Stuttgart-Bad Cannstatt: Mädchen sexuell belästigt – Zeugen gesucht
Ein Mädchen im Alter von 14 Jahren ist am Samstag (20.04.2019) von zwei Jugendlichen belästigt worden. Sie stieg gegen 20.40 Uhr am Wilhelmsplatz in den Bus ein und setzte sich im Fahrzeugheck an einen Fensterplatz. Die Beiden sind ebenfalls eingestiegen und haben sich links von ihr auf die nebeneinander befindlichen Plätze gesetzt. Als sie am Burgholzhof aussteigen wollte, musste sie an den Beiden vorbeigehen und wurde dabei von einem am Po angefasst. Beide Tatverdächtige sind 16 bis 20 Jahre alt, zirka 165 cm groß und trugen Jeanshosen. Einer hatte dunkle, der andere auffallend rötliche Haare. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden. (ots)

Stuttgart-Nord: Linksabbieger mutmaßlich gefährdet – Zeugen gesucht
Offenbar nur durch ein schnelles Ausweichmanöver konnte ein VW-Fahrer am Karfreitag (19.04.2019) den Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Sportwagen verhindern. Der 28-Jährige VW-Lenker befuhr um 18.40 Uhr die Rosensteinstraße in Richtung Mittnachtstraße und hatte sich auf der Abbiegespur eingeordnet, um nach links in eine Grundstückseinfahrt beim Gebäude Nr. 9 abzubiegen. Hierbei erkannte er, dass ein in Gegenrichtung fahrendes und mit zwei Frauen besetztes Cabriolet direkt auf ihn zufuhr. Er musste seinen Angaben zufolge nach rechts ausweichen und stark abbremsen, um einen Unfall zu verhindern. Aufgrund seiner Hinweise zu dem Fahrzeug konnte ein weißer zweisitziger Pkw der Marke Jaguar mit einer 22-Jährigen am Steuer wenig später im Rahmen der Fahndung durch Polizeibeamte in der Wolframstraße angehalten und kontrolliert werden. Die ersten polizeilichen Ermittlungen ergaben den Verdacht einer Straßenverkehrsgefährdung, weitere Zeugenaussagen zu dem Vorfall und der Fahrweise des weißen Pkw werden unter der Rufnummer +4971189903200 erbeten. (ots)

Stuttgart-Feuerbach: Pkw-Aufbrecher unterwegs – Zeugen gesucht
Bislang Unbekannte haben in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag (18./19.04.2019) an mindestens fünf im Triebweg geparkten Fahrzeugen jeweils das Beifahrerfenster eingeschlagen. Nachdem die Täter die Fahrzeuge durchsucht hatten, stahlen sie mehrere persönliche Gegenstände und flüchteten anschließend unerkannt. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 8 Kärntner Straße unter der Rufnummer +4971189903800 zu melden. (ots)

Stuttgart-Vaihingen: Wer hatte Grün? – Zeugen gesucht
Zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Karfreitag (19.04.2019) gegen 17.50 Uhr an der Einmündung Handwerk-/Industriestraße. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 18.000 Euro. Ein 18-Jähriger befuhr mit seinem Audi die Industriestraße in Richtung Nord-Süd-Straße. Bei der Einmündung zur Handwerkstraße stieß er mit dem entgegenkommenden Volvo eines 20-jährigen zusammen, der nach links in die Handwerkstraße abbiegen wollte. Beide Autofahrer gaben bei der Unfallaufnahme zu Protokoll, „Grün“ gehabt zu haben. Zeugen werden daher gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 zu melden. (ots)

Stuttgart-Mitte: Wohnungseinbrecher festgenommen
Ein 37-Jähriger ist am Donnerstag (18.04.2019) zwischen 12.30 und 13.15 Uhr in eine Wohnung in der Hauptstätterstraße eingebrochen. Der Täter drückte die Eingangstüre auf und erbeutete neben Schmuck und Uhren auch mehrere Smartphones sowie zwei Laptops und ein Apple iPad im Gesamtwert von 4000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen führten auf die Spur eines rumänischen Staatsangehörigen. Bei der richterlich angeordneten Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten in Stuttgart-Degerloch konnten Teile der Beute sichergestellt werden. Der Beschuldigte, welcher in seiner Wohnung festgenommen werden konnte, wird am Freitag (19.04.2019) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls einem Richter vorgeführt. (ots)

