23.4 C
Ludwigsburg
Sonntag, 26. Mai , 2024

Begehbares Herz am Marktplatz Ludwigsburg

Tag der Organspende am 1. Juni Ludwigsburg.| Nach...

1. TCL-Jugend tanzt mit Rückenwind

Kreissparkasse unterstützt zweitägiges Trainingslager des 1. Tanzclubs...

Ein strahlend schöner Maientag

Rund 25.000 Besucherinnen und Besucher sowie Umzugsteilnehmer...
StartAktuellFilmcrew sucht Unterstützung

Filmcrew sucht Unterstützung

AktuellFilmcrew sucht Unterstützung

Unterstützen Sie das bewegende Kurzfilmprojekt mit Sebastian Urzendowsky und weiteren Stars in Ludwigsburg!

Anfang Juni diesen Jahres entsteht an der Filmakademie Baden-Württemberg unter der Regie der Netflix Schauspielerin Romina Küper der Kurzspielfilm DAS IST KEINE FIGUR, DAS IST VERRAT. Ihr vorheriger Film FRAGMENTE EINER JUNGEN FRAU gewann bereits diverse Preise. Seit 2021 studiert Romina Küper szenische Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg.

Der Film wird vom 01.06. bis 06.06.2023 in Ludwigsburg und Umgebung gedreht und durch zahlreiche Institutionen, wie dem Studio Amore in Stuttgart, den Filmlöwinnen und Unternehmen wie das D-Zügle und Blumen Merz tatkräftig unterstützt.

Logline:
Ein gefeierter Debütroman. Eine Lesung im Literaturhaus. Eine Autofahrt durch das Ruhrgebiet hinein in die schwäbische Provinz. Eine Mutter und ihr Sohn, getrennt durch die Scham ihrer Herkunft, die sie eigentlich verbindet.

Der Film erzählt die Geschichte von Mutter und Sohn. Die 58-jährige Friseurin Melanie fährt ihren Sohn Stefan (32), einen Jungautoren, zur ersten Lesung seines autobiographischen Debütromans DER SALON.

Während für Stefan die Fahrt zu einer Auseinandersetzung über Aufstiegsnarrative, das Verhältnis zu seiner Mutter und Klassenscham wird, wächst in Melanie ein drängendes Unbehagen: Wer ist ihr Sohn, der plötzlich so geschwollen daherredet wie die Leute im Fernsehen und dabei aussieht als hätte er sich seit drei Wochen nicht gewaschen? Wie soll sie sich in einem Umfeld behaupten, das ihr eigentlich völlig fremd ist und sie keinen Platz für sich sieht? Die Situation eskaliert während der Lesung, wo sie keine Worte mehr für diesen Konflikt finden. Die Geschichte einer distanzierten Liebe und der doppelten Scham.

Die Scham der eigenen Herkunft gegenüber und die Scham über die eigene Abgrenzung von der eigenen Herkunft.

Mit dem Projekt setzten wir uns damit auseinander, was es bedeutet, aus einer Arbeiterfamilie zu stammen und in eine andere Klasse zu emigrieren. Wie es ist, der/ die Erste aus der Familie zu sein die einen gesellschaftlichen Aufstieg macht und welche Einsamkeit das mit sich bringt. Was macht das mit der eigenen Identität, wenn man sich weder in seiner Herkunftsfamilie noch in seinem neuen bürgerlichen Umfeld zuhause fühlt?

Filmakademie Baden-Württemberg Das ist keine Figur, Das ist Verrat
Unser Team besteht aus einer Gruppe spannender Kreativer, die hart daran arbeiten, dieses großartige Filmprojekt zu realisieren. An dem Projekt wirken tolle Schauspieler wie Sabine Urig (Hilde Becker in der Comedy-Fernsehserie Familie Heinz Becker), Sebastian Urzendowsky („Max“ in „Babylon Berlin“; „Kazik“ im oscarnominierten Film „The Way Back“), Michou Friesz (derzeit für den Österreichischen Filmpreis nominiert) und Adriane Gradziel (bekannt in Der Fuchs von Adrian Goiginger).

Wir haben bereits Unterstützung von der Filmakademie und vielen privaten Förderern erhalten. Nun suchen wir nach weiteren Unterstützern um das Projekt in dem geplanten Umfang realisieren zu können. Das Projektbudget ist auf ein Minimum reduziert und wir suchen nach Unterstützer*innen die bei diesem einzigartigen Projekt dabei sein möchten.

Dafür sind wir auf der Suche nach:
• Fahrer und Fahrerinnen welche die Schauspieler zu Proben und zum Set bringen möchten
• Unterkünfte für das Team
• Verpflegung über (Privatpersonen oder Restaurants)
• Komparsen und Komparsinnen
welche uns bei dem Projekt ehrenamtlich unterstützen möchten. Als gemeinnütziger Träger können wir Spendenbescheinigungen ausstellen und wollen jeden namentlich im Abspann des Films nennen.

Interessierte können sich per Mail bei der studentischen Producerin Katharina Mumper melden. Falls Sie weitere Informationen benötigen, können Sie sich ebenfalls gern an Katharina wenden: katharina.mumper@filmakademie.de

Wer uns also unterstützen möchte kann sich sehr gerne bei uns melden. Wir freuen uns sehr auf die Dreharbeiten. Ganz herzlichen Dank!!


Weitere Artikel

Beliebte Artikel