11.8 C
Ludwigsburg
Dienstag, 28. Mai , 2024

Begehbares Herz am Marktplatz Ludwigsburg

Tag der Organspende am 1. Juni Ludwigsburg.| Nach...

1. TCL-Jugend tanzt mit Rückenwind

Kreissparkasse unterstützt zweitägiges Trainingslager des 1. Tanzclubs...

Ein strahlend schöner Maientag

Rund 25.000 Besucherinnen und Besucher sowie Umzugsteilnehmer...
StartRegionKreis LudwigsburgVerkehrsbericht Stadt und Kreis Ludwigsburg

Verkehrsbericht Stadt und Kreis Ludwigsburg

RegionKreis LudwigsburgVerkehrsbericht Stadt und Kreis Ludwigsburg

STADT LUDWIGSBURG

Bärenwiese
Riesenrad: Sperrung von 97 Stellplätzen ab dem 9. März bis voraussichtlich Anfang September.

Goetheplatz
Im Bereich Goetheplatz 9 ist die Straße vollständig für den Fahrverkehr sowie auch der Gehweg gesperrt (Straßenausbau, Strom, Gas, Wasser) bis voraussichtlich 21. Juni.

Hauptstraße
Hier besteht voraussichtlich bis 29. Mai ein Vollsperrung zwischen der Hauptstraße 23 und 91 (Fahrbahninstandsetzung an den Einmündungen zur Lechtstraße sowie zur Bergstraße/Carl-Diem-Straße und vor dem ehemaligen Rathaus). Die Umleitungen erfolgen teilweise über die Straße „Leinpfad“, über die Haupt- und Carl-Diem-Straße in westlicher Richtung und in östlicher Richtung über die Neue Straße, die als Einbahnstraße zwischen der Haupt- und Lechtstraße ausgewiesen wird. Für die Bus-Haltestellen „Hauptstraße 99“ werden Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Kaiserstraße wird ab Mittwoch teilweise zur Einbahnstraße
Die Bauarbeiten für den Neubau des Bildungszentrums West nehmen Fahrt auf und der Baustellenverkehr, der über die Kaiserstraße abgewickelt wird, wird zunehmen. Damit dies gefahrlos vonstattengehen kann, wird in diesem Bereich in Kürze ein Bauzaun entlang der ehemaligen Schulbushaltestelle mit einer Zu- und Abfahrt für den Baustellenverkehr eingerichtet. Das Be- und Entladen der Baustellenfahrzeuge findet somit hinter dem Bauzaun statt. Außerdem wird die Kaiserstraße ab der Hausnummer 11 bis zur Rettistraße ab Mittwoch, 29. Mai, zur Einbahnstraße. Zwischen der Retti- und der Weimarstraße kann die Kaiserstraße aufgrund der vielen Stellplätze beziehungsweise Zu- und Abfahrten in beiden Richtungen befahren werden. Dies gilt auch für den Bereich von der Kurfürstenstraße bis zur Kaiserstraße 11.

Obere Gasse
Hier bestehen voraussichtlich bis Ende Dezember Baumaßnahmen in mehreren Bauabschnitten (Herstellung neuer Versorgungsleitungen, Erneuerung Kanäle und Straßenbeläge). In Bauabschnitt 1 ist bis 7. Juni die Straße vollständig für den Fahrverkehr gesperrt.

Schillerplatz
Im Bereich Schillerplatz 11 ist die Straße vollständig für den Fahrverkehr gesperrt bis voraussichtlich Ende Mai (Tiefbauarbeiten Fernwärmeleitung).

Schorndorfer Straße
Auf Höhe der Schorndorfer Straße 60 besteht eine spurweise Sperrung bis voraussichtlich Ende Mai (Erneuerung Hauptleitungen Gas, Wasser, Strom).

Solitudeallee
Auf Höhe der Solitudeallee 30 besteht eine halbseitige Sperrung für den Autoverkehr sowie eine Sperrung des Gehwegs und des Radwegs (Auswechslung Wasserleitung, Verlängerung Fernwärme) bis voraussichtlich Mitte Juni.

Stuttgarter Straße (Unterführung Sternkreuzung)
Wegen Belagssanierung ist die Unterführung bis voraussichtlich 1. Juni spurweise gesperrt. Die Arbeiten erfolgen in zwei Bauabschnitten, wobei jeweils halbseitig auf zwei Spuren der Rampe gearbeitet wird. Der Verkehr wird durch die Unterführung auf eine Spur je Richtung reduziert. Ansonsten gibt es keine weiteren Verkehrseinschränkungen.

Waldäcker
Im Bereich Waldäcker 15 sind der Gehweg sowie der Radweg bis voraussichtlich Mitte Juni gesperrt (Baumaßnahme: Montagegrube für Kabelzug). Umleitungen sind jeweils eingerichtet.

Wernerstraße
Auf Höhe der Wernerstraße 61 besteht eine Vollsperrung für den Fahr- und Fahrradverkehr (Kanalsanierung und Gas/Wasser) bis voraussichtlich bis Mitte Juni.


Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen der Region können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter https://verkehrsinfo-bw.de entnommen werden.


LANDKREIS LUDWIGSBURG

Ditzingen: Baubeginn Sanierung der Stuttgarter Straße und Gerlinger Straße
Der Baubeginn im Bereich der Stuttgarter Straße sowie Gerlinger Straße ist zum 21. Mai geplant. Bis September 2024 erfolgt die Sanierung der Stuttgarter Straße und der Stromleitungsbau. Vom Juli bis September 2024 wird die Kreuzung Gerlinger Straße umgebaut.
Die Neugestaltung der Gerlinger Straße (Nord) mit Wasserleitungsbau wird zwischen September 2024 und Januar 2025 geplant. Der Bereich Gerlinger Straße (Süd) folgt von Januar bis Februar 2025.
Abschließend wird der Einmündungsbereich Weilimdorfer Straße und Stuttgarter Straße neugebaut.
Durch die zentrale Lage der Bauabschnitte und notwendiger Vollsperrungen wird es zu verschiedenen Einschränkungen kommen.

Illingen: K 1697 und K 4579 zwischen Illingen und Kleinglattbach – Bauabschnitte für Straßensanierung voll gesperrt
Die Sanierung der Kleinglattbacher Straße K 1697 von der Kreisgrenze bis zur Einfahrt Otto Hahn-Straße (Ensingen) sowie der K 4579 bis zur Wilhelmstraße (Illingen) beginnt am Montag, 3. Juni 2024. Für die Sanierungsarbeiten erfolgt eine Vollsperrung in zwei Abschnitten.
Die Sanierung der Kleinglattbacher Straße K 1697 von der Kreisgrenze bis zur Einfahrt Otto Hahn-Straße (Ensingen) erfolgt im Auftrag des Landratsamts Ludwigsburg, die Sanierung der Straße K 4579 von der Kreisgrenze bis zur Wilhelmstraße (Illingen) im Auftrag des Enzkreises. Die Sanierung erfolgt vollständig, da der Straßenbelag zahlreiche Schäden aufweist. Es werden die Tragschicht, die Binderschicht und die Deckschicht erneuert. Bauabschnitte werden jeweils unter Vollsperrung saniert
Die gesamten Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 28. Juni 2024 an. Für die Arbeiten müssen die betroffenen Straßen in zwei Abschnitten voll gesperrt werden.
Die jeweiligen Abschnitte werden unter Vollsperrung saniert. Dies bedeutet, dass eine Zufahrt zu den Grundstücken im genannten Zeitraum nicht oder nur teilweise möglich ist. Aus diesem Grunde wurden bei der Planung der Baustelle kurze Bauabschnitte gewählt, damit nicht so viele Beteiligte gleichzeitig betroffen sind.
Der erste Bauabschnitt beginnt am Montag, 3. Juni 2024, und reicht von der Einmündung Wilhelmstraße auf Gemarkung Illingen bis zur Einmündung der K 1698. Zu beachten ist, dass während dem Asphalteinbau die Fahrtbeziehung Wilhelmstraße – Kleinglattbacher Straße für einige Stunden nicht möglich ist. Das Gewerbegebiet Illingen kann in diesen Stunden nur über die Wilhelmstraße – Vaihinger Straße erreicht werden. Der erste Bauabschnitt wird voraussichtlich nach eineinhalb bis zwei Wochen fertiggestellt sein und wird anschließend wieder für den Verkehr freigegeben.
Während des zweiten Bauabschnitts zwischen der Einmündung K 1698 und der Otto-Hahn-Straße (Ensingen) ist das Gewerbegebiet Ensingen („Perfekter Standort“) nur über die Straße Sogenring anfahrbar.
Umleitung ist eingerichtet – auch Buslinien betroffen
Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Der von der Wilhelmstraße in Illingen kommende Verkehr wird über die K 4579, K 4508, B10 über Vaihingen an der Enz und L 1125 nach Vaihingen Kleinglattbach und nach Sersheim umgeleitet.
Die Buslinien 707 Vaihingen – Illingen – Mühlacker, 590 Vaihingen – Ensingen – Horrheim – Hohenhaslach und 578 Vaihingen – Kleinglattbach – Sersheim – Sachsenheim sind von den Bauarbeiten betroffen. Es müssen Umleitungen gefahren werden. Fahrgäste werden gebeten, sich rechtzeitig auf den Seiten des VVS und den Aushangfahrplänen zu informieren.