Stuttgart-Ost: Pkw kollidiert mit Bahnsteig
Am Freitag (19.04.2019) ist ein Pkw gegen den Bahnsteig der Stadtbahnhaltestelle „Gaisburg“ geprallt. Ein 23-jähriger Pkw-Lenker befuhr mit seinem Opel Zafira gegen 01.30 Uhr die Landhausstraße aus Richtung Wangen kommend in Fahrtrichtung Ostendplatz. Das Fahrzeug kippte nach dem Aufprall auf die Seite und blieb quer zur Fahrbahn und dem Gleisbett liegen. Beim Fahrer, welcher unverletzt blieb, wurde aufgrund des Verdachts einer Alkoholbeeinflussung eine Blutentnahme durchgeführt und das Führen von Kraftfahrzeugen vorläufig untersagt. Am Pkw entstand ein Totalschaden. Der Bahnsteig ist ebenfalls erheblich beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. (ots)

Bundespolizei Flughafen Stuttgart: Mit gefälschten Pässen am Flughafen Stuttgart gelandet
Mit totalgefälschten italienischen Fremdenpässen landeten am gestrigen Mittwochmorgen (17.04.19) zwei ghanaische Staatsangehörige am Flughafen Stuttgart. Die beiden Männer im Alter von 46 und 29 Jahren kamen mit einer Maschine aus Venedig/Italien an, als sie sich im Rahmen einer Dokumentensichtung den Beamten der Bundespolizei gegenüber mit den gefälschten Pässen auswiesen. Wegen des dringenden Tatverdachts der Urkundenfälschung beantragte die Staatsanwaltschaft Stuttgart beim zuständigen Amtsgericht Untersuchungshaft. Die Reise der beiden Männer endete letztlich im Gefängnis. (ots)

Stuttgart-Süd: Fußgängerin contra Motorroller
Eine 86 Jahre alte Fußgängerin hat am Dienstagabend (16.04.2019) versucht, die Hauptstätter Straße zu überqueren und ist mit dem Motorroller einer 40-Jährigen kollidiert. Die Seniorin wollte offensichtlich eine Fußgängerüberweg mit Ampel, der derzeit wegen Bauarbeiten gesperrt ist, trotzdem benutzen und betrat die Fahrbahn, offenbar ohne auf den Verkehr zu achten. Die 40-Jährige, die Richtung Charlottenplatz fuhr, konnte trotz Ausweichversuch und Bremsung einen Zusammenprall mit der dunkel gekleideten Seniorin nicht mehr vermeiden. Die 86-Jährige wurde zu Boden geschleudert, sie zog sich schwere Verletzungen zu, die 40-Jährige stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte versorgten die Frauen und brachten die Seniorin in ein Krankenhaus. (ots)

Stuttgart-Nord: Nach Erpressungsversuch geflüchtet – drei Verletzte
Ein 20 Jahre alter Mann hat am Dienstagabend (16.04.2019) in einem Wohnheim an der Mönchhaldenstraße offenbar versucht, Geld von einem 24-jährigen Mitbewohner zu erpressen und in der Folge diesen und zwei weitere Männer mit einem Messer verletzt. Der junge Mann suchte gegen 21.25 Uhr den 24-Jährigen in dessen Zimmer auf und forderte Bargeld. Als dieser der Aufforderung nicht nachkam, verletzte ihn der Tatverdächtige mit einem Messer am Unterarm. Zwei 16 und 19 Jahre alte Mitbewohner, die sich ebenfalls in dem Zimmer aufhielten und dem 24-Jährigen zu Hilfe kommen wollten, verletzte er ebenfalls mit Stichen und Schnitten an den Armen. Der 20-Jährige flüchtete vor Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten. Rettungskräfte versorgten die Verletzten und brachten sie in Krankenhäuser. (ots)

