahrerin eines Pkw Toyota Yaris befuhr die Esslinger Straße von Denkendorf kommend und wollte die Kreuzung geradeaus in Richtung Nellingen überqueren. Hierbei missachtete das für sie zu diesem Zeitpunkt geltende Rotlicht und kollidierte im Kreuzungsbereich mit einem Pkw VW Jetta. Dessen 18 -jähriger Fahrer befuhr die L 1192 von Esslingen kommend und wollte die Kreuzung bei Grünlicht geradeaus in Richtung Neuhausen a.d.F. überqueren. Der Zusammenstoß war so heftig, dass der Toyota Yaris umgeworfen wurde und auf dem Dach liegen blieb. Beide Fahrzeuginsassen blieben jedoch unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, sie mussten jeweils von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die 41- jährige Toyota-Fahrerin deutlich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Sie musste sich einer Blutentnahme unterziehen und ihr Führerschein wurde einbehalten. (ots)

Ostfildern-Ruit: Fußgänger ausgeraubt (Zeugensuchmeldung)
Opfer eines Raubes ist ein 23 -jähriger Fußgänger am Samstag um kurz nach 01.00 Uhr geworden. Er befand sich zu diesem Zeitpunkt in der Unterführung zwischen der Kirchheimer Straße und dem Kirchgässle. Hier wurde er von drei männlichen Tätern angegangen und ohne Vorwarnung ins Gesicht geschlagen. In der Folge wurde er von einem Täter festgehalten, während die beiden anderen weiter auf ihn einschlugen. Schließlich wurde ihm sein mitgeführter Rucksack mit Smartphone, Geldbeutel und weiteren persönlichen Gegenständen weggenommen. Im Anschluss flüchteten die Täter in verschiedene Richtungen. Der Geschädigte konnte lediglich angeben, dass es sich um drei männliche Täter im Alter zwischen 16 und 18 Jahren gehandelt hat, wobei einer der Täter etwa 180 cm groß gewesen sein soll und eine schwarze Hautfarbe hatte. Das Polizeirevier Filderstadt erbittet sachdienliche Hinweise unter Telefon 0711/70913. (ots)

Leinfelden-Echterdingen: Motorradfahrer bei Unfall verletzt
Leichte Verletzungen hat ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend in Echterdingen erlitten. Gegen 18.45 Uhr wollte ein 52-Jähriger mit seinem 3er BMW von der Humboldtstraße nach links auf die Hauptstraße abbiegen. Aufgrund des stauenden Verkehrs hielt ein Verkehrsteilnehmer auf der Hauptstraße vor der Einmündung an und ermöglichte ihm das Einfahren. Nachdem der Pkw-Lenker losgefahren war, kam es zur Kollision mit dem 30 Jahre alten Motorradfahrer, der verbotswidrig links an dem Stau vorbeifuhr. Der Biker musste zur Versorgung seiner Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Zur Beseitigung ausgelaufenen Benzins rückte die Feuerwehr mit neun Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen an die Unfallstelle aus. (ots)

Leinfelden-Echterdingen: Sattelzug aus dem Verkehr gezogen
Wegen eines nicht gerade alltäglichen Grunds musste ein Sattelzug am Donnerstagvormittag aus dem Verkehr gezogen werden. Einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer fiel der 40 Tonner kurz vor elf Uhr auf der B 27 auf, da der komplette Aufbau des Aufliegers nach hinten verschoben war. Dadurch ragten Teile des Aufbaus nach hinten raus und Türen fehlten, so dass die Ladung ohne Sicherung transportiert wurde und herauszufallen drohte. Noch während des Notrufs entdeckten Kräfte des Polizeipräsidiums Einsatz das Fahrzeug auf der Bundesstraße und lotsten es ins Industriegebiet von Stetten. Beamte der Verkehrspolizei Esslingen inspizierten daraufhin den stark beschädigten Lastwagen. Ermittlungen ergaben, dass der 59-jährige Fahrer am Morgen auf dem Gelände eines Möbelhauses in Stuttgart mit seinem Sattelzug an einem Gebäude hängengeblieben war. Obwohl sein Lkw daraufhin nicht mehr verkehrssicher war, fuhr er weiter. Ein Schaden an dem Möbelhaus war glücklicherweise nicht entstanden. Neben den Unfallschäden stellten die Spezialisten dann noch Mängel an dem Sattelzug sowie mehrere Verstöße gegen die Sozialvorschriften fest. Gegen den ausländischen Fahrer und den Halter des polnischen Lkw wurden Sicherheitsleistungen in einer Gesamthöhe von 6.000 Euro erhoben. Bis zur Reparatur der Unfallschäden wurde die Weiterfahrt untersagt. (ots)

