21.6 C
Ludwigsburg
Sonntag, 21. Juli , 2024

Vorsicht Zecken! Richtige Maßnahmen schützen.

Wenn Zecken stechen, können sie Krankheiten wie...

14. AOK-Firmenlauf durch die Talaue – Jetzt gleich anmelden

„BW-Running“ – Laufserie der Baden-Württembergischen Leichtathletik-Verbände Waiblingen.| In...

Sperrungen und Umleitungen für den BarockLauf

Ludwigsburg.| Wegen des Ludwigsburger BarockLaufs sind am...
StartLokalesWaiblingenSignale der Erneuerung für die Waiblinger Innenstadt

Signale der Erneuerung für die Waiblinger Innenstadt

LokalesWaiblingenSignale der Erneuerung für die Waiblinger Innenstadt

Modernisierung des REWE-Marktes und Schließung der Passage als Auftakt für die Umgestaltung des Postplatzes.

Waiblingen.| Gemeinsam mit dem langjährigen Mieter Rewe und der Stadt Waiblingen setzt Captiva als Investment- und Asset Manager der Gesundheitsimmobilie Waiblinger Querspange ein Ausrufezeichen für den Einkaufs- und Dienstleistungsstandort Innenstadt. Der Rewe-Markt in der Querspange wird modernisiert und erweitert. Hierfür wird die Passage der Querspange dauerhaft geschlossen und die heutige Fläche der Passage inklusive der Räume der ehemaligen Bar „Mojo“ dem Rewe-Markt zugeschlagen. Der Waiblinger Gemeinderat hat hierfür den Weg bereits im letzten Jahr freigemacht.

Der vom selbständigen Kaufmann Jürgen Lang betriebene Markt wird so um eine Verkaufsfläche von 400m² auf 1.800m² vergrößert. Beim Umbau entsteht nicht nur mehr Platz für Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs, der Fokus liegt auch auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Nach erfolgtem Umbau zu einem modernen Vollsortimenter werden auf einer Fläche von 1.800m² Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs angeboten. Die Veränderungen am Waiblinger Postplatz beschränken sich aber nicht nur auf das Erdgeschoss der Querspange. Die Stadt Waiblingen sieht dies als Auftakt für eine Umgestaltung des Postplatzes. So soll im Zuge des Umbaus und der Modernisierung des Rewe-Marktes auch der schon lange in der Diskussion stehende Platz ertüchtigt werden. Ziel ist es, beide Maßnahmen aufeinander abzustimmen, sodass die Neugestaltung des Marktes einhergeht mit einer möglichen Aufwertung des Platzes.

Oberbürgermeister Sebastian Wolf ist froh, dass es im Dialog zwischen Eigentümer, Mieter und Stadtverwaltung gelungen ist, den Schulterschluss zu suchen und eine gute Lösung für den Standort Innenstadt, aber auch die Gesundheitsimmobilie Querspange zu finden. Dass Rewe und Captiva an den Standort Waiblingen glauben und investieren, ist ein ausgesprochen positives Zeichen für die Innenstadt. Weiter macht der Oberbürgermeister deutlich, dass die bestehende Passage in der Querspange derzeit ein Ort ist, an dem man sich nicht gerne aufhält und der im innerstädtischen Wegenetz mittlerweile keine bedeutende Funktion mehr hat.

Folglich ist die Umwandlung einer Verkehrsfläche und eines Leerstandes in Handelsfläche in mehrfacher Hinsicht zu begrüßen. Die Stadt Waiblingen wird ihren Beitrag zur Aufwertung leisten, indem die Platzfläche einer Neukonzeption unterzogen wird. Diese soll konkrete Wege aufzeigen, wie der Bereich, trotz der zahlreichen im Boden verlaufenden Versorgungsleitungen und der Zufahrt zur Tiefgarage, möglichst klimagerecht umgestaltet werden kann.

Auch wird mit dieser Maßnahme dem Transformationsprozess Innenstadt Rechnung getragen, da in verschiedenen Formaten und Veranstaltungen zum Prozess häufig die fehlende Aufenthaltsqualität des Postplatzes angesprochen wurde und der Wunsch nach konkreten Maßnahmen geäußert wurde, um die Situation zu verbessern.

Captiva sieht sich in ihrem Engagement in Waiblingen durch das Bekenntnis ihres Mieters Rewe bestätigt, dass die Empfehlung zum Erwerb der Immobilie Querspange am Standort Waiblingen richtig war. Captiva freut sich, dass nun, in Abstimmung mit der Stadt Waiblingen und dem Mieter REWE, die seit Ankauf geplante Aufwertung der Mietflächen im Untergeschoss umgesetzt werden kann.

Aus Sicht der Rewe und des Betreibers Jürgen Lang kann durch die Modernisierung und Erweiterung mit breiten Gängen, niedrigen Regalen, einer stimmigen und ansprechenden Einrichtung sowie vielerlei Services den Bedürfnissen und Wünschen der Kunden nach einem modernen Einkaufs- und Aufenthaltskomfort nachgekommen werden.

Ergänzende Informationen:

Der Hamburger Immobilien Investment- und Asset Manager Captiva  hat die Querspange am Waiblinger Postplatz, eine klassischen Mixed Use Immobilie mit Mietern aus den Bereichen Einzelhandel, Gesundheit und Dienstleistungen mit einer Mietfläche von ca. 7.000m², für das Sondervermögen „Captiva Gesundheitsimmobilien Deutschland 2“ erworben Neben REWE ist die Waiblinger Zentralklinik, eine Klinik in privater Trägerschaft, die für Patienten aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen zugelassen ist, ein langfristiger Hauptmieter des Gesundheitszentrum am Alten Postplatz. Die Querspange prägt mit ihrem markanten Bau den Waiblinger Postplatz im Schnittpunkt von Altstadt, Talaue und dem modernen Teil der Waiblinger Innenstadt und erfüllt eine wichtige Versorgungsfunktion im Gefüge der Innenstadt.

Mit bundesweit mehr als 3.700 Märkten gehört REWE zu den führenden Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Die REWE-Märkte werden als Filialen oder durch selbstständige REWE-Kaufleute betrieben. In Waiblingen betreibt Jürgen Lang den Markt in der Querspange.

Über Captiva Investment Management GmbH

Captiva ist ein Immobilien Asset- und Investment Manager für institutionelle Kapitalanleger, insbesondere Versicherungen, Versorgungswerke, Pensionskassen, Sparkassen und Volksbanken. Captiva tätigt Investitionen über Investmentprogramme, die individuell im Kundenauftrag aufgelegt und verwaltet werden. Auf diese Weise verfolgt das Unternehmen Portfoliotransaktionen, Single-Asset-Deals und Venture-Capital-Immobilientransaktionen, bei denen spezialisierte Investmentplattformen gegründet oder akquiriert werden. Nach der Akquisition entwickelt Captiva als Asset Manager die Immobilien gezielt weiter. Seit Gründung 2001 hat Captiva für seine Kunden Transaktionen mit einem Marktwert von mehr als 15,0 Mrd. EUR begleitet, davon rd. 6,0 Mrd. EUR in Deutschland. Im Bereich Lebensmitteleinzelhandel und Nahversorgung betreut Captiva aktuell ein Bestandsportfolio mit bundesweit mehr als 180 Standorten und baut dieses entlang der Investmentstrategie weiter aus.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel