Freiberg a. N.| Nach einer gemeinsamen Analyse ist der Verein gemeinsam mit dem derzeitigen Cheftrainer Ramon Gehrmann zu dem Entschluss gekommen, die Zusammenarbeit nach der Saison zu beenden.

„Ich habe im letzten Jahr meinen Vertrag bewusst nur um ein Jahr verlängert, mit dem Ziel in die Regionalliga aufzusteigen. Nach dem Spiel gegen die Stuttgarter Kickers bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es für beide Seiten besser ist, einen Neuanfang zu machen. Das habe ich Herrn Cerkez bei einem persönlichen Gespräch mitgeteilt. Ich wünsche meinem Herzensverein für die Zukunft alles Gute. Ich hatte eine schöne und erfolgreiche Zeit beim SGV und möchte mich auf diesen Wege bei allen Mitarbeitern, Fans, bei jedem einzelnen Spieler, meinem Trainerteam, dem Team neben dem Team und bei Herrn Cerkez für Ihre Unterstützung in den letzten Jahren bedanken“, so Gehrmann nach der Entscheidung am Abend nach dem 2:2 gegen den CfR Pforzheim.

„Ich möchte mich bei Ramon für die gute und kollegiale Arbeit bedanken. Wir haben in dieser Saison als Team mit Mario Estasi und Jörg Czeilinger gut harmoniert und es ist schade, dass wir unsere sportlichen Ziele trotz hohem Aufwand nicht erreicht haben“, so der sportliche Leiter Florian Hägele.

Präsident Emir Cerkez: „Ramon Gehrmann ist für mich ein Freund geworden. Wir haben eine sehr lange und erfolgreiche Zeit hinter uns, in der wir den ganz großen Wurf verpasst haben. Ramon war mein erster und auch der erfolgreichste Trainer in meiner Zeit beim SGV Freiberg Fußball. Er wird immer einen festen Platz in meinem Herzen und in den Geschichtsbüchern des SGV haben. Vielen Dank Ramon!“