24.3 C
Ludwigsburg
Dienstag, 16. Juli , 2024

14. AOK-Firmenlauf durch die Talaue – Jetzt gleich anmelden

„BW-Running“ – Laufserie der Baden-Württembergischen Leichtathletik-Verbände Waiblingen.| In...

Sperrungen und Umleitungen für den BarockLauf

Ludwigsburg.| Wegen des Ludwigsburger BarockLaufs sind am...

Letztes Fußballspiel in der Stuttgart-Arena

Polizei zufrieden mit dem Einsatzverlauf Stuttgart.| Das letzte...
StartAktuellStadtwerke warnen erneut vor Haustürgeschäften in Ludwigsburg

Stadtwerke warnen erneut vor Haustürgeschäften in Ludwigsburg

AktuellStadtwerke warnen erneut vor Haustürgeschäften in Ludwigsburg

Ludwigsburg.| Erst vor wenigen Wochen haben die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) auf unseriöse Haustürgeschäfte hingewiesen. Der Beweggrund der agierenden Unternehmen ist unlauter, das Ziel immer, die Betroffenen unter (Zeit-)Druck zum schnellen Wechsel in vermeintlich günstige Tarife zu bewegen.

Derzeit werden die unseriösen Abwerbemethoden verstärkt in Ludwigsburg – hier insbesondere in Oßweil – angewendet. Beim lokalen Energie- und Internetanbieter SWLB gehen vermehrt besorgte Kundenanfragen ein, die alle Ähnliches beschreiben: Die aggressiven Werber geben sich als vermeintliche SWLB-Mitarbeitende aus, um Telefon- und Internetverträge für andere Unternehmen abzuschließen. Das Verhalten der Werber wird als aufdringlich empfunden, zudem werden Daten über bestehende Telefon- und Internetverträge abgefragt.

Die SWLB rät zur Vorsicht und weist erneut darauf hin, dass Mitarbeitende der Stadtwerke stets Mitarbeiterausweise bei sich führen, die sie unaufgefordert vorlegen. Weiterhin tragen die Mitarbeitenden der SWLB unternehmenseigene Kleidung mit Logoaufdruck. Im Zweifel können sich Bürger telefonisch an die SWLB wenden und sich die Identität des Mitarbeiters gleich am Telefon bestätigen lassen. Michael Zieger-Bechtold, Privatkundenvertriebsleiter der Stadtwerke: „SWLB-Kunden sollten uns dieses wettbewerbswidrige Geschäftsgebaren am besten sofort melden, auch die „falschen“ SWLB-Mitarbeitenden. Im Idealfall sind Name, Ort und Uhrzeit des Besuchs festgehalten. So können wir die Vorgänge sammeln und gegebenenfalls rechtliche Schritte gegen diese Form des Wettbewerbs und die praktizierenden Firmen einleiten.“

Wer als Kunde der Stadtwerke auf ein Telefon- oder Haustürgeschäft in Sachen Internet, Strom oder Gas hereingefallen ist, kann sich bei der SWLB melden und innerhalb von zwei Wochen widerrufen. Die Mitarbeitenden in beiden SWLB-Kundencentern helfen direkt – auch telefonisch unter 07141 / 910-2099 oder per Mail an [email protected] .


Weitere Artikel

Beliebte Artikel