Foto: MTV Stuttgart

Die Turn-Bundesliga findet am Samstag in Ulm mit dem zweiten Wettkampftag ihre Fortsetzung. Wie nicht anders zu erwarten, geht der amtierende deutsche Meister MTV Stuttgart als Favorit an die Geräte.

Der erste Wettkampftag in Dillenburg Anfang März war für die Stuttgarterinnen siegreich, wenngleich die Mannschaft geschwächt angetreten ist. Und auch am Samstag wird das Team um Kapitänin Kim Bui nicht in Vollbesetzung antreten. Bui und Bronzemedaillengewinnerin Eli Seitz bereiten sich derzeit intensiv auf die heimische Turn-Weltmeisterschaften vor und stehen der Mannschaft nicht zur Verfügung. „Die Mannschaft muss ohne Kim und Eli auskommen, doch wir sind zuversichtlich, dass alles klappt“, schaut Trainer Robert Mai dem Wettkampf zuversichtlich entgegen.

Grünes Licht für einen Vierkampf nach ihrer Verletzungspause bekam Emelie Petz. Die 16-Jährige steht trotz den Schulabschlussprüfungen voll im Training und wird, nach über einem dreiviertel Jahr, erstmals wieder alle Geräte turnen. Ebenso ihre Mannschaftskameradinnen Kim Ruoff und Catalina Santos Moran-Diaz. Letztere bereitet sich auf die Deutschen Jugendmeisterschaften vor, für sie eine gute Gelegenheit, Übungen unter Wettkampfbedingungen zu präsentieren. Carina Kröll, die wie Petz mitten in den Abiturprüfungen steckt, geht am Sprung, Schwebebalken und Stufenbarren an den Start. Altmeisterin Lisa-Katharina Hill zeigt sich an ihrem Paradegerät Stufenbarren. Lara-Marie Hinsberger und Tabea Alt befinden sich nach ihren Verletzungspausen noch im Trainingsaufbau und werden am Samstag das Team mental unterstützen.

Wettkampfbeginn ist um 18 Uhr in der Kuhberghalle Ulm.