Lichtenwald: Auto überschlagen
Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Glück nur leicht verletzt wurde eine 20-Jährige bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag auf der K 1209 ereignet hat. Die junge Fahrerin war gegen 11.40 Uhr mit ihrem VW Polo auf der Kreisstraße von Manolzweiler in Richtung Thomashardt unterwegs. Aus Unachtsamkeit kam sie nach der sogenannten Goldbodenkreuzung in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und auf den Grünstreifen. Beim Gegenlenken überfuhr sie einen Leitpfosten, übersteuerte ihren Wagen und schleuderte über beide Fahrstreifen. Ihr Polo schaukelte sich auf, überschlug sich und blieb auf der Fahrerseite im linken Grünstreifen liegen. Nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle wurde sie vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. An ihrem VW dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein, der mit etwa 8.000 Euro beziffert wird. Der Wagen musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. (ots)

Filderstadt-Bernhausen: Gegen Gebäude geprallt
Ein Verletzter und Sachschaden in Höhe von insgesamt 30.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen, gegen 5.40 Uhr, in der Hintere Gasse ereignet hat. Ein 60-jähriger Nissanfahrer, der aus Richtung Turnackerstraße kommend in Fahrtrichtung Plieninger Straße unterwegs war, kam vermutlich infolge gesundheitlicher Probleme nach links auf den Gehweg. Nach etwa 25 Metern Fahrt geriet er noch weiter nach links und prallte frontal gegen den Treppenaufgang und die Ecke eines Hauses. Der Wagen, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und kam dort zum Stillstand. Mit leichten Verletzungen wurde der Fahrer vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. (ots)

Deizisau: Radfahrer übersehen
Ein verletzter Radfahrer musste am Mittwochmittag nach einem Verkehrsunfall in eine Klinik gebracht werden. Kurz nach 12 Uhr war ein 19-Jähriger mit einer Mercedes C-Klasse in der Zeppelinstraße unterwegs. An der Einmündung in die Plochinger Straße musste er zunächst anhalten. Beim Anfahren übersah er einen auf dem parallel verlaufenden Radweg mit seinem Pedelec fahrenden, 80 Jahre alten Mann. Der Senior streifte den Pkw und stürzte zu Boden. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Der Schaden beträgt rund 1.000 Euro. (ots)

Unterensingen: Drei Leichtverletzte bei Vorfahrtsmissachtung
Drei Leichtverletzte hat es bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag in Unterensingen gegeben. Eine 81 Jahre alte Frau befuhr um 12.30 Uhr mit ihrem Seat die Austraße. An der Kreuzung mit der Brückenstraße missachtete sie die Vorfahrt des von rechts kommenden Mercedes Vito eines 28-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß erlitten die beiden Fahrer sowie ein Beifahrer in dem Vito leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte die Seniorin und den Mercedes-Lenker in eine Klinik. Der verletzte Beifahrer wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Das Auto der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. (ots)

Leinfelden-Echterdingen: Reisenden betrogen (Zeugenaufruf)
Nach einem etwa 40 bis 45 Jahre alten, schlanken Unbekannten, der am Dienstagvormittag am Busterminal des Stuttgarter Flughafens einen Reisenden auf besonders dreiste Art und Weise betrogen hat, fahndet das Polizeirevier Flughafen. Der 40-Jährige Mann wartete gegen elf Uhr im Busterminal auf seinen Bus nach Rumänien, als er von dem Unbekannten angesprochen wurde. Der Betrüger zeigte ihm eine ovale Metallplatte mit einem Stern und gab vor, Polizeibeamter zu sein. Er fragte ihn nach Ausweis, Drogen und Bargeld. Als der Fahrgast ihm sein Barschaft von mehr als tausend Euro vorzeigte, griff der Betrüger das Geld mit dem Hinweis, dass dieses vermutlich falsch sei und nahm es zur angeblichen Überprüfung mit. Erst einige Zeit später erstattete der Betrogene Anzeige bei der Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Betrüger verlief bislang erfolglos. Der Unbekannte wird als etwa 180 cm groß und mit braunen, ganz kurzen Haaren beschrieben. Er war mit einer dunkelblauen Hose und einem dunkelblauen, langärmeligen Hemd bekleidet. Er trug ein Headset auf dem Kopf, eine Sonnenbrille und sprach deutsch. Hinweise bitte an das Polizeirevier Flughafen, Telefon 0711/787800. (ots)

