3.1 C
Ludwigsburg
Mittwoch, 7. Dezember , 2022

Bundesweiter Warntag: Die Warnung kommt aufs Handy

Ein modernes Sirenennetz wird im Rems-Murr-Kreis...

NASA-Mondmission Artemis I erfolgreich gestartet

Am 16. November 2022 ist die NASA-Mission...

VR-Bank Ludwigsburg spendet fünf Fahrzeuge

Örtliche Sozialstationen im Kreis Ludwigsburg sind die...
StartLokalesWaiblingenSäule als Zeichen nachhaltiger Mobilitätsangebote

Säule als Zeichen nachhaltiger Mobilitätsangebote

LokalesWaiblingenSäule als Zeichen nachhaltiger Mobilitätsangebote

Im Umfeld des Bahnhofs Neustadt-Hohenacker mehrere vorzufinden

Waiblingen.| Orte, an denen mehrere Verkehrsangebote gemacht werden, sollen durch eine Mobilitätssäule in der Wahrnehmung verbessert und auch ein deutliches Zeichen für die nachhaltige Mobilität gesetzt werden. Eine solche Säule wird am Freitag, 7. Oktober 2022, um 15.30 Uhr beim P+R-Platz am Bahnhof Neustadt-Hohenacker enthüllt. Die Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen.

Im Umfeld von Neustadt-Hohenacker gibt es einen S-Bahn-Anschluss, einen P+R-Platz, eine Bushaltestelle, eine Radabstellanlage und Fahrradboxen. Die kreisförmige Bodenplatte der Säule dient der Orientierung und gibt Hinweise, in welcher Richtung sich die Mobilitätsangebote befinden.

Waiblingen nimmt an der Pilotphase II des Projekts „Mobilitätssäulen“ des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg teil, die beinhaltet, dass an Orten mit mehreren nachhaltigen Verkehrsangeboten Mobilitätsstationen aufgestellt werden. Die Säulen gibt es in verschiedenen Ausführungen; eine kleine Säule wird am Freitag, 7. Oktober, im Beisein von Staatssekretärin Elke Zimmer vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg; Vertreterinnen und Vertreter der Landesenergieagentur KEA, Oberbürgermeister Sebastian Wolf und einer Vertretung der Herstellerfirma sowie weiterer am Projekt Beteiligten freigegeben. Die Kosten dafür werden komplett vom Verkehrsministerium übernommen.

Die Stele verfügt über alle Features einer großen Säule; sie unterscheidet sich in der Höhe (statt vier Meter 2,80 Meter); sie ist vier- statt dreiseitig; auf einer Seite befindet sich eine Fahrradreparaturstation, auf einer weiteren stehen beispielhafte touristische Informationen über Neustadt und Hohenacker, auf der dritten eine Umgebungskarte mit den Mobilitätsangeboten vor Ort und auf der vierten Seite Informationen über das Gesamtprojekt. Bei der Konstruktion wurde auf eine einfache Montage, eine kostengünstige Wartung und eine schnelle Aktualisierbarkeit Wert gelegt.

Außerdem ist die Station mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet, so dass die Stele auch nachts beleuchtet ist; ein Stromanschluss ist nicht notwendig.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel