21.5 C
Ludwigsburg
Montag, 17. Juni , 2024

Verkehrshinweise zum Spiel Deutschland – Ungarn am Mittwoch

Stuttgart.| Das Team der deutschen Nationalmannschaft steht...

Traumstart: 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Maß ins...

Fast 100.000 Euro an Spenden für Hochwasser-Geschädigte eingegangen

Landrat Allgaier: „Enorme Solidarität und Großzügigkeit“ Landkreis Ludwigsburg.|...
StartAktuellEin strahlend schöner Maientag

Ein strahlend schöner Maientag

AktuellEin strahlend schöner Maientag

Rund 25.000 Besucherinnen und Besucher sowie Umzugsteilnehmer feierten am Pfingstmontag den Vaihinger Maientag 2024.

Vaihingen.| Der Himmel strahlte mit den Gesichtern um die Wette: Bei allerschönstem Pfingstwetter feierten Vaihinger und Gäste aus nah und fern einen freudig-friedlichen Vaihinger Maientag 2024. Ganz nach dem diesjährigen Motto “Eine Voraussetzung für den Frieden ist der Respekt vor dem Anderssein und der Vielfältigkeit des Lebens” nach einem Zitat des Dalai Lama. Nach Polizeiangaben verfolgten rund 20.000 Menschen den großen Festumzug des historischen Volks- und Kinderfestes mit seinen rund 3.000 Teilnehmern und rund 100 Gruppen. Mehrere tausend Zuschauer besuchten zudem die Eröffnungsfeier nach einem historischen Protokoll auf dem Vaihinger Marktplatz und die traditionelle Rondellfeier unter der Kastanie.

Die Reden, Gedicht- und Liedbeiträge von kleinen und großen Vaihingern widmeten sich dem Friedensmotto auf unterschiedliche Art und Weise. Gastredner Rektor a.D. Markus Widmann etwa rief dazu auf, “das Leben öfter einmal aus den Schuhen anderer” zu betrachten, Oberbürgermeister Uwe Skrzypek wünschte sich Vielfalt, Toleranz und Respekt auf allen Ebenen. Gänsehautmomente gab es bei der Festrede von Mirjam Binder vom Vaihinger Stromberg-Gymnasium. Sie appellierte am Ende, alle Zuschauer mögen sich die Hand reichen. Für gegenseitiges Verständnis warb auch das Lied vom Anderssein “Im Land der Blaukarierten”, bevor die Zweitklässler der Schlossbergschule traditionell “D’zit isch do” aufsagen durften. Mit dem Flößertanz, vorgetragen von allen weiterführenden Vaihinger Schulen, ging die Rondellfeier zu Ende. Oberbürgermeister Uwe Skrzypek dankte allen Beteiligten und Helfern für die Meisterleistungen, die hinter dem Vaihinger Maientag stehen.

Das Volks- und Kinderfest, das auf ein Schulfest im Jahr 14000 zurückgeht, endet am Dienstag, dem Nachmaientag, mit einem Feuerwerk. Tagsüber kommen vor allem die Kinder bei Spielen am Rondell und auf dem Rummelplatz auf ihre Kosten.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel