Stuttgart-Rohracker (ots): Mehrere Parker touchiert – Zeugen gesucht
60.000 Euro Sachschaden und drei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge sind die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Samstagabend (16.02.2019) in Stuttgart-Rohracker zugetragen hat. Der 39 Jahre alter Fahrer eines Renault Megane befuhr gegen 19:35 Uhr die Rohrackerstraße von Hedelfingen kommend in Fahrtrichtung Rohracker. Auf Höhe von Gebäude 218 touchierte er nach mehreren Lenkbewegungen insgesamt fünf am rechten Fahrbahnrand parkend abgestellte Pkw. Bei dem alkoholisierten Fahrer, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Während der Unfallaufnahme war der Linienbusverkehr der SSB kurzzeitig beeinträchtigt. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden.

Stuttgart-West (ots): Mit Stadtbahn zusammengestoßen
25.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Samstagmorgen (16.02.2019) in Stuttgart-West ereignet hat. Die 49 Jahre alte Fahrerin eines Skoda Octavia befuhr gegen 09:50 Uhr die Schlossstraße in Fahrtrichtung Botnang. Auf Höhe der Bebelstraße bog sie verkehrswidrig nach links ab. Offensichtlich übersah sie hierbei die in gleicher Richtung fahrende Stadtbahn der Linie U34-08 und kollidierte mit dieser. Fahrgäste, der 37-jährige Stadtbahnfahrer sowie die Pkw-Fahrerin selbst blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen und der dortige Stadtbahnverkehr musste während der Unfallaufnahme bis etwa 10:20 Uhr unterbrochen werden.

Stuttgart-Mitte (ots): Mann beraubt – Zeugen gesucht
Ein 21-Jähriger ist am frühen Samstagmorgen (16.02.2019) gegen 03.50 Uhr an der Stadtbahnhaltestelle Rotebühlplatz von zwei unbekannten Männern niedergeschlagen und seines Mobiltelefons sowie Geldbeutels mit zirka 20 Euro Bargeld beraubt worden. Bei den Räubern soll es sich um zwei zirka 30 Jahre alte Männer gehandelt haben. Einer hatte blonde, zurückgekämmte Haare, der andere war hell bekleidet. Das Opfer zog sich Gesichtsverletzungen zu und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Zeugen werden gebeten, sich mit den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 in Verbindung zu setzen.

Stuttgart-West, -Botnang, -Riedenberg, -Plieningen, -Sillenbuch (ots): Einbrüche in Wohnungen
In der Zeit von Freitag (15.02.2019) auf Samstag (16.02.2019) kam es zu mindestens sieben Wohnungseinbrüchen im Stadtgebiet. Am Freitagabend versuchten unbekannte Täter im Untergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Straße Steinäcker eine Terrassentür aufzuhebeln. Im selben Haus gelang es ihnen ebenfalls, die Terrassentür zu überwinden und die Wohnung zu durchsuchen. Ob etwas entwendet wurde, muss noch in Erfahrung gebracht werden. In einer an der Hasenbergstraße gelegenen Wohnung verschafften sich die Täter Zutritt über die Verandatür, über mögliches Stehlgut ist auch hier noch nichts bekannt. In der Friedrich-Zundel-Straße und im Sanddornweg gelang es ihnen, über eine Terrassentür einzudringen und mehrere Hundert Euro Bargeld sowie Schmuck zu entwenden. In einem an der Nähterstraße gelegenen Haus hebelten die Täter eine Wohnungstür auf und nahmen ein Handy-Ladegerät sowie Münzgeld mit. Am Samstag versuchten Unbekannte gegen 00.15 Uhr in einem an der Straße Oberer Kirchhaldenweg gelegenen Einfamilienhaus ein Fenster aufzuhebeln. Durch den Lärm wurde die Bewohnerin aufmerksam und die Täter flüchteten. Eine Fahndung unter Mithilfe eines Polizeihubschraubers verlief jedoch ohne Erfolg. Zeugen werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 zu wenden.