Bundespolizei Flughafen Stuttgart: Fünf Personen mit gefälschten Dokumenten am Flughafen Stuttgart gelandet
Beamte der Bundespolizei am Flughafen Stuttgart konnten am vergangenen Wochenende die illegale Weiterreise von fünf Personen mit gefälschten Reisedokumenten verhindern. Am vergangenen Freitag (12.04.19) landete ein 34-jähriger türkischer Staatsangehöriger mit einem Flug aus Barcelona/Spanien am Stuttgarter Flughafen. Im Rahmen einer Dokumentensichtung wies er sich den Beamten gegenüber mit einem totalgefälschten griechischen Identitätsdokument aus. Wegen des dringenden Tatverdachts der Urkundenfälschung wurde der 34-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ schließlich die beantragte Untersuchungshaft. Am darauffolgenden Samstag (13.04.19) wurden vier afghanische Staatsangehörige im Alter zwischen 17 und 27 Jahren bei einer Dokumentsichtung eines Fluges aus Rhodos/Griechenland kontrolliert. Hierbei wiesen sie sich mit totalgefälschten koreanischen Reisepässen aus. Für den 27-Jährigen sowie eine 22-Jährige endete die Reise ebenfalls im Gefängnis – aufgrund des dringenden Tatverdachts der Urkundenfälschung wurden die beiden Personen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, welcher die Untersuchungshaft anordnete. Der 17-Jährige wurde unterdessen in die Obhut des Jugendamtes übergeben. Ein weiterer 25-Jähriger stellte infolge seiner Vernehmung einen Asylantrag, weshalb er an die Ausländerbehörde weitergeleitet wurde. (ots)

Stuttgart-Feuerbach: 48-Jähriger händigt gefälschten Ausweis aus
Polizeibeamte der Verkehrspolizei haben am Montagabend (15.04.2019) einen 48 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, sich mit gefälschten Ausweispapieren in Deutschland aufzuhalten. In der Wernerstraße, auf Höhe der Siegelbergstraße, kontrollierten die Beamten gegen 20.50 Uhr einen Lkw Pritschenwagen. Der 48-jährige Fahrer zeigte den Beamten einen slowenischen Personalausweis vor. Bei der genaueren Betrachtung des Dokuments fiel den einschreitenden Polizeibeamten auf, dass es sich offensichtlich um eine Fälschung handelte. Ersten Ermittlungen zufolge, stammt der Tatverdächtige ursprünglich aus dem Kosovo. Vor Ort ergaben sich Hinweise auf eine unerlaubte Arbeitsaufnahme. Der 48-jährige Tatverdächtige wird im Laufe des Dienstags (16.04.2019) mit Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. (ots)

Stuttgart-Bad Cannstatt: Fußgängerin von Radfahrer umgefahren
Ein 46-jähriger, offenbar betrunkener Radfahrer hat am Sonntagabend (14.04.2019) an der König-Karl-Straße eine 44 Jahre alte Fußgängerin umgefahren. Beide erlitten nach derzeitigem Stand schwere Verletzungen, Rettungskräfte kümmerten sich um die Beteiligten und verbrachten sie in ein Krankenhaus. Der Radfahrer, der verbotswidrig auf dem Gehweg an der König-Karl-Straße in Richtung Wilhelmsplatz fuhr, stieß auf Höhe der Kleemannstraße mit einer 44 Jahre alten Fußgängerin zusammen, die in gleicher Richtung unterwegs war. Durch den Zusammenstoß stürzten beide auf den Gehweg. Der mutmaßliche Unfallverursacher musste sich einer Blutentnahme unterziehen. (ots)

Stuttgart-Bad Cannstatt: Polizei stoppt offenbar betrunkenen Autofahrer – Zeugen und mögliche Geschädigte gesucht
Polizeibeamte der Verkehrspolizei haben am Samstagnachmittag (13.04.2019) einen 27 Jahre alten Mann gestoppt, der offenbar betrunken mit seinem Audi in Bad Cannstatt unterwegs war. Gegen 17.10 Uhr bemerkte ein Polizeibeamter auf einem Motorrad den Audi des 27-Jährigen, der die Mercedesstraße in Richtung Benzstraße fuhr. Dabei fiel der Fahrer insbesondere durch lautes Grölen aus dem fahrenden Auto auf. Als der Beamte dem Autofahrer folgte, sah er, wie dieser im Baustellenbereich der Benzstraße auf die Gegenfahrspur geriet. Ein entgegenkommender VW Passat musste hierauf anhalten. Kurze Zeit später stoppte der Beamte den Fahrer. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab eine deutliche Alkoholisierung des 27-jährigen Fahrers. Nach einer Blutentnahme beschlagnahmten die Beamten Fahrzeugschlüssel sowie den Führerschein des Mannes. Da der 27-Jährige die einschreitenden Beamten im Laufe der Kontrolle beleidigte, wurde gegen ihn ein zusätzliches Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet. Zeugen und mögliche Geschädigte werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 zu melden. (ots)

