Bild: Solar-Kitchen Stand von Stadtwerke Stuttgart. | Foto: Stadtwerke Stuttgart GmbH

Stuttgart.| Stuttgart wendet: Die Landeshauptstadt will bis 2050 klimaneutral sein. Dafür soll bis 2020 der Energieverbrauch im Vergleich zum Referenzjahr 1990 um 20 Prozent sinken, der Anteil der erneuerbaren Energien am Energieverbrauch auf insgesamt 20 Prozent steigen. Wie jeder Stuttgarter seinen Teil dazu beitragen kann, zeigen die Stadtwerke Stuttgart auf ihrer diesjährigen Energiewende-Tour. Nach dem ersten Stopp beim „Vaihinger Frühling“ folgen unter anderem zwei Stationen in Stuttgart-Weilimdorf.

Beim Maibaumfest am Sonntag (6. Mai) informieren die Stadtwerke Stuttgart auf dem Löwen-Markt über das Energiewende-Potential im Stadtteil Weilimdorf und beraten rund um die Themen Ökostrom, Bio- oder Erdgas, Photovoltaikanlagen und das Elektroroller-Mietangebot stella-sharing. „Mit Solarkraft können die Stuttgarter selbst zum Ökostrom-Erzeuger werden. Das Potential in Weilimdorf ist groß“, erläutert Stadtwerke-Geschäftsführer Olaf Kieser. Auch das Thema Energiesparen spielt eine Rolle: Tipps für Zuhause finden sich in der Energiesparbroschüre der Stadtwerke.

Wenn am 14. Juli die Weilimdorfer ihr 775. Jubiläum feiern, sorgt die „Solar Kitchen“ für kostenlose klimaneutrale Snacks. Der Energiewende-Showroom der Stadtwerke kocht dank seiner Photovoltaik-Module Gerichte nur mit der Kraft der Sonne. „Solar Kitchen veranschaulicht unsere Strategie, wie das Klimaziel einer klimaneutralen Stadt bis 2050 erreicht werden kann: Mit einem Mix aus verschiedenen Energiequellen, intelligent kombiniert mit Speichersystemen und Elektromobilität“, erklärt Stadtwerke-Chef Kieser. Die Sonnenenergie von Solar Kitchen reicht nicht nur für Herdplatten und Küchengeräte – gekocht wird mit regionalen Ökoprodukten. Dank des integrierten Speichers kann, auch wenn die Sonne einmal nicht scheint, gleichzeitig ein E-Roller stella sharing-Flotte der Stadtwerke geladen werden.

In den folgenden Wochen sind die Stadtwerke in weiteren Stadtbezirken präsent, etwa in Stuttgart-Süd, Plieningen und Sillenbuch.