Stuttgart-Bad Cannstatt (ots): Fan-Aktion eines Rappers sorgt für Polizeieinsatz
Eine Fan-Aktion eines 25-jährigen Rappers sorgte am Freitag (15.02.2019) dafür, dass die Polizei mit mehreren Beamten für Ordnung sorgen und Verkehrsmaßnahmen einleiten musste. Gegen 17.25 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Hinweise ein, dass die Bahnhofstraße durch eine hohe Anzahl Jugendlicher blockiert sei. Als Grund dafür stellte sich eine über soziale Netzwerke verbreitete Fan-Aktion eines Rappers heraus, der vom Dach eines Kleinwagens aus Fanartikel verteilte. Nachdem der Musiker von der Polizei zum Verlassen der Szenerie bewogen werden konnte, entspannte sich die Lage zunächst. Als die Fans jedoch bemerkten, dass er sich jetzt in einer Lokalität in der Seelbergstraße aufhält, verlagerte sich der Menschenauflauf nach dort, was zur Folge hatte, dass die Polizei zur Gewährleistung der Sicherheit für die zirka 300 Personen bis gegen 19.30 Uhr Verkehrssperrungen durchführen musste, die jedoch zu keinen nennenswerten Behinderungen führten.

Stuttgart-Weilimdorf (ots): In Gleisbett gefahren
Eine 27 Jahre alte Frau ist am Freitagnachmittag (15.02.2019) in der Pforzheimer Straße mit ihrem Renault Clio in das Gleisbett der Stadtbahn gefahren und stecken geblieben. Die Autofahrerin wollte gegen 16.00 Uhr von der Weilimdorfer Straße nach rechts in die Pforzheimer Straße abbiegen, was ihr in ihrem offenbar deutlich betrunkenen Zustand nicht gelang. Sie fuhr in das Gleisbett und blieb stecken. Ein Abschleppfahrzeug mit Kran war zur Bergung des Wagens notwendig. Die Frau muss sich im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen, ihr Führerschein wurde einbehalten. Es kam im Stadtbahnverkehr der Linien U6 und U16 zu erheblichen Verzögerungen.

Stuttgart-Kaltental (ots): Ausweichmanöver führt zu Unfall – Zeugen gesucht
Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Donnerstag (14.02.2019) ein 50-jähriger Lastwagenfahrer im Dachswaldweg bei einem Ausweichmanöver einen Ampelmast beschädigt hat. Der vom Elsental kommende Lkw-Fahrer befuhr gegen 13.35 Uhr die Einmündung am Dachswaldweg, als ihm ein bislang unbekannter Autofahrer die Vorfahrt nahm. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 50-Jährige dem Kleinwagen aus und streifte dabei einen Ampelmast. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Bei dem betreffenden Auto soll es sich um einen schwarzen Kleinwagen gehandelt haben. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 4 Balinger Straße unter der Rufnummer +4971189903400 zu melden.

Stuttgart (ots): Sicherheitsmitarbeiter bestiehlt offenbar Firma
Polizeibeamte haben am Mittwoch (13.02.2019) einen 36 Jahre alten Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, während seiner Arbeit in einem Kantinenbetrieb im Stuttgarter Süden gestohlen zu haben. Der Mitarbeiter öffnete offenbar gegen 22.00 Uhr einen Tresor in dem Betrieb und stahl daraus wohl mehrere Tausend Euro Bargeld. Da sich der 36-Jährige schon im Vorfeld mit ähnlichen Taten verdächtig gemacht hatte, dursuchten die Beamten aufgrund eines bestehenden Beschlusses die Wohnung des Tatverdächtigen. Er zeigte sich kooperativ, räumte offenbar einige Diebstahlsdelikte ein und händigte den Beamten mehrere Tausend Euro Bargeld, mehrere Handys, einen Laptop, mehrere Gutscheine, hochwertige Kleidung, Sammelfiguren und DVDs aus, die mutmaßlich aus Diebstählen in der Vergangenheit stammen. Die Klärung der Taten und die Zuordnung des mutmaßlichen Diebesguts ist unter anderem Gegenstand der noch andauernden Ermittlungen. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 36-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Stuttgart-Mitte (ots): Mutmaßlicher Rauschgifthändler festgenommen
Polizeibeamte haben am Mittwoch (13.02.2019) einen 43 Jahre alten Mann in der Weberstraße festgenommen, der verdächtigt wird mit Rauschgift zu handeln. Polizeibeamte beobachteten den Tatverdächtigen gegen 14.20 Uhr bei einem mutmaßlichen Rauschgiftgeschäft. Der Tatverdächtige soll dabei eine Plombe mit mutmaßlichem Heroin verkauft haben. Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Beamten bei dem 43-Jährigen sieben weitere Plomben mit mutmaßlichem Heroin, zwei Plomben mit mutmaßlichem Amphetamin und fünf mutmaßliche Ecstasy-Tabletten. Der 43 Jahre alte deutsche Staatsbürger wird am Donnerstag (14.02.2019) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt.

Stuttgart-Untertürkheim (ots): Einbruch in Wohnung – Zeugen gesucht
Bislang unbekannte Täter sind am Mittwoch (13.02.2019) in eine Wohnung an der Gögelbachstraße eingebrochen. Die Täter hebelten zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr eine Tür an der Gebäuderückseite des Hauses auf und drangen in die Wohnung ein, wo sie Schränke und Schubladen durchsuchten. Sie erbeuteten Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Zeugen werden gebeten sich an die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 zu wenden.

Stuttgart-Stammheim (ots): Fahrradfahrer gestürzt – Zeugen gesucht
Ein 25-jähriger Fahrradfahrer ist am Mittwoch (13.02.2019) in der Freihofstraße bei einem Ausweichmanöver gestürzt und hat sich dabei verletzt. Der Fahrradfahrer befuhr gegen 17.00 Uhr die Freihofstraße in Richtung Stammheim-Mitte. Kurz vor der Einmündung zur Wigandstraße, beim dortigen Supermarkt, war am Fahrbahnrand ein Auto geparkt. Als der unbekannte Autofahrer die Tür öffnete, übersah er offenbar den herannahenden Radfahrer. Beim Ausweichen geriet der 25-Jährige in die Stadtbahngleise und stürzte. Rettungskräfte waren vor Ort, kümmerten sich um den verletzten Radfahrer und brachten ihn vorsorglich in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zu dem Unfallverursacher dauern an. Er war beim Eintreffen der Polizeibeamten nicht mehr am Ort des Geschehens. Bei dem Auto soll es sich um einen weißen oder grauen Kleinwagen gehandelt haben. Zeugen werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer +4971189904100 zu wenden.

Stuttgart-Münster (ots): Pedelec-Fahrer von Pkw erfasst
Ein 34 Jahre alter Pedelec-Fahrer hat am Mittwoch (13.02.2019) bei einem Unfall mit einem Pkw im Gewann Schnarrenberg schwere Verletzungen erlitten. Rettungskräfte waren vor Ort, kümmerten sich um den verletzten Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. Ein 42-jähriger Autofahrer befuhr gegen 15.45 Uhr verbotswidrig einen Feldweg am Schnarrenberg. An einer Einmündung übersah er offenbar den von rechts kommenden Pedelec-Fahrer und stieß mit diesem zusammen. Der 34-Jährige erlitt schwere Verletzungen, an den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Stuttgart-Hedelfingen (ots): Fassadenbrand
Bei einem Brand am Mittwoch (13.02.2019) in der Rohrackerstraße ist erheblicher Sachschaden entstanden. Das Feuer brach offenbar gegen 13.50 Uhr am Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses aus. Die alarmierten Feuerwehrleute evakuierten eine 85 alte Bewohnerin unverletzt aus dem Haus, brachten die Flammen schnell unter Kontrolle und meldeten gegen 15.05 Uhr ‚Feuer aus‘. Der entstandene Schaden wird derzeit auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch nicht abschließend geklärt, dürfte aber auf eine technische Ursache zurückzuführen sein. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Stuttgart-Mitte (ots): Mutmaßlicher Ladendieb festgenommen
Polizeibeamte haben am Dienstag (12.02.2019) in einem Bekleidungsgeschäft an der Königstraße einen mutmaßlichen Ladendieb im Alter von 21 Jahren festgenommen, der Diebesgut in Höhe von etwa 260 Euro bei sich hatte. Ein Ladendetektiv beobachtete gegen 16.30 Uhr, wie der Mann mit einer Jacke eine Umkleidekabine betrat und ohne diese wieder herauskam. Der Detektiv hielt den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten fest. Die Jacke hatte der 21-Jährige nach dem Entfernen der Sicherungsetikette unter seine eigene Jacke gezogen. In einem mitgeführten Sportbeutel konnten zudem noch weitere offenbar gestohlene Gegenstände aus verschiedenen Geschäften aufgefunden werden. Bei der Durchsuchung des 21-Jährigen fanden die Polizeibeamten zudem ein verbotenes Einhandmesser und einen Seitenschneider. Der georgische Tatverdächtige wird im Laufe des Mittwochs (13.02.2019) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt.

Stuttgart-Nord (ots): Mann in Wohnung überfallen – Zeugen gesucht
Mindestens drei bislang unbekannte Täter haben am Dienstag (12.02.2019) einen 36 Jahre alten Mann in Stuttgart-Nord überfallen und ausgeraubt. Die Täter klingelten gegen 18.20 Uhr bei dem 36-Jährigen an der Wohnungstür. Sie waren offenbar vermummt, bedrohten und überwältigten den 36-Jährigen, der offenbar arglos die Tür geöffnet hatte. Die Unbekannten fesselten ihn und durchwühlten die gesamte Wohnung. Sie erbeuteten verschiedene Wertgegenstände, unter anderem Bargeld und Handy. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Der 36-Jährige, der sich kurz nach der Tat selbst befreien und die Polizei alarmieren konnte, gab folgende Beschreibung der Unbekannten ab: Einer der Täter war zirka 160 Zentimeter groß, hatte kurzgeschorenes schwarzes Haar und ein südländisches Aussehen. Er trug zur Tatzeit weiße Sportschuhe, eine blaue Jeans, eine schwarze Jacke und einen blauen Rucksack bei sich. Nähere Angaben zu den zwei bis drei anderen Tätern konnte er nicht machen. Gegenstand der Ermittlungen ist unter anderem, in wieweit eine Vorbeziehung zwischen den Tätern und dem Opfer bestand. Zeugenhinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 entgegen.

Stuttgart-Weilimdorf (ots): Fußgänger von Pkw erfasst
Ein 25 Jahre alter Fußgänger hat am Mittwoch (13.02.2019) bei einem Unfall mit einem Pkw in der Pforzheimer Straße Verletzungen erlitten. Der Mann wollte gegen 06.00 Uhr auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle Landauer Straße die Fußgängerfurt passieren, um die gerade einfahrende Stadtbahn der Linie U6 noch zu erwischen. Dabei beachtete er offenbar die Fußgängerampel nicht, die gerade Rot zeigte. Eine 61-jährige Mercedesfahrerin, die gerade in Fahrtrichtung Löwen-Markt unterwegs war, erfasste den Mann dann frontal und schleuderte ihn auf die Straße. Rettungskräfte kamen vor Ort, kümmerten sich um den verletzten Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Mercedes beträgt nach ersten Schätzungen etwa 3.000 Euro.

Stuttgart-Bad Cannstatt (ots): Schwerpunktkontrollen
Polizeibeamte haben am Dienstagnachmittag (12.02.2019) den Verkehr in der Heilbronner Straße in Richtung Pragstraße kontrolliert und ihr Augenmerk dabei insbesondere auf Rotlichtverstöße gelegt. Die Beamten stellten zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr insgesamt 17 Verstöße fest. Neben einem empfindlichen Bußgeld müssen die Fahrzeuglenker auch mit mindestens einem Punkt in Flensburg rechnen.

