Esslingen: Vier Verletzte nach Verkehrsunfall
Zu einem Verkehrsunfall, bei welchem vier Personen verletzt wurden, ist es am Samstag gegen 21.45 Uhr gekommen. Der 20 -jährige Fahrer eines Pkw Alfa Romeo befuhr die K 1215 aus Richtung Sirnau kommend in Richtung Deizisau und bog nach links in die Dornierstraße ab. Hierbei missachtete er den Vorrang eines 61 -Jährigen, welcher ihm mit seinem Pkw VW Golf entgegenkam. Der Unfallverursacher, der Fahrer des VW Golf und sein 19 -jähriger Mitfahrer erlitten beim dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Die 59 -jährige Beifahrerin des VW Golf wurde so schwer verletzt, dass sie stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden, beide Pkw mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. (ots)

Esslingen: Harley-Davidson entwendet
In der Zeit zwischen Sonntag, 07. April und Samstag, 13. April ist ein Kraftrad der Marke Harley-Davidson, Typ V-Rod Muscle aus einer Tiefgarage in der Pliensauvorstadt im Geuernrain entwendet worden. Das Krad ist nicht zugelassen und war auf einem privaten Stellplatz des Besitzers abgestellt. Zum genauen Wert des Kraftrades können derzeit keine Angaben gemacht werden. (ots)

Ostfildern-Nellingen: Jugendliche brechen Kaugummiautomaten auf
Am Samstag um 23.26 Uhr ist der Polizei von einer Zeugin über Notruf mitgeteilt worden, dass im Moment sechs Jugendliche einen Automaten in der Ernst-Kirchner-Straße aufbrechen würden. Obwohl sie sich beim Eintreffen der ersten Streifen in verschiedene Richtungen entfernten, konnten im Rahmen der eingeleiteten Fahndung insgesamt 5 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 16 Jahren vorläufig festgenommen werden. Sie hatten den an einer Garagenwand angebrachten Kaugummiautomaten mit einem Armierungseisen gewaltsam aufgebrochen und den Inhalt in Form von Kaugummis und Plastikenten entwendet. Diese fanden sich dann in den Hosentaschen der Festgenommenen, welche nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen jeweils ihre Erziehungsberechtigten übergeben wurden. Der Wert des Diebesgutes und der Schaden an dem Automaten beläuft sich auf 400 Euro. (ots)

Bissingen an der Teck: Betrunken mit Fahrrad gestürzt
Eine unliebsame Begegnung mit dem Erdboden machte ein 17 -jähriger Mountainbike-Fahrer am Sonntag gegen 02.23 Uhr. Er befuhr den Verbindungsweg (Hofweg) von Hepsisau nach Bissingen und kam etwa 500 Meter vor der Einmündung in die Alte Weilheimer Straße alleinbeteiligt zu Fall. Er schlug mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf und zog sich eine größere Platzwunde und Gesichtsprellungen zu. Da er deutlich unter alkoholischer Beeinflussung stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. (ots)

Esslingen: Unfall unter Alkoholeinwirkung
Übermäßiger Alkoholkonsum dürfte der Grund für einen Unfall gewesen sein, welcher sich am Freitagabend gegen 18.35 Uhr auf der Schorndorfer Straße ereignet hat. Hierbei befuhr eine 40-Jährige mit ihrem VW Golf die Schorndorfer Straße in Richtung Baltmannsweiler und geriet kurz vor Ortsende Esslingen im Verlauf einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie zunächst mit dem ordnungsgemäß entgegenfahrenden Mercedes eines 79-Jährigen, welcher nachfolgend quer zur Fahrbahn zum Endstand kam. Anschließend schleuderte der unfallverursachende Pkw noch gegen einen ebenfalls entgegenkommenden BMW eines 75-Jährigen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Im Verlauf der Unfallaufnahme konnte bei der Unfallverursacherin deutliche Alkoholbeeinflussung festgestellt werden. Eine Alkoholüberprüfung ergab einen Wert von über 2 Promille, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein einbehalten wurde. Die beteiligten Fahrzeuge waren allesamt nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden, es entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 20.000 Euro. Die Nassreinigung der Fahrbahn wegen ausgelaufener Betriebsstoffe wurde durch eine Spezialfirma übernommen. (ots)

Altenriet: Fahrzeuge beschädigt und Widerstand geleistet
Mit einem unangenehmen Zeitgenossen hatten es Beamte des Polizeireviers Nürtingen am Freitagabend am Rande des Brezelmarktes zu tun. Zunächst gefiel es dem alkoholisierten 18-Jährigen offenbar nicht, dass ein 35-Jähriger gegen 21.30 Uhr mit seinem Mercedes im Bereich des Festgeländes die Straße „Schleife“ in Richtung Kelterstraße befuhr. Der junge Mann machte sich laut schreiend auf der Fahrbahn breit, lief auf den Mercedes zu und schlug mit den Fäusten auf das Fahrzeug ein, so dass ein Schaden von circa 1.000 Euro entstand. Die vom Mercedesfahrer alarmierten Beamten des Polizeireviers Nürtingen konnten den 18-Jährigen kurz darauf im Bereich des Festzeltes feststellen und fuhren mit ihrem Streifenwagen neben ihn, worauf dieser unvermittelt gegen das Dienstfahrzeug trat. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Bei der anschließenden Festnahme leistete der 18-Jährige zudem Widerstand. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er in die Obhut eines Angehörigen übergeben. (ots)

Pliezhausen/Kirchheim: Omnibus vor Schülertransport aus dem Verkehr gezogen
Bereits auf der Anfahrt zu einer groß angelegten Kontrollstelle nach Kirchheim/Teck hat die Verkehrspolizei Tübingen am Donnerstagmorgen einen Omnibus mit französischer Zulassung wegen erheblicher technischer Mängel aus dem Verkehr gezogen. Das Fahrzeug war gegen 7.45 Uhr auf der B 297 nach Reutlingen-Rommelsbach unterwegs, um von dort aus eine Gruppe Austauschschüler nach Frankreich zu bringen. Der Bus fiel den Beamten auf, da er an der linken Fahrzeugfront einen deutlichen Unfallschaden aufwies und die Beleuchtungseinrichtung heraushing. Ein Blinker war gar nicht erst vorhanden. Die anschließende technische Untersuchung führte zusätzlich noch weitere, erhebliche Mängel zu Tage. Neben einer mangelhaften Bremsanlage waren auch rund 80 Prozent aller Sicherheitsgurte ohne Funktion. Ebenso die Reversiereinrichtung der hinteren Tür, die ein Einklemmen von Personen beim Schließen verhindern soll. Nebenbei war auch die Erste-Hilfe-Ausstattung unzureichend. Außerdem tropfte Öl aus dem Fahrzeug. Dem 38-jährigen Omnibus-Fahrer, der selbst nicht alle erforderlichen Nachweise über seine Lenk- und Ruhezeiten nachweisen konnte, wurde die Weiterfahrt untersagt. Er musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2.500 Euro hinterlegen.
Arbeitsreich verlief im Anschluss auch die eigentliche Kontrollstelle auf dem Gelände der Straßenmeisterei in Kirchheim/Teck. Beamte der Verkehrspolizei Esslingen nahmen dort zusammen mit den Tübinger Kollegen sowie Unterstützungskräften der Polizeipräsidien Ulm und Ludwigsburg insbesondere den Gefahrgut-Verkehr genau unter die Lupe. Von insgesamt 24 kontrollierten Fahrzeugen mussten 18 beanstandet werden. Überwiegend griffen die Beamten wegen mangelhafter Ladungssicherung ein und untersagten in neun Fällen bis zu einer ordnungsgemäßen Nachsicherung die Weiterfahrt. Aber auch Ausrüstungsmängel der Fahrzeuge und Verstöße der Fahrer gegen die Vorschriften über Lenk- und Ruhezeiten kamen zu Tage. Neben der Fertigung entsprechender Bußgeld-Anzeigen erhoben die Beamten zudem rund 5.000 Euro an Sicherheitsleistungen. (ots)

