17.4 C
Ludwigsburg
Dienstag, 16. August , 2022

Vorsicht vor abbrechenden Ästen

Ludwigsburg.| Die Parks und Grünflächen in Ludwigsburg...

Zehnte Brillen-Spenden-Aktion läuft noch bis 31. Dezember

Brillen-Mosqua sammelt noch das ganze Jahr nicht...

„Azubi-Takeover“: Auszubildende übernehmen Telefon-Filiale

Ludwigsburg.| Seit dieser Woche hat für die...
StartPolizeiRegion Rems-MurrPolizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 28

Polizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 28

PolizeiRegion Rems-MurrPolizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 28

Quelle: ots

Korb: Kinder von fremden Mann angesprochen und angefasst – Kripo bittet um Hinweise
Am letzten Freitag näherte sich ein unbekannter Mann zwei Kindern in sexueller Absicht. Die beiden Buben im Alter von sechs und acht Jahren spielten bei einem Fußweg im Parkgelände des „Alten Friedhofs“, als sie zwischen 21 Uhr und 21.30 Uhr von der fremden Person angesprochen wurden. Nachdem es dem Mann rhetorisch gelungen war, die erste natürliche Distanz zu den Jungs zu überwinden, nahm er beide Kinder in sexueller Absicht auf den Schoß. Eines dieser Kinder versuchte er zu entkleiden. Als ein Kind zurück zu seinen Eltern lief und diese informierte, flüchtete der unbekannte Mann. Von ihm liegt folgende Beschreibung vor: Er war ca. 20 Jahre, hatte eine schlanke Statur, war ca. 175 cm groß, etwas dunklere Haut und habe mit Akzent gesprochen, was auf eine Person mit Migrationshintergrund hindeuten könnte. Von den Eltern wurde noch eine Person im Umfeld des Parks wahrgenommen, die ein wichtiger Zeuge zu dem Vorfall sein könnte. Zudem war am Freitagabend das Parkumfeld noch stark von Personen frequentiert. Zeugen des Vorfalls und Personen, die sich am Freitagabend im Umfeld des Parks aufhielten, sollten sich zur Klärung des Geschehens dringend mit der Kripo Waiblingen unter Tel. 07361/5800 in Verbindung setzen.

Fellbach: Gefährlich überholt
Ein Motorradfahrer wurde am Dienstagnachmittag auf eine gefährliche Art und Weise überholt. Der 56-jähirge Zweiradfahrer befuhr gegen 16.50 Uhr die Höhenstraße in Richtung Schmiden, als von hinten plötzlich ein Mercedes-Fahrer sehr dicht auffuhr. Anschließend überholte der Autofahrer und scherte vor den Motorradfahrer ohne Sicherheitsabstand ein, sodass der Biker zur Vermeidung eines Unfalls bis zum Stillstand abbremste. Der Motorradfahrer blieb bei dem Vorfall unverletzt. Der Mercedes-Fahrer, der mit einem silbernen Pkw Kombi mit Waiblinger Zulassung unterwegs war, fuhr nach dem Vorfall weiter. Zeugen, die den Überholvorgang gesehen haben oder sonstige Hinweise auf den unbekannten Autofahrer geben können, sollten sich bitte mit der Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 in Verbindung setzen.

Backnang: Jugendliche auf Straße angesprochen – Zeugen zu Vorfall gesucht
Ein 14-jähriges Mädchen befand sich am Dienstag gegen 13.35 Uhr zu Fuß auf dem Schulweg in der Lerchenstraße, als sie einem Mann begegnete, der zuvor von der Maubacher Straße kommend in ihre Richtung lief. Der Fremde habe das Mädchen angesprochen und am Arm angefasst, die daraufhin verängstigt reagierte und umgehend laut um Hilfe rief. Dies habe eine weitere Fußgängerin wahrgenommen und sich der Sache angenommen. Der unbekannte Mann sei daraufhin weggegangen. Von der Person liegt folgende Beschreibung vor: Männlich, etwa 175 cm, kräftige Statur. Der Mann war mit schwarzem Hoodie mit Totenkopf-Aufdruck und dunklen Jeans bekleidet. Zudem trug der Fremde einen Rucksack bei sich. Anwohner und Zeugen des Vorfalls, insbesondere die Passantin im mittleren Alter, sollten sich bitte zur Klärung des Vorfalls mit der Kripo Waiblingen unter Tel. 07361/5800 in Verbindung setzen.

Oppenweiler: Schwelbrand
Am Mittwochvormittag gegen 10.45 Uhr wurde in einer Garage in der Steinbacher Straße ein Schwelbrand festgestellt, der wohl von einem defekten Ladegerät ausging. Die Feuerwehren Sulzbach und Oppenweiler wurden alarmiert, die mit vier Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften sich in den Einsatz begaben. Zudem befand sich das DRK Oppenweiler mit zwei Fahrzeugen und fünf Einsatzkräften vor Ort. Letztlich wurde bei dem Brand niemand verletzt. Das Gebäude wurde belüftet.

Backnang: Mit Schlagstock verletzt
Ein 20-jähirger Mann stand am Montagabend gegen 18.35 Uhr mit seinem E-Roller bei der Schillerschule in der Bahnhofstraße zwischen einem dortigen Fußgängerüberweg und einer Bushaltestelle, als er von einem vorbeigehendem Jugendlichen angerempelt wurde. Der 20-Jährige sprach daraufhin die fremde Person an, die umgehend mit einem Schlagstock den 20-Jährigen angriff und auf den Kopf schlug. Danach sei der Angreifer in Richtung Bahnhof geflüchtet. Das Opfer begab sich später zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben: Ca. 17 bis 20 Jahre alt, Oberlippenbart, schwarze Haare. Er trug eine helle Jeanshose und ein schwarzes T-Shirt. Hinweise zum Vorfall bzw. auf den geflüchteten Tatverdächtigen erbittet die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090.

Fellbach: Bauschaum in Auspuffanlage
In der Urbanstraße wurden zwischen Sonntag- und Montagabend drei Pkw mutwillig beschädigt. Ein unbekannter hatte an den dort parkenden Autos der Marken Mercedes und Skoda die Auspuffanlagen mit Bauschaum ausgeschäumt. Es wurde dabei Sachschaden in noch unbekannter Höhe verursacht. Die Polizei Fellbach hat die Ermittlungen zum Vorfall übernommen.

Schorndorf: Von Straße abgekommen
Ein 18-jähriger Skoda-Fahrer befuhr am Montag gegen 21.20 Uhr die B 29 in Richtung Stuttgart und fuhr an der Anschlussstelle Schorndorf Ost von der Bundesstraße ab. In Folge nicht angepasster Geschwindigkeit kam er in der Kurve von der Straße ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Beim Unfall verletzte sich der Autofahrer leicht, ein Mitfahrer blieb unverletzt. An dem Pkw, das abgeschleppt wurde, entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25000 Euro.

Berglen: 58-Jähriger bei Sturz verletzt
Deutlich betrunken befuhr ein 58-Jähriger am Montagabend gegen 18.30 Uhr mit seinem Pedelec die Luisenstraße, wo er über einen abgesenkten Bordstein auf den Geh- und Radweg auffahren wollte. Dabei stürzte er kopfüber in den Grünbereich zwischen Fahrbahn und Gehweg. Der 58-Jährige erlitt bei dem Sturz mehrere Schürfwunden im Gesicht. Nachdem ein entsprechender Vortest auf Alkohol positiv verlief, musste sich der 58-Jährige im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen.

Welzheim: Brand in Wohnheim
Am Samstagabend gegen 18 Uhr kam es aus bislang unbekannter Ursache in der Schorndorfer Straße zum Brand von mehreren Gegenständen auf der Veranda eines Wohnheims. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5000 Euro. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Waiblingen unter der Telefonnummer 07361 5800 entgegen.

Fellbach: Radfahrer mit Pkw kollidiert
Ein 28-jähriger Radfahrer war am Sonntagabend gegen 20:40 Uhr auf dem Gotthilf-Volzer-Weg unterwegs. In einer scharfen Kurve kam er auf die Gegenfahrbahn und streife einen entgegenkommenden 33-jährigen BMW-Fahrer. Der Radfahrer stürzte in der Folge und verletzte sich schwer.

Kernen im Remstal: Polizeibeamte angegangen
Der Polizei Fellbach wurde am Sonntagabend gegen 18:45 Uhr mitgeteilt, dass ein Mann im Bereich der Hangweide Steine und Stöcke auf die Fahrbahn werfen soll. Vor Ort konnte der 18-jährige Mann angetroffen werden. Beim ersten Kontakt mit den Polizeibeamten beleidigte er diese mehrfach und spuckte in deren Richtung. Anschließend wollte er zu Fuß vor den Beamten flüchten. Auf seiner Flucht warf der 18-Jährige Äpfel nach den Beamten im Streifenwagen. Er konnte eingeholt und festgenommen werden, hiergegen leistete er Widerstand. Ein Beamter wurde hierbei leicht verletzt.

Schorndorf: Motorradfahrer schwer verletzt
Ein 16-jähriger Motorradfahrer befuhr am Samstagabend gegen 18:20 Uhr die L1151. Hierbei stürzte er in einer Rechtskurve alleinbeteiligt und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1700 Euro.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel