11.8 C
Ludwigsburg
Dienstag, 28. Mai , 2024

Begehbares Herz am Marktplatz Ludwigsburg

Tag der Organspende am 1. Juni Ludwigsburg.| Nach...

1. TCL-Jugend tanzt mit Rückenwind

Kreissparkasse unterstützt zweitägiges Trainingslager des 1. Tanzclubs...

Ein strahlend schöner Maientag

Rund 25.000 Besucherinnen und Besucher sowie Umzugsteilnehmer...
StartLokalesFreibergPop-Up-Besen in den Schwabenstuben am 15. Mai

Pop-Up-Besen in den Schwabenstuben am 15. Mai

LokalesFreibergPop-Up-Besen in den Schwabenstuben am 15. Mai

Freiberg a. N.| In Freiberg gibt es sehr gute Gastronomen, aber viele bedauern, dass es hier keinen „Besen“ gibt. Für die Freiberger FDP Anlass genug, auf unseren Schwabenstuben-Chef Alexander Neuberth zuzugehen und ihm einen „Freiberger Besentest“ vorzuschlagen. Und Alexander Neuberth hat spontan zugesagt – also wird es in den Schwabenstuben am Mittwoch, 15 Mai von 12 – 21 Uhr den ersten Freiberger Pop-Up Besen geben. Besenviertele und typische Besengerichte zum Genießen – mitten in Freiberg. Viele FDP-Kandidaten – insbesondere Stadt- und Kreisrätin Carmen Dötterer, die Gemeinderäte Dr. Thomas Baum und Christian Waldenmaier sowie der Ortsvorsitzende Marcel Distl – werden mithelfen und die Freiberger können sie dort  kennen  lernen, wenn sie möchten.

Aber das Beste ist: „Wenn die Freiberger das Angebot annehmen, wird dies nicht der letzte Pop-Up-Besen gewesen sein“, verspricht Alexander Neuberth, der übrigens selbst auf Platz 22 der FDP-Gemeinderatsliste steht. Also kommen Sie doch spontan vorbei! Wer sich – besonders am Abend – ganz sicher gehen möchte, einen Platz zu bekommen, sollte unter 07141 75037 telefonisch reservieren. Wer andererseits besonders früh dran ist, kriegt auch noch ein Mostschorle gratis – solange Vorrat reicht. Als „Knaller“ bietet Besen-Chef Alex Neuberth Kesselfleisch mit Sauerkraut und Brot zu 7,99 Euro. Der Erlös aus dem Verkauf von Waffeln geht ans Zwergenstüble.

Die FDP kann zaubern – ob Sie’s glauben oder nicht

Ein Zauberer in der Kommunalpolitik? Ja, bei der Freiberger FDP gibt es ihn: Magic Armin, der in seiner humorvollen Zaubershow die Zuschauer in ganz Baden-Württemberg und darüber hinaus mit Witz und Charme begeistert, wird unter seinem „normalen“ Namen Armin Kroll auf Platz 6 der FDP-Kandidatenliste für den Gemeinderat kandidieren. Und jetzt kommt’s: Im Umfeld des Pop-Up-Besens am 15. Mai wird Magic Armin Kostproben seiner Zauberkünste geben.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel