17.4 C
Ludwigsburg
Dienstag, 16. August , 2022

Vorsicht vor abbrechenden Ästen

Ludwigsburg.| Die Parks und Grünflächen in Ludwigsburg...

Zehnte Brillen-Spenden-Aktion läuft noch bis 31. Dezember

Brillen-Mosqua sammelt noch das ganze Jahr nicht...

„Azubi-Takeover“: Auszubildende übernehmen Telefon-Filiale

Ludwigsburg.| Seit dieser Woche hat für die...
StartLokalesBietigheim-BissingenNeue KSK-Filiale: Schmuckstück im Herzen von Bissingen

Neue KSK-Filiale: Schmuckstück im Herzen von Bissingen

LokalesBietigheim-BissingenNeue KSK-Filiale: Schmuckstück im Herzen von Bissingen

Kreissparkasse Ludwigsburg baut Filiale in Bissingen aufwendig um

  • Bei der offiziellen Eröffnung sagt der Vorstandsvorsitzende Dr. Heinz-Werner Schulte: „Diese Filiale im Herzen von Bissingen ist ein Schmuckstück und ein Bekenntnis zum Standort“
  • Nach sechs Monaten Umbauphase steht den Kunden „200 Quadratmeter Modernität zur Verfügung“
  • Landrat Dietmar Allgaier, Verwaltungsratsvorsitzender der Kreissparkasse, sieht Filiale als „architektonischen Beleg für Kundenähe“

Bietigheim-Bissingen.| Nach nur sechs Monaten Umbauphase konnten die Kunden der Kreissparkasse bereits wieder ab Mitte Mai die neu gestaltete Filiale nutzen. Mitte Juli schließlich folgte die offizielle Eröffnung des „Schmuckstücks im Herzen von Bissingen“, wie der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse, Dr. Heinz-Werner Schulte, das Ergebnis der Umbauarbeiten in seiner Ansprache bezeichnete. Insgesamt hat die Kreissparkasse rund 775.000 Euro in das Umbau-Projekt investiert. Nun stehen den Kunden, so Schulte, „200 Quadratmeter Modernität zur Verfügung“.

Der Marktführer unter den Finanzdienstleistern im Kreis lud Gäste zu einem Festakt ein. Darunter Landrat Dietmar Allgaier und der Oberbürgermeister der Stadt Bietigheim-Bissingen, Jürgen Kessing. Den Reigen der Redner komplettierte Marcus List, der als Mitarbeiter der Kreissparkasse und Architekt die Projektleitung verantwortet hatte.

Zu den Gästen zählte ein prominenter Vertreter der früheren Bietigheim-Bissinger Kommunalpolitik: Alt-Oberbürgermeister Manfred List freute sich, bei der Filial-Eröffnung dabei zu sein. Zumal er auch dem Verwaltungsrat der Kreissparkasse angehört hatte.

So unterschiedlich die Grußworte inhaltlich auch ausfielen, so zog sich doch ein Gedanke wie ein roter Faden durch alle Vorträge: das bewusst gelebte und gestaltete Bekenntnis der Kreissparkasse zur Präsenz vor Ort. Landrat Allgaier, der in seiner Funktion als Verwaltungsratsvorsitzender der Kreissparkasse Ludwigsburg zu den Gästen gesprochen hatte, sieht die modernisierte Filiale als „architektonischen Beleg für Kundennähe“. Oberbürgermeister Kessing betonte: „Es freut mich sehr, dass die Kreissparkasse so stark in den Standort Bissingen investiert, um damit weiterhin nah bei den Kunden zu sein.“

Kunden finden nun auf 200 Quadratmetern Fläche eine nach modernsten Kriterien umgestaltete Filiale. Deren Leiterin Tanja Bubeck steht mit ihrem sieben-köpfigen Team den Kunden zur Verfügung. Fünf Beratungsräume und zwei Dialogtheken finden sich im Service-Bereich. Recycler, Geldautomat und KontoServiceTerminal bieten im 24h-SB-Bereich ihre Dienste an.

Schulte sieht in Bissingen „weitere Wachstumsmöglichkeiten“ und dieses Marktgebiet „mit großem Potenzial ausgestattet“. Von den rund 13.000 Einwohnern im Einzugsbereich der Filiale haben etwa 5.500 bereits ein Girokonto bei der Kreissparkasse. „Da gibt es“, so Schulte, „bestimmt noch Luft nach oben.“


Weitere Artikel

Beliebte Artikel