Stuttgart-Stadtgebiet (ots): Falsche Polizeibeamte – Trickbetrüger unterwegs
Im Laufe des gestrigen Tages (12.02.2019) versuchten unbekannte Trickbetrüger mit der Masche „Falsche Polizeibeamte“ in derzeit sechs bekannten Fällen vorwiegend ältere Menschen zu täuschen und um ihr Hab und Gut zu betrügen. Alle Angerufenen erkannten den Betrug und verständigten die echte Polizei. Gegen 10.00 Uhr kontaktierte ein Unbekannter eine 77-jährige Seniorin aus Bad Cannstatt. Am Telefon gab er sich als vermeintlicher Polizeibeamter aus und warnte vor einen angeblich bevorstehenden Einbruch. Die Frau hatte bereits ihren Schmuck aus einem Bankschließfach abgeholt, als ihr Zweifel kamen und sie den Notruf der Polizei wählte. Gemeinsam mit echten Polizisten brachte sie ihren Schmuck zurück, sodass sich der Betrug vereiteln ließ. In fünf weiteren Fällen erkannten die Angerufenen bereits am Telefon den Betrugsversuch. Eine 61-Jährige aus Stuttgart-Ost machte einem Täter am Telefon unmissverständlich deutlich, Fragen über Bargeld oder ihre Wertgegenstände nicht am Telefon zu beantworten, da ihr die Betrugsmasche bereits aus der Zeitung hinlänglich bekannt sei. Nachdem sie das Telefonat beendete kam es zu keinen weiteren Anrufen.

Stuttgart-Münster (ots): Mit Stadtbahn zusammengestoßen
Beim Zusammenstoß mit einer Stadtbahn ist es am Dienstagnachmittag (12.02.2019) nach ersten Schätzungen zu einem Sachschaden von rund 80.000 Euro gekommen. Der 67 Jahre alte Fahrer eines Lkws fuhr gegen 14.05 Uhr die Neckartalstraße in Richtung Bad Cannstatt entlang. Auf Höhe der Reinhold-Maier-Brücke bog er nach links auf selbige ab. Offensichtlich übersah er dabei das Rotlicht und kollidierte im Einmündungsbereich mit einer Stadtbahn der Linie U14, welche in Richtung Bad Cannstatt unterwegs war. Fahrgäste, der 56-jährige Stadtbahnfahrer sowie der Lkw-Fahrer selbst blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Zweitweise mussten die Fahrstreifen von der Reinhold-Maier-Brücke nach links in die Neckartalstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Hierbei kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Auch musste der dortige Stadtbahnverkehr während der Unfallaufnahme unterbrochen werden.

Stuttgart-Mitte (ots): Mutmaßliche Rauschgifthändler festgenommen
Polizeibeamte haben am Montag (11.02.2019) zwei Männer im Alter von 39 und 43 Jahren sowie eine 30 Jahre alte Frau festgenommen, die im Verdacht stehen, mit Rauschgift gehandelt zu haben. Die Beamten beobachteten den Rauschgifthandel gegen 14.15 Uhr in der Königstraße und nahmen das Trio daraufhin fest. Dabei fanden sie neben einer Plombe Kokain auch 1.100 Euro mutmaßliches Dealergeld. In der Wohnung der Frau fanden die Beamten insgesamt 51,20 Gramm Heroin und 89,63 Gramm Kokain / Crack, teilweise portionsweise verpackt, sowie Gegenstände, die auf einen Rauschgifthandel hindeuten. Der 39 Jahre alte Deutsche, der 43 Jahre alte Gambier sowie die 30 Jahre alte Tansanierin werden im Laufe des Dienstags (12.02.2019) mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Richter vorgeführt.

