484402_web_r_k_by_katharina-wieland-mueller_pixelio-deWer kennt ihn nicht aus Kreuzworträtseln, manch einer auch von seinem letzten Ägyptenurlaub, den altägyptischen Sonnengott Ra. Ra selbst soll einst die Sonne selbst gewesen sein, berichten alte Schriftrollen aus dieser Zeit. Wieder andere sagen, er war ein göttliches Wesen, welches die Sonne erschaffen haben soll. In der Mythologie wird der Sonnengott, den man mit Fug und Recht als den wichtigsten aller ägyptischen Götter bezeichnen kann, in seiner Erscheinungsform mit einem Katzengesicht gezeichnet, über seinem Haupt erscheint die Sonne als große gelbe Kugel. In der damaligen Zeit galt Ra als der Gott überhaupt, schrieb man ihm doch die Kraft der Sonne zu, die jegliches Leben überhaupt erst ermöglichte.

Der Sonnenkult der Menschen dieser Zeit kannte keine Grenzen. Im Verlaufe der einzelnen Dynastien veränderte er sich immer wieder. In Sonnenheiligtümern wurde der Gott Ra verehrt. Das steigerte sich bis hin zur 6. Dynastie, wo Ra in Heliopolis zur Hauptgottheit aufstieg und damit den Kult zu einem Höhepunkt verhalf. Heliopolis war eine altägyptische Stadt in Unterägypten die nordöstlich des heutigen Kairo lag. Hier standen die bedeutenden Tempel des Ra und Atum, der von Ra als Sonnengott abgelöst worden war.

Damit kann man Ra sicher auch als Teil der okkulten Personen sehen, die seit Menschengedenken Mysterien ausfüllen, pflegen und neue Okkulte erschaffen. Man kennt dies auch aus der griechischen Mythologie mit ihren zahlreichen Göttern. Der Mensch hat sich stets des Unglaublichen bedient wenn er selbst unglaubliches erschaffen wollte. Schriftsteller benutzen Götter und Sagen als Grundlagen für ihre Romane. Regisseure drehen teils weit überzogene Filme, man denke hier nur an die vielen Mumien-Gruselfilme. Selbst Indiana Jones wäre ohne Okkulte und das damit verbundene Gruseln niemals ein Leinwanderfolg geworden. Ganz zu schweigen von den vielen anderen Filmen mit Gruselfaktor.

Selbst die Online-Spielanbieter bedient sich der Götter und Okkulte. Egal, ob man im Internet nun selbst durch einen Dschungel streift und nach einer verborgenen Stadt sucht, dabei noch zahlreiche Ungeheuer und Geisterbesiegen muss, oder ob man eines der Online-Casinos besucht und dort zum Beispiel Book of Ra, die wirklich besonders gut gemachte Version einer Slot-Machine mit tollen ägyptischen Symbolen und Pharaonenköpfen spielt, das Mysterium begleitet die Menschen immer weiter im Leben. So bleibt es nicht aus, dass manch einem selbst beim Anblick einer Slot-Machine hin und wieder ein kalter Schauer den Rücken herunter läuft.

Pyramiden, Schriftzeichen, Hieroglyphen und die vielen Götter lassen die Menschheit nicht los und treiben sie immer weiter dazu an, noch mehr über sie zu erfahren. Letztendlich hat das auch zum Ziel, dass dabei immer wieder ins Gruseln kommen.

Foto: © Katharina Wieland Müller  / pixelio.de