Filderstadt/Leinfelden-Echterdinge: Hochwertige Motorräder gestohlen (Zeugenaufruf)
Insgesamt fünf hochwertige Motorräder sind in der Zeit von Donnerstag bis Freitag in Bernhausen und Echterdingen gestohlen worden. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 3.45 Uhr, begaben sich dem bisherigen Stand der Ermittlungen zufolge mehrere Unbekannte auf das Gelände eines Fachgeschäfts in der Echterdinger Straße in Bernhausen und machten sich an mehreren Zweirädern der Marke Ducati zu schaffen. Den Tätern gelang es schließlich, vier Bikes der Modelle „Hypermotard 950 SP“, „Mulitstrada 950“, „Panigale V4 S“ und „Supersport S“ zu entwenden. Zur Tatzeit waren an den insgesamt über 60.000 Euro teuren Fahrzeugen die Kfz.-Kennzeichen ES-LL 54, ES-LL 96, ES-LL 21 und ES-LL 84 angebracht. An weiteren Motorrädern verursachten die Unbekannten Sachschäden, deren Höhe derzeit noch nicht beziffert werden kann. In der darauffolgenden Nacht, zwischen Donnerstag, 22 Uhr, und Freitag, 6.50 Uhr, fiel ein grau-weißes BMW-Kraftrad vom Typ „R 1200 RS“, das in einer Tiefgarage in der Karlsruher Straße geparkt war, ebenfalls Dieben zu Opfer. Der Wert des Fahrzeugs mit den Kfz.-Kennzeichen ES-F 82 beträgt schätzungsweise 15.000 Euro. Hinweise zu den Tätern oder zum Verbleib der Zweiräder nimmt das Polizeirevier Filderstadt unter Telefon 0711/7091-3 oder die Kriminalpolizei Esslingen unter Telefon 0711/3990-0 entgegen. (ots)

Wernau: Passant beraubt (Zeugenaufruf)
Nach zwei etwa 20 bis 25 Jahre alten Männern fahndet die Kriminalpolizeidirektion Esslingen nach einem Raubüberfall, der am Donnerstagabend in der Schulstraße stattgefunden haben soll. Den bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen zufolge war ein 56 Jahre alter Mann gegen 23.45 Uhr zu Fuß auf der Schulstraße unterwegs, als er plötzlich auf Höhe der Schule von einem Unbekannten von hinten umklammert wurde. Während dieser ihn festhielt, trat ein weiterer hinzu, riss die Jacke des Opfers auf und durchsuchte ihn. Da der 56-Jährige nichts von Wert mit sich führte, beschränkte sich das Raubgut lediglich auf eine Brille von geringem Wert. Mit ihrer Beute flüchteten die Räuber zu Fuß in Richtung Kirchheimer Straße. Eine sofort nach der Alarmierung eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief bislang ergebnislos. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen und bittet um Hinweise zu den zwei Unbekannten, die als etwa 170 Zentimeter groß und dunkel gekleidet beschrieben werden. Beide sollen mit Sturmhauben maskiert gewesen sein und während der Tatausführung nicht gesprochen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Esslingen, Telefon 0711/3990-0. (ots)

Baltmannsweiler: Eine Schwerverletzte und hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall
Eine schwer verletzte Autofahrerin und ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von rund 63.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen auf der L 1150 ereignet hat. Eine 39-Jährige fuhr mit ihrem VW Polo kurz nach 7.30 Uhr von Baltmannsweiler herkommend in Richtung Esslingen. Wohl aufgrund einer in einem Waldstück auf der Landesstraße stattfindenden Geschwindigkeitsmessung bremste die Frau ihr Fahrzeug stark ab. Dies erkannte ein nachfolgender, 45-jähriger VW Sharan-Lenker zu spät und krachte ins Heck des Polo. Der Kleinwagen drehte sich durch den Aufprall um die eigene Achse, überfuhr einen Leitpfosten sowie ein Verkehrszeichen und wurde nach rechts in den Straßengraben geschleudert. Dabei wurde auch das mobile Geschwindigkeitsmessgerät vom Pkw erfasst und offenbar total zerstört. Dem Fahrer des Sharan gelang es, sein Fahrzeug auf dem Gegenfahrstreifen zum Stehen zu bringen. Nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort wurde die 39-Jährige vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Der 45-Jährige sowie ein 12 Jahre alter Junge, der sich ebenfalls im Sharan befand, blieben nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt. Sie wurden jedoch vorsorglich ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Allein der Schaden am Messgerät dürfte sich auf zirka 46.000 Euro belaufen. Während der Unfallaufnahme und der Fahrbahnreinigung durch die Feuerwehr war die L 1150 zeitweise voll gesperrt. (ots)

Dettingen: Mann aus dem Fenster gesprungen
Ein Mann hat sich beim Sprung aus dem Fenster einer Flüchtlingsunterkunft mit einem Messer in der Hand leichte Verletzungen zugezogen. Aufgrund einer Verfügung des Regierungspräsidiums Karlsruhe sollte der 20-Jährige am Donnerstagvormittag bei nigerianischen Botschaftsangehörigen im Regierungspräsidium vorgeführt werden. Als die Beamten kurz nach 7.30 Uhr an der Unterkunft in der Teckstraße eintrafen, öffnete der Mann ein Fenster im zweiten Stock und setzte sich mit einem Messer in der Hand auf den Fenstersims. Er drohte den Beamten an, sich beim Annähern in die Tiefe zu stürzen. Daraufhin wurden der Rettungsdienst und Spezialkräfte des Polizeipräsidiums Einsatz hinzugezogen. Weiterhin kam die Feuerwehr vor Ort und breitete ein Sprungtuch unterhalb des Fensters aus. Nachdem stundenlange Verhandlungen unter Einbindung speziell geschulter Kräfte und eines Psychologen erfolglos blieben, sollte der 20-Jährige gegen zwölf Uhr bei einer günstigen Gelegenheit überwältigt werden. Hierbei sprang er aus dem Fenster auf das mehrere Meter darunter befindliche Sprungtuch. BeimAufprall zog sich der Mann, der immer noch das Messer bei sich hatte, eine Schnittverletzungen an der Hand zu. Nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort wurde er vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und stationäraufgenommen. (ots)

Leinfelden-Echterdingen: Brand in Küche
Ein Topf mit Öl hat am Mittwochabend die Küche in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Schubertstraße in Brand gesetzt. Die 37-jährige Wohnungsinhaberin wollte Öl auf dem Herd erhitzen, stellte aber fest, dass das Öl zu knapp war und wollte Nachschub aus dem Keller holen. Dabei ließ sie den Topf auf dem Herd stehen. Beim Verlassen der Wohnung sperrte sie sich allerdings versehentlich aus. Als alle Versuche, wieder in die Wohnung zu gelangen fehlschlugen, alarmierte sie die Feuerwehr. Diese rückte mit fünf Fahrzeugen und 23 Feuerwehrleuten an und öffnete die Wohnungstüre. Mittlerweile hatte der überhitzte Topf Feuer gefangen und bereits die Abzugshaube in Brand gesetzt. Der Brand war dann durch die Feuerwehr schnell gelöscht und nach einer Durchlüftung konnte die Wohnung wieder an die Inhaberin übergeben werden. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. (ots)

Esslingen: Gewahrsam nach Angriff mit Eisenstange
Mehreren Strafanzeigen sieht ein 30-Jähriger entgegen, der am späten Mittwochabend, gegen 22.15 Uhr, mit einer Eisenstange auf einen Taxifahrer losgegangen ist. Der Mann hatte sich zuvor in den Stadtteil Hohenkreuz fahren lassen, sich dann aber offenbar geweigert, den ausstehenden Betrag zu bezahlen. Als der 28 Jahre alte Fahrer anschließend die Verständigung der Polizei ankündigte, holte der Fahrgast nach derzeitigem Kenntnisstand eine rund einen Meter lange Eisenstange aus seiner Wohnung und griff damit den 28-Jährigen an. Dieser versuchte, sich zu Fuß in Sicherheit zu bringen, worauf der Angreifer die Stange nach dem Fahrer warf. Diese verfehlte den 28-Jährigen jedoch. Durch die alarmierten Streifenbesatzungen konnte der augenscheinlich alkoholisierte Mann schließlich überwältig werden. Die restliche Nacht musste er in einer Gewahrsamszelle verbringen. Außerdem wird er wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Betrugs bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. (ots)

Neckartenzlingen: Arbeiter von Hallendach gestürzt
Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste ein 32-jähriger Arbeiter am Mittwochmorgen nach dem Sturz von einem Hallendach mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der Mann führte gegen neun Uhr Arbeiten auf dem Flachdach einer Halle in der Stuttgarter Straße aus. Plötzlich brach er den ersten Erkenntnissen zufolge durch eine Wellplatte aus Kunststoff und stürzte etwa sechs Meter tief auf den Hallenboden. Die Spezialisten des Arbeitsbereichs Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. (ots)

Nürtingen: 54-Jähriger infolge eines Schädel-Hirn-Traumas verstorben
Nachtrag zur Meldung von gestern
Die Ursache des Todes eines 54-jährigen Mannes, der am Sonntagmorgen in einer Gewahrsamszelle des Polizeireviers Nürtingen verstorben ist, steht nun fest. Nach dem vorläufigen Ergebnis der am Mittwoch durchgeführten Obduktion erlitt der Mann ein sturzbedingtes Schädel-Hirn-Trauma, durch das sich ein epidurales Hämatom bildete. Der Sturz hatte sich offenbar vor seiner Ingewahrsamnahme ereignet.
Die äußerlich nicht sichtbare Verletzung konnte weder beim Einsatz des Rettungsdienstes noch bei der späteren Haftfähigkeitsuntersuchung festgestellt werden. Auch zeigte der Mann keine Symptome, die auf eine lebensbedrohliche Verletzung schließen ließen. Todesursächlich dürften die sich im Laufe der Zeit unbemerkt entwickelnden Einblutungen in das Gehirn gewesen sein. Bislang ergaben sich keine Hinweise auf Fremdeinwirkung.
Wie bereits berichtet, war der 54-Jährige aus Wendlingen am Samstagabend, gegen 21.15 Uhr, von Passanten in Wendlingen im Bereich der Friedrichstraße/Kirchheimer Straße in stark angetrunkenem Zustand auf der Straße liegend aufgefunden worden und nach einer ersten Untersuchung durch den Rettungsdienst von der Polizei in Gewahrsam genommen worden. Weder bei der Haftfähigkeitsuntersuchung durch einen Arzt, noch bei den regelmäßigen Kontrollen hatten sich bis zum Sonntagmorgen Auffälligkeiten ergeben. Als der Mann gegen neun Uhr schließlich aus dem Gewahrsam entlassen werden sollte, war er tot.
Bei der Ingewahrsamnahme hatte die Polizei noch keine Hinweise auf einen vorangegangenen, folgenschweren Sturz. Erst durch die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben sich im Nachhinein Hinweise auf einen namentlich noch unbekannten Zeugen, der gesehen haben soll, wie der Mann gestürzt war, jedoch beim Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort war. Dieser Zeuge wird gebeten, sich unter Tel. 0711/3990-0 zu melden. (ots)