Stuttgart-Nord (ots): Randalierer wütet in Personenunterkunft
Ein 18 Jahre alter Mann hat am späten Montagabend (12.02.2019) in einer Personenunterkunft an der Landenbergerstraße randaliert und dadurch einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der Mann befand sich gegen 23.15 Uhr in der Waschküche der Unterkunft und war wohl im Begriff, seine Wäsche aus einem Trockner zu entnehmen. Offenbar war er mit dem Ergebnis des Trockenvorganges unzufrieden, weswegen er begann, mit einem Besenstiel zuerst auf den Trockner und später auf andere dort befindliche Maschinen einzuschlagen und diese zu beschädigen. Als ein anderer Heimbewohner sich über das Verhalten des Mannes beschwerte, holte dieser ein Messer und bedrohte den Heimbewohner. Dem Bedrohten eilten mehrere weitere Heimbewohner zu Hilfe und drängten den Tatverdächtigen in einen Nebenraum, danach alarmierten sie die Polizei. Die Beamten nahmen den Randalierer mittels Einsatz eines Diensthundes dann fest. Der Mann trug dabei leichte Verletzungen davon, die von Sanitätern versorgt wurden. Er verblieb über Nacht im Gewahrsam der Polizei.

Stuttgart-Nord (ots): Fußgängerin von Stadtbahn erfasst – Zeugen gesucht
Eine 64 Jahre alte Fußgängerin ist am Dienstagmorgen (12.02.2019) in der Heilbronner Straße von einer Stadtbahn erfasst und schwer verletzt worden. Rettungskräfte, darunter ein Notarzt, kümmerten sich um die Frau und brachten sie anschließend in ein Krankenhaus. Die 64-Jährige überquerte gegen 06.15 Uhr auf einem Fußgängerüberweg die Heilbronner Straße auf Höhe der Straße Unterer Dornbusch und übersah offenbar die in Richtung Gerlingen fahrende Stadtbahn der Linie U6. Die Frau wurde von der Bahn erfasst und offenbar noch ein kurzes Stück mitgeschleift. Sie erlitt hierbei schwere Verletzungen. Der 43 Jahre alte Stadtbahnfahrer erlitt einen Schock und musste ebenfalls betreut werden. Die Heilbronner Straße war während der Rettungsmaßnahmen kurzfristig gesperrt, es kam im morgendlichen Berufsverkehr zu Behinderungen. Die Beamten der Verkehrspolizei bitten Zeugen, sich unter der Rufnummer +4971189904100 zu melden.

Stuttgart-Feuerbach: Pflegekraft bestiehlt Senior – Tatverdächtiger in Haft
Polizeibeamte haben am Sonntagvormittag (10.02.2019) einen 21-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, einen 84 Jahre alten, bettlägerigen Senior bestohlen zu haben. Gegen 08.00 Uhr meldete sich bei der Polizei ein Zeuge. Dieser gab an, dass er in der Nacht zuvor einen wohnsitzlosen Mann kennengelernt hatte und diesen zu sich nach Hause nahm. Offensichtlich gelang es dem Zeugen nicht, den Mann zu wecken, weshalb er die Polizei alarmierte. Vor Ort kümmerten sich Rettungskräfte um den mutmaßlich alkoholisierten Mann und brachten ihn zunächst in ein Krankenhaus. Bei der Inaugenscheinnahme seiner mitgeführten Sachen fanden die Polizeibeamten unter anderen zwei Geldkassetten mit rund 1.000 Euro Bargeld. Ermittlungen zu deren Herkunft ergaben, dass der 21-Jährige diese Gegenstände offensichtlich bei einem 84 Jahre alten Senior aus Feuerbach gestohlen hatte. Der Tatverdächtige war bei dem 84-Jährigen als Pfleger tätig. Der polnische Tatverdächtige wurde im Laufe des Montags (11.02.2019) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Einbruch in Kaufhaus – Schmuck gestohlen
Unbekannte Täter sind in der Nacht auf Sonntag (10.02.2019) in ein Kaufhaus an der Badstraße eingebrochen und haben Schmuck von noch unbekanntem Wert gestohlen. Die Täter schlugen gegen 00.45 Uhr die gläserne Eingangstüre des Kaufhauses ein. In der Schmuckabteilung schlugen sie eine Vitrine ein und stahlen eine noch unbekannte Stückzahl an Goldschmuck. Ein Sicherheitsdienst verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße unter der Rufnummer +4971189903600 zu melden.