Die Spielbank Stuttgart hat ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert: Am 6. August 1996 wurde sie endgültig eingeweiht, nachdem bereits zu Beginn des Jahres 1996 die ersten Spielautomaten ihren Betrieb aufgenommen hatten. Inzwischen waren fast zehn Millionen Gäste in der Stuttgarter Spielhalle aktiv. Mehr Besucher konnten seit dem Jahr 2010 gewonnen werden, als ein Casino dort eingerichtet wurde. Ohnehin wurde das Spielangebot kontinuierlich erweitert, um den Gästen immer neue Spielmöglichkeiten zu geben.

Einnahmen in Milliardenhöhe
Seit 1996 konnte in dieser Spielbank eine Bruttospieleinnahme von über einer Milliarden Euro generiert werden. Die Einnahmen kommen verschiedenen Projekten zugute, die der Kultur- und Denkmalpflege dienen. Zusätzlich zahlen die Betreiber der Stuttgarter Spielbank jährlich eine Abgabe von 785 Millionen Euro an das Land Baden-Württemberg, das diese Summe in den Haushaltsplan kalkulieren kann. Auch die Landgemeinde Stuttgart wird jährlich durch eine Summe im Millionenbereich von der Stuttgarter Spielbank begünstigt.

Modernisierung der Spielbanken in Baden-Württemberg
Seit Dezember 2008 ist Otto Wulferding Geschäftsführer der Spielbanken in Baden-Baden, Konstanz und Stuttgart und unter seiner Ägide wurden diese drei Spielbanken modernisiert.

Am 29. Oktober 2016 feierten Gäste das Jubiläum der Stuttgarter Spielbank unter dem Motto „Best of 20 Jahre Spielbank Stuttgart“. Mehr als 1500 Gäste nahmen teil und bewunderten den modernisierten Eingangsbereich, der in den sieben Monaten zuvor nach einem Entwurf der Architekten Gregor Schuld und Arnold Walz erstellt wurde. Als architektonische Besonderheit verzierten sie die Spielbank mit einer „Goldenen Wand“, die 14 Meter hoch ist und die Aussenfassade über 46 Meter mit 3D-Effekten verziert.

Einmalige „Goldene Wand“ im Eingangsbereich der Spielbank
Die dort angebrachten Goldelemente – insgesamt 1700 an der Zahl – wurden an einem speziellen Fassadensystem angebracht, wobei weitere 8900 zusätzliche Elemente hinzugefügt wurden. Die Architekten ließen sich durch den US-Architekten Robert Venturi zu dieser in Deutschland einmaligen Konstruktion inspirieren. Die goldene Fassade wird sicher viele Passanten auf die Spielbank aufmerksam machen.

Aber auch im inneren wurde der Spielbetrieb modernisiert – eine Wand mit integrierten Pflanzen verbessert die Klimatisierung und die Raumluft. Die meisten Gäste besuchen heutzutage die Spielbank nicht alleine zum Spielen der Klassiker Poker, Blackjack, Roulette oder Spielautomaten, sondern auch um dort das Ambiente mit ihren Freunden zu genießen, sich mit den angebotenen Shows zu vergnügen und gemeinsam etwas zu trinken. Auf diese erweiterten Bedürfnisse des Publikums will man mit der Renovierung der Spielbank anlässlich der Feierlichkeiten zum 20. Geburtstag noch mehr eingehen als bislang.

Die Spielbank in Stuttgart zählt sicherlich zu den besten Spielbanken in ganz Deutschland. Die dortige „Goldene Wand“ als Inneneinrichtung zählt dabei zu den bekannten architektonischen Besonderheiten dieser Spielhalle. Doch das ist nicht das einzige Alleinstellungsmerkmal dieser Spielbank: Besonders ist hier auch, dass sie als einzige von 62 bundesdeutschen Spielbanken in einem Unterhaltungszentrum integriert ist.

Es ist kein Besuch in der Spielhalle Stuttgart notwendig, um sich mit Online-Spielen die Zeit zu vertreiben. Auf onlinespielautomaten.com finden Interessierte Informationen zum Thema Internet-Casinos.