Plochingen: Mann randaliert am Bahnhof (Zeugenaufruf)
Ein Betrunkener hat am Dienstagnachmittag am Plochinger Bahnhof randaliert und einen Mann mit einem Pfefferspray verletzt. Der 47-Jährige saß um 16.15 Uhr zunächst auf einer Bank am Busbahnhof, fluchte laut vor sich hin und schrie umher. Anschließend begab er sich auf die Gebäuderückseite und stieß einen abgestellten Motorroller um. Als sich ein 59 Jahre alter Passant einmischte und sagte, er solle das bleiben lassen, ging der 47-Jährige auf ihn los. Mit erhobener Hand drohte er zunächst dem couragierten Zeugen und sprühte ihm kurz danach mit einem Pfefferspray aus kurzer Distanz ins Gesicht. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Feuerwehr. Ein weiterer, bislang unbekannter Zeuge verfolgte den Flüchtenden und gab über Notruf den Standort durch. Der polizeibekannte Mann konnte schließlich in der Esslinger Straße angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Er stand unter erheblicher alkoholischer Beeinflussung. Nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde der 47-Jährige bis zu einem möglichen Gerichtsverfahren wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Polizeiposten Plochingen bittet Zeugen, die den Vorfall am Bahnhof mitbekommen haben, sich unter Telefon 07153/3070 zu melden. (ots)

Ostfildern-Kemnat: Motorradfahrer gefährdete eventuell Kinder (Zeugenaufruf)
Ein Motorradfahrer hat am Montagmorgen möglicherweise kleine Kinder auf einem Gehweg in Kemnat gefährdet. Der Motorradfahrer befuhr um 7.30 Uhr die Heumadener Straße in ortseinwärtiger Richtung. Vor der Einmündung Zeppelinstraße soll der Biker einen vor einer roten Ampel stehenden Pkw überholt haben. Anschließend sei er zum Teil über den Gehweg nach rechts in die Zeppelinstraße abgebogen. Laut zwei sieben und acht Jahre alten Mädchen sind zu dem Zeitpunkt mehrere Erstklässler auf dem Gehweg unterwegs gewesen, die durch die Fahrweise möglicherweise gefährdet worden sind. Danach wäre der Kradlenker zu einer Bäckerei in der Zeppelinstraße gefahren und hineingegangen. Er trug eine gelb-schwarze Jacke sowie einen schwarzen Helm. Das Polizeirevier Filderstadt sucht unter Telefon 0711/7091-3 nach Zeugen des Vorfalls. Insbesondere wird der Pkw-Lenker gebeten sich zu melden, der an der roten Ampel überholt worden war. (ots)

Neckartenzlingen: Mit Schreckschusswaffe geschossen
Einer Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz sieht ein 18-Jähriger entgegen, der im Verdacht steht, am späten Montagabend in Neckartenzlingen mit einer Schreckschusswaffe geschossen zu haben. Kurz vor 21.30 Uhr bemerkte ein Zeuge, wie im Bereich der Neckarbrücke aus dem Fenster eines weißen 1er BMW ein Pistolenschuss abgegeben wurde. Der aufmerksame Mann wählte richtigerweise nicht nur unverzüglich den Notruf, sondern merkte sich auch das Kennzeichen des Pkw. Dadurch konnte der mutmaßliche Schütze rasch ermittelt und die Waffe sichergestellt werden. Den erforderlichen Kleinen Waffenschein konnte der junge Mann nicht vorweisen. (ots)

Nürtingen: Bei Auffahrunfall verletzt
Ein Auffahrunfall mit einer verletzten Person, drei beteiligten Fahrzeugen und einem Blechschaden von insgesamt rund 9.500 Euro hat sich am Montagvormittag in Nürtingen ereignet. Gegen 10.45 Uhr fuhr ein 50-jähriger Nissan-Lenker die Oberboihinger Straße in Richtung Oberboihingen entlang. Kurz vor der Einmündung der Bismarckstraße erkannte er zu spät, dass der Verkehr vor ihm verkehrsbedingt angehalten hatte und krachte ins Heck eines weiteren Nissan, der von einem 73-Jährigen gelenkt wurden. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug noch auf den VW einer 44 Jahre alten Frau geschoben. Die VW-Lenkerin verletzte sich hierbei leicht. Sie musste an der Unfallstelle jedoch keine medizinische Versorgung in Anspruch nehmen. Beide Nissan wurden abgeschleppt. (ots)