Esslingen: Vermisstenfahndung nach 76-jährigem Senioren
Seit Sonntagvormittag wird der 76-jährige Binali Göker aus Esslingen vermisst. Er war gegen zehn Uhr von seinem Wohnort in der Hauptstraße im Stadtteil Zell aufgebrochen, um den Tag in der Stadt zu verbringen. Da er entgegen sonstiger Gewohnheiten am Abend nicht wieder nach Hause zurückkehrte, meldeten ihn Angehörige am Montag bei der Polizei als vermisst. Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei wurde er am Sonntag, gegen elf Uhr, zuletzt im Bereich des Bahnhofs gesehen. Danach verliert sich seine Spur. Der Vermisste könnte sowohl zu Fuß als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein. Aufgrund seines allgemeinen Gesundheitszustands kann derzeit ein Unglücksfall nicht ausgeschlossen werden. Bisherige Fahndungsmaßnahmen und die Überprüfung möglicher Hinwendungsorte verliefen negativ.
Der Vermisste ist etwa 173 cm groß und hat eine normale Statur. Er hat kurze, weiße Haare an den Seiten, ansonsten aber eine Glatze. Bei seinem Verschwinden trug er eine Jeanshose, ein hellblaues T-Shirt mit schwarzen Streifen, eine graue Strickjacke und schwarze, offene Schlappen ohne Socken. Zeugen, die Herrn Göker nach seinem Verschwinden gesehen haben oder sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0711/39900 zu melden. (ots)

Ostfildern: Fahrzeugbrand in Tiefgarage
Noch unklar ist die Ursache eines Fahrzeugbrandes am Montagmorgen in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses im Montluelweg. Gegen 9.20 Uhr wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei alarmiert, nachdem eine Passantin Rauch aus der Tiefgarage aufsteigen sah. Wie sich herausstellte war ein in der Tiefgarage geparkter VW Tuareg in Brand geraten. Die Feuerwehr, die mit zehn Fahrzeugen und 49 Feuerwehrleuten rasch vor Ort war, konnte das brennende Fahrzeug schnell ablöschen und so ein weiteres Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude verhindern. Die Bewohner mussten während der Löscharbeiten das Gebäude kurzzeitig verlassen, konnten anschließend aber wieder in ihre Wohnungen. Der Sachschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache an dem fast neuwertigen Fahrzeug dauern an. (ots)

Esslingen: Auseinandersetzung auf dem Bahnhofsvorplatz
Mit mehreren Streifenwagen musste die Polizei am späten Sonntagabend zum Bahnhofsvorplatz ausrücken. Gegen 23.45 Uhr war es dort aus noch ungeklärten Gründen zwischen zwei Gruppen von insgesamt neun Jugendlichen, Heranwachsenden und jungen Erwachsenen im Alter von 19 bis 26 Jahren, die teilweise erheblich alkoholisiert waren, zunächst zu verbalen Streitigkeiten gekommen. Diese mündeten schnell in eine handfeste Keilerei, bei der auch von zwei Personen Messer mitgeführt worden sein sollen. Der Streit konnte schnell geschlichtet werden, wobei gegen einen der Aggressoren Pfefferspray eingesetzt werden musste. Eine 19-Jährige und ein 21-Jähriger mussten anschließend ihre Blessuren ambulant im Krankenhaus behandeln lassen. Ernsthaft verletzt wurde niemand. Messer wurden nicht gefunden. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen zu den Hintergründen und dem genauen Ablauf der Auseinandersetzung aufgenommen. (ots)

Aichtal: Am Steuer eingeschlafen
Übermüdung dürfte den polizeilichen Ermittlungen zufolge die mögliche Ursache für einen Verkehrsunfall sein, der sich am Sonntagnachmittag auf der B 312 bei Aichtal ereignet hat. Ein 62-Jähriger war gegen 17 Uhr mit seinem Renault Captur auf der Bundesstraße von Reutlingen in Richtung Stuttgart unterwegs. Zwischen den beiden Anschlussstellen Aichtal nickte er, wie er selbst einräumte, am Steuer ein, wodurch sein Wagen in einer leichten, abschüssigen Rechtskurve langsam immer weiter nach links auf die Gegenfahrbahn kam. Eine entgegenkommende 32-jährige VW Golf-Fahrerin erkannte den auf ihrer Spur fahrenden Renault und wich auf die Gegenspur aus, um eine Frontalkollision zu vermeiden. Durch deren Hupen aufgeschreckt, versuchte der 62-Jährige wieder nach rechts zu lenken, wobei es zu einer Streifkollision mit dem entgegenkommenden Jeep Cherokee eines 55-Jährigen kam, der hinter dem Golf fuhr. Durch die auslösenden Airbags im Renault wurde der Unfallverursacher leicht verletzt. Alle anderen Beteiligten blieben zum Glück unverletzt. Beide Autos waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 14.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße halbseitig gesperrt werden, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt hat. (ots)