Bundespolizei Flughafen Stuttgart: Beamte der Bundespolizei nehmen zweifach Verurteilten fest
Beamte der Bundespolizei konnten am vergangenen Samstagabend (13.04.19) am Flughafen Stuttgart einen 32-Jährigen festnehmen. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle stellte sich heraus, dass gegen den jungen Mann zwei Haftbefehle vorlagen. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis hat er eine Freiheitsstrafe von drei Monaten zu verbüßen. Weiterhin war er wegen des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs zu einer Geldstrafe in Höhe von 900,00 Euro verurteilt worden. Da er diesen Betrag nicht aufbringen konnte, drohen ihm in diesem Fall weitere 60 Tage Haft. Noch am selben Abend wurde der junge Mann ins Gefängnis eingeliefert. (ots)

Stuttgart-Mitte: Exhibitionist
Ein bislang unbekannter Mann hat am Sonntagabend (14.04.2019) am Börsenplatz vor drei jungen Menschen onaniert. Die zwei 15 Jahre alten Mädchen sowie ein 13-Jähriger befanden sich gegen 19.00 Uhr in der Unterführung am Börsenplatz. Dort ging ihnen ein Mann hinterher, öffnete die Hose und begann zu onanieren. Die Geschädigten flüchteten daraufhin in den Aufzug. Der Täter soll zirka 35 Jahre alt, 185 Zentimeter groß und ungepflegt sein. Er ist schlank, hat kurze, glatte, braune Haare und einen leichten Oberlippenbart. Er trug einen dunkle Stoffhose und eine dunkle Stoffjacke. Zeugenhinweise nimmt das Dezernat für Sexualdelikte unter der Telefonnummer +4971189905778 entgegen. (ots)

Stuttgart-Sillenbuch: Außenspiegel beschädigt – Zeugen gesucht
Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag (14.04.2019) an mindestens elf an der Oberwiesenstraße geparkten Fahrzeugen jeweils einen Außenspiegel mutwillig beschädigt. Der dadurch entstandene Sachschaden beträgt geschätzte 5.000 Euro. Zeugen sowie weitere Geschädigte werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten des Polizeirevier 4 Balinger Straße unter der Rufnummer +4971189903400 zu wenden. (ots)

Stuttgart-Möhringen: Motorrad gestohlen – Zeugen gesucht
Unbekannte haben zwischen Freitagabend (12.04.2019) und Samstagabend (13.04.2019) aus einer Tiefgarage an der Vaihinger Straße ein BMW-Motorrad gestohlen. Die Täter gelangten zwischen 18.30 Uhr und 18.00 Uhr auf ungeklärte Weise in die Sammelgarage mehrerer Mehrfamilienhäuser. Sie stahlen die abgestellte grau-olivgrüne BMW R 1200 GS trotz zusätzlicher Schlösser an Vorder- und Hinterrad. Die Maschine mit dem amtlichen Kennzeichen HH-FU 32 hat einen geschätzten Wert von rund 22.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden. (ots)

Stuttgart: Unfall führt zu Rückstau
Ein Rückstau von etwa sieben Kilometern zog ein Unfall am Sonntagnachmittag zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen und dem Autobahnkreuz Stuttgart nach sich. Gegen 13.30 Uhr wollte eine 20 Jahre alte VW-Lenkerin, die auf der mittleren Spur in Richtung Karlsruhe unterwegs war, wohl ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen und setzte zum Spurwechsel an. Mutmaßlich hatte sie hierbei jedoch eine 49-jährige BMW-Lenkerin übersehen, die von hinten auf der linken Spur heranfuhr, so dass es zu einem Zusammenstoß kam. Ein 54 Jahre alter Mann, der ebenfalls einen BMW fuhr und sich auf der linken Spur hinter der 49-Jährigen befand, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf. Während die 20-Jährige leichte Verletzungen erlitt, blieben die 49-jährige und der 54 Jahre alte Unfallbeteiligte unverletzt. Die Leichtverletzte wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme waren der linken und der mittlere Streifen bis gegen 15.20 Uhr gesperrt. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 21.000 Euro geschätzt. (ots)