Altbach: Brand in Firmengebäude
Sachschaden im sechsstelligen Bereich dürfte den ersten Ermittlungen zufolge bei einem Brand in einer Firma für Natursteinarbeiten in der Straße In den Weiden entstanden sein. Gegen 15 Uhr fing ein hochwertiger Laserschneider aus bislang unbekannter Ursache Feuer und wurde stark beschädigt. Die Flammen konnten noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften ausgerückt war, von einem Mitarbeiter mit Hilfe eines Feuerlöschers gelöscht werden. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. (ots)

Kirchheim/Teck: Steine auf Fahrzeuge geworfen
Ein Unbekannter hat am Wochenende vier abgemeldete Fahrzeuge auf einem Firmengelände in der Dettinger Straße mit Steinen beworfen und dabei beträchtlichen Sachschaden angerichtet. Zwischen Freitag, 15 Uhr, und Montag, 12 Uhr, nahm der Täter die Steine aus einem ehemaligen Gleisbett und traf mit diesen unter anderem die Windschutzscheiben, Dächer und Motorhauben der Fahrzeuge. Der Schaden dürfte zwischen 10.000 und 15.000 Euro betragen. Das Polizeirevier Kirchheim ermittelt. (ots)

Nürtingen: 54-Jähriger aus ungeklärter Ursache verstorben
Ein 54-jähriger Mann aus Wendlingen ist am Sonntagmorgen in einer Gewahrsamszelle des Polizeireviers Nürtingen aus noch ungeklärter Ursache verstorben. Der Mann war am Abend zuvor, gegen 21.15 Uhr, von Passanten in Wendlingen in stark angetrunkenem Zustand auf der Straße liegend aufgefunden worden. Nachdem eine erste Untersuchung durch den Rettungsdienst vor Ort offenbar keine Verletzungen und keine sonstige Indikation für eine ärztliche Versorgung ergeben hatte, wurde der Mann zum Polizeirevier Nürtingen verbracht und bis zum nächsten Morgen in Gewahrsam genommen. Nach der erforderlichen Haftfähigkeitsuntersuchung durch einen Arzt wurde der 54-Jährige in einer Zelle beim Polizeirevier untergebracht und während der Nacht regelmäßig überwacht. Bei den Kontrollen ergaben sich nach derzeitigen Erkenntnissen keine Auffälligkeiten. Noch kurz vor sieben Uhr wurde er schlafend und lebend angetroffen. Als der Mann gegen neun Uhr schließlich aus dem Gewahrsam entlassen werden sollte, wurde er tot aufgefunden.
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat zur Klärung der näheren Umstände ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Eine Obduktion des Leichnams soll Aufschluss über die Todesursache geben. (ots)

Aichtal: Gestohlener BMW X5 in Polen sichergestellt
Der in der Nacht zum Freitag im Stadtteil Grötzingen gestohlene BMW X5, an dem zur Tatzeit die Kfz.-Kennzeichen S-OU 8632 angebracht waren, ist am Samstag nahe der Ortschaft Miecze im Nordosten Polens im Rahmen einer polizeilichen Verkehrskontrolle sichergestellt worden. Der 40-jährige Fahrer des BMW wurde vorläufig festgenommen.
Auf welche Art und Weise das Fahrzeug, das über ein Keyless-Go-System verfügt, entwendet werden konnte, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Esslingen stehen dabei in engem Austausch mit den polnischen Behörden. (ots)

Kirchheim/Teck: Mutmaßlicher Rauschgiftdealer in Haft (Kirchheim/Teck)Wegen gewerbsmäßigen, unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Esslingen gegen einen 28-jährigen, gambischen Asylbewerber. Der Mann befindet sich bereits in Untersuchungshaft.
Ermittlungen in der Drogenszene führten die Kriminalbeamten zu einer Flüchtlingsunterkunft in der Straße Ottenäcker in Kirchheim, in der am Donnerstag auf richterlichen Beschluss die gemeinsame Wohnung des Tatverdächtigen und zwei weiterer Männer durchsucht wurde.
Im Zimmer des Gambiers fanden die Ermittler annähernd 100 Gramm, zum Teil verkaufsfertig abgepacktes Marihuana sowie mehrere hundert Euro mutmaßliches Dealergeld. Der Beschuldigte wurde daraufhin vorläufig festgenommen.
Der 28-Jährige wurde noch am Donnerstag beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Mann wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (ots)

Erkenbrechtsweiler: Gleitschirmflieger abgestürzt
Zum Glück nur leichtverletzt wurde ein 63 Jahre alter Mann, der am Sonntagmittag mit seinem Gleitschirm verunglückt ist. Der erfahrene Flieger war gegen 14.30 Uhr mit seinem Schirm vom Fluggelände Neuffen-Nord gestartet. Nach wenigen Flugminuten bemerkte er, dass sich seine Fangleinen teilweise verheddert hatten. Beim Versuch diese wieder freizubekommen, klappte sein Schirm seitlich ein. Der Pilot stürzte aus etwa 40 Metern Höhe ab und prallte durch die Bäume gebremst auf den Waldboden. Ein Passant, der den Absturz beobachtet hatte, kümmerte sich sofort um den Mann und begleitete ihn zum nahegelegenen Parkplatz, wo der Verunglückte vor Ort vom Rettungsdienst ambulant behandelt wurde. (ots)

Filderstadt: Auto ausgebrannt
Ein technischer Defekt dürfte den ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für den Brand eines Fahrzeuges am Sonntagmittag auf der B 27 gewesen sein. Ein 34-jähriger Stuttgarter war gegen 13.45 Uhr mit seinem VW Passat auf der Bundesstraße in Richtung Tübingen unterwegs, als ihm plötzlich ein Reifen platzte. Weil dabei vermutlich eine Ölleitung beschädigt wurde, entzündete sich durch den Funkenschlag zunächst der Motorraum. Der Fahrer hielt an der Abfahrt zur B 312 an, sodass alle fünf Insassen das Fahrzeug verlassen konnten. Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 18 Feuerwehrleuten im Einsatz war, konnte nicht mehr verhindert werden, dass der Wagen vollständig ausbrannte. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird etwa 20.000 Euro geschätzt. (ots)

Neckartenzlingen: Mann auf Kartbahn angefahren
Ein Mann ist am Sonntagmittag auf einer Kartbahn angefahren und schwer verletzt worden. Gegen 12.30 Uhr drehte eine Gruppe von acht Kindern ihre Runden. Als die Zeit abgelaufen war, ging ein 25-jähriger Mitarbeiter der Kartbahn zu den Fahrenden. Ein sechsjähriges Mädchen verwechselte beim Abstoppen vermutlich die Bremse mit dem Gaspedal und erfasste mit dem Überrollbügel des Fahrzeugs den jungen Mann. Dieser versuchte vergeblich, mit einem Sprung dem Kart auszuweichen. Der 25-Jährige stürzte so unglücklich auf den Boden, dass er nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort in eine Klinik eingeliefert werden musste. (ots)

Plochingen: Aufmerksamer Nachbar
Ein aufmerksamer Nachbar hat am Sonntagmorgen in einem Mehrfamilienhaus in der Ernst-Sachs-Straße Schlimmeres verhindert. Der Mann hörte gegen neun Uhr einen Rauchmelder aus der Wohnung einer 24 Jahre alten Frau. Da auf Klopfen niemand öffnete, betrat er mit einem Zweitschlüssel die Wohnung. Die Räume waren beim Betreten stark verraucht und die junge Frau schlief auf dem Sofa. Auf dem eingeschalteten Herd befand sich ein Topf mit verbranntem Essen. Die sofort verständigte Feuerwehr, die mit 23 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen ausrückte, musste lediglich die Wohnung belüften. Die Frau wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in eine Klinik gebracht. Durch das rechtzeitige Entdecken war kein nennenswerter Sachschaden entstanden. (ots)