Foto: CEV
  • Juliët Lohuis wechselt vom USC Münster zum Deutschen Meister
  • Die niederländische Nationalspielerin wird Mittelblockerin

Stuttgart (tob).| Mit ihren 1,90 Metern ist sie nicht nur aufgrund ihrer Körpergröße eine herausragende Persönlichkeit. Juliët Lohuis hat den Sprung von der Juniorinnen- in die A-Nationalmannschaft der Niederlande nahtlos geschafft und auf ihrer ersten Station im Ausland zwei Spielzeiten beim USC Münster verbracht. Mit dem Wechsel innerhalb der Volleyball-Bundesliga zu Allianz MTV Stuttgart freut sie sich auf die Erweiterung ihres Erfahrungsschatzes, nicht zuletzt auch durch die erneute Stuttgarter Champions-League-Teilnahme in der kommenden Saison.

„Juliët ist ein großes Talent auf der Mittelblockposition“, sagt Sportdirektorin Kim Renkema. „Sie hat im vergangenen Jahr bei der Weltmeisterschaft gezeigt, auf welch hohem Niveau sie mit ihren 22 Jahren schon spielen kann. Wir hatten sie schon länger auf dem Schirm und sind froh, sie nun bei uns zu haben.“

Den Sommer über spielt sie mit der niederländischen Nationalmannschaft in der FIVB Volleyball Nations League und wird auch beim Nations League-Halt in Stuttgart (11. – 13. Juni, Porsche Arena) dabei sein, wenn die Niederlande auf die DVV-Schmetterlinge trifft.

Beim niederländischen Start in die Nations League in Belgrad in dieser Woche gehörte die Mittelblockerin bei allen drei Spielen zur Startformation und steuerte jeweils die zweitmeisten Punkte bei: Sieben gegen Serbien, dreizehn gegen die Türkei und elf gegen Korea.