Kornwestheim: Tiefbau- und Rohrleitungsarbeiten in Ludwig-Herr-Straße
Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) legen der Hornbergstraße und der Ludwig-Herr-Straße in Kornwestheim neue Fernwärmeleitungen. In diesem Zuge werden auch die Stromleitungen im Gehweg stellenweise erneuert und getauscht. Hiernach wandert die Baumaßnahme weiter Richtung Norden bis zur Rechbergstraße. Die Erweiterung des Fernwärmenetzes in genannten Straßen ist Teil der klimaschonenden Wärmeversorgung der SWLB und leistet einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der lokalen Wärmewende.
Mit den Arbeiten werden die beauftragten Unternehmen voraussichtlich am Montag, 29. April 2024, beginnen. Die Gesamtbauzeit für den Bereich Ludwig-Herr-Straße 91 bis zur Kreuzung Breslauer Straße beträgt rund acht Wochen. Die Ludwig-Herr-Straße ist in diesem Zeitraum nicht befahrbar. Stellplätze auf beziehungsweise entlang der Straße entfallen. Anwohner können weiterhin frequentieren, ebenso Fußgänger. Einschränkungen können nicht ganz vermieden werden.

Oberriexingen: Enzbrücke bei Oberriexingen wird für Sanierung gesperrt
Die Enzbrücke im Zuge der Kreisstraße 1683 bei Oberriexingen wird ab 2. April saniert. Dafür muss die Brücke für den gesamten Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zur Mitte oder bis zum Ende der Sommerferien.
Die Umleitung von der Kreisstraße 1685 an der Abzweigung der Kreisstraße 1683 nach Oberriexingen und umgekehrt ist über Unterriexingen, die Landesstraße 1141 und die Kreisstraße 1639 ausgeschildert. Am Kreisverkehr des Knotenpunkts K 1683 / Ortseingang Sersheim ist die Fahrtrichtung Enzweihingen über den Knotenpunkt Eichwald / Landesstraße 1141 / Unterriexingen / Kreisstraße 1685 ausgeschildert. Am Knotenpunkt in Unterriexingen (Landesstraße 1141 / Kreisstraße 1685) wird für die Bauzeit eine Ampelanlage eingerichtet.
Die Buslinie 532 (Ludwigsburg – Markgröningen – Oberriexingen) und die Buslinie 579 (Vaihingen/Enz – Enzweihingen – Oberriexingen) werden in der Zeit umgeleitet. Genaue Informationen zur Umleitung werden rechtzeitig unter www.vvs.de und über die VVS-App veröffentlicht. Auch an den betroffenen Haltestellen werden entsprechende Informationen ausgehängt.

Remseck-Hochdorf: Vollsperrung der K 1669 ab Mitte April – Ortsdurchfahrt wird saniert
Die K 1669 Ortsdurchfahrt Remseck-Hochdorf wird im Bereich der Affalterbacher Straße im Auftrag des Landratsamts Ludwigsburg saniert. Im Zuge der Arbeiten werden auch die Wasserleitung und teilweise der Gehweg im Auftrag der Stadt Remseck am Neckar in Stand gesetzt.
Die Arbeiten beginnen Mitte April und werden voraussichtlich im August 2024 abgeschlossen sein. Für die Dauer der Bauarbeiten muss der Abschnitt voll gesperrt werden. Die Zufahrt zu den Grundstücken ist in dem genannten Zeitraum nicht oder nur teilweise möglich, auch Gehwege sind von der Sperrung betroffen. Um die Belastung für die Anwohner möglichst gering zu halten, wird die Maßnahme in drei Unterabschnitte von jeweils etwa 150 m aufgeteilt. Somit wird die Anzahl der direkt von der Vollsperrung betroffenen Anlieger auf ein Minimum reduziert.
Umleitung und geänderte Buslinien sind eingerichtet
Es werden zwei Umleitungsstrecken ausgeschildert. Der von Remseck-Hochberg kommende Verkehr wird über die K 1673 und die K 1909 über Bittenfeld und die K 1849 sowie die L 1127 nach Affalterbach und zurück nach Remseck-Hochdorf geführt.
Der Verkehr von Ludwigsburg-Poppenweiler wird über die K 1695 über Marbach und die L 1127 nach Affalterbach und zurück nach Poppenweiler umgeleitet.
Die Buslinien 402 und 402A fahren in der Bauzeit von Hochberg über Bittenfeld wieder zurück nach Hochberg. Die Haltestellen Hochberger Straße in Richtung Hochberg, Wilhelmsplatz, Sonne und Wendeplatte werden nicht angefahren. Es wird eine Ersatzhaltestelle in der Bittenfelder Straße/Ecke Hohenacker Straße eingerichtet. Weitere Auskünfte gibt es an den Aushängen an den Bushaltestellen oder unter www.vvs.de
Die sanierte K 1673 (Poppenweiler Straße) in Remseck-Hochdorf wurde bereits am 15. März für den Verkehr freigegeben. Dort wurden alle Asphaltschichten aufgrund der zu geringen Stärke sowie starker Schäden komplett erneuert. Auch hier hat sich die Stadt Remseck mit der Sanierung der Wasserleitungen und Gehwege beteiligt. Im Zuge von Restarbeiten müssen hier noch die fehlenden Markierungen aufgebracht werden, dies geschieht, während der Verkehr rollt.
Als weiterer Abschnitt folgt im Anschluss an die Sanierung der Affalterbacher Straße die überörtliche Verbindung zwischen Hochdorf und Affalterbach in zwei Bauabschnitten.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel