Dialog zwischen Bürgerinitiative, Landkreis Böblingen und Klinikverbund Südwest gestartet

Landkreis Böblingen.| Mit einem Gespräch im Landratsamt Böblingen haben die Bürgerinitiative „Flugfeldklinik-Nein Danke!“, der Landkreis Böblingen und der Klinikverbund Südwest am 22. März 2017 den direkten Austausch zum geplanten Flugfeldklinikum gestartet und gemeinsame nächste Schritte im Dialogverfahren festgelegt.

Neben Landrat Roland Bernhard nahm vom Neubauprojekt Flugfeldklinikum unter anderem der Projektgeschäftsführer Harald Schäfer an dem Termin teil. Die Bürgerinitiative war ebenfalls mit drei Mitgliedern, darunter Vorstand Peter Brozio, vertreten. Beide Gruppen lobten den konstruktiven Gesprächsverlauf und die wertschätzende Grundhaltung, mit der sich die Teilnehmer begegneten.

Während des knapp zweistündigen Gesprächs gaben sich beide Seiten die Gelegenheit ihre jeweiligen Standpunkte vorzutragen und Argumente auszutauschen. Die konträren Meinungen hinsichtlich Standort und medizinischem Konzept bestehen nach diesem ersten Gespräch weiterhin. Für das weitere Verfahren einigten sich Bürgerinitiative, Landkreis und Klinikverbund darauf, den Dialog zukünftig fortzuführen und legten gemeinsam konkrete nächste Schritte fest.

So wird ein Termin zur Faktenklärung stattfinden, im Rahmen dessen Klinikverbund und Landkreis fachliche Fragen seitens der Bürgerinitiative vertiefend beantworten werden. Des Weiteren wurde vereinbart, dass auch zu den geplanten Dialog- und Kommunikationsmaßnahmen für das Projekt ein Austausch mit der Bürgerinitiative stattfindet. Landrat Bernhard wird die Ergebnisse des Gesprächs außerdem auch den Vorsitzenden der Fraktionen im Kreistag übermitteln.