BAB 8 Gemarkung Leonberg: Unfall unter Alkoholeinwirkung und mit drei Leichtverletzten
Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro und drei leichtverletzten Personen ist die Bilanz einen Unfalles, welcher sich in der Nacht auf Samstag gegen 01.30 Uhr an der Anschlussstelle Leonberg-Ost in Fahrtrichtung Kreuz Stuttgart ereignet hat. Ein 48-jähriger VW-Fahrer befuhr den Beschleunigungsstreifen und wechselte über den rechten auf den linken Fahrstreifen der Durchgangsfahrbahn. Hierbei kollidierte er mit einem dort fahrenden 46-jährigen Fahrer in seinem VW. Dieser wurde nach links abgewiesen, prallte gegen die Mittelleitplanke und kam dort zum Stehen. Der 46-jährige Fahrer und zwei Mitfahrer im Alter von 17 und 20 Jahren wurden leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 48-jährigen Unfallverursacher Alkoholgeruch fest. Nach einem Atemalkoholtest musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (ots)

BAB 8 Dreieck Leonberg: Verkehrsunfall
Am Freitag dem 17.05.2019 gegen 14:05 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 8 in Fahrtrichtung München zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Stuttgart ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge befuhren alle den linken von vier Fahrstreifen. Der 72 jährige Lenker eines BMW X3 musste auf Grund des plötzlich auftretenden Stauendes abrupt bis zum Stillstand abbremsen. Der dahinter fahrende 56 jährige Lenker eines AUDI Q5 versuchte nach links in Richtung Mittelleitplanke auszuweichen. Der 24 jährige Lenker eines Daimler-Benz Sprinter bemerkte die Situation zu spät und fuhr dem Audi hinten auf, welcher dadurch auf den BMW aufgeschoben wurde. Durch den Unfall erlitt der Lenker des AUDI leichte Verletzungen im Schulterbereich. Alle drei Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 23.000 Euro. (ots)

Weil der Stadt: 20-Jähriger greift anderen Verkehrsteilnehmer an
Mit schweren Verletzungen musste ein 39-jähriger Radfahrer am Freitagnachmittag aus Weil der Stadt in eine Stuttgarter Klinik gebracht werden. Gegen 14:00 Uhr kam es in der Joseph-Beyerle-Straße offenbar zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 39-Jährigen Radfahrer und einem 20-Jährigen Fahrer eines Sprinters. In dessen Verlauf wurde der 39-Jährige mit einem Messer schwer verletzt. Der 20-jährige kosovarische Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und die mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt. Die Kriminalpolizeidirektion Böblingen und die Staatsanwaltschaft Stuttgart haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07141 / 18-9 beim Polizeipräsidium in Ludwigsburg zu melden. (ots)

Herrenberg: Verkehrsunfall mit einem Verletzten
Am Donnerstagmittag gegen 14:30 Uhr fuhr eine 53-jährige Frau am Steuer ihres Ford im Kreisverkehr Zeppelinstraße/Daimlerstraße in Herrenberg. Ein 70-jähriger Peugeot-Fahrer übersah die 53-jährige bei Einfahren in den Kreisverkehr, so dass es zum Zusammenstoß kam. Die Ford-Fahrerin wurde durch den Unfall verletzt und in einem Krankenhaus versorgt. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. (ots)

Herrenberg: Auffahrunfall mit einem Verletzten und 20.000 Euro Sachschaden
Zu einem Auffahrunfall mit einem Verletzten und rund 20.000 Euro Sachschaden kam es am Donnerstagmittag gegen 14:30 Uhr auf der B14 in Herrenberg, Fahrtrichtung Nufringen. Eine 39-jährige Fahrzeuglenkerin übersah den vor ihr verkehrsbedingt wartenden Mercedes eines 27-Jährigen und fuhr auf. Durch den Zusammenstoß wurde der Mercedes auf einen vor ihm stehenden KIA geschoben. Der 27-jährige wurde leicht verletzt. (ots)

Rutesheim / Weissach: Einbrecher unterwegs
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schlug mutmaßlich ein und derselbe Täter in Rutesheim und Weissach zu und brach in drei Gebäude ein. In Rutesheim wählte der Unbekannte das Tennisheim im Eisengriffweg und eine Schule in der Robert-Bosch-Straße. In das Sportheim drang der Täter vermutlich über eine derzeit eingerichtete Baustelle ins Innere vor. Nachdem er versucht hatte eine Bürotür einzutreten, diese jedoch standhielt, entwendete der Eindringling einen Tablet-Computer, zwei Flaschen Sekt und einen Schokoriegel aus dem Gaststättenbereich. Der Wert des Diebesguts dürfte sich auf 500 Euro belaufen. Der Sachschaden wurde auf 200 Euro geschätzt. In die Schule gelangte der Täter über ein Fenster, das er aufhebelte. So erreichte er den Schulkiosk, aus dem er einen Alu-Werkzeugkoffer und einen Akkuschrauber im Gesamtwert von etwa 150 Euro stahl. Auch in diesem Fall dürfte sich der Sachschaden auf eine dreistellige Summe belaufen. In Weissach suchte der Einbrecher eine weitere Schule in der Nußdorfer Straße heim. Nachdem er sich Zutritt verschafft hatte, brach der Unbekannte eine Tür zum Rektorat auf. Das Rektorat und das Sekretariat werden im Anschluss durchsucht. Hierbei hebelte der Täter auch Schränke auf. Bei seiner Suche nach Wertgegenständen fielen ihm ein kleinerer Bargeldbetrag und zwei Kameras in die Hände, die er mitgehen ließ. Der Wert der Kameras steht noch nicht fest. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Der Polizeiposten Rutesheim, Tel. 07152/99910-0, bittet Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden. (ots)

Weissach-Flacht: LKW-Plane aufgeschnitten
Zwischen Donnerstag 19.30 Uhr und Freitag 04.30 Uhr machte sich ein noch unbekannter Täter an einem LKW zu schaffen, der in der Leonberger Straße vor dem Ortseingang von Flacht auf einem öffentlichen Parkplatz stand. Der Unbekannte schnitt die Plane des Fahrzeugs an mehreren Stellen auf und gelangte so auf die Ladefläche. Er öffnete mehrere Kartons, in denen sich diverse Gartenartikel für ein Gartencenter befanden. Ob er etwas entwendete, steht noch nicht fest. Der hinterlassene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Leonberg, Tel. 071452/605-0, entgegen. (ots)

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person auf Gemarkung Herrenberg
Am Donnerstag gegen 18.45 Uhr befuhr ein 55 Jahre alter Mann mit seinem Audi die B296 von der Autobahn kommend in Richtung Herrenberg. Beim Abbiegen nach links, auf die Straße nach Gültstein, übersah er die entgegen kommende Lenkerin eines BMW, die von Herrenberg in Richtung Gültstein unterwegs war. Die 28jährige Fahrerin des BMW wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Durch den Verkehrsunfall entstand an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 60.000 Euro, sie mussten abgeschleppt werden. (ots)

Ehningen: Unbekannter versucht Frau gegen ihren Willen zu küssen
Am Dienstagabend versuchte ein noch unbekannter Mann eine 24 Jahre alte Frau in der Schützenmahdenstraße in Ehningen gegen ihren Willen zu küssen. Die Frau war gegen 23.10 Uhr mit S-Bahn in Ehningen angekommen. Bereits in der Bahn, die aus Richtung Stuttgart-Vaihingen nach Ehningen fuhr, saß ihr der spätere Täter in einem Vierer-Abteil gegenüber. Nachdem die 24-Jährige in Ehningen ausgestiegen war, ging sie im weiteren Verlauf die Schützenmahdenstraße entlang. Der Unbekannte ging sie schließlich von hinten an und beide gingen zu Boden. Nun versuchte er die Frau zu küssen. Die 24-Jährige rief um Hilfe und wehrte sich gegen die Umklammerung. Schließlich konnte sie sich losreißen und flüchten. Die Frau beschrieb den Täter als etwa 170 cm groß, von normaler Statur und vermutlich Anfang 30 Jahre alt. Er hat dunkles, kurzes Haar, einen dunkleren Teint und trug einen herausgewachsenen Dreitagebart. Zur Bekleidung ist nur bekannt, dass diese schwarz und weiß war. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, bittet Zeugen um Hinweise. (ots)

Ehningen: beschädigtes Fahrzeug gesucht
Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, sucht den Besitzer eines PKW, der am Mittwoch zwischen 18.00 Uhr und 18.30 Uhr in der Aidlinger Straße am Straßenrand abgestellt war und nun Beschädigungen aufweist. Ein 27 Jahre alter Renault-Lenker, der in Richtung Aidlingen unterwegs war, kam vermutlich aufgrund Gegenverkehrs zu weit nach rechts und streifte ein geparktes Fahrzeug. Im weiteren Verlauf konnte er nicht mehr feststellen, welchen Wagen er mutmaßlich beschädigt hatte. Auch nachträglich hinzugerufene Polizeibeamte konnten kein Fahrzeug mit Beschädigungen mehr feststellen. (ots)

Böblingen: 20-Jähriger verletzt Polizeibeamtin
Aus noch unbekannter Ursache versuchte sich ein 20-Jähriger am Mittwochabend in Böblingen mit seinem PKW einer Polizeikontrolle zu entziehen und fuhr hierbei eine Polizeibeamtin an. Die 27 Jahre alte Beamtin wollte gegen 18.45 Uhr gemeinsam mit ihrem Streifenpartner vier Personen kontrollieren, die sich im Bereich einer Schule in der Zeppelinstraße aufhielten. Ein 19-Jähriger aus der Gruppe war im Besitz von Betäubungsmitteln in Form eines Joints. Der 20-Jährige, der keine verdächtigen Gegenstände mit sich führte, wollte zunächst zu seinem auf dem Schulparkplatz stehenden PKW gehen, da sich dort seine Identitätspapiere befinden würden. Als die 27-jährige Polizistin ihm folgte, begann er plötzlich zu rennen, setzte sich in sein Fahrzeug und parkte rückwärts aus. Um ihn am Wegfahren zu hindern, versuchte die Beamtin die Fahrertür zu öffnen. Diese war jedoch verschlossen. Hierauf stellte sie sich vor den BMW. Als der 20-Jährige nun seinen PKW beschleunigte, versuchte die Beamtin sich durch einen Schritt zur Seite und durch Wegdrehen aus dem Gefahrenbereich zu bringen. Dennoch streifte der BMW die 27-Jährige und sie wurde leicht verletzt. Der 20-Jährige flüchtete anschließend und fuhr davon. Seine vor Ort verbliebenen Bekannten, ein weiterer 20-Jähriger, eine 18 Jahre alte Frau und der bereits genannte 19-Jährige, konnten ihn schließlich telefonisch dazu bewegen, sich beim Polizeirevier Böblingen zu stellen. Der 20-jährige BMW-Lenker wurde in der Folge vorläufig festgenommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Eine Durchsuchung seines Fahrzeugs brachte ebenfalls keine verdächtigen Gegenstände zum Vorschein. Allerdings stellten Polizisten Unfallspuren an dem Fahrzeug fest, deren Herkunft bislang nicht geklärt ist. Der Tatverdächtige wurde wieder auf freien Fuß entlassen. Die Ermittlungen dauern derzeit an. (ots)

Böblingen: medizinischer Notfall – Beifahrerin und weitere Verkehrsteilnehmer greifen ein
Eine vermutlich beängstigende Situation erlebte eine 20-jährige Frau am Mittwochabend in der Herrenberger Straße in Böblingen. Sie war gemeinsam mit ihrem 24 Jahre alten Partner in einem Fahrzeug in Richtung Ehningen unterwegs. Bereits kurz zuvor hatte der 24-jährige Fahrer über gesundheitliche Probleme geklagt, als er plötzlich aufgrund eines medizinischen Notfalls nicht mehr in der Lage war, den PKW zu steuern. Geistesgegenwärtig zog die 20-Jährige hierauf die Handbremse des Wagens und konnte das Fahrzeug so stoppen. Weitere Verkehrsteilnehmer, die die Notlage der beiden jungen Leute erkannten, hielten an, kümmerten sich um den 24-Jährigen und alarmierten den Rettungsdienst. Nachdem sich der Gesundheitszustand des Mannes stabilisiert hatte, wurde er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. (ots)

Sindelfingen: Raub auf Tankstelle – Zeugen gesucht
Eine Vielzahl von Polizeibeamten war am Mittwochabend in Sindelfingen bei Fahndungsmaßnahmen nach einem Tankstellenraub in der Würmstraße in Sindelfingen eingesetzt. Kurz vor 22.00 Uhr betrat ein noch unbekannter Täter die Tankstelle. Die allein anwesende Mitarbeiterin befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Verkaufsraum, ging jedoch kurz darauf in diesen hinein und fand einen Unbekannten hinter der Verkaufstheke vor. Der Mann bedrohte die 51-Jährige sogleich mit einer Schusswaffe und forderte sie auf die Kasse zu öffnen. Dem kam sie nach, worauf sich der Täter bediente und über 500 Euro aus dem Kassenschubfach nahm. Im Anschluss flüchtete der Räuber mitsamt der Beute in Richtung des Dronfieldparks. Der Täter wurde als etwa 170 cm großer Mann beschrieben, der sein Gesicht vermummt hatte. Er trug mutmaßlich eine Schirmmütze mit blauem Schild und hatte darüber die schwarze Kapuze seines Pullovers gezogen. Auf dem schwarzen Kapuzenpullover befand sich ein weißer „Adidas“- Aufdruck. Weiterhin war der Täter mit einer grauen Jogginghose und schwarzen Turnschuhen mit weißer Sohle bekleidet. Er hatte eine schwarze Umhängetasche dabei. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 07031/13-00, bittet Zeugen sich zu melden. (ots)

Renningen: Motorradunfall mit zwei Verletzten
Eine 51-jährige Motorradfahrerin fuhr am Mittwochabend gegen 18:30 Uhr auf der alten Bahnhofstraße in Renningen und bog nach links auf die „Rutesheimer Straße“ ab. Beim Abbiegen streifte sie versehentlich einen Bordstein und verlor dadurch die Kontrolle über das Zweirad. Auf dem Gehweg stieß sie mit einem 16-jährigen Fußgänger zusammen und stürzte. Das prallte in der Folge gegen eine Grundstücksmauer. Der Fußgänger und die Motorradfahrerin wurden durch den Unfall leichtverletzt und in einem Krankenhaus versorgt. Der Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. (ots)

Sindelfingen: Unbekannter schlägt PKW-Scheibe ein
Am Dienstag zwischen 16:00 Uhr und 17:10 Uhr war ein bislang unbekannter Täter in der Dresdener Straße in Sindelfingen unterwegs. Er schlug die Scheibe der Fahrertür eines Smart ein, entwendete vermutlich jedoch nichts. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, entgegen. (ots)

Steinenbronn: Zwei Tatverdächtige nach räuberischem Diebstahl  in Haft – Polizisten bei Festnahme verletzt
Wegen schweren räuberischen Diebstahls ermittelt die Kriminalpolizeidirektion Böblingen gegen zwei 20 und 29 Jahre alte Tatverdächtige. Zwei Täter waren am Montag gegen 15:30 Uhr von Mitarbeitern eines Discounters in der Zeppelinstraße in Steinenbronn dabei beobachtet worden, wie sie Waren in mitgebrachten Rucksäcken verstauten und damit den Kassenbereich passierten. Der Aufforderung, in einen Nebenraum zu gehen, kamen sie zunächst nach. Um von dort mit der Beute fliehen zu können, soll zuerst der 20-Jährige mit Fäusten auf einen 22-jährigen Mitarbeiter des Discounters eingeschlagen haben. Im Anschluss soll sein 29 Jahre alter Komplize einen Stuhl genommen und damit ebenfalls auf den Mitarbeiter eingeschlagen haben. Da dieser trotz der Angriffe nicht zurückwich, soll sodann der 20-Jährige ein in dem Nebenraum liegendes Cuttermesser genommen und damit den 22-Jährigen und dessen Kollegen bedroht haben. Diese wichen daraufhin zurück und ließen die Täter vorerst gehen. Anwesende Kunden brachten sich unterdessen im hinteren Bereich des Verkaufsraumes in Sicherheit. Während dem 20-Jährigen zunächst die Flucht gelang, konnte der 29-Jährige bis zum Eintreffen der Polizei noch vor dem Discounter festgehalten und vor Ort festgenommen werden. Die Polizei leitete umgehend umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem weiteren Tatverdächtigen ein, in die auch ein Hubschrauber eingebunden war. Der 20-Jährige, der am Tatort Personalpapiere zurückgelassen hatte, wurde im Zuge der Fahndungsmaßnahmen in einer Böblinger Flüchtlingsunterkunft im Zimmer seines Komplizen festgenommen. Dabei leistete er erheblichen Widerstand und verletzte zwei Polizisten. Einer von ihnen zog sich erhebliche Kopfverletzungen zu, die in einem Krankenhaus versorgt werden mussten.
Die beiden Tatverdächtigen aus Guinea wurden am Dienstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Böblingen vorgeführt. Er erließ die von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehle wegen räuberischer Erpressung, setzte diese in Vollzug und wies die Tatverdächtigen in Justizvollzugsanstalten ein. (ots)

BAB 8 / Neuhausen auf den Fildern: Unfall mit 20.000 Euro Sachschaden
Ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro und zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 08.00 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Esslingen in Fahrtrichtung Stuttgart ereignete. Ein 35 Jahre alter Opel-Fahrer befand sich auf der rechten Spur und stand zwischen zwei LKW im Stau. Im weiteren Verlauf entschied er sich vermutlich die Autobahn zu verlassen und wechselte auf den Ausfädelungsstreifen der Anschlussstelle Esslingen. Mutmaßlich übersah er hierbei einen 33-jährigen Audi-Lenker, der sich bereits auf dem Ausfädelungsstreifen befand. Obwohl der Audi-Fahrer noch versuchte nach rechts auszuweichen, kam es zu einem Zusammenstoß. In der Folge wurde der Audi nach rechts abgewiesen und prallte gegen die Leitplanke. Der Opel schleuderte indes nach links und stieß mit einem 26 Jahre alten Sattelzuglenker zusammen, der sich zuvor vor ihm befunden hatte. Der Opel und der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (ots)

Sindelfingen: Verkehrskontrolle – Polizistin von 41-Jähriger verletzt
Nachdem am Dienstag gegen 00.50 Uhr einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Sindelfingen die auffällige Fahrweise eines BMW-Lenkers bemerkt hatte, sollte der Fahrer in der Fronäckerstraße in Sindelfingen kontrolliert werden. Die Kontrolle des 28-jährigen Fahrers, der eine 41 Jahre alte Beifahrerin an Bord hatte, gestaltete sich gleich zu Beginn schwierig, da der Mann die Angaben seiner Personalien verweigerte. Im Gespräch mit dem Fahrer stellten die Polizisten Atemalkoholgeruch fest. Hierauf sollte er sich einer Blutentnahme unterziehen. Doch der Mann weigerte sich hierzu in den Streifenwagen einzusteigen, so dass die Polizeibeamten ihn in das Fahrzeug setzen mussten. Nun begann die Beifahrerin, die wohl ebenfalls unter dem Einfluss von Alkohol stand, die Beamten zu attackieren. Sie schlug nach einer Polizistin und versuchte, nachdem ihr bereits Handschließen angelegt worden waren, der Beamtin einen Kopfstoß zu versetzen. Die Polizistin wurde durch die Attacken leicht verletzt. Hinzugerufene Unterstützungskräfte brachten die 41-Jährige in einem Streifenwagen zum Polizeirevier Sindelfingen. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde die Frau, die mit einer Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte rechnen muss, wieder auf freien Fuß entlassen. Indes wehrte sich der 28-jährige Mann im Krankenhaus auch gegen die Blutentnahme, so dass diese mit Zwang durchgesetzt wurde. Nachdem im weiteren Verlauf seine Identität festgestellt werden konnte, wurde er ebenfalls auf freien Fuß gesetzt. Er wird sich wegen Trunkenheitsfahrt und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen. (ots)

