Ostfildern.| Nach dem Zuschlag der Bauarbeiten an das Bauunternehmen Georg Moll Tief- und Straßenbau kann die Umgestaltung der Hindenburgstraße wie geplant im Mai beginnen.

Am Montag, 8. April, informiert die städtische Entwicklungs- und Sanierungsgesellschaft (SEG) als von der Stadt beauftragter Sanierungsträger im KuBinO in Nellingen ab 18.30 Uhr über den geplanten Baustellenablauf und die Verkehrsführung rund um die Hindenburgstraße. Bürgermeister Rainer Lechner wird die Veranstaltung eröffnen.

Je nach Bauphase muss die Hindenburgstraße zeitweise halbseitig oder auch voll gesperrt werden. Daraus ergeben sich Umleitungen, von denen der Verkehr, die Buslinien 119 und 120, aber auch Rettungsdienste und Anlieger betroffen sein werden. „Deswegen haben wir das Verkehrsführungskonzept der Umleitungsstrecken auch eng mit der Verkehrsbehörde, den Betreibern der Buslinien und der Feuerwehr abgestimmt“, sagt SEG-Geschäftsführer Reinhardt Kampmann. „Auch für die Anwohner wollen wir die Beeinträchtigungen möglichst gering halten und werden dies mit Tempobeschränkungen und verkehrsführenden Elementen unterstützen.“

Die Arbeiten an der Hauptverkehrsstraße in Nellingen sind in zwei Baufelder aufgeteilt. Zwischen Esslinger Straße und Otto- Schuster-Straße wird die Hindenburgstraße in einen so genannten verkehrsberuhigten Geschäftsbereich umgestaltet. Im Kreuzungsbereich Riegelstraße/Hindenburgstraße wird der Straßenraum ebenfalls erneuert. Die beiden Baufelder sind in insgesamt acht Bauphasen aufgeteilt. Baustart ist am östlichen Ende der Hindenburgstraße. Dort wird die Kreuzung zur Esslinger Straße zum Kreisverkehr umgebaut. Die einzelnen Bauphasen wandern dann weiter in Richtung Westen, im Frühjahr 2020 sollen die ersten sechs Bauabschnitte bis zur Kreuzung Otto-Schuster-Straße abgeschlossen sein.

Im Anschluss an die Präsentation stehen Experten der SEG und der Stadtverwaltung, aber auch Ansprechpartner der Schulen, der Feuerwehr und des Bunds der Selbständigen an Informationsständen für Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung endet etwa um 20 Uhr.