Sindelfingen: Küchenbrand aufgrund glimmender Zigarette
Vermutlich aufgrund einer glimmenden Zigarette entstand am Montagabend gegen 20:00 Uhr in der Maulbonner Straße in Sindelfingen ein Brand in einer Küche. Der Bewohner hatte eine Zigarette im Abfalleimer entsorgt, wodurch sich ein Schmorbrand entwickelte. Der Brand wurde durch den 50-jährigen Bewohner rechtzeitig bemerkt und größtenteils gelöscht. Zur vollständigen Bekämpfung der Glut war die Feuerwehr Sindelfingen mit 12 Einsatzkräften am Brandort. Auch der Rettungsdienst war mit zwei Fahrzeugen vor Ort und versorgte den 50-Jährigen, der durch Rauchgaseinwirkung leicht verletzt wurde. Der Sachschaden in der Küche beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. (ots)

Böblingen: Zusammenstoß zwischen Pedelec-Fahrer
Beim Zusammenstoß zweier Pedelec-Fahrer sind am Montag gegen 17:55 Uhr in Böblingen eine 58-jährige Frau schwer und ein 43-jähriger Mann leicht verletzt worden. Die 58-Jährige war stadteinwärts auf einem gemeinsamen Geh- und Radweg entlang der Schickardstraße unterwegs, wo sie vor einer Bahnunterführung in einer Rechtskurve mit dem entgegenkommenden 43 Jahre alten Pedelec-Fahrer zusammen gestoßen ist. Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten und brachten die 58-Jährige in ein Krankenhaus. Die genauen Umstände des Unfallhergangs müssen noch geklärt werden. Hierzu hat die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg die Ermittlungen übernommen. (ots)

Sindelfingen-Aidlingen: VW überschlägt sich
Mit dem Rettungshubschrauber musste eine 69 Jahre alte Frau am Montag in ein Krankenhaus geflogen werden, nachdem sie gegen 12.35 Uhr auf der Kreisstraße 1066 zwischen Darmsheim und Aidlingen in einen Unfall verwickelt wurde. Aus noch ungeklärter Ursache kam die Frau während der Fahrt in Richtung Aidlingen nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über die Gegenspur und in den Straßengraben. Hierauf überschlug sich der PKW und blieb auf dem Dach liegen. Die Frau wurde verletzt. Der Sachschaden dürfte sich auf rund 10.000 Euro belaufen. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (ots)

Sindelfingen: Kontrollaktionen gegen Drogen und Alkohol im Straßenverkehr
An zwei aufeinanderfolgenden Abenden haben Beamte der Polizeireviere Sindelfingen, Böblingen, Leonberg, Ditzingen und Bietigheim-Bissingen am Freitag und Samstag, jeweils vom 20:30 bis 02:30 Uhr Kontrollaktionen im Stadtgebiet Sindelfingen durchgeführt. Fünf der kontrollierten Autofahrer nahmen alkoholisiert am Straßenverkehr teil, bei vier weiteren ergab sich der Verdacht auf Drogeneinfluss. In drei Fällen leiteten die Beamten zudem Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Daneben stellten die Polizisten Verstöße gegen das Pflichtversicherungs- und Kfz-Steuergesetz. Mehrere Fahrer waren nicht angegurtet oder benutzen während der Fahrt ein Mobiltelefon. (ots)

Sindelfingen: 38-Jähriger greift Polizeibeamten nach häuslicher Gewalt an
Mit einem renitenten Zeitgenossen hatten es Polizeibeamte am Sonntagnachmittag gegen 16:00 Uhr in Sindelfingen zu tun. Die Ehefrau des 38-Jährigen hatte die Polizei verständigt, nachdem sie im Verlauf einer Auseinandersetzung von ihm geschlagen worden war. Nach Eintreffen der Polizisten wurde der 38-Jährige zusehends aggressiver und griff sie an. Er musste schließlich zu Boden gebracht und mit einer Handschließe gefesselt werden. Nachdem er sich wieder beruhigt hatte, erhielt er einen Wohnungsverweis. Er wird sich nun neben Körperverletzung auch wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte verantworten müssen. (ots)